Walken


Gibt es unter euch welche die gern walken?
Ich müsste unbedingt anfangen,klar könnte man auch ins Fittnessstudio gehen aber ich denke draußen in der Natur ist es billiger und gesünder.
Das Wetter machr mir nichts aus,ich gehe auch gern bei Nieselregen raus...wetterbedingt würde mich nix abhalten...außer Platzregen und Sturm :blink:
Das ganze dann früh am Morgen...später hätte ich keine Zeit.

Ich bin noch nie gewalkt ,mit Stöcken will ich nicht....muss man doch auch nicht unbedingt...oder?
Strammes gehen würde mir reichen.

Allerdings weiß ich nicht wie man richtig walkt,Oberkörper gerade und stramme Schritte ...richtig?
Ich habe auch kein der mitgehen würde ,sind alle am jammern sie sind zu mollig tun aber nichts dafür.
Unsere Wohngegend ist auch nicht gerade toll... zum walken bissel blöd ...Stadtgebiet halt.
Ich müsste also zum See fahren...das würde mir nichts ausmachen.

Ein Nachbar haben wir hier...der fragt immer ob ich nicht mitlaufen möchte...nö mach ich nicht.
Der ist fortgeschritten..läuft schon Jahre....wie gesagt er läuft ,nix mit gehen.
Der sieht allerdings auch schon aus wie der Suppenkasper....wenn der an einem vorbeimaschiert übersieht man ihn fast.
Das ist mir zu krass.

Würdet ihr allein walken?
Ach ich weiß nicht :mellow:

LG Fenjala


Hallo, Fenjala,

grad zum Jahresbeginn sind doch überall Treffs für Walking oder Nordic Walking.- Wird dann teils unter fachkundiger Anleitung in der Gruppe angeboten.- Frag mal bei der Krankenkasse nach.- Die VHS bietet auch so'was an.
Mit einem "Fortgeschrittenen" würde ich auch nicht grad loslegen.- Das demotiviert eher, wenn man selbst noch ganz frisch (und moppelig) ist.- Vielleicht tust Du Dich mal mit einer anderen Lady zusammen, die das gleiche Problem hat wie Du?!- Die Umgebung spielt an sich da nicht so die Rolle.- Wenn man nämlich erst noch irgendwohin fahren muß, um zu trainieren, ist der gute Wille teils schon weg.- Die Bewegung ist's ja an sich, was helfen soll, auch überschüssige Pfunde abzutrainieren.- Und glaub mir, das tust Du auch nicht in einer Mucki-Bude, wo rund um Dich herum superschlanke Mausies rumhopsen, die an sich weniger Figurprobleme haben, als daß sie auf Partnersuche sind.- Ist nun nicht böse gemeint, aber mir ist's in mehreren Fitnes-Stduios so ergangen.- Und ich hatte nachher keine Lust mehr, dazwischen wirklich ernsthaft für mich zu trainieren.- Baut nicht wirklich auf, wenn man als Frau mit Größe 42 sieht, wie sich Mädels mit Gr. 32/34 fast am eigenen Gewicht einen Bruch stemmen.- Und DIE Zeiten sind bei MIR nun leider endgültig vorbei.

Ich selbst neige allerdings eher dazu, allein zu trainieren, wenn ich anfangs etwas Neues für mich austeste.- bestenfalls dann mit meinem Mann gemeinsam, der hat allerdings echte Sprinterbeine; mit dem zu laufen, war früher eine Tortur für mich.- Nun ja, jetzt ist er froh, wenn er mit mir SCHRITT halten kann.

Frisch an's Werk, Mädel...liebe Grüße..Isi


Klick ;) war schon mal ;)

Zitat (fenjala @ 23.01.2011 10:15:43)
Ich bin noch nie gewalkt ,mit Stöcken will ich nicht....muss man doch auch nicht unbedingt...oder?
Strammes gehen würde mir reichen.

Hi,

guter Vorsatz, weiter so!

Ich walke schon seit Jahren ohne Stöcke. Ich habe meinen ganz eigenen Stil entwickelt. Wichtig ist, dass Du alle Körperpartien ständig angespannt lässt. Und mach lieber nicht zu große Schritte. Die Füsse müssen von den Versen bis zu den Zehen "abgerollt werden".

Ich persönlich habe nie einen Kurs gemacht. Bin einfach angefangen, "stramm spazieren zu gehen". Arme anwinkeln und - wie gesagt - ALLES anspannen und los geht's!

Ein Kurs ist natürlich noch besser, wenn Du es gleich richtig professionell machen willst. Ich sehe manchmal Leute, die versuchen zu walken und man echt die Hände über'm Kopf zusammenschlägt, weil die das echt sichtlich völlig verkehrt machen. ^_^

Ich meine, dass man nicht unbedingt einen Kurs braucht, aber ich glaube, das kommt auch auf die Person an. Bist Du sportlich? Hast Du sportlich schon mal was gemacht?

LG
und viel Erfolg
Krötilla

Bearbeitet von Krötilla am 23.01.2011 10:56:00

Hallo Fenjala,

top deine Einstellung. Gehe auch walken (allerdings mit Stöcken), hab aber auch keinen Kurs gemacht und ich gehe allein. Dafür hab ich mir letztes Jahr extra einen neuen MP3 Player gekauft. Da hab ich meine Lieblingsmusik drauf, und ich komm gut klar, wenn ich mich da nach dem Takt richte. Das ist quasi mein ganz eigener Stil. :wub:

Ob das richtig ist, weiß ich nicht, aber ich versuche halt möglichst gut abzurollen mit den Füssen und alles straff zu halten. Ich seh bei der Nummer zwar eher aus wie ein Mops mit Stöcken, ist mir aber egal. Ich komm so gut klar und ich fühl mich danach super. Hab das auch versucht ne Zeit lang morgens zu machen, aber dann bin ich im Büro nachmittags so KO, dass ich das jetzt am Abend und am WE mache. :wub:

Hab mir allerdings strecken rausgesucht, wo nicht zuuuu viel verkehr ist am Anfang, weil man sich durch top trainierte Leute total einschüchtern lässt (ich zumindest) und denke dann immer dass ich alles falsch mache.

Bin zwischendrin auch mal mit einer Kollegin walken gegangen, das klappte aber gar nicht, Sie erzählte dann die ganze Zeit und ich war ständig aus dem Tritt. Hinterher, hat ich dermaßen die Beine weh und Seitenstechen, dass ich das ganz schnell wieder gelassen habe und wieder meinen eigenen Weg gegangen bin!

Also probier einfach aus, wie du am besten klar kommst, allein oder zu Zweit, Gruppe, Musik oder nicht... dass muss jeder für sich finden... Aber der Ansatz ist gut!


Zitat (fenjala @ 23.01.2011 10:15:43)
Gibt es unter euch welche die gern walken?
Ich müsste unbedingt anfangen,klar könnte man auch ins Fittnessstudio gehen aber ich denke draußen in der Natur ist es billiger und gesünder.

Ich gehe mindestens 1x pro Woche in den Wald Walken. Der Kalorienumsatz ist beim Walken nicht so hoch wie beim Joggen, dafür wird aber die gesamte Körpermuskulatur beansprucht. Neben der gesamten Bein- und Gesäßmukulatur werden durch das Walken insbesondere Armstrecker, Brust- und seitliche Bauchmuskulatur ausgearbeitet.

Spazieren gehen macht gemeinsam mehr Spaß. Zum Jogging, Walking, Trecking oder Hiking gehst Du bitte ALLEIN! Wenn Ihr in Gruppen lauft, dann macht Euch Treffpunkte aus, wo ihr Euch aller 1~1,5 h sammelt.

Das Laufen sollte so weit als möglich auf Waldboden stattfinden, längeres Laufen auf Asphalt beansprucht und ermüdet die Gelenke unnötig. Man darf auch etwas Geld in einen guten Schuh investieren. In der schlechten Jahreszeit macht sich Outdoorkleidung recht gut, dafür ist sie nämlich gemacht und nicht für die Innenstädte.

Leihe Dir erstmal längenverstellbare Stäbe und finde heraus, mit welcher Stablänge Du am besten zurecht kommst. Später kannst Du Dir Fixlängenstäbe kaufen, die sind leichter und stabiler. Wichtig ist, dass der Stab ein gutes Griffsystem hat, mit einfachen Schlaufen hast Du nach spätestens einer Stunde einen Krampf in der Hand. Ich nehme Leki Platinum Stäbe, das Griffsystem passt auch auf Leki Handschuhe, wenn man bei Minusgraden läuft.

@Nightingale: Unsere "Fenjala" will doch garnicht "Schneckenstechen", lieber Herr Nachtigall!- Sie schrieb ja ausdrücklich, daß sie nicht mit Stöcken losziehen will.


Zwinkergruß...Isi


Zitat (IsiLangmut @ 23.01.2011 13:16:52)
@Nightingale: Unsere "Fenjala" will doch garnicht "Schneckenstechen", lieber Herr Nachtigall!- Sie schrieb ja ausdrücklich, daß sie nicht mit Stöcken losziehen will.

Ja. Sie soll in den Wald gehen, allein Laufen und Stäbe nehmen.

NODIC WALKING: Ich denke wer WALKEN will, sollte sich ersteinmal mit jemandem zusammentun der auf die richtige Haltung achtet. Während der Mutter-und-Kind-Kur war ich auch im WALKING-Kurs. Und ehrlich, es gab etliche Dinge auf die man/frau achten sollte. Angefangen vom richtigen Schwung der Stöcke, Armhaltung, Körperspannung etc.
Gut, das immer jemand da war der einen korrigiert hat. Wenn ersteinmal eine falsche Körperhaltung besteht, ist es ziemlich schwer diese wieder zu verändern. Viele aus dem Kurs, die von sich behaupteten sie würden regelmässig walken hatten Probleme damit.

WALKEN: Ein strammer Spaziergang im Wald oder schnelles Gehen ist immer und überall drin. Die Arme schwingen mit, Körper gerade, Kopf hoch, Brust raus.

Wer allerdings den gesundheitlichen und sportlichen (Neben)Effekt möchte oder Haltungsschäden etc. hat oder sogar adipös ist sollte sich evtl. auch bei der KK um einen Kurs bemühen bei denen auch auf die Körperfunktionen wie Puls, Atmung geachtet wird.


YO


P.S: Ich tu´mich leichter mit joggen.

Bearbeitet von yolanda am 23.01.2011 13:43:34


Hallo fenjala :blumen:
Bin auch so eine, die (allerdings wenn´s Wetter mitmacht, mit Schnee und Eis war nix :pfeifen: ) sehr gerne Walking betreibt - allerdings mit Stöcken, macht ja nix, ist ja ähnlich.
Gerade das, was die yolanda bemerkt ist wichtig - wenn man nämlich dabei auch abnehmen möchte, (wollen wir ja meistens, nich?) ist es SEHR wichtig zu wissen, dass man altersmäßig nicht über einen bestimmten Puls kommt, denn dann würde man - außer dass man außer Atem kommt - anstelle von Speck abtrainieren eher Muskelmasse abbaut, das wiederrum gar nicht förderlich wäre.
Also ich empfehle schon sich für einen Kurs bei der eigenen Krankenkasse zu informieren, meine hat es damals kostenfrei angeboten, wenn man das erste Mal mitmachte.



Kostenloser Newsletter