Maus im Haus: Katze hat Spitzmaus ins Haus gebracht..


und nun lebt die Maus unter der Küchenkombination.... was nun??


Maus-Burger! rofl


Zitat (Syntronica @ 04.11.2005 - 20:37:18)
Maus-Burger! rofl

Noch besser Gefüllte Katze :sabber: :pfeifen:

Auf der anderen Seite....
wär's ziemlich mühsam sich ohne Maus im Haus im Forum zu bewegen :rolleyes:

Bearbeitet von Gordon Shumway am 04.11.2005 22:31:19

Ein Trackball ist viel besser als ne Maus. :P


Entweder überläßt Du es der Katze, indem Du sie in der Küche einsperrst oder aber Du mußt auf die klassische Mäusefalle zurückgreifen. Gibt es ja auch als Lebendfalle. Du kannst natürlich auch die Küche abmontieren aber das wäre mir persönlich etwas zu aufwändig und war auch nur als Scherz gemeint :P .Ich hoffe, die Maus richtet nicht allzuviel Schaden an. Immer positiv denken: Deine Katze mag Dich!
Guten Fang!


Also lieber hab ich die Maus auf'm Schreibtisch (die ist auch superzahm, frißt und köttelt nicht :lol: ) als daß ich mich mit Trackball oder Touchpad rumquäle...rofl

Neulich in "Pimp my ride" auf MTV hatte so ne Tusse sogar ne ausgewachsene Ratte in ihrem Gammelauto... alles kaputtgefressen und vollgeköttelt :wacko: da lob ich mir meine Maus!

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 05.11.2005 02:29:08


Zitat
Entweder überläßt Du es der Katze, indem Du sie in der Küche einsperrst oder aber Du mußt auf die klassische Mäusefalle zurückgreifen.


Denk mal,das sehr viele Kinder SEHR SEHR traurig wären,wenn da grad Micky Maus, Speedy Gonzales,Jerry oderdie Maus aus der gleichnamigen Sendung ge"Lyncht" wird.

Und um beim Thema abzuweichen :pfeifen: ...
beim "Anhalter durch die Galaxis" kristallisiert sich klar raus, das die Mäuse die Erde in Auftrag gegeben haben, und deswegen die höchstentwickelten Lebewesen auf dem Computer (Erde genannt) sind :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Lebendfalle aufstellen mit Lockmittel hilft vermutlicxh am Besten.

Wir hatten mal mehrere Wochen eine Maus in der Wohnung. Irgendwann hat es nachts im Mülleimer gekratzt, sie war in eine Verpackung gekrochen aus der sie nicht mehr rauskam und wir konnten sie so loswerden.

Schlimm ist dass mäuse mindestens soviel Kot verursachen wie ein 4x so grosses Tier :(...erstaunlich wieviel so ein kleines Viech kacken kann...

Murphy


japp, mausefalle aufstellen hilft. hatten auch mal ne maus im keller. falle aufgestellt und klick, am nächsten tag waren wir den untermieter los.
ABER die falle anbinden. es gibt mäuse die fliehen mit samt der falle in ne ecke wo de schwer oder garnicht hinkommst.


Spitzmäuse sind Verwandte des Igels und daher vermutlich mit Speck, Käse und sowas nicht zu ködern.
Eine Spitzmaus frißt täglich die Menge ihres Körpergewichts (an Käfern und was sie sonst so findet), sonst verhungert sie. Vermutlich hat sich also das Problem in ein paar Tagen von selber erledigt und Du mußt nur die tote Maus entfernen. Außer Du hast Ungeziefer in der Küche :blink:.

Grüße
Gutemine


Leider hast Du vermutlich Unrecht, Gutemine. Sie hat eine Katze, also steht vermutlich auch Katzenfutter herum, die Maus wird in der Küche eher nicht verhungern....


Zitat (Die Bi(e)ne @ 05.11.2005 - 02:26:08)
Also lieber hab ich die Maus auf'm Schreibtisch (die ist auch superzahm, frißt und köttelt nicht :lol: )

so eine?

Mag schon sein Murphy, aber ich glaube nicht, daß eine Spitzmaus an Katzenfutter geht.
Die stehn echt eher auf Insekten und Spinnen, fressen auch mal ne Schnecke und son Viechzeugs.

Grüße
Gutemine


Zitat (lotte-franziska @ 05.11.2005 - 12:02:37)
japp, mausefalle aufstellen hilft. hatten auch mal ne maus im keller. falle aufgestellt und klick, am nächsten tag waren wir den untermieter los.
ABER die falle anbinden. es gibt mäuse die fliehen mit samt der falle in ne ecke wo de schwer oder garnicht hinkommst.

wie meinen sie dass? von welch einer art falle sprechen sie da?

Zitat (Gordon Shumway @ 05.11.2005 - 02:33:07)


Denk mal,das sehr viele Kinder SEHR SEHR traurig wären,wenn da grad Micky Maus, Speedy Gonzales,Jerry oderdie Maus aus der gleichnamigen Sendung ge"Lyncht" wird.


Also ich habe es als Kind auch überlebt! Solange es keine Maus ist, die als Haustier gehalten wird und man keinen Bezug zu ihr hat! Damit mach ich mir hier vielleicht Feinde aber bevor mir so eine Fremdmaus alles anfrisst, möchte ich sie doch so schnell wie möglich los werden. Trotzdem würde ich heutzutage auf die Lebendfalle zurückgreifen. Wird wohl auch effektiver sein und jeder Beteiligte glücklich!

Zitat (Gutemine @ 05.11.2005 - 15:46:22)
Mag schon sein Murphy, aber ich glaube nicht, daß eine Spitzmaus an Katzenfutter geht.
Die stehn echt eher auf Insekten und Spinnen, fressen auch mal ne Schnecke und son Viechzeugs.

Grüße
Gutemine

Die bei uns hat wochenlang gefuttert (in der Not frisst auch die Spitzmaus Katzenfutter) und anhand der haufen hat sie nicht webnig gefressen *würg*.

wo EINE maus ist, sind auch noch andere. würde den kammerjäger kommen lassen!


Zitat (yuki @ 08.11.2005 - 00:36:33)
wo EINE maus ist, sind auch noch andere. würde den kammerjäger kommen lassen!

Ich glaube, Du hast die Frage nicht richtig gelesen! Die Maus wurde von der Katze importiert. Es ist mir neu, daß Mäuse sich von alleine vermehren :huh:

:heul: Unser Maunzele hat auch mal 'ne Maus in der Küche losgelassen. Die Maus hat sich dann in der Waschmaschine versteckt. Die Katze hat sich dann nicht mehr in die Küche getraut. Also musste ich auf eine dringliche Bitte meiner besten Ehefrau von allen hin die Waschmaschine aus der Einbauküchenzeile ausbauen und auf den Balkon tragen :wallbash: :wallbash: :wallbash: . Danach hat sich die Katze nicht mehr auf den Balkon getraut :wallbash: :wallbash: . Nach drei Tagen oder so haben wir angenommen, das Vieh wär weg, und ich durfte die Waschmaschine wieder einbauen. Nimm 'ne Mausefalle. Oder zieh einfach um. :labern:


Zitat (Lirio @ 18.11.2005 - 17:14:39)
:heul: Unser Maunzele hat auch mal 'ne Maus in der Küche losgelassen. Die Maus hat sich dann in der Waschmaschine versteckt. Die Katze hat sich dann nicht mehr in die Küche getraut. ...

rofl rofl rofl

@ Tortellini: v'leicht war die Mausi ja schwanger rofl rofl rofl


Schmeiß mal ein frähliches HALLO in die Runde :D

Frage: Muß in diese hier vielfach erwähnte Mausefalle irgend etwas rein, zum Ködern ?
Käse, Schokolade ?

Ich hab mal gehört, das Mäuse eine sehr feine Nase haben u. das riechen, wenn den "Köder" ein Mensch angefaßt hat u. dann da nicht mehr ranngehen ..........


Hallo Katrin,
ich schmeiß mal zwei fröhliche Hallos zurück! :D

Zieh dir doch diese 1xHandschuhe über und dann rein mit dem Köder
in die Falle! Falls das Ding schon nach "Mensch" riecht, ein
bisschen mit Erde abreiben.
Als Köder geht außer den von dir Genannten auch Erdnussbutter ganz gut. (Falls vorhanden)

Ach ja, fast vergessen, herzlich willkommen hier bei den "Mutti's" :rolleyes:


Wir hatten kürzlich auch 'ne Maus im Keller. Ich hab es daran gemerkt, daß in dem Korb, in dem ich z. B. Paprika, Salat, Gurke usw., bis zur kurzfristigen Verwendung aufbewahre, eben die Salatgurke maustypisch angenagt war. Also nix wie los, Mausefalle besorgen, Nutella draufgeschmiert und im Keller aufgestellt. Es hat keine halbe Stunde gedauert und das Mausproblem hat sich erledigt! Es war wohl auch nur eine einzige ihrer Art, vorsorglich aufgestellte weitere Fallen sind nicht mehr besucht worden!

Murmeltier


Hallo :-)

Meine Katze hats auch mit den Mäusen.

Eines Abends wollt ich ins Bett,les noch etwas,
da raschelte es.tip tap,kletterte die Wand etwas empor.
dachte eine riesen Spinne. erschrocken ausm Bett gerannt.lach.
nö war a kleine Spitzmaus.

Haben wir die Katz geholt und unters Bett.Susi, unsere Katze, war müde und ihr wars egal,was die Maus macht.
Für mich wars eine unruhige Nacht. Samt Maus und Katze die auf meiner Decke schlief.

Morgens verschlafen in die Küche, alles schlief,sogar die Katz.

Da kam so leises getippel,quer durch die Küche, aus dem Schlafgemach(Katz pennte immer noch). Es war die kleine Maus:-D
ziemlich frech und mutig. Maus "Speedy" wurde dann natürlich befreit.



Kostenloser Newsletter