Cat -Sharing: nur für Katzenfreunde !! ☺☺


Hallo,

ich wollte bloß mitteilen, dass sich mein Katzenbestand in der Sommerzeit um 0,5 Katze erweitert hat...

Falls es jemanden interessiert:

Am Ende meiner Straße wohnt eine sehr tierliebe Familie, sie hat sehr viele Tiere und denen geht es wirklich gut.
Vor 4 Jahren haben sie eine Katze (damals zirka 3 Jahre alt) aus extrem schlechter Haltung heraus geholt und adoptiert. Sie ist also bestens versorgt, sterilisiert und kann ein großes Gelände als ihr Heim betrachten. Sie schläft in einer kleinen Scheune im Heu und Stroh für die Ziegen. Dort hat sie eine Katzenklappe, die sie benützt. Ins Haus darf sie nur unter Aufsicht weil sie nicht stubenrein ist. Und aus dem üblen Bauernhof, aus dem sie stammt war sie nie im Haus.


Dort lebte sie also glücklich mit 6 weiteren Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen, Ziegen und einem lieben Hund.
Vor ein paar Monaten kam es Madame in den Sinn sich zu verändern. Und sie kam irgendwie bei mir vorbei und hat sich im Garten etabliert. Ihre Familie hat natürlich ihre Katze gesucht und sie wurde wieder nach Hause gebracht.

Mittlerweile hat sie die Situation mehrmals wiederholt und Kitty wurde mindestens 1 Mal in der Woche wieder nach Hause gebracht.
Aber im Köpfchen von Madame geht es anders herum......

Jetzt haben wir uns geeinigt, dass Kitty in "Urlaub" bei mir bleiben darf. Bei Regenwetter kommt sie nicht, da kampiert sie lieber in ihrer Scheune.

Meine 5 Kater dulden sie Zähne knirschend..... , bzw. Kitty lässt sich nicht einschüchtern und spaziert mit hoch erhobenen Kopf an den fauchenden Kater-Herren vorbei, in Richtung Futterplatz.
Dort mampft sie gemüsslich und putzt sich fein säuberlich.

Jetzt warte ich mal ab, ob sich „Cat-Sharing“ auch funktioniert.



So, das war´s. Ein Beitrag zu „ Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal !“


Klasse! Und sehr schön beschrieben. :daumenhoch: :daumenhoch:

Ich sehe sie, tapfer und wachsam, an deinen Katern vorbeimarschieren. Die verstehen die Welt wohl nicht mehr? rofl


Ist sie sterilisiert oder kastriert?

Auch bei Kätzinnen ist die Kastration besser, damit die Qual der Rolligkeit und der 'Hormondruck' dann nicht mehr greifen. Die Begriffe werden aber einfach oft verwechselt, normalerweise werden auch die Mädels kastriert.

Ich find es schonmal super, dass sich diese nette Familie und Du so prima und tierfreundlich kümmern! Daumen hoch!


Das könnte meine "halbe" Katze sein. Sie wohnt auch gelegentlich zwei Häuser weiter :D . Der eigentlich dort wohnende Rottweiler versteht die Welt nicht mehr :grinsen:


Zitat (hatschepuffel @ 11.08.2014 20:01:48)
Ist sie sterilisiert oder kastriert?

Auch bei Kätzinnen ist die Kastration besser, damit die Qual der Rolligkeit und der 'Hormondruck' dann nicht mehr greifen. Die Begriffe werden aber einfach oft verwechselt, normalerweise werden auch die Mädels kastriert.

Ich find es schonmal super, dass sich diese nette Familie und Du so prima und tierfreundlich kümmern! Daumen hoch!

Ja, die Kitty ist operiert.

(Das hatte ich im obigen Bericht bereits erwähnt.)

Die Mutter der 1. Familie, die Kitty adoptiert hat, arbeitet als Haushälterin bei einem Tierarzt.
Die Tiere von Frau XX sind alle bestens versorgt. Impfungen, Entwurmung, Check-up sind da an der Tagesordnung.

Heute Abend am Futterplatz da hat sie meinen größten Kater so "angegiftet"!!!! Als Norweger-Mix ist er ein ganz schöner Brocken. Aber als Kitty laut knurrend aus dem Gebüsch aufgetaucht ist, hat er sich erschrocken und war ganz belämmert.

Meine Kater fressen übrigens im Haus und sind halt neugierig.

Normalerweise darf keine fremde Katze ins Revier, die wir davon gejagt, dass der Staub bloß so fliegt.
Aber zubeißen, dass tun meine Buben dann doch nicht.

Kittys Frechheit und Dickschädel siegt !!!


:blumen: :blumen:


Kostenloser Newsletter