Blei in Kinderschmuck ist viel zu hoch: konnte es nicht glauben


ich habe aber richtig große Augen und Ohren bekommen
wie ich das gehört habe, bin ich nun endgültig vom glauben abgefallen. :o:wallbash:

da ich es zufällig im RTL sah. :pfeifen:
habe ich Google befragt und tatsächlich hat er sehr viel dazu.
so kann jeder sich selber einen aussuchen.
wo er/sie der Meinung ist dem zu glauben.
Blei in Kinderschmuck

die EU ist da ja zur zeit nicht interessiert dran es auch mal zu reglementieren. :wallbash:
was ja sonnst sogar bei Gurken schon gewesen ist. :labern:

was meint ihr dazu, ich bekomme einen ganz bösen Hals gerade.

Bearbeitet von gitti2810 am 26.01.2011 13:47:16


Reg' Dich doch nicht auf, liebe Gitti!- Du wirst die EU-Richtlinien leider nicht ändern.- Und verstehen tun wir die wohl Alle nicht.
Zu meiner Zeit gab's für Kinder an sich nur echten Gold- oder Silberschmuck, und echte Steine.- War aber damals auch nicht unbedingt das Thema.- Später trug man dann Kunststoff, oder Holz.- Habe auch Vieles aus Elfenbein geahbt (habe ich ja noch, aber trage ich nicht mehr).

Wenn ich einem Kind Schmuck schenk(t)e, ist's auch nur aus echtem Gold.

Liebe Grüße...Isi


Gitti, da hatte ich unlängst mal etwas drüber geschrieben, dass der Zoll in Hamburg von den giftigen Sachen krank wird. Einige wollen schon gar nicht mehr die Container öffnen, da ein Kollege sofort danach auf die Krankenstation kam.

Hier der TV Bericht dazu. Ungefähr bei 1:30Min. Der Bericht ist sehr interessant.

Bin auch mit meinem Latain am Ende. Dachte nicht, dass so etwas möglich ist. :(


Es ist doch mit allem so Kindernahrung, Spielzeug, Kleidung. Eine Mischung aus Profitgier der Unternehmen und Geiz ist Geil der Verbraucher.


ach isi weist du wieso ich sooo sauer bin?
ich habe 3 Enkelinnen.
die auch sich gerne von mir beschenken lassen, am besten mit Schmuck.
und nun könnte ich schuld an einigen dingen sein. :wallbash: :wallbash:


ich werde es mir gleich mal anschauen Rumburak. :wub:

Geiz ist nicht geil! :ph34r:

wenn ich etwas kaufe sollte es günstig sein, nicht billig! :wub:


Schadstoffe sind schon lange mal in diesem, mal in jenem...

klar lassen sich EnkelInnen, Nichten, Neffen etc. gern beschenken, aber ich schenke lieber gelegentlich was Gutes, Hochwertiges (gern auch preiswert... also z. B. im Schlussverkauf) als öfter mal etwas Billiges.

Da in unserer Familie gehäuft Allergien auftreten, kaufe ich grundsätzlich kein Billigzeug, das nur mal bei Silber gelegen hat oder so richtig schön nach Vinylchlorid riecht.


Zitat (Rumburak @ 26.01.2011 14:18:21)
Bin auch mit meinem Latain am Ende.

Auweia, noch nicht mal richtig Latein kann ich schreiben. :wallbash:

ja Valentine ich werde mich jetzt auch wieder auf die alten werte stürzen.
dann lieber weniger! :wub:


Ich hatte da übrigens ein "aha-Erlebnis: relativ unvertraut mit heutigen Sitten und Gebräuchen, was man einem Mädchen zur Kommunion schenkt, dachte ich:"Tust Du dem Mädel 'was Gutes.- Kaufst ihr einen schönen Goldring."- Weil's so'was zu meiner Zeit auch noch für Knder gab.- Na, da hatte ich aber ein echtes Problem!
Unser ortsansässiger Juwelier kam mir gleich mit der Luxus-Klasse.- Ringe, die für ein Kind absolut zuuu kostbar waren.- Bis ich da mal 'was Hübsches gefunden hatte, was nicht nur hauchdünn und goldfarben war!- UND bezahlbar!- Ich hasse zudem ja auch Simili-Steine.- Trage ich selbst nicht, verschenke ich nicht.- Naja, ich bin halt in manchen Dingen wohl nicht nur wertebwußt, sondern auch recht altmodisch...
Wißt Ihr, was ich extra-scheußlich finde?- Diese Plastikuhren zu Irrsinns-Preisen!- Kann ich mich nicht mit anfreunden.
Wenn ich ja eigene Enkelkinder hätte, wüßte ich wenigstens, wem ich meinen Schmuck mal vererben kann!
Meine Nichte ist so'was von abgehoben, die würde ja um's Verrecken Nix von meinen echten Schmuckstücken tragen.- Obwohl ich keinen "altfränkischen" Schmuck trage.- Nun ja...es ist auch irgendwo ein Unterschied zwischen: "nicht gut genug", und "mehr kann ich mir nicht leisten".- Ich höre lieber auf; das treibt mir den Blutdruck hoch, dies Thema...

Liebe Grüße...Isi


:hmm: Warum brauchen Kinder Schmuck ??? :pfeifen:


@ Würschtl, na sag mal, Du Banause ;) .....Schmuck ist 'was für's Leben :) !- Und auch für die Seele!- Kleine Mädchen lieben Schmuck!- Große auch.... :rolleyes:
Kannste genausogut fragen: wozu brauchen Kinder ein eigenes Girokonto?- Finde ich nämlich viel schlimmer...

Liebe Grüße...Isi


Zitat (IsiLangmut @ 26.01.2011 17:58:57)
@ Würschtl, na sag mal, Du Banause ;) .....Schmuck ist 'was für's Leben :) !

Aber!!! doch nicht das Billigzeug :P echtes ist zu teuer,könnte ja verloren gehen :pfeifen:

@Wurst: ich widerspreche Dir!- Habe noch alle echten!!! Schmuckstücke, die ich als Kind geschenkt bekam.- Und das ist ja nun 3,5 bis 5 Jährchen her... ;)

Meinen Opa hatte man jedoch schwer angeschmiert: der hatte mir eine "echt goldene Armbanduhr" zur Kommunion gekauft, von der sich nachher herausstellte, daß sie nur ECHT teuer war!- Sonst NIX!- Hat jedoch Erinnerungswert für mich...

Liebe Grüße...Isi


@Isi, also ich biete mich gerne als Erbin an. Finde Schmuck in jeder Form schön und man kann auch ältere Schmuckstücke mal mit was neuem modischen kombinieren!

Kinderschmuck hab ich meinem Patenkind zur Geburt und zur Taufe Geschenkt, Oma und Opa haben damals ein Konto eröffnet. Ich hab auch nur was ECHT Silbernes gekauft. Alles andere war mir zu gefährlich. Heute bekommt man durch alles Allergien. Ich muss sagen, dass ich von Modeschmuck mit nicht näher identifizierten Metallen die Finger lasse. Ich gehe lieber in das kleine Schmucklädchen in meinem Heimatort wo ich gut beraten werde und wo ich weiß, wenn ich Ohrringe mit Silberstecker kaufe oder mit Stahl dann bekomme ich die auch. Ansonsten gibt es auch viele andere Möglichkeiten schönen Schmuck zu bekomme, was buntes aus Stein oder Glas da gibt es ja wirklich sehr sehr viel und dann das ganze an ein schönes Lederband und schwups kann man wirklich sehr viel machen!

@Gitti, bastel doch mal mit deinen Enkelinnen selbst Schmuck, da kannst du sooooooooo viel mit machen! Dann hast du was ganz persönliches für euch gemacht und noch Zeit mit den jungen Ladys verbracht!


ach ja, die wohnen nur mal so 504 km von mir entfernt und wenn ich mal da bin ist immer soviel los..........
da kommste zu nix. :wacko: :wacko:
jeder will dich mal haben und dann ist die zeit auch schon wieder das man fahren muß. :heul: :wub:


@ Gitti, aber vielleicht kannst du ja was für die Enkelinnen selber machen, schöne Schmucksteine gibt es ja auch mal günstig auf dem Flohmarkt, dann hast du was ganz persönliches!


jaa ich habe ja auch ne ganze Kiste voll mit schmuck den ich selber nicht anrühre.
meine mama war da halt anders, sie hatte Gold ohne ende gerne.
doch dafür sind sie nun doch noch zu klein.
das ganze Geschmeide werden sie ja auch mal bekommen.

aber ich habe mich einfach aufgeregt, es kan ja wohl nicht sein.
das die bei der EU alles reglementieren, sogar wie groß eine Schittpapierrolle sein soll und da bei solchen Kinderschmuck können/dürfen die Blei rein hauen bis Oberkante Unterlippe.
das finde ich so doof. :wallbash: :wallbash:

und genau darum geht es mir. :wub:

wenn ich solchen Prinzessin Kram mal kaufe, und das den Kindern schenke, dann ist solcher Mist drin. :wallbash:
das soll ja nur als Beispiel sein. :wub:


Zitat (IsiLangmut @ 26.01.2011 14:13:51)
Wenn ich einem Kind Schmuck schenk(t)e, ist's auch nur aus echtem Gold.

Oha! Dann willst Du lieber nicht wissen, was dem Goldschmuck bei der Herstellung noch so alles beigemengt wird, denn Goldschmuck besteht ja immer nur zum Teil aus Gold, entweder zu ca einem oder zwei Drittel.
Ansonsten findest Du darin u.a. Kupfer, Nickel und noch andere "schöne" Sachen, wobei das Kupfer an sich ja kein Problem ist. Da es sich hier um Legierungen handelt, hat die Haut beim Tragen des Schmucks auch ständig Kontakt mit diesen Stoffen.

Dann ist das ist auch eine persönliche Geschmackssache: Ich z.B. mag kein Gold, es paßt nicht zu mir und ich würde meinen Kindern auch keinen Goldschmuck schenken.

Gegen Modeschmuck für Kinder ist absolut nichts einzuwenden, im Gegenteil, es gibt sehr hochwertigen Modeschmuck, der gut verarbeitet und je nach Gusto rhodiniert, bzw vergoldet ist und keinerlei Allergien auslöst oder Schadstoffe abgibt. So etwas hat natürlich seinen Preis. Bei Bijoux Brigitte wird man so etwas jedenfalls nicht finden.

Insofern hat Josi hier recht: Nicht geizen, sondern lieber ein bissel weniger kaufen.

Übrigens finde ich ein Girokonto für Kids tatsächlich sinnvoller, als irgendwelchen Klimperschmuck. So werden sie wenigstens an den Umgang mit Geld sinnvoll herangeführt. Aber das ist ein anderes Thema! ;)

Bearbeitet von Heiabutzi am 26.01.2011 21:33:39

Hm, äh, na ja. ...
Wenn ich so Schmuckkrempel für Kinder oder auch Freundinnen besorgen müßte, würde ich Titan als Material nehmen. Gibts in pur oder physiologisch einwandfreien Legierungen (etwas Pd zulegiert), wird z.B. auch für künstliche Gelenkpfannen, Zahnimplantate verwendet. Das läßt sich auch schön bunt eloxieren. :rolleyes:

Der ganze Schmuckkrempel aus der Jugendzeit meiner Schwestern landete irgendwann bei mir. :D Ich hab das Zeug dann zu Silbernitrat und Goldverbindungen verarbeitet. Damit kann man einfach mehr und Sinnvolleres mit anfangen. :P Mit Goldverbindungen lassen sich z.B. sehr schöne Tonungen von S/W-Fotos herstellen.



Kostenloser Newsletter