Kellergeruch aus der Bettwäsche


ich habe lange Zeit im Keller aufbewahrt. Jetzt möchte ich die wieder benutzten, aber es muffelt. Ich habe Satinbettwäsche, dunkel-blau. Ich wollte austesten, aber bin mir nicht sicher ob es geht, ob die Farben nicht ausblassen. Mehrmals gewaschen, der geruch bleibt. Habt ihr ein Rat für mich?


Von Perwoll gibt es ein Waschmittel für Sport & Membrantextilien. Das hat auch einen speziellen Geruchskiller drinne, weil diese Kunstfasersportsachen durch die niedrigen Waschtemperaturen gerne mal nach Schweiß stinken.
Ein Versuch wäre es wert.

Alternativ könntest die Bettwäsche mal in Essigwasser einweichen. Vielleicht mal über Nacht in der Badewanne. Essig ist ein bekannter Geruchskiller. Dazu mal ne ganze Flasche weißen Essig oder Essigessenz hinzugeben.

Kellergeruch ist sehr anhänglich.

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 26.01.2011 17:19:56


@ tetyanka. :blumen:
Liest sich wie stockig, die Vorstufe von Schimmel an. Einfach waschen, womit ist fast egal.
Wenn möglich, bei diesem Wetter in den Garten oder auf dem Balkon zum Trochnen aufhängen. Mit etwas Glück gibt es in den nächsten Nächten etwas Frost. Der macht den Sporen den Garaus.
Zwei Frostnächte könnten reichen. Danach normal waschen und wenn möglich im trocknen.
So würde ich das machen. Eine ältere Bekannte hat das mal so empfohlen. :rolleyes:
MfG. alt.-techn. :pfeifen:



Kostenloser Newsletter