Stinkt 100% Polyester Mikrofaser schneller? Helft mir schnell oder ich dreh durch :D


Ich habe folgendes Problem, als ich noch zuhause gewohnt habe, habe ich meine Bettwäsche einmal im Monat gewechselt, das hat völlig gereicht, im Sommer vielleicht einmal mehr, je nachdem wie man sich wohlgefühlt hat.

Sie hat nie gestunken!!!!!!! Ich bin generell nicht so eine Vielschwitzerin. Ich versteh gar nicht, wie du leute in ihrem Bett schlafen können, wenns muffig ist, naja wie dem auch sei... :huh:


Ich bin mit meinem Freund zusammen gezogen, ein hart arbeitender Mann, den man auch mal dzu überreden muss, sich nach der ARbeit gleich zu waschen, anstatt den Morgen darauf! Sooo wie oben beschrieben, meine Bettwäsche ist aus Polyester, ich wasche Mit persil pulver und weichspüler, ganz normal, nichts spektakuläres. Ich muss die Bettwäsche jede woche waschen und alles wechseln. Ich wasche sogar den kompletten Bezug von der Matraze, es riecht trotzdem nach 1-2 tagen wieder muffig, nach schweiß oder sonst was, ich kannte das vorher nicht, ich dreh noch durch, liegt es an dem Stoff oder was, muss ich doch lieber Baumwolle nehmen??!?!? Also ich liebe diese Bettwäsche die kuschelig weich ist, ist die auch aus Polyester, meine mutter meinte, ja aus Mikrofaser, aha Mikrofaser habe ich auch, aber mikrofaser bedeutet ja nur, dass die fasern sehr fein sind, aus welchem Stoff bestehen diese kuscheligen Bettwäschen, Baumwolle???


Bitte helft mir :DDDDD

Ich will nicht mehr so oft waschen müssen =( rofl


Hallo Anna21HD!
Dass es müffelt, scheint weniger an der Beschaffenheit deiner Bettwäsche zu liegen, als daran, dass sich dein Freund nicht frühzeitig wäscht. Klar - wenn ich von der harten Arbeit verschwitzt bin und mich dann in das frischbezogene Bett lege, dann "dünste" ich weiter aus und gebe den Schweiß (und Schmutz?) in die Bettwäsche.
Wenn du also weniger waschen willst, muss er (sich) mehr bzw. früher (am Abend) waschen! :D


[QUOTE=Anna21HD,11.06.2013 06:22:38] Also ich liebe diese Bettwäsche die kuschelig weich ist, ist die auch aus Polyester, meine mutter meinte, ja aus Mikrofaser, aha Mikrofaser habe ich auch, aber mikrofaser bedeutet ja nur, dass die fasern sehr fein sind, aus welchem Stoff bestehen diese kuscheligen Bettwäschen, Baumwolle??? )QUOTE


Ich will nicht mehr so oft waschen müssen
Hallo Anna! Willkommen hier. :blumen:

Mikrofaser IST Polyester... Da hat deine Mutter Recht. Klar, es sind feine Fäden, aber aus Synthetik.
Ich hörte mal, man solle dafür ja keinen Weichspüler verwenden, aber da kenne ich mich nicht aus.
Denn ich hatte mal Bettwäsche aus Mikrofaser, habe die aber sofort verschenkt, weil ich das Gefühl hatte, keine Luft zu bekommen.

Was den Geruch betrifft, gebe ich Hannah Recht: Wenn dein Freund nicht duschen oder sich sonst vom Schmutz und Schweiß befreien will, musst du bestimmt immer nach 2 Tagen die Bettwäsche wechseln. Da könnte es kaum Abhilfe geben, so ungern du so oft wäscht.
Waschtipp: Nach 2 Tagen müsste eigentlich das Kurzprogramm (20 Minuten) für angeschwiitze Sachen reichen... Aber dann hättest du trotzdem die Arbeit damit. Kann er das nicht mal übernehmen, wenn er die Ursache ist?

Besser:
Schlage ihm doch mal vor, das über 2 Wochen auszuprobieren: Er duscht sich vor dem Schlafengehen... Das ist für ihn überschaubar und du kannst beobachten, ob es wirklich daran lag.

Oder leihe dir mal Bettwäsche aus echter Baumwolle aus und probiere aus, ob das den Unterschied ausmacht. Aber die Duschmethode ist sowieso, äh, appetitlicher.

Bearbeitet von dahlie am 11.06.2013 08:39:42


Wenn Du der Sache richtig auf den Grund gehen willst, wäre einiges zu bedenken.....

Mikrofaser ist Kunstfaser und damit schwieriger mit Geruch ( dazu gehört ja auch Sportwäsche =Funktionswäsche). Es gibt extra Waschmittel dafür, z.B. von Perw°ll für Sport - Funktionswäsche. Das hat mein Sohn entdeckt.

Baumwollbettwäsche ist sicher besser geeignet....vielleicht "Satin" probieren?

Männer schwitzen sowieso meist mehr als Frauen. Daher haben sie auch anderen Geruch.
(Deinen Eigengeruch nimmst Du selber nicht so wahr in der "4 Wochen-Wäsche").
Ich glaube, Du wirst öfter waschen müssen, wenn Du Stress vermeiden willst. (Männer können übrigens auch sehr gut eine Waschmaschine bedienen)

Ich finde übrigens das Umbeziehen lästiger, als das Waschen.

Es ist auch eine Frage der Organisation: Waschen - Aufhängen (wie und wo?). Vielleicht einen Trockner anschaffen? Bespreche das mal mit ihm, ohne zu meckern.

Wenn man zusammen zieht kommen halt einige Probleme auf, die man vorher nicht hatte.
(Bei mir und meinem Mann war es das Kochen. Da hatten wir anfangs wenig Übereinstimmung).

Viel Glück und LG


Danke für eure schnellen antworten, also satin cotton hab ich auch da, ich werd jetzt den bezug der matraze waschen und alles wechseln, und wenn er sich ungewaschen reinlegen will, dann prügel ich ihn heut weich :D :ruege: rofl :pfeifen:


Hallo Anna! :)

Zur Antwort auf Deine Frage in der Überschrift: ja, 100 % Mikrofaser stinkt schneller als Baumwolle. Das ist auch der Grund (neben dem von dahlie schon angesprochenem Gefühl des Erstickens) warum ich nur Bettwäsche und Klamotten aus Baumwolle besitze. Man kann diese Synthetik-Bettwäsche auch nur bei niedrigen Temperaturen waschen, das begünstigt das Wachstum von Bakterien und Pilzen (das könnte auch ein Grund für den Geruch sein).

Aber auch Baumwoll-Bettwäsche wechsle ich spätestens alle 14 Tage.

Auch hab ich schon öfter gehört, dass Weichspüler problematisch ist, weil er Gerüche nur übertüncht und nicht beseitigt (ob das stimmt, weiß ich aber nicht; ich benutze keinen).

Ich rate Dir:

a ) Deinen Freund zur besseren Körperhygiene anzutreiben (wer schwer arbeitet, schwitzt auch mehr, muss sich also auch mehr waschen - wo ist das Problem?)

b ) die Synthetik-Bettwäsche mit Spezial-Waschmittel für Sport- und Funktionstextilien zu waschen

c ) den Weichspüler wegzulassen, statt dessen einen Hygienespüler plus einem Schuss Essig (macht die Wäsche weich, riecht aber nicht) zu verwenden (Hygienespüler gibt's überall im Handel bei den Waschmitteln, im Zweifelsfall einfach danach fragen)

d ) wenn alles nichts hilft, doch auf Baumwoll-Bettwäsche umzusteigen.

:winkewinke:


Zitat (Anna21HD @ 11.06.2013 11:24:48)
.... und wenn er sich ungewaschen reinlegen will, dann prügel ich ihn heut weich :D :ruege: rofl :pfeifen:

Guter Vorsatz! :grinsen:

Grundsätzlich würde ICH nur Baumwoll-Bettwäsche benutzen an Deiner Stelle.- Ich habe u.a. 4 Spannbettlaken aus Mikrofaser, aber die fliegen 1 x wöchentlich in die Waschmaschine.- Die gesamte Bettwäsche wechsle ich alle 14 Tage.- Neuerdings verfolgt mich mal wieder fast jeder Geruch, und die Wäsche wird jede Woche gewechselt.

Einen ungewaschenen Mann, der am Tag durch schwere körperliche Arbeit bedingt, stark geschwitzt hat, würde ich notfalls beim Betreten der Wohnung abends "zwangsduschen".- Der käme mir SO weder an den Esstisch, auf die Couch oder gar in's Bett. :sabber: - Kannst Du ihm evtl. schmackhaft machen, indem Du ihm die saubere Wäsche schon hinlegst, UND ihm ab und an mal "DEN" tollen Duft in Gestalt eines Duschgels (Kombi mit Shampoo) "einfach nur so" kaufst ;) .- Weil ER dann so guuut riecht für DICH..... :rolleyes:

Wir Menschen suchen uns unsere Partner auch noch nach wie vor unbewußt auf Grund der ureigenen Duftstoffe aus.-
Wenn die aber von einem Schmuddelkönig oder Mac Müff mit üblen Dünsten überdeckt werden, stimmt die Nasen-Chemie nicht mehr :blink: .

Viel Erfolg bei der Geruchsbekämpfung...IsiLangmut

Bearbeitet von IsiLangmut am 11.06.2013 14:14:14


Also jetzt muss ich auch mal meinen "Senf" dazugeben:

Wo die Probleme liegen, wurde ja schon hinreichend erläutert. Es liegt für mich EINDEUTIG daran, dass Dein Freund nach der Arbeit nicht duscht. Ich kann auch überhaupt nicht verstehen, wie man sich so ins Bett legen kann????? :wallbash: :wallbash: :wallbash:

Ich verwende nur Bettwäsche aus 100 % Baumwolle. Der "gelbe Sack" kommt bei mir nicht ins Bett. Ausserdem ist es ja hinreichend bekannt, dass Bettwäsche aus Polyester anfälliger für Gerüche ist und diese sich nicht mehr so leicht entfernen lassen, wenn sie sich erst einmal festgesetzt haben. Da können unsere tollen Shoppingsender noch so von schwärmen. Die möchte ich nicht einmal geschenkt haben.

Und die "Sportwaschmittel" für Bettwäsche sind unnötig. Ich wasche meine Bettwäsche nur mit Colorwaschmittel (mal Marke, mal Noname" und nix fängt an zu stinken. Weichspüler wird auch verwendet. Aber bitte jetzt keine neue Diskussion über Weichspüler beginnen, wie schädlich die doch für die Umwelt sind...

Mein Fazit: Erziehe Deinen Freund dazu, sich täglich nach der Arbeit zu duschen. Allerdings kann man sich hier auch wieder fragen, warum frau das erst jetzt machen muss. Sowas gehört doch zum täglichen Leben dazu. Oder irre ich mich hier???

LG Klaus N


KlausN

ich stimme dir mit 100% zu :daumenhoch:


Zitat (GEMINI-22 @ 13.06.2013 12:46:24)
KlausN

ich stimme dir mit 100% zu :daumenhoch:

DANKE GEMINI-22

Der Threadöffnerin hat es wohl die Sprache verschlagen.....


Vielleicht hat es ja etwas genützt.
Der Freund duscht nun jeden Tag oder es gibt nur noch Baumwoll-Bettwäsche.
Davon ab, auch Baumwoll-Bettwäsche nimmt ganz schnell den unsympatischen Körpergeruch des/derjenigen an, die sich nicht duschen.
Aber ich würde mich mal fragen, mit welchem Geruch hat sie ihn kennengelernt?
Oder war gerade Samstag -Badetag-?
Wenn mir der Geruch jetzt nicht mehr gefällt, dann stimmt etwas nicht.
Entweder richtig oder garnicht.
Und davon ab, es könnte der tollste Bauarbeiter sein, stimmt der Geruch nicht, nützt mir auch ein Steineklopper nix.
Und das bitte im positiven Sinne.

Bearbeitet von lm66830 am 17.06.2013 20:33:31


Ich würde auch sagen, a) duschen, B) Baumwollbettwäsche. Seit ich mit meinem Mann zusammenlebe muss ich auch öfter die Bettwäsche wechseln als früher.

Das ist einfach mal eine Person mehr im Bett, dazu sind Männer meistens größer und dünsten einfach mehr aus als Frauen. Baumwollbettwäsche ist besser für die Haut, so schwitzt man auch nachts weniger und der Mief geht einfacher raus. Wir hatten einmal Microfaser im Bett, nie wieder, wir haben uns gefühlt wie in Plastiktüten eingewickelt. Da muss man sich auch nicht wundern, wenn es müfft.


@witch: Da hast Du völlig recht. Ich hab mal Mikrofaser-Bettwäsche geschenkt bekommen und hab mich sehr gefreut, denn die Bettwäsche war wirklich schön, aber nach einmal drin schlafen (oder besser nicht schlafen - der Vergleich mit Plastiktüten hat durchaus seine Berechtigung) hab ich das Zeug entsorgt. :ach:


ICH hatte auf diesen kuschligen Mikrofaser-Spannbettlaken das Gefühl, mir schmort jede Hautpore separat im eignen Saft.- Stelle mir vor, daß es einem Zündholz so ist, wenn es über die Reibfläche geschrappt wird :sarkastisch: .
Einzig unser Herr Möpp (hat nu NIX mit Mops zu tun :P ) findet diese Decken und Tücher angenehm.

Bearbeitet von IsiLangmut am 18.06.2013 12:06:33


Bei mir zu Hause gibts nur Baumwolle. Hatte im Urlaub mal ein Microfaser-Oberbett, das ging garnicht. 5 Minuten unter der Zudecke, und ich konnte es nicht mehr aushalten vor "Hitze". :(


Wir haben sie auch geschenkt bekommen und dann schweren Herzens weitergegeben. Ich musste einmal bei Freunden in Komplett-Satin schlafen. Brrr. Wie Leute das aushalten, weiß ich nicht. Da lob ich mir meine schöne Baumwollbettwäsche, die ist im Winter warm, im Sommer kühl und kommt einwandfrei mieflos aus der Maschine. Am besten noch an der frischen Luft getrocknet... aah. B)


Ja, Bettwäsche aus Satin und 100 % Polyester hatte ich auch mal (natürlich nicht selbst gekauft, auch geschenkt bekommen). Ich hab sie dann schnellstens weiterverschenkt, an jemanden, den ich nicht mochte :pfeifen: rofl

Die Beschenkte hat sich dann aber wirklich darüber gefreut; das liegt vielleicht daran, dass sie auch viele Klamotten aus Synthetik trägt und deshalb das "Plastiktüten-Gefühl" als normal empfindet ... :augenzwinkern: :engel:



Kostenloser Newsletter