Für meinen Freund kochen: Das erste Mal


Hallo meine lieben Muttis,


folgendes: Ich bin ganz frisch verliebt und habe Freitag nun meinen Schatz zu Gast und möchte für ihn kochen. Mein Problem: Er isst irgendwie nichts, was ich gerne esse und zubereite (Blumenkohl, "das grüne Zeug das aussieht wie Blumenkohl" (Brokkoli ;) ), Pilze, alles was so im Wasser rumschwimmt, viele andere Gemüse, Erdbeeren und und und).
Da ja so viel nicht möglich ist, habe ich mir Paprika-Thymian-Hähnchen mit Nudeln und Panna Cotta mit Himbeersoße überlegt.
Meint ihr, dass das ne zulässige Kombi ist, oder habt ihr sogar andere Anregungen? Ich will mich nämlich nicht gerade blamieren :wacko:

Danke schon im Voraus :blumen:


Warum nicht wenn er es mag,wenn er kein Gemüse mag mach vieleicht einen Salat dazu ;)


Zitat (Djaesmin @ 26.01.2011 21:15:49)
folgendes: Ich bin ganz frisch verliebt und habe Freitag nun meinen Schatz zu Gast und möchte für ihn kochen.

Vergiß das Essen, rasier Dir die Beine und bestell eine Pizza.

Das hört sich lecker an, aber der Thymian ist Geschmackssache. Solltes du vieleich abklären. Ein schönes Gulasch wäre auch was, das ist ein typisches Männergericht :D , man kann es ja auch nur mit viel Zwiebeln und ohne Paprika zubereiten.

Edit: Nightingale, ich wuste doch immer das Männer ganz einfach zu beeindrucken sind :mussweg:

Bearbeitet von Pumukel77 am 26.01.2011 21:34:16


@ die Nachtigall: Wenn ich nicht wüsste, dass er sich auf das Essen freut, wäre das vllt wirklich die nervenschonendere Variante ^_^

@Pumukel: Thymian stand nicht in der Liste :D Aber Gulasch klingt auch richtig gut...wie gut, dass ich erst morgen einkaufen gehe :)

:blumen:


Zitat (Nightingale @ 26.01.2011 21:32:35)
Vergiß das Essen, rasier Dir die Beine und bestell eine Pizza.

Du bist aber leicht rumzukriegen :lol:

Zitat (Djaesmin @ 26.01.2011 21:15:49)
Paprika-Thymian-Hähnchen mit Nudeln und Panna Cotta mit Himbeersoße

hi Djaesmin,
das hört sich (auch für Allesesser ;) ) sehr geil an :sabber: schöne Kombi :daumenhoch:
wünsche Dir gutes Gelingen und nen schönen Abend :blumen:

Das freut mich und vielen Dank :) Ich werde dann auch berichten, wofür ich mich entschieden habe... weil mich die Idee "Gulasch" gerade anlächelt ;)


Mh, also ich verbinde mit Gulasch Skihütte, Lagerfeuer und deftige Hausmannskost. Ein Date eher weniger :-)
Aber lass dich nicht abbringen, mir muss es ja nicht gefallen. Letztenendes wird ihm alles schmecken, wenn du es machst ;-)
Viel Erfolg! :blumen:
Dein erster Vorschlag klingt auf jeden Fall super!

Bearbeitet von ohne_name am 26.01.2011 22:21:00


Zitat (ohne_name @ 26.01.2011 22:19:26)
Mh, also ich verbinde mit Gulasch Skihütte, Lagerfeuer und deftige Hausmannskost.

Dann schon lieber ein Boeuf Bourgignon,ist Gemüse drin versteckt aber man schmeckt es nicht mehr :lol:

Bearbeitet von wurst am 26.01.2011 22:28:33

keine Sorge, Männer sind unkompliziert ;)

Hallo Spencer


Zitat (wurst @ 26.01.2011 22:28:02)
Dann schon lieber ein Boeuf Bourgignon,ist Gemüse drin versteckt aber man schmeckt es nicht mehr :lol:

Man kann statt Spätburgunder auch Schwarzriesling nehmen, schmeckt sehr lecker.

Zitat (Nightingale @ 26.01.2011 21:32:35)
Vergiß das Essen, rasier Dir die Beine und bestell eine Pizza.

Blödsinn: Laß ihn doch Pizza bestellen, die Sardellen kann man ja schlimmstenfalls runterkratzen und der Katze zu fressen übriglassen... B)
Wenn mich der Affe (rasiert sich selber nicht) mit Beinhaaren nicht mag kann er ja woanders essen gehen :pfeifen:

Djaesmin :blumen:

Wie wäre es mit Steak?
Nehme mal an, daß er Fleisch mag...und Steak ist nach Meinung aller Männer in unserer Familie das Fleischgericht schlechthin
...richtig schön mit einer krosser Zwiebeln, die ich mmer zuerst zubereite und dann beiseite stelle. Dann das (Rump?)Steak, wenn es von beiden Seiten bei hoher Hitze schön gebräunt ist, mit etwas (einigen Tropfen) Sahne beträufeln, das rundet den Geschmack ab und das Fleisch zergeht wie Butter auf der Zunge. Gut salzen und pfeffern (nur Oberseite) und wenn alle Flüsssigkeit reduziert ist, die fertigen Zwiebeln obendrauf und nochmals kurz, aber heftig erhitzen.
Dazu kleine (Pell)Kartöffelchen und evtl. einen Feldsalat. Trinkt dazu einen (halb)tockenen Roten.

Dies wäre mein Vorschlag... :winkewinke:


Gulasch zum ersten heimischen Date finde ich auch nicht so gut.Auch die Zwiebel auf
das Rumpsteak, ach neee. Na gut , dann riecht Ihr Beide nach zwiebel.
hast Dir doch ein gutes Menue ausgedacht, genau das würde ich auf den Tisch bringen.

Ich wünsche einen schönen Abend


Hallo ihr Lieben :) :blumen:

Also ich habe mich jetzt auch dafür entschieden, doch mein Menü zunehmen, nur beim Nachtisch werde ich vllt noch mal gucken. Ich gehe dafür auf jeden Fall einkaufen.
Ich danke euch jeden Falls für die anderen Ideen und KOmmentare :blumen:


Rööööschtisch, Djaesmin,

es bringt auch nix, sich beim ersten Date zu verstellen und genau nach Anweisung des Monsieurs zu agieren. Das hältste auf Dauer nicht durch, weil sich dadurch eine Erwartungshaltung aufbaut. Bist Du nun eine selbstbewusste Frau oder das Spielzeug eines Mannes? Spätestens nach einem Vierteljahr, wenn der erste Hormonflash vorbeigezogen ist, kommen die "nackten Tatsachen" auf den Tisch. Sei einfach Du selber. Das verspricht den ehrlichsten Erfolg. In welche Richtung auch immer.

Daher meine eher fatalistische Meinung: Richte Dich durchaus rücksichtsvoll nach den Infos, die Du bereits hast und stimme Dein Menue darauf ab. Verbiege Dich aber nicht. Sondern koche das, was Du auch selbst magst. Er wird sich entweder dran gewöhnen oder sich selbst an den stellen müssen.

Doch wenn er kein Gemüse mag ... na ja, ich liebe ebenfalls Köhlchen und Zwiebeln, die blähen aber ein wenig, was zuweilen im weiteren Verlauf des Abends unpassend sein kann ... was isst er denn sonst so? MäcDoof? Nicht, dass das für das erste Date wichtig wäre: Aber wenn Du an eine weitere gemeinsame Zukunft denkst, solltest Du schon mal nachhören, was Dich da kulinarisch erwartet. Respektive, inwieweit da Lebensmittelallergien eine Rolle spielen.

Grüßle, viel Erfolg und vergiss die Kerzen zum Candle-Light-Dinner nicht ;)

Ilwedritscheline


"Thymian stand nicht in der Liste :D"

Wie?? Er hat dir eine Liste gegeben was er alles nicht mag?
Oh je, das geht ja gut los...Dann schreib ihm doch gleich auch mal 'ne Liste was du so alles nicht magst (auch abgesehen vom Essen), und leg es ihm neben den Teller!
Viel Spaß und einen schönen Abend! ;)


Zitat (ilwedritscheline @ 27.01.2011 14:12:06)

...Köhlchen und Zwiebeln, die blähen aber ein wenig, was zuweilen im weiteren Verlauf des Abends unpassend sein kann .

...warum denn? So haben sie das Schlimmste dann schon hinter sich - danach wird´s nur noch besser!
Nur aufpassen, daß Luftzug die Kerzen verschont... ;)

Aber im Ernst, Djaesmin - Koche ruhig, was du dir zuerst vorgenommen hattest, ilwedritscheline hat es auf den Punkt gebracht...wenn es nicht sooo gut ankommen sollte, weißt du ja beim nächsten Mal Bescheid!
Vielleicht machst du ja noch einen Feinschmecker aus ihm, oder besser gesagt: Er entdeckt ganz neue Gaumenfreuden?

Euch beiden einen wunderschönen Abend! :blumen:

Zitat (Die Bi(e)ne @ 27.01.2011 03:38:57)
Blödsinn: Laß ihn doch Pizza bestellen, die Sardellen kann man ja schlimmstenfalls runterkratzen und der Katze zu fressen übriglassen... B)
Wenn mich der Affe (rasiert sich selber nicht) mit Beinhaaren nicht mag kann er ja woanders essen gehen :pfeifen:

Gundgütiger! Wie bist Du denn heute drauf? Ich würde meiner Katze niemals Sardellen geben, die sind viel zu salzig für das Tier.

Na gut, das muss Djaesmin schon selber herausfinden, ob sie es mit einem Neurotiker, einem Egomanen, einem Despoten oder einem ernsthaft gefährdeten Lebensmittel-Allergiker zu tun hat. Vegetarier kann er ja kaum sein, wenn er kein Grünzeug mag. Alle vier Alternativen würden mich jetzt nicht in Wallung versetzen. Aber von irgendetwas muss sich der Mann ja bisher ernährt haben. Die Frage ist eher: Welche Erwartungen hat der Mann? Will sie die erfüllen und damit grundsätzlich in der Defensiv-Rolle sein oder will sie eine vertrauensvolle partnerschaftliche Beziehung aufbauen?

Nachdenkliche Grüße,

Ilwedritscheline


ist nix fürs erste Date aber schonmal vormerken für später:

Männer lieben Bratkartoffeln !!


uiuiuiuiuiuiui :o
Also nein, ich bin definitiv nicht die Sorte Frau, die auf Fiffi macht und meinem werten Freund alles nach Geschmack kocht. Er hat nur angemerkt, was er nicht so gerne isst, aber dass er auch gewillt ist, zur Not zu probieren. Meine Intention war einfach, dass ich ihm eine kleine Freude machen wollte, weil er selbst nämlich so gar nicht kochen kann und als Student daher nicht allzu oft was leckeres gekocht bekommt (Gott sei Dank gibt es eine Mensa) ^^

Agnetha: Das ist gut, die gibts dann bestimmt auch mal irgendwann :)


Da würde ich Spaghetti kochen mit Salat. Das isst doch jeder. Wenn
das nicht gut genug ist, würde ich mich ausführen lassen, denn Hunger
hat ja jeder Typ auch mal.


rofl Nightingale... okay, ich laß die Katze aus tierernährungsbedenklichen Gründen nicht bei die (runtergekratzten)Pizza-Fische, aber aufs Rasieren kannste lange warten...

*gröhl* hahahahaaaa...


Na prima Djaesmin,

dann brauchen wir uns um Dich ja keine Sorgen zu machen :)

Dann hätte ich noch ein einfaches Rezept für Dich - sozusagen mein Standardrezept - mit Geling-Garantie ;)

Du brauchst: Einen Herd mit , eine kleine Lasagne- oder flache , eine 400 g bis 500 g Packung TK-Blattspinat, eine mittlere Zwiebel, etwas Öl (Pflanzen-/Oliven-/Raps-Öl) oder Butter als Bratfett, Salz, Pfeffer, Muskat (wenns geht jeweils aus der Mühle, ist aromatischer), zwei TK-Lachsfilets, eine Packung haltbare Schlagsahne, zwei Mozarella und Zitronensaft. Vorbereitungszeit: etwa 20 min - 25 min. Garzeit: etwa 30 min. Gesamtzeit, die in der Küche verbracht wird: großzügig gerechnet etwa eine Stunde, je nach Arbeitstempo.

Kurzanleitung ohne Höflichkeitsfloskeln in der Reihenfolge, in der die Vorbereitungsschritte anfallen: TK-Spinat in kochendem Wasser auftauen. Lachsfilets vorsichtig in der auftauen - alternativ ein paar Stunden vorher vom Tiefkühlfach in den umziehen. Die aufgetauten Lachsfilets mit Zitronensaft (frischer schmeckt besser, Citrovit schickt ebenfalls) sowie Salz und Pfeffer marinieren. Backofen auf 200°C vorheizen. Zwiebel fein würfeln und in etwas Öl oder Butter schön anbräunen. Zwiebel samt Bratfett in der Auflaufform verteilen, dabei mit dem Fett die Form auch gleich einfetten. Spinat abseihen und gut ausdrücken, wieder auflockern und in die Auflaufform geben, mit Salz, Pfeffer und Muskat nach Gusto würzen, dann mit Sahne übergießen. Muss nicht die ganze 200g-Packung Sahne sein, darf aber. Die marinierten Lachsfilets mit etwas Abstand nebeneinander auf den Spinat legen. Mozarella in Scheiben schneiden und obendrauf gleichmäßig verteilen. Dann ab in den Backofen und Kurzzeitwecker auf 30 min stellen. Ab und zu mal sichtprüfen: Wenn der Mozarella schön verlaufen ist und anfängt, sich zu bräunen, isses fertig und es kann serviert werden.

Ich mache das immer ohne kohlehydrathaltige Beilage. Dann isses nämlich Trennkost und legt sich nicht so liebevoll als Hüftgold um die Körpermitte. Wenn Du aber beispielsweise Kartöffelchen dazu haben willst, solltest Du die Garzeit entsprechend in der Reihenfolge der Arbeitsschritte einkalkulieren: Also direkt nach dem Einschieben der Auflaufform in den Backofen die Kartoffeln aufsetzen. Dann isses jedoch keine Trennkost mehr. In dem Fall könntest Du dann, während die Kartoffeln garen und die Auflaufform im Ofen brutzelt, aus der übriggebliebenen zitronigen Marinade der Lachsfilets, etwas Sahne und einer Ei-Ligation oder alternativ einer Wein-Stärke-Andickung eine feine Zitronen-Sahne-Sauce zu den Kartoffeln machen. Somit wäre alles gleichzeitig fertig und Du hast keinen unnötigen Stress.

Dazu passt ein trockener Weißwein oder auch - je nach Vorliebe - ein trockener Roséwein. Bitte keinen Roten, das wird zu heavy.

Ich hätte da noch weitere Rezepte mit Blattspinat, Kartoffeln, Zwiebeln, Köhlchen, Pilzen, Lachsfilet, Käse, Eiern und sonstigem Gemüse auf Lager, weil ich diese Lebensmittel einfach liebe. (Habe mich fast fünfzehn Jahre lang lacto-vegetarisch ernährt und esse mittlerweile auch mal ab und zu wieder ein wenig Fleisch.) Fürs Erste will ich Dich jedoch nicht erschlagen. Bei Interesse erzähle ich Dir gerne mehr aus dem Schatzkästchen. Doch ich muss Dich vorwarnen: Am Essen habe ich nie gespart, da kommt fast immer was etwas Luxuriöseres als Bratkartoffeln mit Leberkäse und Spiegelei dabei raus ;)

Grüßle, viel Erfolg und lass mal lesen, wie es gelaufen ist :)

Ilwedritscheline


Ach,mit der Zeit wird er schon alles essen.Oder zumindest einiges von seiner
"Mag ich nicht Liste " .Mein Göga mochte auch einiges nicht,vorallem keine
Zwiebeln.Aber zu einigen Gerichten gehören die einfach dazu und ich mochte
nicht darauf verzichten.Also musste er sich anpassen.
Oft liegt es auch daran,das es mit "Mutti" Kochkünsten nicht so weit her ist
(wie bei meiner Schwiemu) oder er es nur auf eine Weise bisher gegessen
hat, die ihm nicht geschmeckt hat.Und dann kommen gleich
Pauschalurteile.Bei anderer Zubereitungsart ißt er auch abgelehntes
Gemüse.Wie bei Kindern .... :pfeifen:


Jepp, Chlochard, mit anderer Zubereitungsart kann man den einen und anderen mäkeligen Esser schon davon überzeugen, dass seine Ablehnung eines bestimmten Lebensmittels zu überdenken sein könnte. ;)

Gerade in der lacto-vegetarischen Küche geht ohne Zwiebeln gar nichts. Dass Zwiebeln mehr Vitamin C als Zitronen haben, lassen wir mal außen vor. Denn: Ohne Zwiebeln schmeckt das Gericht nach nix. Die übernehmen quasi die Rolle des scharf angebratenen Fleisches, das beim Vegie ja nicht auf den Tisch kommt. Und mit den richtigen, passenden Gewürzen kann frau auch noch Einiges rausreißen bzw. aufpeppen.

Doch andererseits verstehe ich auch den mäkeligen Esser: Wenn du mir Leber vorsetzt, kannst du die zubereiten und würzen, wie du willst. Allein schon vom Geruch wird mir speiübel. Die mag ich definitiv nicht. Gleiches gilt für Nierchen und andere Innereien. Wenn ich eine Küche betrete, in der gerade Innereien auf dem Herd stehen, gehe ich rückwärts wieder raus, so sehr widert mich allein der Geruch an. Da können Zwiebelringe und Apfelscheiben in Massen dabei liegen: Die Leber spucke ich auf jeden Fall wieder aus.

Mir fällt da spontan ein Spruch meines Opas ein, der keinen Gurkensalat mochte: "Gurkensalat gehört in hohem Bogen auf den Mist geschmissen." Und das meinte er ernst. Er mochte den einfach nicht.

Insofern denke ich schon, dass frau auf die individuellen Essensvorlieben des Partners eingehen sollte. Allerdings schadet ein wenig Überzeugungsarbeit auch nicht. Manchmal isses nur ein bestimmtes Gewürz oder eine spezielle Zutat, weswegen der mäkelige Esser etwas nicht essen mag. ;)

Grüßle,

Ilwedritscheline


Zitat (ilwedritscheline @ 29.01.2011 03:15:01)
Mir fällt da spontan ein Spruch meines Opas ein, der keinen Gurkensalat mochte: "Gurkensalat gehört in hohem Bogen auf den Mist geschmissen." Und das meinte er ernst. Er mochte den einfach nicht.


:lol: ... das erinnert mich an meinen Onkel, der Grüne-Bohnen-Suppe oder Bohnengemüse haßte wie nichts anderes auf der Welt:
"Bleib mir bloß mit dem Zeug vom Leib, da kannst du genausogut Stroh kochen!"

Ein Jahr vor seinem Tod, als er nochmal die ganze Familie unangemeldet von Nord nach Süd und Ost nach West besuchen fuhr, konnte ich ihm freundlich einen Teller meiner netten Bohnensuppe wirklich ohne "Fäden" andienen: "Siehste, schmeckt doch, wenn man nur Appetit hat, oder?" ^_^ Maria, ihm schmeckte es!!

Klassisches Dinner for Two:
Chateaubriand ganz ohne wirklich große Gemüsegeschichten...

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 29.01.2011 04:36:10


bei sol mäkeligen essern würde ich pizza machen.
Keine aus dem dauerfrost, sondern mit selbst gemachtem teig. Dazu richtest du alle möglichen beläge in kleinen schüsselchen an und jeder belegt sich eine hälfte vom blech nach eigenem gusto.
Das ist stressfreier für dich und man hat was gemeinsam gemacht.
Dazu nen schönen rotwein und alles ist tutti.


Zitat (Die Bi(e)ne @ 29.01.2011 04:34:44)

Chateaubriand ganz ohne wirklich große Gemüsegeschichten...

Rohes Fleisch und unrasierte Beine, mit uns beiden wird das nichts. :traurig:

Sooooooooo meine Lieben, hiermit werde ich nun berichten ^_^

Ich habe das gemacht, was ich als erstes gedacht und was soll ich sagen? Er hat es geliebt ^^ Anscheinend wird er in der Zukunft anderen Sachen offener gegenüberstehen, er meinte, dass er die Dinge wie sie zuhause gemacht wurden einfach nicht mochte (und er hat bis gestern noch nie was mit merkbar viel Thymian gegessen oO "Bei uns wurde nicht so viel mit Kräutern gekocht").
Ich freue mich jetzt auf jeden Fall auf die anderen Male (auch wenn mich die Himbeeren für die Panna Cotta fast umgebracht hätten) und werde noch viele schöne Sachen kochen, die er dann alle probieren kann/muss. :)
Danke euch allen nochmal für die Ideen und ilwedritscheline ich melde mich noch mal bei dir, das klang echt lecker :blumen:


Prima Djaesmin, dass das Date offensichtlich ein voller Erfolg war. Ich freue mich mit Dir :)

Hm, wenn Dein neuer Freund zu Hause nur Sachen vorgesetzt bekam, die lediglich mit Pfeffer, Salz und Maggi gewürzt waren - so, wie es in der Nachkriegsküche üblich war - wundert mich seine Abneigung gegen Diverses nicht wirklich. Dann hast Du aber eine sehr breite Basis für Überzeugungsarbeit sowie für Experimente :D

Gerne kannst Du Dich nochmal wegen weiterer Rezepte melden. Sag Bescheid, wenn Dir die Ideen ausgehen. Du kannst Dir aussuchen, ob Du das über diesen Thread oder per PM machst. Ich hoffe, meine Beschreibung war nicht zu oberlehrerhaft; ich weiß schließlich nicht, wie fit Du in der Küche bist und wollte auf Nummer sicher gehen ;)

Grüßle,

Ilwe

P.S.: Gerne stelle ich hier auf Nachfrage noch weitere leckere (meist lacto-vegetarische) Rezepte ein, damit alle was davon haben ;)



Kostenloser Newsletter