Kleine Sprünge im Lack von Geschirr -- wegwerfen?


Ich bin neulich ausgezogen und hab ganz freudig meine Lieblingsschüsseln mitgenommen und auch noch ein Paar Teller von Omi geerbt. Beim näheren hinsehen hab ich gemerkt, dass diese Teile leider ganz kleine Sprünge im Lack haben. In die Spülmaschine darf man die Schüsseln auch ned tun, und naja in den Sprüngen hängt auch aweng Dreck.
Meine Mum hat gemeint ich soll keine Milchprodukte und ähnliches daraus essen.. will aber! :):)

Hat jemand Erfahrung damit?
will nicht wegwerfen :'(
danke schonmal
Bine


Moin BineMaja,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Hm, es wäre ganz hilfreich, wenn Du noch ein paar ergänzende Infos geben könntest: Also, aus welchem Material sind die Teile? Schüsseln und Teller aus Feinsteinzeug oder Keramik neigen dazu, Sprünge in der Glasur zu bekommen. Je älter, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich welche bilden. Geschirr aus Porzellan bekommt eher keine Sprünge, weil Porzellan bei ungleich höheren Temperaturen gebrannt wird. Und welches der Teile hat die Sprünge: Die Schüsseln oder die Teller oder beide? Warum dürfen die Teile nicht in die Spülmaschine? Goldrand?! Wenn dem so ist, kann ich es nachvollziehen. Gold-Deko ist immer Auf-Glasur, weil das Gold keine hohen Brenntemperaturen verträgt, im Gegensatz zu anderen Farben, die Unter-Glasur aufgebrannt werden können.

Generell stelle ich mein gesamtes Geschirr in die Spülmaschine, egal, aus welchem Material es ist. Ich besitze auch einen Uralt-Schüsselsatz aus Feinsteinzeug, dessen Glasur ebenfalls Sprünge hat, wo sich logischerweise Verfärbungen bilden. Das ist kein Dreck, sondern Patina.

Doch um Deine Frage erstmal vorläufig zu beantworten: Nicht wegwerfen, sondern täglich benutzen und in die Spülmaschine stellen. Wenn es ein Teil dabei fetzt - dann isses halt so. Auf dem Flohmarkt bekommste neues "altes Gelärsch" für kleines Geld.

Grüßle,

Ilwedritscheline


Zitat (BineMaja @ 29.01.2011 10:47:35)

will nicht wegwerfen :'(

Solltest du auch nicht.
Überlege dir ob du sie wirlich im Alltag benutzen willst. Dabei ist das Risiko des Kaputtgehens auf Dauer ziemlich hoch.
Kannst du die Teile nicht als Deko, z.B. als Obstteller, für Srtricksachen, o. Ä. benutzen?

Hi,

ich habe auch so einen Fall. Es ist eine Schüssel, die mir als Souvenier aus Italien mitgebracht wurde. Ich habe sie immer noch im Regal stehen und denke darüber nach, die abgesprungenen Lackstellen einfach mit etwas dekorativem zu überkleben - ein paar schöne Stoffblümchen oder so - und das ganze als Dekoschüssel zu verwenden. Ich bin in meinen Plänen jedoch noch nicht weiter fortgeschritten und kann dir deshalb keine Tipps geben, was man da gut verwenden kann *g*

LG


Danke für eure anregungen.

zur genaueren beschreibung: das sind so feine risse, die sich aufs ganze teil verteilen, sprung war vielleicht der falsche ausdruck, sind vielmehr risse.

das sind nur so billigschüsseln aber ich find se halt schön. und meine lösung ist:
biomüll schale :) dann ist das hässliche wenigstens im schönen und weil man den ja eh immer bald rausbringt ist die schüssel auch nie zu klein.

liebe grüße :winkewinke:


Hallo BineMaja :blumen:

Ich habe auch schöne, alte Gefäße, aus denen nicht mehr gegessen wird. Habe sie abwechselnd auf einem Tischchen im Flur stehen und befülle sie mit Bonbons, Kaugummis u.ä. - so quasi als Selbstbedienung, wenn man (u. Besucher) kommt und geht...bis jetzt hat es noch niemand geschafft, daran vorbei zu gehen, ohne zuzugreifen... :sabber:

Wenn das Gefäß besonders schön ist, wird es bei der Gelegenheit wieder mal wahrgenommen - vllt. bilden sich ja so die Risse wieder zurück ;) - also gut beobachten!!! B) :o

Als Bio-Müllbehälter würd ich sie nicht verwenden - nicht, dass sie dabei zu Bruch gehen, da oft im Einsatz!

Bearbeitet von horizon am 10.02.2011 09:47:09


hey,
die Idee ist natürlich auch super, aber ob mein bauch das auch so sieht^^ der hat weihnachten eh schon zu gut vertragen.. :)
liebe grüße


Als Stiftesammler oder im Bad für Probetütchen/Fläschchen machen sie sich auch gut ohne Kalorien :D



Kostenloser Newsletter