Apfel-Mascarpone-Kuppeltorte


Hallöchen, wieder einmal ein Rezept von mir.

Zutaten:

3 Eier
175 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
75 g Mehl
75 g Speisestärke
1 Tell. Backpulver
375 g Speisequark (Magerstufe)
375 g Mascarpone (es geht aber auch normaler Frischkäse)
1 Glas (370 ml) stückiges Apfelmus
2 Becher (a 200 g) Schlagsahne
2 Päckchen Sahnefestiger
Puderzucker zum Bestäuben


Zubereitung:

Eier trennen, Eiweiße und 3 Esslöffel kaltes Wasser steif schlagen. 125 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker nach und nach einrieseln lassen. Eigelbe unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver auf den Eischaum sieben und vorsichtig unterheben. Boden einer Springform (26 cm) mit Backpapier auslegen. Biskuitmasse einfüllen und glattstreichen. Im vorgheizten Backofen (200 Grad, Umluft 175 Grad) 18 - 20 Minuten backen. Tortenboden aus dem Ofen nehmen und mit einem Messer vom Springformrand lösen. Ca. 10 Minuten auskühlen lassen, dann den Tortenboden aus der Form nehmen und einmal quer durchschneiden (ich mache das immer mit einem Faden). Den Deckel in ein feuchtes Geschirrtuch einschlagen und vollständig auskühlen lassen.
Inzwischen Quark, Mascarpone (oder Frischkäse), den restlichen Zucker und das Päckchen Vanillezucker verrühren. Das Apfelkompott unterrühren. Sahne steif schlagen, Sahnefestiger dabei einrieseln lassen. Sahne portionsweise unter die Mascarpone-Apfel-Mischung geben und in den Kühlschrank stellen.

Tortendeckel aus dem Tuch wickeln, mit einem scharfen Messer 6 x kreuzweise einschneiden (so das es aussieht wie ein Stern) und einen ca. 3 cm breiten Rand lassen (also nicht bis zum Ende durchschneiden, sonst habt ihr einzelne Stücke. Die Mascarpone-Apfel-Masse kuppelförmig auf den Boden streichen. Den eingeschnittenen Tortendeckel darauf setzen und mit Puderzucker bestäuben.

So, das war's. Hört sich nach viel Arbeit an, ist es aber nicht und schmeckt sagenhaft gut (ich mag ihn sehr gerne obwohl ich keine Kuchenesserin bin).

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht

Usch


Danke für das Rezept, usch- am kommenden WE fallen Schwiegereltern zum Kaffee ein, da werde ich das mal ausprobieren. Hört sich echt lecker an! :rolleyes: :rolleyes:

Der Teig hört sich nach einem normalen Bisquitteig an isses so?

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 07.11.2005 02:50:39


Hallo Biene,

ja er ist wirklich sehr lecker und es ist ein Bisquitteig.

Gutes Gelingen wünscht

Usch


Anbei: Danke nochmal, Ulla- die Torte machte Furore!!! :wub:


Hallo Bi(e)ne,

das freut mich sehr!!! :D


Noch ein schönes Wochenende wünscht

Usch


Leeeeeeeeeeeecker :sabber: :sabber: :sabber:


Hallo Ela, schön das sie Dir geschmeckt hat :D



Kostenloser Newsletter