Geruch von Kaminrauch aus der Wohnung entfernen


Hallo ich bin ganz neu hier und dieses meine erste Frage. Hoffentlich bin ich nett genug ;-)

Fast meine ganze Nachbarschaft hat Kaminöfen und bei dem Wetter kann der Dunst nicht weg. So habe ich das Problem das ich meine Wohnung bei jedem lüften neu zumiefe. Am liebsten würde ich gar nicht mehr lüften, geht natürlich nicht.

Hat jemand eine Idee? Ich kann wohl meinen Nachbarn kaum das Heizen mit dem Kamin verbieten.


Hey und herzlich willkommen. Ja das kenne ich auch. Meine Nachbarn haben auch fast alle einen Kaminofen aber eine starke Geruchsbelästigung gibt es nur wenn die "lieben Nachbarn" nasses Holz verwenden. Ich schließe dann alle meine Fenster, warte ab und öffne irgendwann wieder. Ist zwar doof aber immerhin besser als sich mit den Nachbarn anzulegen.


Da bei uns im Dorf auch viele Leute mit Holz heizen kenn ich das Problem. Wenn es möglich ist ganz früh am morgen lüften. Mein Mann muß um 5 losfahren und macht früh mal alles auf, da stinkt nichts, weil noch nicht wieder an oder drauf geschürt wurde. Eine andre Lösung gibt es wohl nicht.Alternativ als Nachteule kannst du auch nach Mitternacht lüften, dann schläft alles und der meiste Geruch der beim "anbrennen" entsteht ist dann auch schon weg.


Der Gestank kommt leider daher, dass die Leute Holz verbrennen, das nicht richtig trocken ist und/oder den Luftzug des Holzofens falsch einstellen, weil sie keine richtige Ahnung davon haben wie man das richtig macht. Ich denke in Zukunft wird es da noch einige Probleme geben mit der zunehmenden Holzfeuerung.


Willkommen bei FM!

Und nun: Ooooooooooooh jaaaaaaaaaaa....das Problem haben wir auch mehr als akut! :heul:
Unsere Nachbarn verstochen wohl die eigene Omma, so stinkt das teilweise.- Dazu dann nasses Holz, Palettenholz,
Küchenabfälle, eben, Alles, was brennt.- Laut Kaminfeger werden sogar benutzte Pampers verheizt! :labern:

Zuständig dafür ist Niemand; lüften können wir auch nur mit viel Glück.- Je nach Windrichtung sitzen wir regelrecht in einem Rauchkessel.- Wir haben uns schon bei allen möglichen Stellen erkundigt und auch beschwert.- Denn ich kann teilweise kaum nch Atmen.- Inzwischen fahren wir weg, damit wir mal rauchfreie Luft einatmen können.- Nach Auskunft des Ordnungsamtes ist selbiges nicht zuständig; man muß da schon beim Bundes-Emissionsamt anfragen, die Emissionen messen lassen, und u.U. Zivilklage gegen die Stinker anstrengen.- Denn gutes Zureden nutzt Nichts!

Inzwischen grenzt das schon an Körperverletzung.- Angeblich ist das Heizen mit "erneuerbaren Energieen" ja umweltfreundlich.- Was ist denn der Mensch?- Gehören wir nicht zur Umwelt?

Ab in die Karibik...ist die einzige Möglichkeit...hat man mir gesagt :sabber: ...Gruß...Isi


Zitat (Knuddelbärchen @ 04.02.2011 17:40:11)
Der Gestank kommt leider daher, dass die Leute Holz verbrennen, das nicht richtig trocken ist und/oder den Luftzug des Holzofens falsch einstellen, weil sie keine richtige Ahnung davon haben wie man das richtig macht. Ich denke in Zukunft wird es da noch einige Probleme geben mit der zunehmenden Holzfeuerung.

:daumenhoch: Unsere Nachbarschaft und wir heizen nur mit diesen Holzbriketts. Bei uns "stinkt" es nicht, selbst bei dem Sturm, den wir seit ein paar Stunden haben!

he mal ganz kurz von mir.
ich habe mal (mein Mann schaut gerne "Achtung Kontrolle") da hatte mal einer etwas mehr als "erlaubt" geräuchert.
da sind die Herren vom Umweltamt vorstellig geworden.
also so einfach würde ich mich nicht wegschicken lassen. :wub:


Zitat (wollmaus @ 04.02.2011 18:22:05)
:daumenhoch: Unsere Nachbarschaft und wir heizen nur mit diesen Holzbriketts. Bei uns "stinkt" es nicht, selbst bei dem Sturm, den wir seit ein paar Stunden haben!

Jepp, die Holzbriketts sind dann auch schön trocken und verbrennen sauber. :blumen: :blumen:

Zitat (IsiLangmut @ 04.02.2011 17:43:11)
Unsere Nachbarn verstochen wohl die eigene Omma, so stinkt das teilweise.- Dazu dann nasses Holz, Palettenholz,
Küchenabfälle, eben, Alles, was brennt.- Laut Kaminfeger werden sogar benutzte Pampers verheizt! :labern:


*Megagacker* die arme Omma.

Nu ja, wenn man den Heizofen als Krematorium und Müllverbrennungsanlage missbraucht, stinkts natürlich wie die Sau ums Haus rum. Da gibts leider viele Leute, die das machen.

Kannst ja deinen Nachbarn, die mit nassem Holz feuern, mal sagen... dass so ein Kaminbrand auch nix Nettes ist. Und dass man deshalb nur trockenes Holz verfeuern sollte.... :pfeifen:

Fragt mich nix Genaues, hab nur mal was drüber gelesen und es hat sich nicht witzig angehört. Vielleicht ist das ein Argument, das n bisschen Eindruck macht.


@Ribbit: unser Nachbar, dessen Haus an unser Haus gebaut ist, säuft, und raucht wie ein Schlot!- Die Gefahr, daß der im vollen Kopp einpennt, und 'ne brennende Zigarette fallen läßt, ist ebenfalls gegeben.- Interessiert den Alles garnicht!- Und das mit dem nassen Holz, da reagiert der garnicht drauf!

Liebe Grüße...Isi


Stopf ihm doch mal das Kamin zu :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


Sollte eigentlich den Schornsteinfeger interessieren :pfeifen:


Interessiere doch mal so ganz nebenbei beim alltäglichen Nachbarschaftstalk so ganz nett wie beiläufig all die wie wild kaminfeuernden Nachbarn für das Thema Glanzruß. ;)
Ist doch nicht uninteressant, daß aus sowas die schönsten Ofen- und Schornsteinbrände entstehen können, wo schnell mal das ganze Haus mit draufgehen kann... :pfeifen:
Ganz abgesehen davon, daß diese irre Räucherei feuchter Brennstoffe aus den Kaminen nicht nur belästigend und gesundheitsschädigend, sondern auch nicht gerade umweltfreundlich ist. Das Umweltamt würde sich dafür bestimmt genauso wie die Feuerwehr und der Schornsteinfeger interessieren...

Mitunter soll drastische Argumentation schon geholfen haben.

Für Deine Wohnung empfehle ich gründliches Durchlüften bei Hochdruckwetterlage, wenn viel trockene Luftmassen und Luftbewegung das Wetter beherrschen.
Langes Lüften bei anhaltender Tiefdruckwetterlage: Damit zieht man sich den Gestank von draußen und die Feuchtigkeit, die diesen noch viel mehr hält, in die Bude :mellow: , ist meine Erfahrung.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 05.02.2011 03:40:23