Halbvolle verrostete Spr├╝hflaschen entsorgen: Muss ich besondere Dinge beachten?

Liebe Muttis,

wie man am besten halbvolle Sprühflaschen entsorgt, habe ich shon in diesem Forum hier gelesen und möchte sie so bald wie möglich zum Wertstoffhof bringen!

Nun sind meine Flaschen aber auch noch verrostet. Muss ich in diesem Fall auch noch was Besonderes beachten
(z. B. bezüglich der momentanen Winterkälte etc...) oder kann ich sie einfach so zum Wertstoffhof bringen?

L. G. Ricardo!


Bearbeitet von Riki1979 am 23.02.2011 12:21:43
2 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Wenn sie leer sind kannst sie zum Wertstoffhof bringen. Egal ob rostig oder nicht.

Wenn sie nicht leer sind, kann es sein dass sie zum Sondermmüll müssen. Besonders wenn die Dosen problematische Dinge beinhalten

Frag doch einfach beim Wertstoffhof nach bzw. deiner Stadtverwaltung. Da gibts normalerweie jemand, der genaues weiß.


Was ist denn drinn in den Dosen?

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 23.02.2011 12:59:43

War diese Antwort hilfreich?
Zitat
Was ist denn drinn in den Dosen?


Ich habe die Dosen (in denen RAUMSPRAY drin ist) zum Müllhof gebracht. Die wollten sie erst nicht annehmen! Aber als der Mitarbeiter gesehen hat, dass sie halbvoll und verrostet sind, hat er sie angenommen und als "ganz schön gefährlich" eingestuft!

Bearbeitet von Riki1979 am 23.02.2011 14:27:59
War diese Antwort hilfreich?

Gehören die nicht sowieso in den gelben Sack?
Da hätte ich sie rein getan.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat
Gehören die nicht sowieso in den gelben Sack?


Ich habe in dem von mir verlinkten Forum gelesen, dass halbvolle Dosen NICHT in den gelben Sack gehören!

L. G. Rico!
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Riki1979, 23.02.2011)

Ich habe in dem von mir verlinkten Forum gelesen, dass halbvolle Dosen NICHT in den gelben Sack gehören!

L. G. Rico!

Jepp, volle Behältnisse dürfen nicht in den Gelben Sack. Dosen müssen leer sein.
War diese Antwort hilfreich?
Ist schon richtig, dass sie nicht in den gelben Sack gehören, denn je nachdem was drin ist, gehören sie tatsächlich zum Sondermüll.
Und wenn der Müllhof sich geweigert hätte - da hätte ich nach der Aufsicht gefragt!! Denn wenn ich schon als gewissenhafte/r Bürger/in extra zum Müllhof komme mit den Sachen - soll ich sie dann anonym in den REstmüll schmeißen, weil die sie nicht haben wollten??? :wallbash: :wallbash:

Bearbeitet von dahlie am 23.02.2011 21:05:12
War diese Antwort hilfreich?
Aaaalso, früher habe ich penibelst meinen Müll sortiert, ich habe (im Ernst) sogar das Papierchen vom Teebeutel abgemacht und zum Altpapier getan (gut, das Klämmerchen hab ich dann doch nicht zum Altmetall gegeben...).
Heute sortiere ich nur noch grob: Papier, Glas, Korken, Batterien, Medis.
Das hat 2 Gründe:
1.Das Büro meines Exmannes liegt schräg ÜBER einem Glascontainer, wenn der geleert wird fallen alle vorher nach Farben sortierten Glasteile auf ein und diesselbe Ladefläche (Container) des Müllwagens.
Da dieser logischerweise von oben offen ist, kann man das auch blöderweise sehen. Da ist von einer Abtrennung im (Lastwagen-)Container nichts zu sehen. Also Beschiss.
2.Mein LG hatte einmal die Gelgenheit in eine Verwertungsstelle zu schauen. Die von braven Bürgern auseinandergetüddelten Inhalte in den gelben Säcken wurde mit Denselben in einen großen Ofen geschmissen und verbrannt.
Ab da war für mich Schluß mit lustig.
Sicher, ich trenne noch den Müll, ist einfach in mir drin, aber ich mache mich auch nicht mehr verrückt, wenn mal was in den Sack kommt, was nicht auf der Liste steht.
Auch die Vorgabe, man möge doch die z.B. Joghurtbecher vorher spülen... ich glaub es hackt! Soweit kommts noch, das ich Müll vorm Wegwerfen spüle.

Und zum Thema halbvolle Dosen: Wir haben bei uns eine Müllsammelstelle, die nur Samstagsvormittags geöffnet hat. Was dort dann los ist, kann man sich vorstellen. Never in Life würde ich mich dort eine Stunde lang anstellen, um halbvolle Spraydosen dort abzugeben und dafür noch zu bezahlen. Ja, bei uns kostet das was.
War diese Antwort hilfreich?

bei uns kann man auch haushaltsübliche mengen am wertstoffhof abgeben. aber selbst größere mengen stellen normalerweise kein problem dar. sondermüll war bisher auch kein problem. ich hatte nachm umug dosen mit terpentin und anderen chemikalien zum teil älter als ich. haben die angenommen ohne zu murren

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter