Schwarze Kruste im Abfluss des K├╝chenbeckens!?

Neues Thema Umfrage

Hallo, hatte gerade bei Gallileo gesehen, dass ein Handwerker ein Abflussrohr geöffnet hatte und da Pilze oder Algen sich gebildet hatten. Da kam ich auf die Idee bei mir mal nachzuschauen. :lol:

Ich hatte das oberste Stück abgeschraubt und das Rohr ist innen schwarz. Ich konnte aber nicht ganz reingucken, da ich es sonst ganz abschrauben müsste. Also habe ich mal den Finger rein gehalten und so eine schwarze, feuchte Kruste am Finger gehabt. Das sieht aus wie sehr feuchte und glatte Holzrinde. Riechen tut es nicht schlimm (alt).

Wisst ihr was das ist? Wohne hier noch nicht so lange aber die Wohnung hat schon einige Jahre auf dem Buckel.

Helfen diese Rohrreiniger wirklich? Das ist ja nur so ein Pulver. Und kann ich das mit gutem Gewissen nutzen? Habe nähmlich Abflussrohre aus Plastik.

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Hallo das steht auf den Reinigern drauf ob das für Kunststoffrohre geeignet ist.

Aber funktionieren tut es gut.

Hatte letztens einen verstopften Abfluss in der Badewanne und habe dass probiert. Mann muss sich an die Anleitung gehalten und es hat geklappt.

War diese Antwort hilfreich?

Würde da evtl. erstmal mit einem flüssigen Chlorreiniger rangehen.- Und ansonsten einen ebenfalls flüssigen Rohrreiniger verwenden, der für Kunststoffrohre auch nach Deklaration geeignet ist!- Denn die Rohre werden glühend heiß von diesen Rohrreinigern!
Früher hat man, soweit ich mich entsinne, die Abflußrohre auch mit Soda gesäubert.

Viel Erfolg, und lies auf alle Fälle das Kleingedruckte auf den Flaschen!!!

Liebe Grüße...Isi

War diese Antwort hilfreich?

Ok danke für die Tipps. :)

Wisst denn auch was das für eine Ablagerung in den Rohren sein könnte?

War diese Antwort hilfreich?

@Cyda: ehrlich gesagt will ich das lieber nicht wissen! :ph34r: :ph34r: :ph34r:

War diese Antwort hilfreich?

Ich kann dich beruhigen, es bewegt sich nicht und gibt auch keine Geräusche von sich. :lol:

War diese Antwort hilfreich?

Cyda - dann lebt es vermutlich auch nicht mehr :D das ist ja schon mal was....

Ich denke, das ist einfach der abgesetzte Schmodder der letzten JAhre. Was man alles so den Abfluss runterlässt. Und von dem man denkt, dass es für immer weg sei :pfeifen: Überraschung!! :lol:

Es gibt auch so Bio-Abflussfrei, das kann man reinkippen, solange es nur ein bisschen müffelt und noch nicht verstopft ist. Aber bitte auch hier die Hinweise auf der Packung beachten....

:blumen:

War diese Antwort hilfreich?

ich würde auf gar keinen Fall Pulver nehmen!!!

habe mal gesehen, das es sich mit unter nur verschlimmert.
da dieses Pulver sich auch verfestigt und nicht auflöst.

es kann sogar wie Beton werden und das Rohr verschließen.

also egal was du nimmst, nimm flüssig.

wobei ich es einfach abschrauben würde- ich denke mal du meinst den Sifon- und mit einer Flaschenbürste wird es sehr viel einfacher sauber werden.

Bearbeitet von gitti2810 am 27.02.2011 22:07:52

War diese Antwort hilfreich?

Ich gieße alle 4 Wochen Clorix aus dem Lidl in meine Abflüsse.
Dadurch werden die ziemlich sauber.

Allerdings muß ich sagen, wenn Euch der Küchenabfluß schon unangenehm ist, dann schaut Euch mal den Waschbecken oder WC Abfluß an.

Der Waschbeckenabfluß ist für mich der Favorit. :kotz:

War diese Antwort hilfreich?

Einmal in der Woch richtig kochendheißes Wasser reicht völlig. Ist umweltfreundlich und billig. Hab keine Stinkesiphons.

War diese Antwort hilfreich?

Ich verstehe ja, dass man ein Problem hat, wenn der Abfluss das Wasser nicht mehr durchlässt, riecht oder frische Weidentriebe daraus in die Spüle wachsen - aber wen stört es, dass das Ablussrohr innen (!), nur sichtbar nach dem Aufmontieren (!), fies aussieht? Angst vor der Seuche, die darin aufwächst, nachts rauskrabbelt und Euch holt - aber keine Angst vor umkippenden Gewässern, versuchtem Essen und giftigem Trinkwasser?

Wenn man einem Rohverschluss vorbeugen will, genügt es völlig, möglichst nur Wasser ins Rohr zu lassen (also keinen Kaffeesatz, keine Essensreste usw.) und alle ein, zwei Wochen mal eine Kanne kochendes Wasser reinzukippen, wie Knuddelbärchen richtig schrieb. Ich benutze dazu meist das Essigwasser, mit dem ich meinen

War diese Antwort hilfreich?

Du darfst ruhig ausfallend werden.
Da stehe ich drüber. Ich weiß das ich es richtig mache.

Nur Wasser alleinreicht nicht. Womöglich noch kaltes. Das ist doch alles nur Theorie.

Wenn ich daran denke das man ölige Pfannen und andere gebrauchte Dinge abwäscht......................
Keiner läßt nur pures Wasser durch den Abfluß gehen.
Schon allein beim WC funktioniert das überhaupt nicht.

Bearbeitet von Houseman am 03.03.2011 10:29:27

War diese Antwort hilfreich?

ich kippe das Essigwasser vom Entkalken des Wasserkochers bzw.
Habe daher keine Probleme mit stinkenden Abflüssen.

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter