Duschabflussprobleme: Verstopft dauernd...


Hallo Muttis!

Ich habe ein Problem mit dem Abfluss meiner Dusche.
Da ich lange Haare habe, verstopft der Abfluss natürlich ziemlich schnell. Das eigentliche Problem ist, dass es nicht so ein "normaler" Abfluss ist, in den man ein Siebchen legen kann, in dem sich dann die Haare sammeln, sondern es ist so ein... hm.... wie beschreibe ich das... so in etwa sieht das aus.
Also der Abfluss geht nicht "nach unten" in die Duschwanne rein, sondern man steckt so eine Art Deckel auf ihn drauf, der dann etwas erhöht über dem Abfluss steht. Die drei "Beinchen" auf denen er steht, halten aber nicht genügend Haare zurück, sodass ich quasi jede Woche mit Rohrfrei ran muss.

Das geht mir aber auf die Dauer zu sehr ins Geld und ich hab auch keine Lust, literweise Chemie ins Abwasser zu pumpen.


Gibt es eine Alternative??? Hat jemand auch so einen schönen aber super unpraktischen Abfluss und weis Rat?


Kannst Du nicht den Deckel wegnehmen und dann ein Siebchen reinlegen?
oder wenn das nicht geht, ein gewöhnliches Teesieb drüberlegen, so dass sich die Haare drumherum sammeln?

Gruess
Tabida


Zitat (tabida @ 15.02.2007 15:12:06)
Kannst Du nicht den Deckel wegnehmen und dann ein Siebchen reinlegen?

Das funktioniert leider nicht, weil der Abfluss unter dem Deckel nicht rund ist. Und Siebchen in dieser Form habe ich noch nicht gefunden :heul:

Den Tipp mit dem Teesieb werde ich mal ausprobieren in den nächsten Tagen. Ich hoffe, es hilft! Rohrfrei ist mir lästig.

probiers mal damit
funtioniert bei mir immer supi und man braucht keine Chemie :blumen:


Du liebe Zeit, und ich dachte schon, ich steh allein da mit diesem Problem :D

Genau so ein Teil haben wir auch und es ist nicht einfach. Hab mir so eine Draht-Rohrputz-Spindel :huh: (oder wie nennt man das) besorgt, aber als ich damit werkeln wollte, kam ich gar nicht tiefer als so 5 cm etwa. Danach war alles irgendwie dicht, nur noch kleine Abflusslöcher.
Dieser Abfluss ist zwar optisch ganz nett, aber ansonsten ne Fehlkonstruktion. Ich warte auch noch drauf, dass diese drei Füßchen an dem Deckel abbrechen, dann wirds ganz hübsch.

Also womit ich momentan noch Erfolg habe, ist ne Saugglocke. Die pumpt immer ein großes Haarbüschel nach oben. Allerdings weiß ich nicht, ob da nicht noch ein ständig wachsender Haar- und Sonstiges-Klumpen irgendwo in den Tiefen des Abflussrohres schlummert und sich irgendwann bemerkbar macht...

Den Gedanken mit dem Teesieb find ich theoretisch gar nicht so übel. Vielleicht kann man es an die etwas eckige Form des Abflusses anpassen... wär auszuprobieren. Aber ob das nicht bald anfängt zu rosten?? :hmm:

Ah, grad seh ich, dass jemand schon mit der Saugglocke zuvorkam... :D


Vielleicht wäre so ein "Lens catch" eine Lösung? Das ist so eine kleine ovale Gummimatte, die man auf den Abfluss legen sollte bevor man mit Kontaktlinsen über dem Waschbecken hantiert. Das Ding gibt's beim Optiker oder auch im Internet, überall wo man Kontaktlinsen kaufen kann. Einfach vor dem Duschen auf den Abfluss legen, die Haare sollten davon zum größten Teil festgehalten werden.

Mir gehen beim Waschen auch immer viele lange Haare aus- etwas reduziert hat es sich seit ich vor der Wäsche die Haare erst mal kräftig durchbürste.


Zitat (Valentine @ 15.02.2007 16:44:49)
eine kleine ovale Gummimatte, die man auf den Abfluss legen sollte

Dann ist der Abfluss doch aber dicht, oder? :blink:

Oder sind da Löcher drin, damit das Wasser abläuft? Weil sonst ist die Duschzeit ja etwas begrenzt, wenn der Pegel steigt und steigt... :pfeifen:

Edit: Hab grad mal danach gegoogelt - es hat Löcher! ;)

Bearbeitet von Murkel am 15.02.2007 18:36:50

Vielleicht könnten bei dieser Art Abfluss auch Pfeifenreiniger helfen, die man um den Abfluss legt. Das sind so ca. 10 cm lange Bürstenstäbchen, die es im Tabakladen zu kaufen gibt. Ich kann mit gut vorstellen, dass sie nicht nur Haare aber auch Seifenreste aufhalten könnten.


Wir haben auch so einen Deckel und ich habe auch sehr lange Haare :D

Den Deckel haben wir weggemacht und ein Sieb reingelegt, wie haben ein passendes gefunden...


Murphy


Hallo! Wir haben den Zauberabfluss auch! Ich hab mit etwas gewalt diese Platte obendrauf abgemacht, ein bisschen drehen, ein bisschen ziehn,.... :pfeifen: ja und dann kann man das Plättchen abnehmen und den Abfluss ganz normal mit der Saugglocke reinigen!!! :D


Ich hasse Saugglocken udn das ganze Geschmier, dass sie hervorzaubern... deswegen wäre mir ne Lösung lieber, die verhindert, dass das Dingen zusifft... aber trotzdem ganz lieben Dank für alle Tipps! Gerne noch mehr davon!!


Zitat (murphy @ 15.02.2007 18:01:15)
Den Deckel haben wir weggemacht und ein Sieb reingelegt, wie haben ein passendes gefunden...

Ein besonderes Sieb? Oder so ein 08/15 - Teil ausm Supermarkt?

Ich hatte so ein Teil auch mal in einer Wohnung. Ich hab den Abfluss folgendermaßen sauber bekommen: Deckel ab, von der Dusche die Brause ab und dann den Duschschlauch in den Abfluß und das Wasser volle Pulle an. Das hatte dann einen gewaltigen Durchspüleffekt und der Abluß lief wieder problemlos.

Vielleicht hilft das ja auch bei Dir. Eventuell solltest Du einmal mit einem Abflußreiniger den Abfluß richtig reinigen und dann die Prozedur mit der Spülung bei der normalen Duschreinigung durchführen.

Gruß
Lotte


Der Tipp von Valentine hat mich noch auf folgende Idee gebracht. Bei uns gibts auch so Gummimatten für ins Abwaschbecken. Ich glaub damit das Gerschirr nicht rutscht. Die haben Löcher und ich könnte mir vorstellen, dass das mindestens nicht mehr alle Haare durchlässte. Ich denke das würde dann auch nicht rutschen.
Hab ich mir nämlich beim Teesieb gedacht, wie man das wohl etwas festmachen könnte, dass es dann nicht einfach verrutscht.


Also Leute: Fakt ist, daß bei dieser Art von Abfluß ein Einsatz vorhanden ist, welchen man ohne große Mühe herausnehmen und reinigen kann...


Zitat
Also Leute: Fakt ist, daß bei dieser Art von Abfluß ein Einsatz vorhanden ist, welchen man ohne große Mühe herausnehmen und reinigen kann...



Erst denn Verchromten Deckel runter und dann kann man das Innenleben (den Sifon )
herausziehen geht ab und zu nicht ganz einfach aber geht bei jedem.

Schön sauber machen und alles wird gut.

rofl rofl

Hm. der Siffon hat sich bis jetzt vor mir versteckt, scheinbar... Aber dann werd ich mich mal auf die Suche nach ihm begeben.

Vielen lieben Dank für eure Hilfe!


Ich habe gute Erfahrungen mit Sodawasser gemacht. Einfach das Soda mit heißem Wasser anrühren, durch den Abfluss kippen, etwas warten und kräftig nachspülen. Geht auch nicht so ins Geld wie Rohrfrei

Die Taschentuchdealerin


Aber gerne doch, liebe Cambria! :gestatten:


Zitat (Heizungsbauer @ 04.03.2007 14:35:17)
Zitat
Also Leute: Fakt ist, daß bei dieser Art von Abfluß ein Einsatz vorhanden ist, welchen man ohne große Mühe herausnehmen und reinigen kann...



Erst denn Verchromten Deckel runter und dann kann man das Innenleben (den Sifon )
herausziehen geht ab und zu nicht ganz einfach aber geht bei jedem.

Schön sauber machen und alles wird gut.

rofl rofl

Hab jetzt glücklich so ein Siebchen aus dem Supermarkt zurecht geschnitten und die ersten Erfolge buchen können!

Jetzt lese ich dies - bin natürlich sofort auf die Suche gegangen! Hm, da könnte möglicherweise wirklich ein Einsatz drin stecken, aber verbibscht nochemaa, ich krieg ihn einfach nicht raus!!! Es wäre ja ganz nett vom Hersteller gewesen, da irgend einen Griff mit einzubauen. Aber nee, alles ist senkrecht und glatt - also ich bekomm das nicht hin, ohne was abzubrechen. :angry:

Wenigstens meine Marke Eigenbau funktioniert! ^_^


Kostenloser Newsletter