Nach Fruchtsaft Dünnpfiff u Bauchgrummln, was tun?


Hallo liebe Muttis!!!
Ich hab mir heute zwei leckere Gläser gemischten Fruchtsaft gegönnt, wegen Vitamine und so und nun plagen mich Dünnpfiff und Bauchgegrummel. Unangenehm das ganze....
Was kann ich dagen machen? Und könnte das ganze zu einer Fructoseintoleranz passen?
Mein Doc hat mal gesagt, der Verdacht würde bei mir bestehen..

Könnt ihr mir vielleicht ein paar gute Tipps geben?

Eine bauchgrummelne Mokkabohne


Oder hatte der Saft schon angefangen zu gären? Habe mal fürchterliche Bauchschmerzen gehabt vom vergorenen Apfelsaft - das wünsche ich auch niemand, wie es einem dabei geht :ph34r: Eine Kolik kann nicht schmerzhafter sein. Eine Fructoseintoleranz war da bei mir nicht die Ursache. Ließe sich das bei Dir nicht in irgendwie anderer Form nachweisen?
Wünsche gute Besserung :blumen:


Hallo Backoefele,

der Saft wurde gestern aufgemacht und dann im Kühlschrank aufbewahrt. Hab erst getestet, wie er schmeckt, kein merkwürdiger Geschmack, kein Bitzeln, meine Freundin hat auch probiert, der fehlt gar nichts.

Ich glaube, um den Test werd ich nun doch nicht herumkommen.... :heul:
Na gut, dann kommt jetzt zur Lactoseintoleranz und Gluteinintoleranz auch noch Fructoseintoleranz dazu. :wacko: :wacko: Bööööh, null bock, noch mehr Lebensmittel gestrichen....
Werd meinen Doc mal anstacheln, dass er mich zu nem Arzt schickt, der das macht.

Hilft da irgendein Tee, gegen dieses Gegrummel? Bitte kein Kamille und Kümmel, dagegen bin ich allergisch :wallbash:


Mokkaböhnchen, dann trink' einfach schwarzen Tee, wenn Du keine Kamille oder Kümmel magst!- Oder magst Du Fencheltee?- Oder hast Du frischen Ingwer da?- Wenn Du frischen Ingwer hast, schneid davon ein walnußgroßes Stückchen ab, und überbrüh das mit siedendem Wasser.- Bischen ziehen lassen, dann schluckweise trinken.
Oder hast Du MCP-Tropfen?- Die regulieren auch die Magen-Darm-Motorik.- NUX VOMICA D6 ist auch nicht verkehrt, falls vorhanden.

Vielleicht ist ja eines der Mittel genehm, die ich vorgeschalgen habe.- UNd ob diese Intoleranz besteht, muß dann wirklich ein Test zeigen.

Gute Besserung...Gruß..Isi


Es kann auch einfach sein, dass dein Magen-Darm-Trakt auf den Saft empfindlich reagiert. Das haben viele Leute, die ich kenne. Wenn ich abführen will, muss ich nur n Glas Direkt-Apfelsaft trinken, vor allem, wenn er kalt ist :P aber von einer Fructoseintoleranz wäre bei mir nix bekannt.

Wie auch immer, iss ein oder zwei gekochte Kartöffelchen, die beruhigen den Darm etwas (frag mich net, warum) und verschon deinen Verdauungstrakt mit Getränken aus dem Kühlschrank ;)


Zitat (Ribbit @ 06.03.2011 14:51:45)
Es kann auch einfach sein, dass dein Magen-Darm-Trakt auf den Saft empfindlich reagiert. Das haben viele Leute, die ich kenne. Wenn ich abführen will, muss ich nur n Glas Direkt-Apfelsaft trinken, vor allem, wenn er kalt ist :P aber von einer Fructoseintoleranz wäre bei mir nix bekannt.

Geht mir genau so. Simpler Apfelsaft reicht da schon....

Hat aber nichts mit einer Fructose-Intoleranz zu tun, die hab ich nämlich nicht.

Zum "akuten" Problem: Bei mir ist es so, dass sich das ganze nach einigen Stunden von selber beruhigt, da braucht es m.E. keine Medikamente oder sonstige Tricks.

Zitat
Mein Doc hat mal gesagt, der Verdacht würde bei mir bestehen..


In dem Fall würde ich es mal richtig abklären lassen, ein Verdacht ist auch nur eine Spekulation....

Liebe Mutties,

danke für eure Tipps!!
Schwarzer Tee habe ich daheim(sogar aus England eingeflogen hihi)
Ich werde mir jetzt einen schwarzen Tee aufbrühen lassen und den ganz genüsslich trinken.
Waren nicht die Gerbstoffe dafür verantwortlich dass sich dass ganze wieder einspielt?

Meinen Doc kann ich allerdings erst wieder n ner Woche erreichen, weil der macht erst mal verdienten Urlaub.

Danke euch!!!! :wub:


Hi, Mokka,

der Fruchtsaft war in der Menge von 2 Gläsern einfach zu kalt, so hat er die Darmbewegungen ("Peristaltik") kältereizend beschleunigt, was sich als Durchfall und verstärktes Geräusch äußerte. (Schätz ich mal so!)


So, da bin ich wieder!!!

Ich hab jetzt 4 Tassen schwarzen Tee geschlürft und soll ich euch was sagen?

KEIN GRUMMELN UND KEIN DÜNNPFIF MEHR!!!!! :D :D :D

Bin richtig happy und total entspannt!!!
Ich danke euch allen für eure guten Ratschläge!!!

DANKE!!! :blumen:

Eine wieder qietschfidele Mokkabohne :jupi: :jupi:


:pfeifen:

Hallo Mokkabohne,

freue mich, dass es Dir wieder gut geht.
Ich habe eine Fructoseintolleranz, die ich inzwischen gut im Griff habe. Kann Obstsäfte, verschiedene Obstsorten - Bananen ja - nicht vertragen, lebe hiermit, seit ein Atemtest durchgeführt wurde, ganz gut. Ich denke auch, bei Dir ist es eine vorübergehende Sache gewesen. Ich hatte kein "Bauchgrummeln" dabei, aber war immer von Durchfall geplagt.
Vielleicht kann bei Dir aber auch eine Allergie vorliegen wegen des Saftes, mein Mann hat nämlich, was auch lange nicht erkannt wurde, eine Pampelmusenallergie. Das wurde lange nicht erkannt, da er immer ausgepressten Saft der Pampelmusen der Gesundheit wegen getrunken hat. Dadurch hatte er plötzlich immer Juckreiz am ganzen Körper und Quaddeln. Das ist zum Glück jetzt auch besser. Wenn man das denn erst festgestellt hat, kann man entsprechende Nahrungsmittel meiden.

Hoffe, dass es bei Dir nur eine Eintagsfliege war, aber musst das auf jeden Fall weiter verfolgen. Kannst ja mal wieder versuchen, diesen Saft bei besserer Temperatur zu trinken.

Gute Gesundheit
wünscht Lonimaus


Abend Lonimaus!!

Ich werd das mit dem Fructosetest sicher im Auge behalten, denn ich habe immer wieder bei Obst und auch Gemüsesortengenuss Probleme mit Dünnpfiff, Grummeln , Ausschlag und auch teilweise Asthmaanfälle. Deshalb meinte mein Doc, der Verdacht würde bei mir auf Fructoseintoleranz bestehen.
Obst im rohen Zustand geht bei mir meistens ja gar net, da komm ich vom Lokus gar net mehr runter, aber wenn ich jetzt Kompott oder diese Früchtekompotts von den Babynahrungsmitteln esse, ei da daus, macht das Bäuchlein nicht so viele Zicken.
Da kann ich auch sogar mal einen Apfel-Banane Kompott (100g) naschen. Würd ich das als frisches Obst essen...da denk ich jetzt lieber net daran.
Die nächsten Tage gibt´s keinen Saft, auch mit den Fruchtbecherchen bin ich vorsichtig. Leider schmeckt es sooooo gut!!! Zum Glück ist nix offen, muss also auch nix verbruacht werden!!

Welche Obst und Gemüsesorten sind bei ner FI eigentlich so auf der lassen-wir-die -finger-weg-Liste? Kannst du mir da helfen?

Schönen Abend !!

Mokkaböhnchen


Hallo Mokkaböhnchen,

es hat bei mir lange gedauert, ehe diese FI erkannt wurde. Hatte vorher schlimme Darm-OP, und danach ging es munter weiter mit diesem Thema. Ich würde Geduld brauchen, so wurde mir gesagt. (Urlaub z.B. Cola getrunken, Diätmarmeladen etc. gegessen und auch andere solche Produkte, was natürlich vollkommen verkehrt war).
Dann war ich natürlich heilfroh, als FI festgestellt wurde. Es ist eine lange Prozedur, bis man dann endlich weiß, wie man weiter verfahren kann.
Nun ist alles kein Problem mehr, und zu Deiner Frage, welche Obst- und Gemüsesorten die schlimmsten sind:
Bei mir sind es , Äpfel, Birnen, Apfelsinen, Weintrauben, Rosinen . Einfach ausprobieren und mit Traubenzucker in Pulverform vermischen. Wenn man das gleich hinter einem Essen probiert, kann man Glück haben, dass man das verträgt. Glücklicherweise kann ich Bananen (jeden Tag eine) und Himbeeren (habe ich viele im Garten, esse diese dann in der Saison gern abends mit Quark), etwas Melone ab. Das muss jeder dann für sich ausprobieren. Am schlimmsten sind ja die Säfte, die ich gar nicht mehr trinke. Ein Glas Rotwein ist besser als Weißwein. Bei Gemüse sollte man auf Kohl, Bohnen, Lauch, Linsen - eben alles Blähendes - verzichten, zumindest in der Anfangsphase. Wie gesagt, man kann später gut hiermit umgehen, muss vieles ausprobieren. Schon ziemlich nervig, aber was tut man nicht alles, um beschwerdefrei in dieser Hinsicht zu sein.
Puddinge und alle süßen Nachspeisen sind auch mit Vorsicht zu genießen. Wenn ich eingeladen bin, bin ich besonders vorsichtig. Da will man sich ja nicht die Laune verderben lassen.

Hoffentlich bekommst Du alles bald wieder in den Griff.
Hoffe, Du kannst mit meinen Ausführungen etwas anfangen. Kannst Dich gern noch mal melden, wenn Du Fragen hast.

Gruß von Lonimaus :trösten:


Hallo Lonimaus!!

meinem Bäuchlein geht´s wieder richtig guuuuut!!! :D
Also, den Tipp mit dem schwarzen Tee, den merk ich mir!!!

Mein Doc meinte aus folgenden Gründen, weshalb er den Verdacht auf ne FI bei mir hat.
Melonen, vor allem Honigmelone, das geht gar net, uiuiui, da hängt für ne ganze Weile das "Besetzt" Schild am stillen Örtchen. Apfel frisch, manchmal ja, manchmal nein, als Kompott, kein Problem. Die Banane frisch? Nööp!! Ich hab stundenlang was davon, wird net richtig verdaut, selbst die getrockneten Bananenchips net. Wiederum Kompott das geht, aber halt auch net zuviel.
Orangen und Mandarinen, ei verzwick! zwei bis drei Mandarinen sind ok, aber bloß net mehr!!! Und bei der Orange hab ich was witziges rausgefunden. Wenn ich sie so esse, geschält und dann mampf mampf, ein durchschlagender Erfolg, esse ich aber nur das Fruchtfleisch, ohne diese ""Haut, wo das Fruchtfleisch eingebettet ist, passiert nur sehr selten was. Gut mehr als ne halbe Orange ist auch net drinn.
Und so zieht sich das bei mir quer durch den Obst und Gemüsegarten. Manchmal besser, manchmal schlechter.
Aber ich denke, um den Test werd ich wirklich nicht mehr rumkommen.
Weißt du, ob man den daheim machen kann? Direkt Lust, als aufgeblähter Gasballon dort rumzusitzen hab ich irgendwie nicht...
Aber andere machen das auch, die würden es sicher auch lieber daheim machen. Jammern hilft net, Augen zu und durch!!! Nach ein paar Stunden ist man ja wieder daheim....und kann schwarzen Tee trinken!!!

Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche!!! B)


Die Mokkabohne


War /ist in dem Saft Süßstoff?
Das kann nämlich auch zu Durchfall führen, normalerweise aber nur bei übermäßigem Verzehr.
Aber, wenn man empfindlich ist, könnte es ja auch bei geringem Verzehr dazu führen.
Oder er war schlichtweg zu kalt für deinen Magen.


:lol:

Hallo, Mokkabohne,

habe gerade Deinen Kommentar gelesen. Ich habe gerade heute über Tag keine Zeit, Dir zu schreiben. Aber heute Abend werde ich Dir mal eine PN schreiben, da kann ich Dir alles näher erklären, wie das dann so bei mir abgelaufen ist. Schönen Tag noch und herzl. Gruß
Lonimaus

:pfeifen:


Hallo Tamora,

nein, der Saft war nicht mit mit Süßstoff verseucht. Solche Säfte kommen uns nicht ins Haus.
Solche Süßstoffsäfte verträgt unser ganzer Haushalt nicht, selbst unser wandelner Mülleimer (Papi).
Es war der ganz normaler Fruchtzucker und halt der gekühlte Saft.
Aber ich denke eher, dass es mit der Fructose zusammenhängt, weil ich kann kalte Sachen ohne Probleme trinken. Und auf manche Fruchtsorten, die einen hohen Fructose oder Sacharosegehalt haben, hat ich schon immer etwas "Klolastig" reagiert.

Werd halt in Zukunft auf solche Säfte versichten, wird net einfach sein, weil die doch seeeehr lecker sind...

Liebe Grüße

Mokkabohne


Zitat (Mokkabohne @ 08.03.2011 16:59:55)
Werd halt in Zukunft auf solche Säfte versichten, wird net einfach sein, weil die doch seeeehr lecker sind...

Oder Du musst die Sache einfach "aussitzen". rofl
*SCNR*


Kostenloser Newsletter