Bodenbelag im Spielzimmer: welcher ist geeignet?


Liebe Muttis, wir sind umgezogen und haben jetzt zusätzlich zum Kinderzimmer noch ein Spielzimmer (4 Kinder).
Es sind alles Jungs und die haben gerade Bobbycars und Roller entdeckt. Jetzt überlege ich, welchen Boden ich am besten im Spielzimmer auslege, damit die Kids da auch fahren können. Auf der anderen Seite soll er natürlich auch nicht allzu hart sein. Teppich möchte ich nicht legen, den bekommt man nie wieder sauber. Fliesen finde ich zu kalt.
Habt ihr Ideen?


Kork wäre 'ne Möglichkeit...


Hallo franz,

Wie wäre es mit einem nicht zu hellen PVC - Belag, der ist gut zu reinigen. Die Auswahl ist ja vielfältig.
Ja Valentine, den habe ich auch gemeint....

Bearbeitet von GEMINI-22 am 09.03.2011 20:03:41


PVC im Kinderzimmer? Würd ich nicht machen, der riecht oft noch wochen- bis monatelang, und diese Ausdünstungen sind sicher nicht unbedingt gesund. Wenn, dann lieber Linoleum.


Beton hat den besten Grip für Roller und Bobbycar


Hallo franzl601, es ist zwar eine eher ungewöhliche Idee, aber wieso nicht solche Platten verlegen, wie man sie auch auf Spielplätzen findet? Darauf können die Kinder rennen und auch fahren, der Boden ist unverwüstlich und Stürze werden abgefedert. Es sieht vielleicht nicht gerade hübsch aus, aber es erfüllt seinen Zweck. Die **unerwünschten Werbelink entfernt- Haltet Euch Bitte an die anerkannten Forumsregeln ** bekommt man auch als nicht Gewerbetreibender. Grüßle und viel Erfolg

Bearbeitet von Jeanette am 09.03.2011 20:03:45


Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Hilfe. Die Korkvariante hatte ich mir auch schon überlegt. Weiß jemand, was die Nachteile von Kork sind? :huh:
Beton möchte ich nicht ins Spielzimmer legen. Aber dieser Spielplatzboden, das ist auch keine schlechte Idee.


Kork ist super, das haben wir in den Kinderzimmern. Und oben im Dachboden-Büro.

Nachteile: Man sollte Verschüttetes zügig aufwischen, damit nichts durch die Ritzen einsickert und der Kork vielleicht aufquillt. Aber er wird ja auch versiegelt, also bei uns ist bisher trotz ein paar Pfützen nix passiert.

Wenn schwere Möbel lange Zeit an einer Stelle stehen (was sie ja meist tun :D ) dann gibt das Abdrücke im Boden. Wir haben Extra-Korkplatten druntergelegt.

Hmm... ansonsten seh ich nur Vorteile: Kork sieht super aus, es gibt viele Variationen davon, er ist schön warm und weich...

Wir sind sehr zufrieden. Es gibt auch viele Seiten im Netz, wo du dich über Kork informieren kannst, einfach mal googlen.


Meine Mutter hat Kork in der ganzen Wohnung - sogar im Bad. Und wie Ribbit schon schreibt, gibt es nur bei schweren Möbeln mal Abdrücke. Nach 10 Jahren sieht man im Bad noch nichts von aufquellen oder so.

Sollte ich mir irgendwann mal eine große Wohnung nehmen und Boden reinlegen müssen Kork ist die erste Wahl... Je kleiner die Körnung ist um so günstiger wird es. Er dunkelt auch ein bisschen nach. Ist aber sehr pflegeleicht. Meine Mutter putzt seit 10 Jahren fast nur mit klarem Wasser und ab und an mal mit einer Korkpflege. Und das ist so schön warm.


Wie wäre es denn mit Teppichfliesen? Die kann man auch mal austauschen


Wuerde auch zu Kork raten, hatte selber einige Jahre Korkboden im Zimmer und fand das echt gut.



Kostenloser Newsletter