Flugfliegen zu Wanzen mutiert?Was tun?


Hatte Flugfliegen in Blumentopf von billiger Blumenerde.Sie sind am Fenster verendet.Jetzt kommen "Wanzen " aus der Ecke.Was kann man da echt tun? Möglichst nur Hausmittel wie zb Backpulver gegen Ameisen-bitte.


???????? Was bitte sind Flugfliegen?? Ich glaube nicht das zwischen Fliegen und Wanzen ein Zusammenhang besteht. Im Zweifelsfall hilft ein ganz altes Hausmittel: mal ordentlich putzen.

Edit fragt: Schreibst du aus Japan...dann gäbe die Mutation vielleicht Sinn...

Bearbeitet von Pumukel77 am 14.03.2011 13:38:35


Also Flugfliegen kenne ich auch nicht. Tante Gockel auch nicht... Beschreibe doch mal die "Viecher". Und wie sehen denn die Wanzen aus?

Pumukel: Der Satz von Frau Edit ist wohl auch etwas makaber.... Fand ich jetzt nicht so toll.... :(
(Nicht böse sein, aber da bin ich ein wenig empfindlich. Ich habe sehr viele Bekannte und Kollegen in Japan und finde es furchtbar was da passiert.)

Bearbeitet von MissChaos am 14.03.2011 14:10:03


@Miss Chaos: Entschuldigung, mein Humor ist manchmal (eher meist) rabenschwarz und das kam wieder so ganz fix in den Kopf und ebenso schnell in die Finger...

Keines Fall´s möchte ich mich damit über die Situation dort lustig machen. Für dich hoffe ich, das du von allen Nachricht erhältst das sie in Sicherheit sind, sofern man bei der dortigen Situation von Sicherheit sprechen kann


Zitat (Pumukel77 @ 14.03.2011 13:37:20)
Edit fragt: Schreibst du aus Japan...dann gäbe die Mutation vielleicht Sinn...

bisschen sehr weit unter niveau, nein?

shewolf

Sie hat sich doch schon entschuldigt...


Zu den Flugwanzenfliegenviechern:

Tausche sofort die Erde aus (Um Blumenerde viecherfrei zu kriegen, einfach mal die FM-Suche benutzen, da gibts Tips en masse), saug alles mit zu vielen Beinen weg, kräftig nachwischen und mal auf Forschungsreise gehen, ob die Wanzen wirklich aus der Erde gekommen sind.


Ich kenne wohl Fruchtfliegen, aber Flugfliegen.

Aber die sind ziemlich klein und wenn sie verendet sind, ist das schwierig, um zu einer Wanze zu mutieren.

Aller Wahrscheinlichkeit nach hast Du Dir zwei unterschiedliche Tiere "angelacht".

Hast Du die Möglichkeit, Bilder zu machen?

Gruß

Highlander


@ Shewolf:Über Makaber lass ich gern mit mir reden, aber ich glaub kaum, das du mein Niveau beurteilen kannst.


@pumukel,
...kann passieren.... :blumen:


Zitat (Pumukel77 @ 14.03.2011 14:27:12)
@ Shewolf:Über Makaber lass ich gern mit mir reden, aber ich glaub kaum, das du mein Niveau beurteilen kannst.

es war kein urteil sondern eine frage...auf die du reagiert hast wie du es fuer gut befunden hast.

Zitat (Pumukel77 @ 14.03.2011 13:37:20)
???????? Was bitte sind Flugfliegen??

Er, sie oder es fm529 meint vermutlich Trauermücken ;).
Fruchtfliegen (Drosophilae) kamen meines Wissens noch nie aus der Blumenerde, die Trauermücken jedoch schon, deren Larven zu vielen Fertigblumenerden schon fast per se dazugehören.

Aber weder die eine noch die andere vielleicht gar aus Fernost importierte Flugfliegenart mutiert zu Wanzen, so schlimm ist es noch nicht trotz eventuell bald möglicher oder bereits bestehender Strahlenangst allerorten.
Meine interessierte Frage: Gibt es eigentlich auch Nichtflugfliegen?
Anyway, für möglich halte ich jedoch, daß die Blumenpötte "Flöhe UND Läuse" haben, also sowohl Trauermückenlarven als auch Blattwanzenlarven in ihrer Erde beherbergen könnten.

Ach so... was gegen die Biester in der Erde hilft, will vielleicht noch hilfreich/gefragt sein? ;)

Dieses (hieß früher Neudomück) und ist auch als Gießmittel zu verwenden oder: Umtopfen der gesamten Zimmerblumenpracht und Umsetzen von der mutantenverseuchten auf neue, desinfizierte normale Blumenerde:

Erde in erforderlicher Menge auf ein mit Backpapier belegtes tiefes Backblech schütten und dann bei 200-220°C (vorgeheizt) 15-20 Minuten komplett durcherhitzen. Abkühlen lassen, erst dann die Blumen darin eintopfen.
Noch eine Methode: Feuchte (nicht nasse!) Erde in einen Stoffbeutel füllen, den zuknoten und dann bei Vollleistung 4-5 Minuten in die Microwelle (meine hat 900W, da reicht diese kurze Zeit aus).


Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 14.03.2011 22:41:10


Ja, was Biene empfiehlt, fiel mir auch als erstes ein: egal ob Flug- oder was für Fliegen: Entweder "backen" oder Behandlung mit . Das hält keine Sorte aus, und die "Wanzen" - die wohl dunkle Raupen sind- auch nicht.
Jedenfalls ist dann die Erde befallfrei.



Kostenloser Newsletter