Kräutertreppe: Was kommt wo hin?


Hallo alle Miteinander,

nach meiner ersten Frage, folgt auch schon gleich die nächste!
Vor ein paar Tagen haben wir und eine Kräutertreppe zugelegt, die wir natürlich auch sinnvoll nutzen möchten, daher hätte ich die Frage, welche Kräuter ich am besten wo aufstelle...
Hierzu ein paar Fakten der Lage:

1. wir wohnen in einer Mietwohnung im ersten Stock.
2. wir haben einen relativ großen Balkon mit Südseite (den ganzen Tag Sonne), die Treppe soll in die Ecke, in der
die Vormittagssonne hin kommt und wo die Sichtblende in der Mittagssonne Schatten spendet, wobei die oberste
Stufe wahrscheinlich den ganzen Tag in der Sonne steht.
3. Bevorzugte Kräuter sind zunächst einmal: Rosmarin, Liebstöckel (Maggikraut), Petersilie, Dill, Bärlauch,
Schnittlauch... Und dann bleibt noch viel Platz für anderes... Solltet Ihr Tipps haben, was man noch anpflanzen
könnte, so nehmen wir das gerne an.

Die Frage ist jetzt nur, wo werden welche Kräuter am besten platziert, und welches ist das geeignetste Behältnis (Töpfchen, Kasten, etc.)
Ich war wirklich erstaunt, dass ich zu diesem Thema nicht gefunden habe, auch nicht über die Suchfunktion... Ich hoffe nur, dass diese Frage dadruch nciht dumm wird, wenn alles das wissen, nur wir nciht :-(
Kochen tun wir nämlich sehr gerne, aber am betsen schmeckt es mit frisch geernteten Kräutern... Vorallem in sommerlicher Salat.

Schon jetzt Danke für die Antworten!

Liebe Grüße
Sandy


Nimm doch noch Zitronenmelisse dazu, wenn Du noch Platz hast. Und - wenn Du magst - Kerbel. Knoblauchzehen sollen gelegentlich helfen, Ungeziefer zu verscheuchen. Und ganz oben könntest du evtl. (obwohl das kein "Kraut" ist) eine Hängetomate rein tun. Und wie ist es mit Borretsch? - Auch Gurkenkraut genannt. Das wird schon mal ganz groß und hat schöne blaue Blüten, die Du auch verwenden kannst. Normalerweise schneidet man deren Blätter ganz fein für Salate und so.
Ansonsten wüsste ich nicht, was es für eine Einteilung geben sollte. MAch doch auf bequeme Höhe jene rein, die Du am meisten benutzt. Und unten die, die ziemlich hochwüchsig sind.

Und überlege, welche winterfest sind, wie z.B. Schnittlauch, evtl. könnten die dann zusammen in einen Kasten gepflanzt werden. Denn viele werde im Winter Unterschkupf brauchen.

Tante Edit fiel noch auf:
"Kochen tun wir nämlich sehr gerne, aber am betsen schmeckt es mit frisch geernteten Kräutern... Vorallem in sommerlicher Salat.""
Tja, aber Salate würde ich nicht kochen.. rofl

Bearbeitet von dahlie am 18.03.2011 20:58:28


Google doch mal "Kräuterspirale", da gibts Bauanleitungen (was du ja nicht brauchst) und meist auch Tipps, welche Kräuter wohin sollen - welche es feucht, welche eher trocken, welche volle Sonne mögen... und welche sich nicht so gut vertragen.

Ich würde auf jeden Fall nicht aussäen (dat dauert ja eeewig), sondern Töpfchen kaufen, und die aufstellen. Petersilie z.B. ist manchmal echt heikel, wenn man die aussäen will <_< dann lieber ein Töpfchen kaufen udn in ein etwas größeres umpflanzen.

Die mediterranen Kräuter kannste ja zusammen in so einen Terracotta-Topf oder so ein längliches Ding pflanzen, das sieht schön aus und die müssten sich auch alle vertragen (Salbei, Rosmarin.) Die vertragen auch volle Sonne. Nur Basilikum würd ich extra lassen, weil der ja mehr Feuchtigkeit mag und meiner ist auch immer mit Sonne etwas empfindlich.

Ich mag auch Minze sehr gern (für Erbsensuppe oder Desserts oder als Tee), und die wuchert auch wie wild, jedenfalls im Garten. Kleines Töpfchen mit Lavendel sieht schön aus, riecht gut und wenige Blüten davon können als Gewürz verwendet werden (musst du auch mal googeln, weiß grad nix Genaues. In einer Teemischung hatte ich mal etwas Lavendel drin, aber nur gaanz wenig. War lecker :D ) Was du nicht als Gewürz nimmst, kommt am Ende der Saison in ein Duftsäckchen fürn Schrank, oder du machst eine Lavendelstange draus B) guggmal hier

Ach, es gibt soviele feine Kräuter... Thymian!! schmeckt frisch ganz toll. Oregano ebenso. Ich kann garnicht mehr aufhören zu schreiben.... :rolleyes:
p.s. Zitronenmelisse kann man auch in den Salat reinschnippeln...

Bearbeitet von Ribbit am 18.03.2011 21:08:20


JA, und Bohnenkraut! Das empfinde ich wie "nordeuropäischer Oregano". Kommt auch an die Erbsensuppe und - aber nicht zu viel -an grüne Bohnen.
Gute Großgärtnereien habe Tische voll mit den verscheidensten Kräutern, und da kann man sich auch beraten lassen.


Laß dich auf jeden Fall im Fachhandel beraten!
Meine Zitronenmelisse hat mir (an der Ostseite) sämtliche anderen Pflanzen überwuchert!
Grundsätzlich würde ich "nördliche" Kräuter wie Petersilei oder Schnittlauch nach unten (=teilweise schattig) pflanzen. "Südliche" Kräuter wie Rosmarin, Lavendel (ja, kann man auch prima als Kraut verwenden!!!), Pepperoni oder Thymian würde ich eher in die oberen, sonnigen Kästen setzen.

:blumen:

Bearbeitet von Blattlaus am 18.03.2011 23:24:21


Erstmal vielen Dank für die tollen Anregungen!
Werde das mit dem Fachhandel wahrscheinlich machen, da bin ich auf der sicheren Seite, aber ich hab jetzt nochmal ein paar tolle Ideen...
Wenn im Sommer alles blüht, poste ich mal ein paar Bilchen und ein paar Erfahrungsberichte :-)



Kostenloser Newsletter