Freund arbeitslos - muss ich Maßnahme dulden? Ist das wirklich so?


hallo ihr Lieben!!

Ich muss euch nochmal nerven mit einer Frage.

Also es kann sein das mein Freund aus betriebsbedingen Gründen Arbeitslos wird. Kann sein muss aber nicht. Da er kein Jahr dort getarbeit hat, hat er keinen Anspruch auf ALG I.

Also geht er zum Amt und meldet sich bei der ALGII stelle an.

Schön und gut... . Jetzt kommt der Hammer, ich unbefristet eingtellt 30 Stunden, soll eine Eingliederungsvereinbarung unterschreiben.

Ich soll mich sogar neu Bewerben um den Hilfebedaf zu verringern. Das kann doch nicht sein oder??

ich kenn mich nicht so wirklich in sachen ALGII aus. ich war noch nie länger als höchstens 2 Monate mal Arbeitslos... .


Doch, das kann so sein, wenn ihr zusammen lebt und eine Bedarfsgemeinschaft bildet. Dann kann auch der verdienende Partner "an die Kandarre" genommen werden. Das ist endlos scheiße, weil man ja sein Auskommen hat und eigentlich nichts mit dem Amt und seinen Gängeleien zu tun haben will, aber leider leider...
Google mal nach verschiedenen Arbeitslosen- bzw. Beschäftigungslosen-Foren. Da gibt es einige, die richtig fit sind und gute Infos haben.


Ja wir leben schon ewig zusammen.

na ich fass es nicht das, dass wirklich so ist. Ich dachte die Scherzen.. .

Aber meine Arbeitsstelle ist mir sicher, warum soll ich meine 30 Stunden aufgeben, für eine unsichere 40 Stunden Woche? Nur wegen der 200 Euro die ich mehr hätte???

ARGE und ihre Beschäftigungsdinger für die ganze familie... .


Naja, die haben halt ein Interesse daran, dass der "Kunde" möglichst anderweitig mit Geld verorgt wird und sie deshalb nicht löhnen müssen.
Entweder, sie bringen den "Kunden" in Lohn und Brot (man sollte denen mal sagen, dass das ihre Primäraufgabe ist...), oder sie sorgen dafür, dass die Bedarfsgemeinschaft genug Kohle erwirtschaftet.

Aber dass du deinen Job aufgeben sollst, glaub ich irgendwie nicht. Das wäre ja schön blöd und wie sich selbst ins Knie geschossen... Was die von dir wohl wollen könnten wäre, dass du zusätzlich zu deinen 30 Std. noch einen Zweitjob annimmst um mehr zu verdienen. Das ist m.E. bei 30 Std. theoretisch jedenfalls möglich und wird - wenn die ARGE keine Kohle rausrücken sollte - auch nicht anders machbar sein, fürchte ich.

Meine private Meinung: Ich finde es bis zu einem gewissen Grad schon verständlich, dass die ARGE zusieht, dass sie nicht zu viel Geld der Steuerzahler durch die Gegend schleudert... aber ob man dann gleich die ganze Famillie beschäfigen muss...

Bearbeitet von Cambria am 01.04.2011 19:39:56


ich kanns ja auch irgendwie verstehen. An einen 2 Job habe ich gedacht, aber ich muss zu geben bis jetzt hatte ich keine Lust mir einen zu suchen. ich komme mit meinen Verdienst gut aus... . Mit meinen 30 Stunden verdiene ich nicht schlecht es reicht aber nicht für 2. Das weiß die ARGE auch... .

Was meinen Freund angeht hoffen wir ja das er nicht gekündigt wird oder das er nur verstetzt wird.

Na ich finds unverschämt, klar könnte ich mehr arbeiten. Aber wenn auch nur wieder unbefristet.


Ich wäre sehr vorsichtig: das ist ein Vertrag, wenn Du den einmal unterschrieben hast, kannst Du auch keinen Widerspruch einlegen. Guck Dir ganz genau an, welche Verpflichtungen Du eingehen sollst und lass Dich beraten - Du kannst ja darauf bestehen, die Eingliederungsvereinbarung erst einmal genau zu prüfen.
Noch etwas: Du hast geschrieben "da er kein Jahr DORT gearbeitet hat" - hat er denn woanders? Laut Wiki muss er nur innerhalb der "Rahmenfrist" (2 Jahre) mindestens 360 Tage beitragspflichtig gearbeitet (oder z.B. Wehrdienst geleistet) haben.


Zitat (lalelu86 @ 01.04.2011 19:53:57)
Mit meinen 30 Stunden verdiene ich nicht schlecht es reicht aber nicht für 2. Das weiß die ARGE auch... .

Meine Kollegin mit 20 Stunden musste ihre gesamten Einkünfte ans Arbeitsamt melden und promt wurde ihrem Freund die Arge gekürzt. Sie verdiente zu viel.

Freund nahm sich eigene Wohnung, Arbeitsamt bezahlte Arbeitslosengeld voll und noch dazu die Miete.

Muss ich nicht verstehen......................................... :wallbash:

Hallo ihr Lieben!

Tut mir leid das ich mich solange nicht gemeldet habe. Mein Freund wurde zum Glück nur Versetzt. Er muss jetzt nicht mehr zum Amt!



Kostenloser Newsletter