Wie bastelt man Chucks (Converse Schuhe)?


Hallo alle miteinander!!!

Also wir haben gerade in Kunst so ein komisches Thema, in dem wir Schuhe basteln sollen. Ich habe Chucks von Converse zu geteilt bekommen, wo Kniestrümpfe oben dran sind. Die Beine sind etwa 20 cm lang und die Füße sind (LxB) 7cm x 3 cm. Nun habe ich nur keine Ahnung wie ich das hinbekommen soll.

Bitte um schnelle Hilfe!

Dankeschön im voraus!!!!!!!!!!!!!!! ;D

Muffingesicht


Ich würde die Dinger aus Pappmaschee (oder wie man das schreibt) basteln.


Erst mal nimmst du deinen öllen Chuck.

Über diesen ziehst du stramm Klarsichtfolie. Unter der Sohle fixieren. Aber die Sohle sollte auch Foliert sein.

Dann nimmst du Leim, mischt den mit Wasser. Nun nimmst du dir eine weiße Rolle Toilettenpapier und einen groben Pinsel zur Hand.
Bestreiche mit den Pinsel den Leim auf die Folie. Darauf bappst du nun rundherum immer ein Blatt Toilettenpaier. Kannst auch immer mit dem Pinsel Leim auftragen.

Das machst du solange, bis dein Chuck voll mit Klopapier ist. Das sollten mind. 10 Lagen sein.
Schuh trocken. Entweder auf der Heizung, im Kunstraum im Regal, oder an der Sonne.

Wenn der Schuh dann trocken ist, öffnest du vorsichtig die Folie an der Sohle und ziehst den Klopapier-Chuck vom original Chuck ab.

Nun setzt du deinen original Chuck auf ein Stück braune Pappe. Runderum umzeichnen, sauber ausschneiden.
Das ist jetzt deine Sohle für den Klopapier-Chuck. Jetzt den Rand deiner Pappsohle mit Leim oder Uhu bestreichen und in den Chuck einsetzen. Das ist ein bisken Tricky, geht aber. Trocknen lassen.
Nach Gusto, aber dennoch Original bemalen.

Den Kniestrumpf würde ich auch Einkleben. Fuß so weit unten Abschneiden wie möglich und mit Kleber fixieren.
Achte darauf, dass der Sock auch farblich zum Chuck passt.

Und wehe, du kommst noch Hause und ich habe ne 6 in Kunst. B)

Edit reicht gerade noch: du brauchst ja auch Schnürsenkel. Hier musst du am besten mit einer Stanze Löche in den Chuck stanzen. Das machst du am besten nach dem Bemalen. Denn den Schnürsenkel durchziehen und ordentlich verknoten. Wollen ja nicht, dass du fällst.

Bearbeitet von Eifelgold am 04.04.2011 18:44:12


Zitat (Eifelgold @ 04.04.2011 18:34:50)
Erst mal nimmst du deinen öllen Chuck.


Der Chuck soll doch nur 7x3 cm werden, wer hat denn so kleine Chucks? ;)

Hallo Muffingesicht :blumen:

...Dein Kunstlehrer hat wohl Nachwuchs bekommen? ;)

Welchen Sinn soll denn diese Arbeit haben...?


Mag einer Kunstlehrer verstehen.... wir sollten mal in einer Klassenarbeit 7 Bilder mit Katzen malen :wacko:

Das schöne an Kunst ist aber, dass es nicht wie ein echter Chuck aussehen muss, oder?!? Evtl. kannst Du ihn abstrakt machen und nur 2-3 definitve Erkennungsmerkmale mit einbauen, also den Converse-Stern und Schnürsenkel.... oder muss es ein detailgetreues Abbild sein?


Hm, also ich finde die Idee des Lehrers gar nicht so übel - sie erfordert ein bisschen Nachdenken, Improvisationsvermögen, geschickte Finger und möglicherweise auch Humor :-) Außerdem kommen die Schüler auf diese Weise dazu, sich damit auseinanderzusetzen, aus welchen Materialien ihre Klamotten bestehen und wie sie angefertigt werden.

Ich würde mir erst mal einen alten Kniestrumpf und eine alte Socke nehmen und jeweils den Fuß abschneiden.

1.) Die Röhre, die vom Kniestrumpf übrig bleibt, der Länge nach halbieren und zusammennähen, so dass ein dünner, langer Schlauch entsteht. Das ist nachher der "Kniestrumpf". Das ganze mit dem Socken wiederholen (das wird der Schuh); den Socken dann unten aber zunähen.

2.) Ein einfaches "Fußmodell" aus Fimo, diesem Blumen-Moos-Zeug, Pappmaché oder ähnlichem bauen.Wichtig ist, dass der Fuß eine glatte Sohle und unten realtiv glatte Ränder hat, also möglichst einfach gebaut ist, damit man ihn später gut bekleben kann. Den Fuß dann in den Socken stopfen, bis er aussieht wie ein Schuh. Den Socken auf die richtige Länge kürzen und den Kniestrumpf so oben annähen, dass er aussieht, als käme er aus dem Schuh (Socken also "außen").

3.) Aus einem Stück Pappe eine einfache Sohle ausschneiden. Die auf ein Stück weißes Dezefix legen und die Sohle mit mindestens 1 cm Randzugabe ausschneiden. Die Zugabe ab und an einschneiden, damit sie sich nach dem Umbgiegen der Schuhform besser anpasst. Auch die halbrunde Spitze für das Zehenteil ausschneiden und einen Rand zum Umbiegen lassen.

4.) Spitze über die besockte Fußsitze pappen. Dann die Pappsohle mit Bastelkleber unter dem Sockenschuh befestigen. Wenn der Kleber trocken ist, die Dezefixfolie drüber kleben. Rand umbiegen und auch gut festdrücken. Damit es hübscher aussieht, einen sohlenhohen Streifen Dezefix über den Sohlenrand (und damit auch über das umgebogene Zeug) kleben.

5.) Mit einer Nadel mit Riesenöhr ein langes, schmales, weißes Band auf den Schuh nähen. Oben anfangen und ein Stück stehen lassen. Runterarbeiten bis vor die Schuhspitze und wieder bis oben durchziehen. Die beiden Enden zur Schleife binden.

6.) Nieten mit silbernen Reißzwecken simulieren, Converse-Zeichen im Netz kopieren, auf richtige Größe skalieren, auf dickem Papier ausdrucken, ausschneiden und auf den Schuh kleben. Ggf mit etwas klarem Nagellack drüber gehen, damit es glänzt. Fertig.

Material:

Material für den falschen Fuß: Fimo, Blumen-Moos-Zeug, Pappmaché oder ähnliches
1 alten Socken (in der gewünschten Schuhfarbe)
1 alten Kniestrumf
1 Nadel mit extragroßem Ör
1 Nähnadel
Garn in den Strumpffarben
Bastelkleber
ein Stück Pappe
ein Stücke Dezefix (Klebefolie) weiß
ein weißes, langes Band (schmaler Schnürsenkel, Stückchen Leinenstoff o.ä.)
ein paar Reißzwecken, silbern

Ich hoffe, das hilft!

Bearbeitet von donnawetta am 05.04.2011 15:47:50


Zitat (runzenplunz @ 05.04.2011 09:11:19)
Mag einer Kunstlehrer verstehen.... wir sollten mal in einer Klassenarbeit 7 Bilder mit Katzen malen :wacko:


Ich habe beim Elternsprechtag nicht mal verstanden was der Kunstlehrer meiner Tochter zu mir gesagt hat. NEIN, nicht wegen der Akustik! :)
Den Kindern hat er letztens erzählt in seinem früheren Leben wäre er ein Unterwäschemodel gewesen. Ich hoffe mal das sollte ein Witz sein. :pfeifen:

Als mein Sohn in der 5. Klasse war hat sein Kunstlehrer mich kirre gemacht. Das Kind hätte keine Freunde, würde in der Klasse keinen Anschluss finden usw. Ich hab das Kind bis zum Kinderpsychologen geschleppt, was ich wohl besser mit seinem Kunstlehrer getan hätte. :wallbash:

Hör mir auf mit Kunstlehrern! :kotz:


Und Muffingesicht, was machen deine Turnschuhe?

Zitat (Ela1971 @ 05.04.2011 15:54:23)
Den Kindern hat er letztens erzählt in seinem früheren Leben wäre er ein Unterwäschemodel gewesen. Ich hoffe mal das sollte ein Witz sein. :pfeifen:

Also, wenn Muffins Kunstlehrer auch so tickt, dann kann sie auch aus Käse einen Schuh schnitzen und das Ganze als Chuck mitnehmen....
ach so, die Socke fehlt....

Zitat (donnawetta @ 05.04.2011 15:42:46)
Hm, also ich finde die Idee des Lehrers gar nicht so übel - sie erfordert ein bisschen Nachdenken, Improvisationsvermögen,

Man sieht ja hier, wie toll das funktioniert.

Immerhin, der Threaderöffner kam noch selber auf die Idee, sich in nem Forum die Lösung seines Problems bequem abzuholen.

Daaannkeeee!

Hat mir viel geholfen!!!

Hatte heute in der 1+2 Std. Kunst und bin richtig weit gekommen. Ich hab zwar den meisten Kram mit in die Schule geschleppt aber eigl. hab ich auch viel davon genommen, was wir so in der Schule hatten. :D

Danke dir :rolleyes:


* ähhh euch ^_^


Kriegen wir denn auch ein Bild wenn das Kunstwerk fertig ist?


Wie hast Du das Teil denn jetzt gebastelt?



Kostenloser Newsletter