Couch Desaster


Hatten gestern ne kleine Einweihungsrunde in unserer neuen Wohnung. Zur fortgeschrittenen Stunde stieg natürlich auch der Alkoholkonsum, was in einem unschönen Kotzfleck auf unserer doch recht teuren Couch gipfelte. Beschwipst vom Whiskey und Bier hatten wir die glorreiche Idee den Überzug in die zu packen.
Dieser ging natürlich ein und jetzt haben wir ein recht beschissenes Problem.
Irgendwer ne Idee was man da am besten machen kann?!
Danke schon mal im Voraus!


Ausser einen neuen Bezug nähen bzw kaufen?
Nein.

:blumen:


Hallo,

es gibt noch die Möglichkeit ein Stk. Stoff ( nachschauen, welcher farblich dazu passt ) dazu zunähen..oder nähen lassen, falls kein Talent o. keine Nähmaschine vorhanden ist.


Den Bezug feucht überziehen in der Hoffnung, dass es sich reckt. Ansonsten neuer Bezug und Party wiederholen. :martinis:


Gemini, aber wenn man das von einem Schneider machen läßt, kann man auch gleich einen neuen Bezug nähen lassen...

:blumen:


Blattlaus, ich dachte an einen Freundschaftsdienst, so wie ich ihn immer mache.....es gibt immer eine Lösung..

Herr Nachtigall, glaube kaum, das sich der Stoffbezug "recken "kann rofl rofl , so was kann nur von einem Mann kommen :heul: und das mit der erneuten Party..na ich weis nicht...vielleicht mal ins Freie verlagern bei dem schönen Wetter :pfeifen:


Zitat (GEMINI-22 @ 10.04.2011 11:17:44)
Herr Nachtigall, glaube kaum, das sich der Stoffbezug "recken "kann rofl rofl , so was kann nur von einem Mann kommen :heul: und das mit der erneuten Party..na ich weis nicht...vielleicht mal ins Freie verlagern bei dem schönen Wetter :pfeifen:

Ok, erst Party, dann neuer Bezug. Eingelaufene Sachen kann man bis zu einem gewissen Maße recken, wenn man sie feucht spannt. Das beste wäre gleich über die originalen Polster, hat man 3 Tage einen feuchten Po beim Sitzen und gut.

ok, haben den stoff tatsächlich ein bisschen recken/stretchen können. ist aber noch immer ein wenig zu kurz.
meint ihr ob vielleicht eine vorsichtige bügeleinheit was helfen könnte?


Ich würde den Kotzfleckverursacher bitten, die Sache an seine Haftpflicht weiterzuleiten.



Kostenloser Newsletter