Kindern malen beibringen


ein Mädchen von 11 Jahren hat mich gefragt ob ich ihr "mal eben" malen beibringen kann. Sie wünscht sich immer selbstgemalte Bilder von mir. letztens hatte ich gesagt, dass ich momentan keine Zeit hab. Nun möchte sie es selbst lernen. Problem: wir wohnen ca. 500km auseinander und ich sehe sie in 2 Wochen für 1,5 tage. Hat jemand eine Idee, wie ich sie ans Malen ranführen kann...bzw einfach kniffs und tricke beibringen wie sie auf einfache Art und Weise vernünftige Bilder zustande bringt? Ich bin mir nicht sicher, ob sie Talent dafür hat...aber sie soll auch nicht gleich den Mut verlieren, wenn ihre Bilder nicht so aussehen, wie sie es sich wünschen würde....ich glaube am einfachsten ist es erstmal mit Buntstiften


Erst mal finde ich es toll, dass du dir die Zeit für das Mädel nimmst.

Ob die Maus nun Talent hat oder nicht, ist für mich in erster Linie egal. Wichtig ist, dass sie die Stifte in die Hand nehmen möchte. Dass sie von sich aus kommt.
Du scheinst ja über Mal- oder Zeichentalent zu verfügen, sonst wäre sie bestimmt nicht an dich herangetreten.
Sicherlich hast du auch einiges an Equipment, was du vielleicht auch als "Erstlingsausstattung" abgeben kannst.

Meine Schwie-Ma mag sein wie sie ist, aber malen kann sie verdammt gut. So hat sie mal meinen Kurzen vor ihrem hochwertigen Equipment gesetzt und ihn malen lassen. Ein Aquarell aus den Augen eines Vierjährigen. Das Bild ist an sich in der Farbgebung perfekt. Mitten drin ein rotes Etwas mit grüner Kappe.

Das Bild war ein Muttertagsgeschenk für mich. Sieht Klasse aus. Bemerkung vom Kurzen damals: "Mama, das Rote da ist eine schimmeliche Erdbeere"
Was habe ich gemacht? Mir einen Glasrahmen Marke gut aber günstig genommen, den "frühen Eifeljunior" eingerahmt und aufgehangen. Junge stolz wie Oskar. Heute noch.

Was ich damit sagen will, setz dich mit dem Mädel an den Tisch und malt einfach eine Obstschale oder das Kaninchen, einen Vogel, ein Feld mit Raps aus der Entfernung gesehen. Muss ja nix besonderes sein.

Meinen Kurzen habe ich ans malen herangeführt an einem verregneten Nachmittag. Wir haben uns jeder einen Block genommen und uns malbare Gegenstände ausgesucht. Immer im Wechsel durfte einer einen Vorschlag machen. Der benannte Gegenstand wurde dann gezeichnet. Das war lustig und vertrieb uns die Zeit. Mein Junior wurde nach und nach immer besser.
Leider ist er aus dieser Freizeitbeschäftigung herausgewachsen.


ich habe auch schon überlegt, einfach mit ihr drauf loszumalen. Aber ich weiß, dass sie schnell unzufrieden sein würde. Sie erhofft sich, ich zeige ihr wie man "schön" malt und sie würd es dann auch können. So ist es ja leider nicht. Deswegen wollte ich paar Kniffs sammeln, wie man z.B. simpel aber wirkungsvoll und lebensnah Tiere malt.
Hintergrund ist auch, dass sie wenig Selbstbewusstsein hat und immer sagt "ich kann einfach nichts"...und ich möchte ihr zeigen, dass es eben nicht so ist und jeder Mensch etwas kann....auch wenn sie das von sich nicht glaubt.


Ich hatte als Kind mal ein Buch, in dem Tricks gezeigt wurden, wie man Tiere malt...Versuche es einfach mal über Google, ich denke, es gibt online bereits einige Tricks! (Ich selbst im im Malen eine Niete, aber ich weiß, dass es solche Tricks gibt!)


ja, daran habe ich auch gedacht...ich hatte früher mal in einer Kindersendung gesehen, wie man aus paar Kreisen und ovalen etc. Schweinchen, Hasen, Katzen und sowas malen konnte...superleicht und sehr hübsch. Ich habe jetzt dieses Buch gebraucht bestellt http://www.amazon.de/Die-Kindermalschule-U.../ref=pd_sim_b_1

Das scheint genau sowas zu sein.

Ich werde sie im Gegenzug auch fragen, ob sie mir Häkeln beibringen kann...das kann sie nämlich und ich nicht und will es schon länger lernen. Ich glaube, das gibt der kleinen auch ein gutes Gefühl, jemandem etwas beibringen zu können.


Zitat (Akido @ 04.06.2011 14:51:43)
ja, daran habe ich auch gedacht...ich hatte früher mal in einer Kindersendung gesehen, wie man aus paar Kreisen und ovalen etc. Schweinchen, Hasen, Katzen und sowas malen konnte...superleicht und sehr hübsch. Ich habe jetzt dieses Buch gebraucht bestellt http://www.amazon.de/Die-Kindermalschule-U.../ref=pd_sim_b_1


Ja so was habe ich gemeint, das ist sicher eine gute Lösung. Dann kann sie vielleicht auch zu Hause alleine weitermachen (wenn du ihr das Buch mitgeben willst)

ja, ich werde es ihr ausleihen. Im Juli bin ich nochmal bei ihr, und dann sehen wir wie weit sie schon ist....vielleicht kriege ich dann auch ein Bild geschenkt :wub:


Ich hatte früher das Buch "Punkt, Punkt, Komma, Strich" v. Hans Witzig...Das gibt es immer noch (auch bei amazon). Ich hab es geliebt und ganz viel danach gemalt.

Meine Mutter konnte auch sehr perfekt zeichnen und malen und hat mich leider ständig kritisiert und korrigiert - weil sie es nicht aushalten konnte, dass ich eben nicht perfekt war....Daraus entsteht dann beim Kind dieses Gefühl "ich kann das nicht". Schlimm, denn die meisten Leute die sowas als Kind gehört haben, glauben es heute immer noch.
Jeder kann malen. Wer bewertet denn was gut oder schlecht, richtig oder falsch ist? In der Kunst gilt das schon mal gar nicht...Ich glaube, das sollte man einem Kind vermitteln!



Kostenloser Newsletter