Tricks lernen: Wellis


Hi,
ich würde meinen Wellensittichen gerne ein paar tricks beibringen.
Sie sollten nicht sooooo schwer und relativ schnell zu lernen gehen. :D


Wisst ihr was und wie ich ihnen beibringen kann, und wenn ja wie lange schätzt ihr muss ich üben? B)

Ich freue mich über Antworten, auch wenn ihr nur eine Idee habt.

Danke, LG ^_^


meine idee ist: lass die wellis wellis sein und sie so leben, wie sie es wollen, ohne dass sie etwas lernen müssen, was dir gefällt.


Seidi, dann muss sie die Wellis freilassen.

Wellis tanzen gerne.
Mein Vorschlag wäre - ich geh davon aus, dass du nicht bereit bist, die Kerlchen freizulassen - ihnen das Tanzen beizubringen.

Nein, kein Foxtrott oder Walzer, sondern einfach nur per Musik den Körper nach recht und links zu schwingen. Langsam versteht sich, sie sollen ja keinen Herzkasper kriegen. Das musst du ihnen aber mit Musik vormachen, von alleine machen die das nicht.
Das dauert ne Zeit, bis die gerafft haben, was du willst. Solltest also immer ein Leckerli als "Belohnung" bereit halten.

Immer vorausgesetzt, deine Tiere vertrauen dir und lieben dich.
Sonst kannste es knicken.


Zitat (Eifelgold @ 08.09.2013 16:57:35)


Wellis tanzen gerne.
Mein Vorschlag wäre - ich geh davon aus, dass du nicht bereit bist, die Kerlchen freizulassen - ihnen das Tanzen beizubringen.

Nein, kein Foxtrott oder Walzer, sondern einfach nur per Musik den Körper nach recht und links zu schwingen. Langsam versteht sich, sie sollen ja keinen Herzkasper kriegen. Das musst du ihnen aber mit Musik vormachen, von alleine machen die das nicht.
Das dauert ne Zeit, bis die gerafft haben, was du willst. Solltest also immer ein Leckerli als "Belohnung" bereit halten.

Was? Kein Walzer??? Aber Ballett, oder? :sarkastisch:

Nein Quatsch, danke für den Tipp ^_^

Zitat (seidenloeckchen @ 08.09.2013 16:17:41)
meine idee ist: lass die wellis wellis sein und sie so leben, wie sie es wollen, ohne dass sie etwas lernen müssen, was dir gefällt.

Ich lasse sie auch leben wie sie wollen. Sie dürfen den ganzen Tag frei fliegen. Wenn ich nicht da bin sehen meine Eltern nach ihnen. ^_^

Ich möchte ihnen auch nicht irgendwas beibringen was ich will, sondern ich möchte vielmehr, dass es uns dreien Spaß macht. Schließlich kann man ja auch beim Üben Spaß haben, oder? :mellow:

google ist doch voll davon, hast Du da schonmal geguckt und gesucht?

Zitat (Binefant @ 08.09.2013 17:24:25)
google ist doch voll davon, hast Du da schonmal geguckt und gesucht?

ja, aber irgendwie gibt es nicht das wonach ich suche. :(

Was genau suchst Du denn? Etwas mehr Beschreibung wäre schon hilfreich... oder frag mal in einem Welli-Forum nach, die haben da bestimmt mehr Tipps als ein Haushaltsforum ... *zwinker*


Zitat (Binefant @ 08.09.2013 19:08:02)
Was genau suchst Du denn? Etwas mehr Beschreibung wäre schon hilfreich... oder frag mal in einem Welli-Forum nach, die haben da bestimmt mehr Tipps als ein Haushaltsforum ... *zwinker*

Ich suche nach.... kleinen Tricks wie Füßchen geben usw. ^_^
Hast recht! :D :sarkastisch:
LG

Ich hatte auch mal einen ganz zamen Wellensittig. Er konnte sogar sprechen. Ich hab immer Abends wenn der käfig zugedeckt war meinen Kopf mit unter die Decke gesteckt und mit ihm gesprochen. Immer wieder das gewünschte Wort wiederholt bis er es konnte. Dann ein neues dazu. Ausserdem kam er zu mir auf die Hand geflogen wenn ich ihn gerufen hab. Is schon sehr lange her aber ich glaube er konnte Timmi, Qatschkopf, Mama und Bussi oder so was sagen.

Damals wurde mir gesagt das Einzelgänger eher sprechen lernen und auch zahmer werden als Pärchen, weil die sich dann mehr aufeinander konzentrieren. Auch dass das bei Männchen eher der Fall wäre.

Bearbeitet von Kessy am 08.09.2013 20:39:43


Zitat (Kessy @ 08.09.2013 20:38:45)
Ich hatte auch mal einen ganz zamen Wellensittig. Er konnte sogar sprechen. Ich hab immer Abends wenn der käfig zugedeckt war meinen Kopf mit unter die Decke gesteckt und mit ihm gesprochen. Immer wieder das gewünschte Wort wiederholt bis er es konnte. Dann ein neues dazu. Ausserdem kam er zu mir auf die Hand geflogen wenn ich ihn gerufen hab. Is schon sehr lange her aber ich glaube er konnte Timmi, Qatschkopf, Mama und Bussi oder so was sagen.

Damals wurde mir gesagt das Einzelgänger eher sprechen lernen und auch zahmer werden als Pärchen, weil die sich dann mehr aufeinander konzentrieren. Auch dass das bei Männchen eher der Fall wäre.

Oh wie süß :wub: :blumen:

Honigkuchenpferd und Kessy,

bitte nicht böse sein, aber es hört sich grauenhaft für mich an, Vögel in der Wohnung zu halten, und sie für das eigene Entzücken abzurichten. Besonders die Erwähnung, dass "Einzelgänger" unter einem Dunkelkäfig besser zu dressieren sind.

Vielleicht bietet ihr Euch freizeitmäßig für Hundeausführen an? Ehrenamtlich im Tierheim könnt ihr Tiere betreuen.


Ghwenn, ich hatte als Kind auch Wellensittiche, bei uns wurde der Käfig für die Nacht auch verdunkelt, damit die kleinen Monster schlafen konnten (ich selbst kann nämlich nicht im stockfinsteren schlafen, daher gab es bei mir keine Rollos). Und alle hat es nicht im geringsten gestört. Und das mit der Einzelhaltung stimmt in sofern, dass einzeln gehaltene Wellis sich eher an den Menschen anschließen und somit zahmer werden können. Was aber kein Rat war, sie einzeln halten zu müssen. Und es ist kein "Abrichten/dressieren", wie Du so vorwurfsvoll schreibst, sondern eher ein "sich mit dem Vogel beschäftigen" und ihm etwas zum lernen zu bieten. Denn glaub mir: wenn ein Welli nicht will, dann will er nicht und tut auch nix! Vielleicht einfach nicht immer gleich draufhauen?


Ich hatte Wellis sowohl in "Einzelhaft" als auch zu zweit, bei uns haben sich alle wohlgefühlt, einer ist immer auf unserer Schulter mit umhergegangen in der Wohnung, ein anderer hat liebend gerne mit uns Playmobil gespielt, besonders gerne im Dach des Playmo-Hauses oder im Wohnwagen :P . Einen hatten wir, der war zu doof für alles außer fressen und schlafen, ab und an ist er mal geflogen, aber Nähe zu uns wollte er nicht (was wir akzeptiert haben, bevor hier wieder jemand aufschreit). Ein anderer gab Pfötchen, sobald es Hirse gab, da war er ganz wild drauf. Alle kamen auf die Hand (sowohl die Pärchen als auch die einzelnen) und durften tagsüber frei fliegen.


Zitat (Ghwenn @ 08.09.2013 22:30:10)
Honigkuchenpferd und Kessy,

bitte nicht böse sein, aber es hört sich grauenhaft für mich an, Vögel in der Wohnung zu halten, und sie für das eigene Entzücken abzurichten. Besonders die Erwähnung, dass "Einzelgänger" unter einem Dunkelkäfig besser zu dressieren sind.

Vielleicht bietet ihr Euch freizeitmäßig für Hundeausführen an? Ehrenamtlich im Tierheim könnt ihr Tiere betreuen.

Hallo,
Einzelhaltung finde ich auch nicht gut - am liebten hätte ich einen ganzen Schwarm, aber da spielen meine Eltern leider nicht mit. Dafür habe ich 2. :heul: :wub:

Und ich denke niemand will sie abrichten (Danke an Binefant) sondern wir wollen ihnen Spaß geben und wenn sie nicht wollen machen sie es auch nicht. Außerdem dunkle ich meinen Käfig nicht ganz ab, sondern mit einem hellen Tuch, da ist es dann schön dämmrig darunter.

Aber vielen Dank für deine Besorgnis :blumen:

...ich stelle mir die ganze Zeit vor, daß "Kucki" den Hirsekolben apportiert, die Marseillaise dabei trällert, und dann Krällchen gibt... rofl
Naja, ich hab's ja eher mit den Hündenz.... ;) ..Nix für ungut...IsiLangmut :blumen:


Tricks beibringen mal umgekehrt:
http://web.de/magazine/freizeit/tiere/1783....html#.A1000102


...oder die Katze hat es sich vom Kind abgeschaut. ;)


Zitat (Ghwenn @ 08.09.2013 22:30:10)


bitte nicht böse sein, aber es hört sich grauenhaft für mich an, Vögel in der Wohnung zu halten, und sie für das eigene Entzücken abzurichten.

Wellensittiche sind wie die meisten Papageienartigen und ihre Verwandten sehr intelligent und enorm gesellig.
Sie nur vor sich "hinleben" zu lassen und sich nicht mit ihnen zu beschäftigen, verschafft ihnen einen frühen Tod - sie sterben tatsächlich und buchstäblich vor Langeweile und Unterforderung. Dadurch, dass man sie einiges lehrt, kann man von vornherein Unarten vorbeugen, wie z.B. sich die eigenen Federn ausrupfen usw.

Vögel wollen genauso beschäftigt werden wie jedes andere Haustier. (Die von Dir angesprochenen Hunde müssen, damit man mit ihnen Gassi gehen kann, auch abgerichtet werden, denn Leine und Halsband zu dulden ist Hunden auch nicht angeboren. Das hat nichts mit "Dressur zum eigenen Entzücken" zu tun.)

Im Übrigen: wo sollte man Wellensittiche Deiner Meinung nach sonst halten, wenn nicht in der Wohnung? Draußen ist es bei uns in Europa erstens viel zu kalt für sie und zweitens fänden sie wildlebend auch nicht die geeignete Nahrung.

Sorry und nix für Ungut.

Zitat (mops @ 11.09.2013 19:22:23)
Wellensittiche sind wie die meisten Papageienartigen und ihre Verwandten sehr intelligent und enorm gesellig.
Sie nur vor sich "hinleben" zu lassen und sich nicht mit ihnen zu beschäftigen, verschafft ihnen einen frühen Tod - sie sterben tatsächlich und buchstäblich vor Langeweile und Unterforderung. Dadurch, dass man sie einiges lehrt, kann man von vornherein Unarten vorbeugen, wie z.B. sich die eigenen Federn ausrupfen usw.

Vögel wollen genauso beschäftigt werden wie jedes andere Haustier. (Die von Dir angesprochenen Hunde müssen, damit man mit ihnen Gassi gehen kann, auch abgerichtet werden, denn Leine und Halsband zu dulden ist Hunden auch nicht angeboren. Das hat nichts mit "Dressur zum eigenen Entzücken" zu tun.)

Im Übrigen: wo sollte man Wellensittiche Deiner Meinung nach sonst halten, wenn nicht in der Wohnung? Draußen ist es bei uns in Europa erstens viel zu kalt für sie und zweitens fänden sie wildlebend auch nicht die geeignete Nahrung.

Sorry und nix für Ungut.

Dankeschön! :blumen:
Du verstehst mich. :)

Keine Ursache,@Honigkuchenpferd (was für ein netter Nick! :D )!

An Deiner Stelle würde ich mir über Wellis ein Buch zulegen (mal bei Fressnapf gucken, die haben für alle möglichen Haustiere Ratgeber, in denen auch einige Beispiele stehen, was die jeweiligen Tiere lernen können).

Aus diesen Ratgebern habe ich meinen Tieren auch einiges beigebracht: unser Papagei Gustav ist z. B. unheimlich nützlich bei verlegten Schlüsseln und Brillen. Wenn sie irgendwo rumliegen, er findet sie garantiert und macht ein Riesengeschrei darum ^_^ ! Ich hab durch Zufall entdeckt, dass er ein grenzenloses Interesse an diesen Dingern hat (wahrscheinlich gefällt ihm, wie sie glänzen) und hab ihm beigebracht, sie zu finden.

Sein Futter und besondere Leckerlis kriegt er nicht im Käfig (wo er sowieso nur nachts ist), sondern ich füttere es aus der Hand oder verstecke es; er muss sich sein Futter sozusagen "erarbeiten". Allerdings habe ich gelernt, dass es sehr nützlich ist, sich eine Liste zu machen, wo genau man Apfelstücke und Nüsse versteckt hat, sonst findet man sie erst nach Monaten in einem sehr unappetitlichen Zustand wieder <_< !


Edit: Papageien können sehr gut klettern und Wellis können das auch. Besorge Dir naturbelassene Obstbaumzweige (Haselnuss eignet sich auch; solche Zweige kann man auch gut auf Schränke stellen, da nehmen sie keinen Platz weg) und bestücke die Zweige mit Salatblättern, Hirse, Karotten- und Apfelstückchen. Damit können sich die Wellis selbst beschäftigen, bis Du Zeit für sie hast. Und Spaß haben sie dabei auch!

Bearbeitet von mops am 11.09.2013 21:16:42


Zitat (mops @ 11.09.2013 21:05:26)
Keine Ursache,@Honigkuchenpferd (was für ein netter Nick! :D )!

An Deiner Stelle würde ich mir über Wellis ein Buch zulegen (mal bei Fressnapf gucken, die haben für alle möglichen Haustiere Ratgeber, in denen auch einige Beispiele stehen, was die jeweiligen Tiere lernen können).

Aus diesen Ratgebern habe ich meinen Tieren auch einiges beigebracht: unser Papagei Gustav ist z. B. unheimlich nützlich bei verlegten Schlüsseln und Brillen. Wenn sie irgendwo rumliegen, er findet sie garantiert und macht ein Riesengeschrei darum ^_^ ! Ich hab durch Zufall entdeckt, dass er ein grenzenloses Interesse an diesen Dingern hat (wahrscheinlich gefällt ihm, wie sie glänzen) und hab ihm beigebracht, sie zu finden.

Sein Futter und besondere Leckerlis kriegt er nicht im Käfig (wo er sowieso nur nachts ist), sondern ich füttere es aus der Hand oder verstecke es; er muss sich sein Futter sozusagen "erarbeiten". Allerdings habe ich gelernt, dass es sehr nützlich ist, sich eine Liste zu machen, wo genau man Apfelstücke und Nüsse versteckt hat, sonst findet man sie erst nach Monaten in einem sehr unappetitlichen Zustand wieder <_< !


Edit: Papageien können sehr gut klettern und Wellis können das auch. Besorge Dir naturbelassene Obstbaumzweige (Haselnuss eignet sich auch; solche Zweige kann man auch gut auf Schränke stellen, da nehmen sie keinen Platz weg) und bestücke die Zweige mit Salatblättern, Hirse, Karotten- und Apfelstückchen. Damit können sich die Wellis selbst beschäftigen, bis Du Zeit für sie hast. Und Spaß haben sie dabei auch!

Oh ja, werde ich morgen alles gleich mal ausprobieren.
...nach der Schule! :heul:

Hallo Kessy,
das ist schon richtig, dass Wellensittiche einzeln zahmer werden, aber das mit dem Zahmsein ist, finde ich, immer so ein Egoismus von uns Menschen. Ich habe vier Welli-Hähne, die sind nicht handzahm, und können nicht sprechen. Wenn Sittiche oder Papageien sprechen lernen ist das immer ein Zeichen von Einsamkeit: Sie nehmen zwangsläufig Kontakt mit dem Menschen auf.
Sittiche und Papageien leben in der freien Wildbahn in Schwärmen und sollten auch in Gefangenschaft nicht einzeln gehalten werden, auch nicht, wenn immer ein menschlicher Gesellschafter da ist.
Und eines ist ganz wichtig: Wellensittiche sind keine Schmuse-Tiere.
In dem Sinne, nichts für Ungut. :)
Liebe Grüße.


Mein Wellensittich ist schon seit über fünfzehn Jahren tot.
Sollte ich mir jemals wieder irgendein Haustier zulegen, dann nur im Rudel. Versprochen...

Bearbeitet von Kessy am 12.09.2013 13:33:49


Zitat (Kessy @ 12.09.2013 13:33:10)
Mein Wellensittich ist schon seit über fünfzehn Jahren tot.
Sollte ich mir jemals wieder irgendein Haustier zulegen, dann nur im Rudel. Versprochen...

Oje... :heul: ich will noch gar nicht daran denken... :traurig: :trösten:
Ich liebe euch, meine Kleinen! :wub:

Wellies sind gesellige Vögel. Ich lese gerne über Tiere und schaue Natursendungen.
Wie ich es wahrnehne sind sie halt in ihrem Wesen am besten in größerer Gesellschaft und ausreichend Freiflug in ihrem Element. Könnte man in einer ausreichend großen Voliere hier hinkriegen.

Ich will mich nicht zu weit vorwagen. Ich lese, wie gut gemeint Vogelbesitzer schreiben. Ich habe halt eine andere Meinung, wenn ich über manche Beschreibungen von Käfighaltung lese. Ich kann lesen, wie sich Mitglieder sich um ihre Lieblinge bemühen, verantwortungsbewusst.
Nur deckt es mich nicht manchmal mit meinem Empfinden - z. B. wenn ich mich als Vogel in die Lebenssituation hineinversetzen müsste. (Abgedeckter Käfig)

Nix für ungut.


Zitat (Ghwenn @ 13.09.2013 20:02:40)
Wellies sind gesellige Vögel. Ich lese gerne über Tiere und schaue Natursendungen.
Wie ich es wahrnehne sind sie halt in ihrem Wesen am besten in größerer Gesellschaft und ausreichend Freiflug in ihrem Element. Könnte man in einer ausreichend großen Voliere hier hinkriegen.

Ich will mich nicht zu weit vorwagen. Ich lese, wie gut gemeint Vogelbesitzer schreiben. Ich habe halt eine andere Meinung, wenn ich über manche Beschreibungen von Käfighaltung lese. Ich kann lesen, wie sich Mitglieder sich um ihre Lieblinge bemühen, verantwortungsbewusst.
Nur deckt es mich nicht manchmal mit meinem Empfinden - z. B. wenn ich mich als Vogel in die Lebenssituation hineinversetzen müsste. (Abgedeckter Käfig)

Nix für ungut.

"Ist der Raum durch Straßenlaternen o. a. zu hell oder führen Autoscheinwerfer zu kurzfristigen Lichteinwürfen, ist eine Abdeckung angebracht. Alternativ können auch Rollos heruntergelassen werden. Bei Fernsehflimmern ist eine Tuchabdeckung ebenfalls zu empfehlen.
Entscheidet sich der Halter für ein Tuch, ist auf das Material zu achten. Es muss nicht komplett lichtundurchlässig sein, aber auch nicht zu dünn. Auf schwere lange Stoffe ist wegen der Luftstauung darunter zu verzichten. Das Tuch sollte daher je nach Lichteinfall drapiert werden, sodass kein störender Lichteinfluss gegeben ist, aber auch kein Luftstau entsteht.
Außerdem darf es nicht zu grobmaschig sein, da Wellensittiche, die ihren Schlaf gerne hängend genießen, mit den Krallen hängenbleiben könnten."
(Zitat aus www.welli.net, -) Ratgeber -) Probleme und Lösungen -) Welli und Nachtruhe)

Ich lege auch nur ein dünnes Tuch drüber und so schlafen meine Wellis auch ruhiger (ich habe es auch schonmal anders ausprobiert).
Hoffentlich habe ich richtig zitiert.

LG :blumen:

Honigkuchenpferd,

Du bist verantwortungsbewusst mit Deinen Wellies. Weißt Du, ich kann mich gedanklich halt nicht gut mit Käfigvogelhaltung arrangieren. Es sei denn: große Freiflugvoliere.

Mit zunehmender Lebenserfahrung ( ;) ) wird man sensibler. Wenn man sich (fast zwangsläufig) um Viechers kümmern muss, ist die eigene Meinung für andere womöglich etwas schrullig. Die Freiheit, die ich brauche, möchte ich auch den Tieren geben, die sich zu mir gesellen.

Du hast ein Tierhändchen, das lese ich. Nimms' mir nicht übel, wenn ich zum Thema kritisch schreibe. Ich kann einfach die Vorstellung nicht leiden, mit dem Tuch über einem Käfig, damit die Vögel Ruhe geben/haben, anstatt dass sie selbstfliegend sich eigene Orte suchen.

Grüße, Ghwenn


Zitat (Ghwenn @ 14.09.2013 10:11:07)
Honigkuchenpferd,

Du bist verantwortungsbewusst mit Deinen Wellies. Weißt Du, ich kann mich gedanklich halt nicht gut mit Käfigvogelhaltung arrangieren. Es sei denn: große Freiflugvoliere.

Mit zunehmender Lebenserfahrung ( ;) ) wird man sensibler. Wenn man sich (fast zwangsläufig) um Viechers kümmern muss, ist die eigene Meinung für andere womöglich etwas schrullig. Die Freiheit, die ich brauche, möchte ich auch den Tieren geben, die sich zu mir gesellen.

Du hast ein Tierhändchen, das lese ich. Nimms' mir nicht übel, wenn ich zum Thema kritisch schreibe. Ich kann einfach die Vorstellung nicht leiden, mit dem Tuch über einem Käfig, damit die Vögel Ruhe geben/haben, anstatt dass sie selbstfliegend sich eigene Orte suchen.

Grüße, Ghwenn

Danke für das Kompliment! :blumen:

Ich bin (fast) ganz deiner Meinung, deshalb dürfen sie meist von morgens um 8 bis Abends um 9 frei fliegen. :)
LG

Gelöscht.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 14.09.2013 13:01:34



Kostenloser Newsletter