"Isch habe Rücken"....... MRT & Neurochirurgentermine


Hi liebe Mutties!

Ich habe gerade etwas Probleme, mich im Rhein Main Gebiet ( Darmstadt / Frankfurt) durch den Ärzte-Dschungel und Radiologen-Dschungel (MRT) zu kämpfen.

Termine...sehr spät oder fast gar nicht......

...."...in diesem Quartal werden Sie kein großes Glück mehr haben..." Zitat Ende

Das kanns doch nicht sein.

Bin ziemlich sauer, habe Schmerzen, fön mir einen rein mit Schmerzmitteln und gehe weiter auf die Arbeit, weil Zuhause rumhängen ist doof.......

Meinungen, Ideen & Anregungen?

Ich wäre dankbar: Egal ob Ärzte, Radiologen, Empfehlungen usw.....gaaaanz lieben Dank!

Die Maya mit aua....... :kommhermeinfreundchen:

Bearbeitet von Mayrina am 07.06.2011 16:14:38


Wenn Du ein MRT haben willst, hast Du sicherlich eine Überweisung Deines jetzigen Arztes... bitte das Praxisteam doch beim Radiologen anzurufen und einen eiligen Termin für Dich auszumachen, so haben wir das jedenfalls immer mit unseren eiligen Schmerzpatienten gemacht...


Ich kann so üüüberhaupt nicht weiterhelfen, drück dir aber sehr die Daumen, dass es bald besser wird :unsure: ;)


.....Lieben Dank!

Also mein Hausarzt hat selbst rumtelefoniert und hat nix früheres bekommen :-(

Wir habe nun abgesprochen, parallel zu rechcerchieren....

Ich dachte, Ihr kennt vielleicht einen guten Doc, zu dem ich auf Empfehlung gehen kann....

....... und wo es nicht so stressig mit Terminen ist....wäre ich Steffie Graf, wäre ich wohl schon beim richtigen Doc :-(

...thanks anyway.....ich sag Bescheid, wie´s ausgeht!


Zitat (Mayrina @ 07.06.2011 16:32:39)
Also mein Hausarzt hat selbst rumtelefoniert und hat nix früheres bekommen :-(

oh jeh.... hast Du's in den Kliniken mal versucht? Klinikum Darmstadt oder FFM-Höchst, vielleicht geht es da schneller?

Was ist mit Akupunktur gegen die Schmerzen, zur Überbrückung?
Wichtig auch, wenn Du zur Zeit Schmerzmittel en masse nimmst, lass Dir einen Magenschutz verschreiben, nicht das da noch was dazukommt.

Hallo Mayrina,

wegen Dir habe ich mich jetzt (endlich-nach monatelangem Mitlesen)
angemeldet.

Was heißt denn bei Dir "Isch habe Rücken" ?
Hast Du denn schon irgendeine Diagnose oder geht das gerade los?

Ich schicke Dir jedenfalls mal eine PN mit der Adresse der neurochirurgischen Praxis,
in der mir dann endlich geholfen wurde.

Liebe Grüße,
die Springmaus


.......volles Programm Ausfallerscheinungen abwechselnd in beiden Beinen Zahnschmerzen in beiden Beinen und Po....Diagnose fehlt.....der jage ich gerade nach, aber die Fachärzte sind überfüllt und wie schon erwähnt MRT ist auch schwer schnell zu kriegen....und die Ambulanz im E-Stift in Darmstadt sagt beispielsweise: Sie können gerne kommen, wir geben Ihnen dann was gegen die Schmerzen, aber MRT und Diagnose dauert genauso lange, wie von Zuhause aus drauf warten.......tolle Aussichten oder?
Bin ziemlich sauer auf das zwei Klassen-Gesundheits-Systhem......bin leider nicht privat versichert oder habe gerade einen Unfall, der würde auch schneller gehen :-(


Mayrina, bei mir hilft das Heizkissen und Rotlicht. Dann noch: Auf den Teppich legen, die Beine ab Knie auf einen Sessel. Das geht aber auch alles nur in der Anfangsphase.
Ich wünsche Dir, dass Du schnell einen Termin bekommst. :)


Ich kann Rumburak nur zustimmen - allerdings dürfte ich mit meinen kurzen Beinen keinen Stuhl nehmen, allenfalls auf die Seite gelegt - dünnes Kissen drauf, denn der Oberschenkel sollte mit Hüfte und Unterschenkel jeweils einen 90°-Winkel bilden, also muss der Oberschenkel praktisch senkrecht sein und der Hintern noch bequem auf dem Boden. Wenn ich das mache und mich vorsichtig hinlege, spüre ich sofort, wie das den Rücken entlastet. Und im Bett habe ich ein sog. Seitenschläferkissen; da lege ich immer das obere Bein, vor allem den Unterschenlel, drauf, weil ich gern auf der Seite liege. Und so'n "Kissen mit Ohren" (hihi) taugt dafür nicht sonderlich.
Und gute Besserung! :trösten:

Tante Edit sagt. Weißt du nicht mehr, dass ein Bier- oder Wasserkasten auf der Seite, mit einem Kissen drauf, sehr gut geht??

Bearbeitet von dahlie am 07.06.2011 21:01:46


Sei froh, solange es weh tut :heul: , denn wenn es mal nicht mehr weh tut, ist ein Nerv abgestorben, und dann beginnt die Sche..e erst richtig :heul:

Kollegin hat es auch mit dem Rücken und kommt am 29.Juni in die Röhre. Aber die Arzthelferin will sie anrufen, falls jemand absagt. Chancen aber sehr gering.

Ich wünsche Dir gute Besserung :blumen:


.........ganz lieben Dank!

Ich gebe Bescheid, wie es weiter geht!


versuch's mal über Deine Krankenkasse. Meine hat so eine Hotline, bei der man anrufen kann, wenn ein Arzttermin (oder eben MRT) noch lange hin ist, die versuchen dann, in der näheren Umgebung was früheres zu finden. Meist klappt das dann auch viel eher als der alte Termin.


Update: diesen Freitag 14:15 MRT in Darmstadt ( hat jemand abgesagt....Glück für mich)

nächste Wo Mittwoch Termin beim Doc:

Neurochirurgische Praxis
im Sankt Katharinen Krankenhaus
Seckbacher Landstraße 65
60389 Frankfurt
Dr. Leheta

Vielen Dank noch mal für alle Tipps und Anregungen und einfach die Anteilnahme......ich sag dann wie´s weiter geht.

Maya

Ps: Geht schon besser, wenn man Termine hat, die Klarheit bringen( DOC) .....und irgendwie fühlt man sich nicht so allein, wenn man wie hier sich austauschen kann.......tut echt gut!!!!!!!!!!!!! Danke Muttis!

Bearbeitet von Mayrina am 08.06.2011 11:46:19


das freut mich, dass Du noch Termine bekommen hast! Toi Toi Toi, auf das endlich die Ursache gefunden wird und sich diese gut behandeln lässt!


Hallo Mayrina,
schön, daß es jetzt doch so schnell mit Terminen geklappt hat.:daumenhoch:
Ich wünsche Dir ganz viel Glück und daß man im MRT auch erkenne kann,
was Dich plagt.
Lass wieder von Dir hören und gute Besserung :trösten:

Liebe Grüße
die Springmaus


Zitat (Springmaus @ 08.06.2011 20:57:03)
...
Ich wünsche Dir ganz viel Glück und daß man im MRT auch erkenne kann,
was Dich plagt.
Lass wieder von Dir hören und gute Besserung  :trösten:

dem möchte ich mich gern anschliessen


ich war letztes Jahr zum MRT in der Radiologie in Kelkheim/Ts., die haben ein offenes MRT, d.h. man muss nicht in so einer Röhre liegen ... schön war's trotzdem nicht, zweimal 45Min. können echt lang sein ... und zum Schlafen ist es da drin (trotz Ohrstöpsel) einfach zu laut

Bearbeitet von Agnetha am 09.06.2011 13:36:31

Hey Ihr seid ja echt lieb :wub:

Ich danke Euch gaaaaaanz doll!

Ich hab ein bißchen Angst vor der Röhre, muss ich zugeben, aber dann hab ich auch bald Gewissheit,

was mit mir los ist.

Im Moment brauch ich bald einen Krahn, um aus dem Auto auszusteigen,

oder ins Bett zu gehen und fragt nicht nach Schuhe anziehen...... :heul: .....naja


Ich gebe Bescheid, wenns Neuigkeiten gibt.

Ganz lieben Gruß an Euch alle!!!!!

Ich kuschel mich heute Abend auf die Couch mit den Hundies und schaue mir nen schönen Film an, das tut nicht weh.

Grüße, Maya


Ruf in der radiologischen Praxis, in der du zum MRT gehst an und erwähne deine Angst. Das ist überhaupt nicht schlimm und wenn die darauf vorbereitet sind, können sie dir vorher eine Beruhigungsspritze geben. Du musst dann wahrscheinlich einfach nur etwas früher da sein.

Ich war leider auch sehr erfolglos beim Orthopäden, konnte teilweise kaum laufen. Jetzt ist es nur noch schlimm, wenn ich lange sitze. Mein Arzt hält ein MRT für überflüssig :wallbash: , auf dem Röntgenbild ist nix zu sehen und Anzeichen für einen Bandscheibenvorfall habe ich auch nicht.
Nun habe ich mich vor 2 Wochen tapen lassen. Ich habe sofort Linderung gespürt, bin echt begeistert. Das Tape klebt immer noch wie PAttex und meine Schmerzen werden von Tag zu Tag weniger. Nur mal so allgemein als Tipp. Hilft sicher nicht immer, aber ein Versuch wäre es wert!!
Ich werde sicher bei nächster Gelegenheit den Orthopäden wechseln, der wollte mir nur Geld aus der Tasche ziehen ("ich könnte Ihnen noch dies anbieten!" " VErsuchen wir mal Akkupunktur!" Ein Tape ist bei mir gar nicht so teuer!" ) usw........das war so offensichtlich. Als ich ihm sagte :" Ach lassen sie mal, ich arbeite in einer KG Praxis und hab super nette Kollegen, die mich bestimmt auch tapen!" war er plötzlich sehr kurz angebunden rofl

Gute Besserung!!


....is ja der Hammer :schockiert: ....aber ich denke, als Kassenpatienten haben wir einfach weniger Rechte und die Ärzte stellen auf stur.......

Ich werde mal schauen, was Morgen raus kommt......und tapen klingt gut :rolleyes: könnte mir gut vorstellen, das das hilft.

Dir auch weiterhin alles Gute für den Rücken!!!!!!

Ach mich hat´s trotz 10 Jahre Kieser-Training erwischt.....ganz schön doof!

LG Maya


Zitat (Mayrina @ 07.06.2011 17:34:51)
..
Bin ziemlich sauer auf das zwei Klassen-Gesundheits-Systhem......bin leider nicht privat versichert

Bin auch sauer :angry: :

Habe einen Termin für die Frauenklinik Düsseldorf bekommen.... in 2 Monaten ! Eine Privatpatientin hat nur 4 Tage warten müssen !! l: :angry:

Hallo Mutti´s

Zwischenbericht: MRT sieht nicht so super aus, sagt der Doc.

-Degenerative Wirbelsäule.....zwei Vorwölbungen,

da schon leider Op´s dort mal waren, Narbengewebe,

was sich mit den Vorwölbungen nicht gut versteht und die Schmerzen macht.

nun bin ich gespannt, was der Doc nächste Woche sagt.

Schön sehen die Bilder nicht aus, sogar ich kann sehen,. das es nicht so dolle ist........

Mittwoch nächste Woche weiss ich mehr.

Lieben Gruß......und ich geh nun auf die Couch.

Maya

Bearbeitet von Mayrina am 10.06.2011 19:58:10


Nur Mut, Ruth...vielmehr liebe Maya! :blumen: - Vielleicht findet sich eine Lösung, die passabel ist, und Dir Erleichterung verschafft!!! :trösten:

Versuch', Dich zu entspannen...herzliche Grüße...Isi


ich durfte meine MRT-Bilder mit nach Hause nehmen, nachdem der Orthopäde sie gesehen hat ... finde sie aber total gruselig, wenn ich Bilder mit Knochen oder so sehe, kriege ich Alpträume :aengstlich:

ich hoffe, es geht dir bald besser, Maya :blumen:


.......ich hab die Bilder....... :( .....gruselig......hab sie weit weg geräumt.......

.....ganz lieben Gruß an Euch alle, die Maya von der Couch.....mit Frodo am Fußende :-)


Hi Maya und ganz doll :trösten: auch von mir aus dem Norden,

ich lese eben Deine Odyssee und kann Dir nur ganz gute Besserung wünschen.
Was sagt denn der Doc bzw. die bösen Bilder nun? Deine Geschichte hört sich furchtbar nach Ischialgie / Bandscheiben (Vorwölbungen /Vorfall vielleicht gar schon?) an... och Menno... davon kann ich auch seit Jahren ein Lied singen.

Mir hilft mitunter (nicht immer und wenn es ganz akut ist, verfängt sowas auch nicht mehr)) eine Übung:
Flach auf den Teppich legen, rechtes Bein an den Körper heranziehen, anwinkeln, heben, nach vorn strecken und gestreckt wieder auf den Teppich legen. Beim Absenken des Beins kann es hör- und fühlbar deutlich irgendwo zwischen Knie und Hüfte knacken. Das Ganze nochmal mit dem linken Bein, dann wieder rechts - als würdest Du in Zeitlupe Fahrrad fahren.
Manchmal kriege ich die Blockade damit weg.


:) Noch ein Nachtrag:

Physiotherapie ist total klasse, sofern Du das Messer lieber noch ein Weilchen umgehen willst - aber auch da wieder das Terminproblem und nicht jede Physiopraxis ist gut. Vielleicht hat diesbezüglich hier jemand meiner Vorredner einen guten Tipp?

Du wirst sehen, wozu Dein Doc Dir rät - gut ist es, wenn er sicherheitshalber auch noch eine 2. Meinung einholt, das hat mein Ortho gemacht.
Er wollte gern sofort schnippeln - schickte mich aber vorher nochmal zu seinem Doktorvater ins Seehospital nach Sahlenburg und siehe da: Der nette Professor dort sagte: "Nicht in dem Alter schon - lieber gezielt mit Physio versuchen." Es hat funktioniert.
Und das Ganze bekam ich undiskutiert wie auch sehr zeitnah ohne Streß als ganz normale Kassenpatientin, ich hab mich überhaupt nicht als Patient 2. Klasse, sondern rundum patent, freundlich und gut umsorgt gefühlt. :)

Alles Gute Dir und Deinem Rücken und ich werde hier weiter mitlesen - da schreibt mir jemand aus der Seele - bzw. direkt aus meiner LWS.


Hi liebe Biene!

Ich bin mal gespannt, was der Doc am Mittwoch Vormittag sagt.
Das ist die Gemeinschafts-Praxis Dr. Leheta.
Ansonsten versuche ich jetzt schon Übungen zu machen, so das ganze KG Programm, was zur Stärkung und Entspannung beiträgt. Tabletten und das nicht zu knapp muß ich noch nehmen, da ich sonst unglaubliche Zahnschmerzen in Bein nd Rücken habe. OP will ich nicht gleich machen,
da ich denke, dass die Wirbelsäule dadurch instabil wird.
Kieser-Training fange ich erst wieder an, wenn ich schmerzfrei bin.
Die Übung, die mir hier empfohlen wurde, habe ich mal ausprobiert, ist gar nicht schlecht!
Ansonsten probiere ich so ziemlich alles aus, denn ich denke,
jeder hat so seine eigenen Tricks und Kniffe, sich Erleichterung zu verschaffen.
Das Wichtigste für mich ist aber, dass ich weiterhin arbeite und nicht krank Zuhause bin.
Ohne meine Kids, mein Team und das Gewusel, von Montag bis Freitag, bin ich nur ein halber Mensch.......
Wenn ich wieder mehr weiß, sag ich hier Bescheid.
Sonst bleibt mir nur zu sagen, dass ich sehr schön
finde hier Gleichgesinnte zu finden, die es auch mal mehr oder weniger im Rücken haben.
das verbindet irgendwie.
Lieben Dank dafür....ich wünsche Euch noch einen schönen Pfingst-Sonntag :-)

Die Maya, nebst Frodo (kaut gerade einen großen Knochen....)

und Sally (schläft vollgefressen auf ihrem Kissen und schnarcht :-).....)
:freunde:


Update vom Doc von heute:
Facettensyndrom, sehr schmerzhaft, kann 3-6 Wochen dauern.
KG und Wärmebehandlung, Vorwölbungen an der Bandscheibe sind nicht ausschlaggegebnd für die Schmerzen, die ich habe.
....na dann mal schauen, wie es weiter geht.......lieben Gruß an Euch alle.
Maya


gute Besserung, Maya :blumen:


Hallo Maya,

na dann Gott sei Dank wohl kein Vorfall, laut Doc. :)
Ich wünsch' Dir ganz schnell Wirkung von KG und Wärme
und daß es Dir bald wieder gut geht.

Schmerzen machen einen nämlich ganz schön mürbe
und unleidlich.Und das will man ja eigentlich niemandem antun.

Viele liebe Grüße und alles Gute von

der Springmaus


Hey ho....heute Abend Kg und Fango.....freu mich drauf........schon weniger <Schmerzen dank neuer Medizin......
....ganz lieben Gruß an Euch
Maya



Kostenloser Newsletter