"Insektenhotel" für unseren Garten: Bauanleitung gesucht


Hallo zusammen,
vielleicht kann mir jemand weiter helfen :-)
Ich suche eine Bauanleitung für ein "Insektenhotel" für unseren Garten!
Es soll kein "Nobelhotel" werden.... aber so "Mittelklasse" sollte es schon sein :-))
Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!!!


das ist aber ein sehr interessantes Thema!

habe natürlich gleich mal gegoogelt und bei wikipedia was sehr interessantes entdeckt.

natürlich keine Bauanleitung, jedoch glaube ich wenn du dir alles durchgelesen hast, wirst du wissen wie du eins bauen kannst.
da ist zB. eine Baumscheibe mit Bohrlöchern dabei, also ganz schlicht für dich doch die Einzelbiene freut sich, als ob du ihr die Königsklasse hingestellt hast. :D


Vielleicht hilft Dir das weiter? Ich habe auf die Schnelle mehrere Bauanleitungen gefunden :D


Kuckst du hier mehr unter Insektenhaus :P


:blumengesicht:


DANKE ....

hab gar nicht so schnell mit brauchbaren Antworten gerechnet...

Ich werd mir eure Tipps mal in Ruhe durchlesen... ich hoffe, der Sommer dauert noch etwas an, damit ich noch Zeit habe ein "eigenes" Hotel zu eröffnen :-)

Liebe Grüße an alle :-)


Kleines Späßchen am Morgen:

Kannst Dir auch einen Wintergarten zulegen..!
Bei mir steigen sie alle ab - am meisten freue ich mich, wenn Libellen und Hummeln einchecken...


Wasd das nicht alles gibt :o :o


falls du dieses Projekt tatsächlich in Angriff nehmen solltest, würde ich mich freuen, wenn du über deine Fortschritte berichtest und vielleicht sogar BIlder reinstellst :)

Die Idee finde ich toll :blumen:


Wir arbeiten auch an einem Insektenhotel, doch aus Zeitmangel kam noch nicht viel rum. Darum haben wir einstweilen kleine Bündel Schilfstängel in den Apfelbaum gebunden, diese werden gut angenommen.


Habe diese sehr hilfreiche Bauanleitung gefunden

http://www.mister-wong.de/doc/insektenhote...tung_260157801/

Viel Erfolg bei dem Projekt
v. Marten


Zitat (Nordstern @ 09.06.2011 17:26:30)
Wasd das nicht alles gibt :o  :o

Jooo, das wird sogar probagiert, in unseren inzwischen sehr ordentlichen Garten-Zeiten, wo es kaum noch die großen wilden Kompost-, Reisig- Stein- und Brennholzhaufen, wie sie früher auf jedem Grundstück im Garten zu finden waren, gibt. Da nisten/überwintern nämlich die Insekten gern drin.

So ein Insektenhotel sah ich erstmals live auf der Landesgartenschau letztes Jahr in Sachsen-Anhalt.
Man kann eine Art größeren Kaninchenstall mit Naturmaterialien verschiedener Art abteilungsweise formschön und ästhetisch ansprechend bestücken, das Ganze bringt man untereinander mit reichlich Hasendraht zum Halten/in Form.
Klugerweise sollte es geschützt, warm und sonnig wie ein Vogelhäuschen (Südwesten) ausgerichtet stehen, glaube ich.
Und es sollten unbedingt Wildkräuter wirklich wild drumrumwachsen dürfen wie Brennesseln und so, die z. B. manche Schmetterlingsarten sehr lieben.
Dazu passen auch Rittersporn (für den Frühsommer) wie Fetthenne, Goldrauten und Herbstastern, die den Insekten im Spätsommer bis zum Herbst als Nahrungslandeplatz dienen. Staudenfenchel ist bei Schmetterling und Insekt und Co. ebenfalls sehr beliebt, von Efeublüten ganz zu schweigen, da stützt sich alles an Fluginsekt ab August drauf.
Von früher aus unserem alten Zuhausegarten weiß ich, daß z.B. die Raupen des sehr selten gewordenen Schwalbenschwanzes den Staudenfenchel sehr liebten.
An unseren Ritterspornen schnurrte vor 2 Tagen sogar ein Taubenschwänzchen :wub: herum. Das besucht sonst eher den Phlox, die Wandelröschen und die Wunderblumen.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 12.06.2011 04:04:55

Hier bei wildbiene.com gibt es auch noch einiges Interessante zum Thema zu lesen. Viel Spaß mit dem Insektenhotel, wenn es fertig ist.

Ich habe bisher nur so ein Bienenhotel aus Ton (kleines Exemplar) an der Hauswand hängen und finde es wirklich schön zu sehen, wie es jedes Jahr aufs Neue bevölkert wird :)

Bearbeitet von madreselva am 12.06.2011 23:21:08



Kostenloser Newsletter