Kaffee - gepanschtes schwarzes Gold -: Trickserei beim Röstkaffee...


Ich finde es langsam eine Frechheit, wie wir Verbraucher veräppelt und getäuscht werden. Lebensmittel werden immer teurer, so auch der Kaffee und dann muss man sich so eine Panscherei gefallen lassen. :labern:

Vielleicht sollte man keinen gemahlenen Kaffee mehr kaufen, sondern die Bohnen und die selbst mahlen.


Die Melange - Gepanschtes schwarzes Gold.

Ob morgens zum Aufwachen, am Nachmittag zum Kuchen oder einfach zwischendurch - Liebhaber bekommen gar nicht genug von dem heißen Getränk. 150 Liter trinken wir Deutschen durchschnittlich pro Jahr. Doch da, wo Röstkaffee drauf steht, ist manchmal gar nicht 100% Kaffee drin...

hier geht's weiter...

:schockiert:


Hallo Kati!
Danke für den Hinweis und den link. :blumen:
Bald möchte man sich in Klopapier einwickeln, weil man überall beschissen wird (Tschuldigung). Auf diese Idee wäre ich nicht gekommen, das Kaffee nicht nur Kaffee enthält.
Allerdings habe ich in letzter Zeit, seit des den Bio und fair trade Kaffee bei Lidl nicht mehr als gemahlenen Kaffee gibt, wieder den entsprechenden in NL bei Albert Heyn gekauft.
Werde aber mal interessehalber bei den hiesigen nachsehen, und evtl. protestieren, denn das kann man immer mal brauchen (das Gefühl, meine ich). :D


Zitat (Kati @ 12.06.2011 10:45:41)
Vielleicht sollte man keinen gemahlenen Kaffee mehr kaufen, sondern die Bohnen und die selbst mahlen.




Ich habe nicht umsonst meiner Mama das alte Kaffeemühlchen von Onko abgeschwatzt.

Frisch gemahlen und handgebrüht schmeckt es uns einfach besser. Und so teuer wie hier zur Zeit die Kaffeepreise sind, lohnt sich der Kauf eines großen Beutels Kaffeebohnen allemale.
Besonders wenn ich jetzt zu lesen kriege, was da alles untergemixt wird, was ich gar nicht haben will.

Ich habe noch nie auf die Inhaltsangabe beim gem. Kaffee geachtet, weil ich davon ausgehe, dass da auch nur Kaffee drinne ist.
Habe mir jetzt mal ein Päckchen Kaffee aus dem Schrank gezogen. Da steht noch nicht mal mehr eine Inhaltsangabe drauf. Na großes Kino. Da ich nur 1.99 Euro bezahlt habe, kann ich mir schon denken, dass da nicht nur reiner Kaffee drinne ist.

Gut, jetzt habe ich noch dieses eine Päckchen, das brauche ich noch auf. Nächsten Monat bin ich wieder in Luxemburg, da decke ich mich wieder mit Kaffeebohnen ein. Päckchen Filterkaffee werde ich nicht mehr kaufen.
Auch wenn es wieder 1,99 Euro kostet.
Haben uns schon über den Geschmack gewundert, dachten aber es liegt an der Röstung und weil es nicht unser gewohnter Kaffee ist.

Zitat (dahlie @ 12.06.2011 12:38:20)

Bald möchte man sich in Klopapier einwickeln, weil man überall beschissen wird (Tschuldigung).

Hi dahlie :blumen:

Du weißt du was? Dann wird das Klopapier auch noch teurer und anstatt 3-lagig ist es dann 2-lagig, was man natürlich nicht sofort merkt nur dann, wenn man.....zu sehr reingegriffen hat. Sch***e :lol: rofl

Aber trotzdem, mit den Lebensmitteln werden wir immer mehr besch****n und wir können uns nur dagegen wehren indem wir die Produkte nicht mehr kaufen. ;)

Ich bin stinkesauer. :labern:

Bearbeitet von Kati am 12.06.2011 13:22:59

Ich verstehe die Aufregung nicht...

Für mich ist der Blick auf die Zutatenliste nicht erst seitdem ich Fleisch meide eine Alltäglichkeit.
Wenn man sich nicht drum kümmert, was drin ist, wie kann man sich dann über das wundern, was drin ist?

Verbraucherzentrale - Info über verwirrende Bezeichnungen.

Man muss sich wohl schon lange davon verabschieden, dass man einfach so konsumieren kann und dabei nicht beduppt zu werden. Also heißt es: Aufmerksam sein und informiert bleiben.

Bearbeitet von Cambria am 12.06.2011 13:57:12


Zitat (Cambria @ 12.06.2011 13:43:01)
Ich verstehe die Aufregung nicht...

Für mich ist der Blick auf die Zutatenliste nicht erst seitdem ich Fleisch meide eine Alltäglichkeit.
Wenn man sich nicht drum kümmert, was drin ist, wie kann man sich dann über das wundern, was drin ist?

Laut Lebensmittel-, Futtermittel-und Bedarfsgegenständegesetzbuch(LFGB) haben wir den mündigen Verbraucher. Das LFGB geht, davon aus der der mündige Verbraucher sich informiert und auch alles versteht was in den Zutatenlisten aufgeführt ist.

Zitat (Cambria @ 12.06.2011 13:43:01)
Wenn man sich nicht drum kümmert, was drin ist, wie kann man sich dann über das wundern, was drin ist?


Also Kati , vielen Dank für diese Info, die mir völlig neu war.
Über künstlichen Käse und Fisch habe ich schon gehört, aber nun schon Kaffee. Und was wohl noch? Kartoffelbrei, Gewürze etc. Danke Kati für diese interessante Info.

@Cambria


Zunächst muss man ja erstmal an die Informationen herankommen, um informiert zu sein. Deswegen alleine habe ich diesen Thread eröffnet.

Bei Kaffee habe ich die Panscherei am wenigsten vermutet, wie viele Andere mit Sicherheit auch.

Ich kaufe auch nicht einfach blind ein, ohne auf der Verpackung zu lesen. ;)


Zitat (Lebensmittelchemikerin @ 12.06.2011 13:56:33)
Das LFGB geht, davon aus der der mündige Verbraucher sich informiert und auch alles versteht was in den Zutatenlisten aufgeführt ist.

Nicht Jeder ist ein Lebensmitteltechniker!

Oh bitte... man muss weder Lebensmittelchemiker(in) sein, noch Atomphysik im Schlaf beherrschen, um zu wissen, was Maltodextrin NICHT ist - nämlich Kaffee...

Man muss übrigens auch nicht Geographie studiert haben, um den Weg zur Zutatenliste ohne Kompass zu finden.

Bearbeitet von Cambria am 12.06.2011 14:15:07


Zitat (Cambria @ 12.06.2011 14:14:14)
Oh bitte... man muss weder Lebensmittelchemiker(in) sein, noch Atomphysik im Schlaf beherrschen, um zu wissen, was Maltodextrin NICHT ist - nämlich Kaffee...

Man muss übrigens auch nicht Geographie studiert haben, um den Weg zur Zutatenliste ohne Kompass zu finden.

Aber sich gegenseitig informieren und auf Dinge hinweisen ist doch super. Die Hinweise auf den Verpackungen sind von Lebensmittelfachleuten extra so formuliert, daß es so ein schlichter Normalo , wie ich es bin, am Besten nicht versteht. Und damit haben die erfolg. Also freue ich mich über jede interessante Info zu diesen alltäglichen Betrügereien und Verschleierungen. War Dir wirklich klar, Cambria, daß der Kaffee, der immer teurer wird, gestreckt ist, damit der Gewinn sprudelt?

Bearbeitet von Auro am 12.06.2011 14:22:31

Zitat (Auro @ 12.06.2011 14:22:02)
Aber sich gegenseitig informieren und auf Dinge hinweisen ist doch super. Die Hinweise auf den Verpackungen sind von Lebensmittelfachleuten extra so formuliert, daß es so ein schlichter Normalo , wie ich es bin, am Besten nicht versteht. Und damit haben die erfolg. Also freue ich mich über jede interessante Info zu diesen alltäglichen Betrügereien und Verschleierungen. War Dir wirklich klar, Cambria, daß der Kaffee, der immer teurer wird, gestreckt ist, damit der Gewinn sprudelt?

Nein, Auro, das war mir nicht klar. Allerdings hat diese Info für mich persönlich keinerlei Bedeutung, da ich keinen gemahlenen Kaffee kaufe. Wir haben einen Vollautomaten mit Mahlwerk.
Und selbst bei unseren Bohnen gucke ich nölfzehnmal auf die Verpackung, da wir nur fair gehandelten und mit Biosiegel versehenen Kaffee kaufen.
Es würde mir wahrscheinlich auffallen, wenn da was anderes drin wäre als Kaffeebohnen.

Und natürlich ist es gut, dass man sich gegenseitig informiert. Selbst wenn man sich die größte Mühe gibt, kann einem immer wieder mal was untergeschoben werden.
Was ich aber etwas... hm... seltsam... finde, ist diese Aufregung über Zutaten, wenn man sich nicht mal die Mühe macht, die Inhaltsstofflisten zu lesen.

Natürlich, da steht auch nicht alles bis ins letzte Detail drin (daran könnte man meinetwegen was ändern). Aber wenn da schon Maltodextrin drauf steht, dann ist es... puh... hä... seltsam... wenn man sich darüber aufregt, dass in seinem Kaffee was drin ist, das drauf steht. Verstehst du, was ich meine?

Ich kann mich auch echt nicht wirklich drüber aufregen, dass die Unternehmen Profit machen wollen - immerhin ist das ihr Job und ihr Zweck. Keiner produziert irgendwas aus reiner Nächstenliebe.

Zitat (Auro @ 12.06.2011 14:22:02)
Die Hinweise auf den Verpackungen sind von Lebensmittelfachleuten extra so formuliert, daß es so ein schlichter Normalo , wie ich es bin, am Besten nicht versteht. Und damit haben die erfolg. Also freue ich mich über jede interessante Info zu diesen alltäglichen Betrügereien und Verschleierungen. War Dir wirklich klar, Cambria, daß der Kaffee, der immer teurer wird, gestreckt ist, damit der Gewinn sprudelt?

Genau so sehe ich es auch.

Man wird bewußt getäuscht. Profitmache steht dabei an erster Stelle.

:(

Zitat (Kati @ 12.06.2011 14:27:41)
Genau so sehe ich es auch.

Man wird bewußt getäuscht. Profitmache steht dabei an erster Stelle.

:(

Schön, dass ihr glaubt das es immer die so bösen Firmen sind. Jedoch werden die Gesetze nicht von der Konsumgüterindustrie gemacht, sondern von der Politik. Leider ist es nicht so, dass dort nur Lebensmittelchemiker, Ernährungsfachleute etc. sitzen.

Die Herstellen nutzen nur das Lebensmittelrecht aus. Falls jemand sehr viel langeweile hat, kann er sich gerne im Beck Verlag die lebensmittelrechtliche Textsammlung bestellen, sind jetzt drei Bände. Wünsche dann viel Spaß beim durcharbeiten.

Bearbeitet von Lebensmittelchemikerin am 12.06.2011 14:37:59

Zitat (Cambria @ 12.06.2011 14:27:26)
Ich kann mich auch echt nicht wirklich drüber aufregen, dass die Unternehmen Profit machen wollen - immerhin ist das ihr Job und ihr Zweck. Keiner produziert irgendwas aus reiner Nächstenliebe.

Du solltest Dich darüber aufregen und es nicht als gegeben hinnehmen, wenn der Kapitalismus sich so entwickelt, wie es sich Erich Honecker und sein Sche**ß Verein so schön ausgemalt hatten.
Für mich gilt das Prinzip der sozialen Marktwirtschaft, das ein Leuteverarschen nicht vorgesehen hat.
Es gilt der Schutz der Bevölkerung vor skrupellosen menschenverachtetenden Geschäftemachern! PS, ich weiß, wovon ich spreche, da ich mein Studium zwar abgebrochen habe, aber seit fast 20 Jahren ein einigermaßen erfolgreicher selbständiger Unternehmer bin. Und diese Dinge kotzen mich an, und haben mit ehrlichem und verantwortlichem Geldverdienen absolut nichts zu tun!

Bearbeitet von Auro am 12.06.2011 14:53:57

Zitat (Lebensmittelchemikerin @ 12.06.2011 14:36:02)
Die Herstellen nutzen nur das Lebensmittelrecht aus. Falls jemand sehr viel langeweile hat, kann er sich gerne im Beck Verlag die lebensmittelrechtliche Textsammlung bestellen, sind jetzt drei Bände. Wünsche dann viel Spaß beim durcharbeiten.

Was ich Cambria schrieb, möchte ich genauso Dir ans Herz legen. Den Beck darfste selber auswendig lernen. Schön wäre es, wenn er auch verstanden würde.

Zitat (Auro @ 12.06.2011 14:41:22)
Was ich Cambria schrieb, möchte ich genauso Dir ans Herz legen. Den Beck darfste selber auswendig lernen. Schön wäre es, wenn er auch verstanden würde.

Habe nur ganz klar mal gesagt was Sache ist. Du kannst gerne dein Leben total sozial gestalten. Kannst dich gerne mal gegen die Pharmabranche auflehnen!

Zitat (Lebensmittelchemikerin @ 12.06.2011 14:47:10)
Habe nur ganz klar mal gesagt was Sache ist. Du kannst gerne dein Leben total sozial gestalten. Kannst dich gerne mal gegen die Pharmabranche auflehnen!

Besser als den Schwanz einzuziehen und auf intellektuelle Tauchstation zu gehen. Da hat wohl das ganze Studium nichts gefruchtet. Schade. :(

Auro, nur weil ich nicht wütend die Faust gen Himmel schüttel heißt das nicht, dass ich es entweder gutheiße, wie das System sich entwickelt oder es gar duldend ertrage...

Die wirksamste Möglichkeit sich gegen "das System" (oha, ein Kampfbegriff!) zur Wehr zu setzen, ist es, informierte Entscheidungen zu treffen.
Wir können nun mal nicht umhin, im kapitalisitschen System zu leben (sofern wir nicht nach Vanuatu auswandern möchten), also heißt es, sich bis zu einem gewissen Grad damit zu arrangieren und durch informierten Konsum den allzu offensichtlichen "Verarschebestrebungen" einen Riegel vorzuschieben.

So. Und wie trifft man informierte Entscheidungen? Muss man dazu die Becktextsammlung auswendig lernen? Nein, denn das machen nichtmal die Juristen. Man muss sie nicht mal wirklcih lesen, wenn man nicht selbst unter die kommerziellen Produzenten gehen will. Aber wenigstens die Zutatenliste sollte man lesen und dann überlegen, ob man das, was da drauf steht, kaufen/essen möchte. Wenn nicht, dann kauft man das Produkt nicht.

Zitat
Für mich gilt das Prinzip der sozialen Marktwirtschaft, das ein Leuteverarschen nicht vorgesehen hat.

Moment - du fühlst dich verarscht, wenn in einem Produkt das drin ist, was die Inhaltsstoffeliste angibt? Ohman.

Bearbeitet von Cambria am 12.06.2011 14:54:35

Cambria, ich finds doch gut, daß Du die Faust schüttelst. Vielleicht stimmt die Richtung nicht. Nicht gegen den Himmel, sondern gegen gesellschaftliche Mißstände, würd ich sagen. Und nicht für alles sind alle Männer verantwortlich. Das System ist geschlechtslos, und die Männer, die es repräsentieren offensichtlich auch! Von Strauß Kahn mal abgesehen! :)


Zitat (Auro @ 12.06.2011 14:49:16)
Da hat wohl das ganze Studium nichts gefruchtet. Schade. :(

Man, bist du sozial eingestellt! Finde es nicht fair was du mir hier unterstellst!

Zitat (Auro @ 12.06.2011 14:58:53)
Und nicht für alles sind alle Männer verantwortlich. Das System ist geschlechtslos, und die Männer, die es repräsentieren offensichtlich auch! Von Strauß Kahn mal abgesehen! :)

Und das hat jetzt was genau mit dem Thema gepanschter Kaffee zu tun?

Zitat (Lebensmittelchemikerin @ 12.06.2011 15:00:17)
Man, bist du sozial eingestellt! Finde es nicht fair was du mir hier unterstellst!

Das (und auch die Unterstellung mirgegenüber, ich hätte irgendwas gegen Männer) war ein Argumentum ad hominem... oder: Wenn die richtigen Argumente versagen. Lass dich nicht ärgern :blumen:

Zitat (Cambria @ 12.06.2011 15:00:46)
Und das hat jetzt was genau mit dem Thema gepanschter Kaffee zu tun?

Im Entferntesten, ja schon. Ich finde es jedenfalls super, wenn wir uns über diese alltäglichen Betrügereien wie Kaffestrecken u.ä. informieren. Und wenn ich Cambria und Lebensmitteltechnikerin richtig verstanden habe, denkt Ihr ja auch so. Zuerst kommt die Information, und dann die Veränderung, im schlechtesten Fall die Revolution! :blumen:

Bearbeitet von Auro am 12.06.2011 15:04:49

Zitat (Auro @ 12.06.2011 15:04:13)
Im Entferntesten, ja schon. Ich finde es jedenfalls super, wenn wir uns über diese alltäglichen Betrügereien wie Kaffestrecken u.ä. informieren. Und wenn ich Cambria und Lebensmitteltechnikerin richtig verstanden habe, denkt Ihr ja auch so. Zuerst kommt die Information, und dann die Veränderung, im schlechtesten Fall die Revolution! :blumen:

Jaja, schön und gut. Ich wüsste nur trotzdem gerne, weshalb du dir anmaßt, erstens LMC zu unterstellen, ihr Studium sei für den Eimer und mir mit dieser abstrusen Männer-Schote ankommst.

Zitat (Cambria @ 12.06.2011 15:03:12)
Das (und auch die Unterstellung mirgegenüber, ich hätte irgendwas gegen Männer) war ein Argumentum ad hominem... oder: Wenn die richtigen Argumente versagen. Lass dich nicht ärgern :blumen:

Das war keine „Beweisrede zum Menschen“, sondern eine Reaktion auf dein Fäustchenschütteln und Dein Avatar, Cambria! :blumen:

Zitat (Cambria @ 12.06.2011 15:05:47)
LMC zu unterstellen, ihr Studium sei für den Eimer

So streng wollt ich das nicht gesagt haben. Iss wohl falsch rübergekommen. Sorry :trösten:

Zitat (Auro @ 12.06.2011 15:07:27)
Das war keine „Beweisrede zum Menschen“, sondern eine Reaktion auf dein Fäustchenschütteln und Dein Avatar, Cambria! :blumen:

*seufz*
Um's kurz zu machen: Auro, deine Fehlschlüsse sind nicht mein Problem.

Ihr Lieben :blumen:

Was für ein Rattenschwanz......!! :o Es sollte doch nur eine Info für Euch sein.

Warum es hier immer gleich ausartet, ist mir schleierhaft. :blink: ... Man kann ja balde mit ruhigem Gewissen auf FM keinen Thread mehr eröffnen. - Schade - :(

Leider muss man immer wieder damit rechnen, hier auseinandergenommen zu werden.. Warum?


Das es erlaubt ist, Zusätze in die Lebensmittel zu bringen, weiß ich.

Es geht hier aber ganz alleine um den Kaffee.

Kaffee war für mich immer ein reines Produkt. Aus verschiedenen Anbaugebieten gerösteter Kaffee in Pulverform aufgebrüht, ein Genuß.
Das in manchen Pulverkaffee-Sorten jetzt dieser Stoff Maltodextrin (nicht schädlich) beigemischt wurde um ihn zu strecken, ist für mich neu und finde ich nicht so prickelnd.

@Lebensmittelmechanikerin

Zitat
Schön, dass ihr glaubt das es immer die so bösen Firmen sind. Jedoch werden die Gesetze nicht von der Konsumgüterindustrie gemacht, sondern von der Politik. Leider ist es nicht so, dass dort nur Lebensmittelchemiker, Ernährungsfachleute etc. sitzen.


Dann taugt unsere Politik kein Schuß Pulver und zwar deswegen nicht, weil dort - wie Du schreibst - keine Ernährungsfachläute sitzen, die es beurteilen können.


(in anderen Bereichen in der Politik ist es ja genauso)

:huh:

Bearbeitet von Kati am 12.06.2011 15:20:37

Zitat (Kati @ 12.06.2011 15:12:00)

Dann taugt unsere Politik kein Schuß Pulver und zwar deswegen nicht, weil dort - wie Du schreibst - keine Ernährungsfachleute sitzen, die es beurteilen können.


(in anderen Bereichen in der Politik ist es ja genauso)

:huh:

So ist es Kati,
Und wie schnell ist ein studierter Kopf bereit, für diese zweifelhafte Konsumindustrie seinen Doktortitel zu kommerzialisieren. Nicht nur " Dr. Best" verkauft die besten Zahnbürsten. Dr. Oettker Pudding usw. B)

Guggsch Du!

Bearbeitet von Auro am 12.06.2011 15:27:27

Interessante Info zum Kaffe:
Lebensmittelkrieg der Kaffee Schwindel :o


Und wie ich schrieb, gilt der Betrug nicht nur für Kaffee:
Lebensmittelkrieg Mogelpackung ekel Essen :(


Ist zwar inzwischen ein wenig "kalter Kaffee", möchte aber doch noch was zur Gesetzesmacherei sagen: Wissen denn nicht allmählich alle, dass die Gesetze zwar in den Ministerien - aber von den dort sitzenden Lobbyisten - :wallbash: verfasst werden?


Und uns wird altes billiges Fleisch untergejubelt!Lebensmittelkrieg . be-gas-tes Fleisch :wacko:

Hier kann unmöglich gesagt werden, daß um Geld zu verdienen jedes Mittel recht sei!


Zitat (dahlie @ 12.06.2011 17:06:52)
Ist zwar inzwischen ein wenig "kalter Kaffee", möchte aber doch noch was zur Gesetzesmacherei sagen: Wissen denn nicht allmählich alle, dass die Gesetze zwar in den Ministerien - aber von den dort sitzenden Lobbyisten - :wallbash: verfasst werden?

Es kann erst kalter Kaffee sein, wenn der Mißstand beseitigt ist. Hatte übrigens neulich eine sehr schmerzhafte Fischvergiftung. Lachs aus dem Fischregal! Die Kühlkette war irgendwo unterbrochen worden!




Zitat (Lebensmittelchemikerin @ 12.06.2011 15:00:17)
Man, bist du sozial eingestellt! Finde es nicht fair was du mir hier unterstellst!

MAN ist doch ein LKW. Ich bin ein Mann! :)

Im Interesse der Übersichtlichkeit: Bitte poste nicht für jeden der Links einen eigenen Beitrag

Zitat (Cambria @ 12.06.2011 17:25:34)
Im Interesse der Übersichtlichkeit: Bitte poste nicht für jeden der Links einen eigenen Beitrag

Mach ich, Cambria, versprochen. :blumen:

Ja, das kommt dann noch hinzu, dass auch die Verpackungen mit Schadstoffen belastet sind. Das können wir nirgends auf der Verpackung lesen....!! :mellow:

Hauptsache haltbar (ARTE Doku) - Teil 1/3

Bearbeitet von Kati am 12.06.2011 17:34:33


Gerade habe ich mir Vollkornbrot mit Kräuterquark reingezogen. Lecker und gesund! :sabber: :blumen:


Zitat (Lebensmittelchemikerin @ 12.06.2011 13:56:33)
Das LFGB geht, davon aus der der mündige Verbraucher sich informiert und auch alles versteht was in den Zutatenlisten aufgeführt ist.

Wenn es aber erst gar nicht drauf steht, so wie bei meinem Kaffee im Schrank, dann gehe ich von einnem reinen Naturprodukt aus.
Und ich glaube auch, dass die meisten Menschen beim Kaffee von einem reinen Naturprodukt ausgehen. So wie ich.
Das Fleischsalat herzlich wenig Fleisch enthält und das Leberkäse nicht aus Leber und Käse besteht, dass wissen wir.

Der hohe Kaffeepreis ist somit nicht mehr gerechtfertigt.

Ich bleibe dabei. Das Päckchen Kaffee brauche ich noch auf, aber hier in Deutschland kaufe ich erst mal keinen Kaffee mehr.

Zitat (Cambria @ 12.06.2011 17:25:34)
Im Interesse der Übersichtlichkeit: Bitte poste nicht für jeden der Links einen eigenen Beitrag

Oder in diesen Fred ;),ach und das mit dem Kaffee ist schon ein alter Hut B)

Das geht schon über ein Jahr,und keiner hat es gemerkt :pfeifen: oder doch?

Zitat (wurst @ 12.06.2011 18:27:28)
Oder in diesen Fred ;),ach und das mit dem Kaffee ist schon ein alter Hut B)

Das geht schon über ein Jahr,und keiner hat es gemerkt :pfeifen: oder doch?

Doch Wurst, Du hattest es schon längst gemerkt! Sorry, ich bin halt a bissel langsam. Wieso hast Du es uns nicht schon früher gesagt , Wurst, und uns aufgeklärt? Das hätt ich echt cool gefunden! :)

Zitat (Eifelgold @ 12.06.2011 18:19:24)
Wenn es aber erst gar nicht drauf steht, so wie bei meinem Kaffee im Schrank, dann gehe ich von einnem reinen Naturprodukt aus.

Das steht drauf beim Kaffee, aber wer schaut schon genau hin, wenn sich die Packung sonst nicht unterscheidet von der, die früher bei reinem Kaffee genutzt wurde oder wenn die Farbunterschiede dieser Packungen nur marginal sind. Wenn du also Kaffee hast, wo es nicht drauf steht, ist es auch Kaffee. Sich auf eine Konventionalstrafe wegen Nichtkennzeichnung einzulassen, so bekloppt sind die Kaffeeproduzenten dann auch nicht. Da bescheißen sie lieber auf andere Weise und schreiben es nur winzig auf die Tüte.

Der Grund ist übrigens die Kaffeesteuer, die für Produkte mit weniger als 90% Kaffeeanteil nicht oder nur gering zu zahlen ist.

Und es gibt sehr wohl noch deutschen Kaffee, der noch Kaffee ist. Muss man halt auf die Liste schauen, was drin ist. Das erspart, mit Kanonen auf Spatzen zu schießen und den Weg nach Holland oder Frankreich, wo auch bloß nicht sicher ist, was in der Tüte steckt.

Bearbeitet von SCHNAUF am 12.06.2011 18:47:24

Zitat (Auro @ 12.06.2011 18:31:20)
Wieso hast Du es uns nicht schon früher gesagt , Wurst, und uns aufgeklärt? Das hätt ich echt cool gefunden! :)

Das wurde hier im Forum schon geschrieben,mußt halt Suchen :pfeifen:

Zitat (wurst @ 12.06.2011 18:49:25)
Das wurde hier im Forum schon geschrieben,mußt halt Suchen :pfeifen:

Isch hab gelesen. War ein toller thread von Dir. Aber dort hast Du künstlichen Käse vorgestellt. Aber seis drum. Hauptsache, es wird über diese himmelschreienden Dinge gesprochen und nachgedacht! :blumen:

Zitat (SCHNAUF @ 12.06.2011 18:45:06)
Muss man halt auf die Liste schauen, was drin ist. Das erspart, mit Kanonen auf Spatzen zu schießen und den Weg nach Holland oder Frankreich, wo auch bloß nicht sicher ist, was in der Tüte steckt.

Ach Schnauf, ich fahre doch nicht des Kaffee wegens nach Luxemburg.

Aber wenn ich schon mal bei meinen Eltern bin bin, dann kann ich die paar KM eben über die Grenze fahren und mich eindecken.


Kostenloser Newsletter