Geld sparen


Hallo
eine Freundin von mir (12 Jahre) möchte Geld sparen
und verdienen...Wer hat Tipps wie man Geld verdient und
spart?
Danke


Hallo Hoffnungslos

deine Freundin könnte Zeitungen austragen wenn es ihr Eltern erlauben.


Danke für Deine Antwort:
Das will sie ja auch aba das darf man erst ab 13...
Gibt es denn sonst noch etwas?

Bearbeitet von Hoffnungslos am 23.06.2011 13:34:44


Puh... außer haushaltsbezogenen Hilfsleistungen im engsten Familienkreis gegen ein Taschengeld wird da nicht viel drin sein...

Bei Omma und Oppa/Tante und Onkel im Garten helfen, Altpapier sortieren/Kleinmachen, beim Hausputz helfen, Haustierhund Gassi führen...

Aber wobei eine 12jährige Einsparen soll, weiß ich echt nicht. Mit 12 hat man doch außer "Luxusartikeln" wie Comicheftchen, Süßkram, ect. keine Ausgaben.
Außerdem sollte der primäre Fokus von Kids in diesem Alter nicht das Geldverdinen/sparen sein, sondern Schule und sinnvolle Freizeitbeschäftigung mit Freunden...

Bearbeitet von Cambria am 23.06.2011 13:43:43


Also sie möchte sich Bücher kaufen.
Und die gibts nun mal nicht umsonst...
Außerdem wäre es doch vorteilhaft wenn
sie das Sparen lernen würde...oder?


Klar,mit sparen kann man gar nicht früh genug anfangen.
Wenn sie sich Bücher kaufen möchte,soll sie am besten auf Flohmärkten gucken. Da gibts die meisten Bücher für einen Euro und sie kann ihre alten Bücher und Spielsachen da auch verkaufen.
Bei uns gibt es eine Bibliothek in der Kinder kostenlos Bücher ausleihen können. Wollen sie aber auch Dvd/s und Videospiele ausleihen,wird ein Jahresbeitrag von 15 Euro fällig.
Ich schenke meinen Kindern jedes Jahr so einen Ausweis zum Nikolaus und sie leihen sich in der Bücherei oft etwas aus.
Deine Freundin soll sich einfach mal erkundigen ob es sowas bei euch auch gibt.


Wie Unicorn schon sagte - die Stadtbib ist eine super Bücherquelle.
Ich hab da Stunden um Stunden verbracht und bin immer Mittwochs mit einer Freundin mit den ausgelesenen Büchern hin und mit neuen "Beutestücken" wieder zurück :)
Ehrlich ich finde es toll, dass sie sich für Bücher interessiert! Aber die gibts eben auch für (fast) umsonst ;)

Sparen lernen ist keine schlechte Idee, aber von dem schmalen Geld, dass eine 12jährige normalerweise durch Taschengeld und den zugesteckten Kröten aus der Familie hat, kann man kaum sparen. Höchstens nicht alles für "Mist" rausfeuern und sich dann was größeres kaufen.

Ach so, fällt mir grade noch ein:
In "meiner" Stadtbib gab es einen extra Kinderleseausweis. Der war erstens von der Jahresgebühr befreit und zweitens konnte man damit nur Bücher ausleihen, die als Kinder/Jugendbuch kategorisiert waren. Meine Eltern hatten zuerst Bedenken, dass ich mir Bücher ausleihen könnte, die nichts fü rmein Alter sind - Stephen King und sowas, was für eine 12, 13 jährige echt nicht angemessen gewesen wäre. Aber dank des "Jugendschutzes" war diese Gefahr gebannt.

Bearbeitet von Cambria am 23.06.2011 14:18:23


Ich danke euch allen für die Antworten..
Ja also wir leihen uns schon öfter was in der Bibliothek aus aber
man möchte ja trotzdem i-wie Bücher haben um sie nochmal und nochmal
zulesen...


Das geht in der Bib ja auch problemlos.

Du sprichst von "wir" - bist du auch in diesem Alter?


Sie koennte auf dem Flohmarkt altes Spielzeug verkaufen, Klamotten etc.


ja gute idee danke...

Bearbeitet von Hoffnungslos am 24.06.2011 14:15:57


Zitat (Cambria @ 23.06.2011 15:07:30)
Du sprichst von "wir" - bist du auch in diesem Alter?

die frage muss ich doch wohl nicht beantworten oder?

Nein, absolut nicht!
Wie dem auch sei - viel Erfolg für deine Freundin :)


Zitat (Hoffnungslos @ 24.06.2011 14:15:26)
die frage muss ich doch wohl nicht beantworten oder?

Nein, natürlich nicht, aber mit 12 Jahren hatte ich noch nicht so viel Erfahrung mit der Pflege und Haltbarkeit von schönen Fingernägeln.

Wie schauts aus, seit ihr schon weiter gekommen mit dem Sparen bzw. mit dem Bücherbord?

ja, danke der nachfrage....


Hallo, zum Thema sparen hab ich einen guten Tip.
Da meine Eltern mir das sparen nie beigebracht haben, wollte ich das bei meinen Kindern anders machen. Ich habe von Anfang an deren Taschengeld geteilt. Also nicht heimlich sondern mit den Kids zusammen. So haben sie die Hälfte in die Spardose getan und den Rest ausgeben können. Inzwischen sind sie beide "groß" und die Hälfte des Taschengeldes wandert automatisch monatlich auf die Sparkonten. Nebenbei haben sie aber wöchentlich die andere Hälfte Taschengeld zum ausgeben. So haben sie sich zum Beispiel selbst ein Laptop, eine Digitalkamera oder einen Nintendo 3DS kaufen können. Das erfordert natürlich etwas Geduld, aber ich empfinde das Systhem als sehr effektiv.
Liebe Grüße


Ich weiß nicht ob Kinder wirklich schon so viel Sparen müssen....

Man kann vielleicht allgemein das Bewusstsein schärfen fürs Sparen und mit ihnen zusammen schauen, wo man Sparen kann, allgemein. Und sie mit einbeziehen.

Bearbeitet von mysharona am 30.09.2012 12:07:18


Ich hab mir früher immer eine Decke genommen, ein paar alte Spiezeuge und habe die auf einem Flohmarkt verkauft. Das ist zwar keine regelmäßige Arbeit, aber nicht schlecht um kurzfristig Geld zu verdienen.


Ein Tipp von mir:
Schau vor Deiner Antwort immer erst auf das Datum des letzten Beitrags.
Nichts stinkt mehr, als der Käse, welcher schon mehr als 1 Jahr alt ist. :sarkastisch:



Kostenloser Newsletter