Welche Matratze ist die richtige?! Rückenproblemen "vorbeugen" (Hilfe??!!)


Hallo ihr lieben...

Ich bin seit einer Woche total verspannt und verkrampft im Schulter-Nacken-Bereich und war heute beim Orthopäden, der mir eine Skoliose diagnostizierte (Wirbelsäulen-Verkrümmung).

Auch wenn ich nicht mehr viel dazu beitragen kann, dass sich das bessert, habe ich dennoch auch festgestellt, dass meine "alte" Matratze wirklich ein Rücken-Killer ist.

Jeden Morgen habe ich ein bisschen Rückenschmerzen, und bei meinem Freund fängt es nun auch schon an.

Also haben wir uns entschlossen eine neue Matratze zu kaufen.
Ich habe sehr sehr gute Erfahrungen mit Latex-Matratzen gemacht. Aber auch da lese ich etwas von Härtegrad und allem möglichen Pi-Pa-Po.

Hat jemand von euch damit Erfahrung? Ich weiß auch nicht, ob mir ein Matratzen-Verkäufer irgendein völlig überteuertes Produkt andreht, was mir im Endeffekt nicht wirklich hilft, die Rückenprobleme halbwegs in den Griff zu kriegen... :-(

Ich wäre euch wirklich sehr dankbar, für jeden Tipp den ich bekomme... denn - die Matratze soll morgen schon gekauft werden. :-) (...immer in letzter Minute, die Knusperflocke) :-)

Vielen Dank und machts gut...

Liebe Grüsse von mir


Moin Knusperflocke :blumen: ,

Skoliosen sind meist angeboren oder entwickeln sich bereits in der Jugend (hat Dir Dein Doc sicher auch erklärt). Allzuviel dagegen machen kannst Du nicht, außer mit Leibesübungen wie Sport (Schwimmen oder gezielte Rückengymnastik, Turnen), richtigem Schuhwerk/Einlagen und so... und der richtigen Matratze, natürlich.
Selbst seit Ewigkeiten skoliosen- , gelenke- und rückengeplagt (teils angeboren, teils im Laufe des Lebens verstärkt oder dazuerworben - was immer es umsonst gibt, ist nichts wert :ph34r: ) weiß auch um diese Dinge.
Und glaub mir: Nicht mal der viele Sport früher und viel Bewegung im beruf und privat heute plus immer fußfreundlichem Schuhwerk wie auch einigermaßen brauchbare Figur hat bei bei mir je nachhaltig was daran gebessert, aber auch nicht verschlechtert.

Bei Matratzen ist jedoch wirklich und wahrhaftig das Zauberwort Kaltschaum oder Latex, idealerweise auch noch punktuell verstellbarer Lattenrost des Bettes dazu - allerdings darf das Ganze nicht zu weich sein.
Der Härtegrad richtet sich nach Deiner Gewichtsklasse - was wiegst Du jetzt und was ist die absolute Obergrenze, was Du niemals erreichen willst?! Eitelkeit ist bei der Matratzenauswahl in dem Punkt nicht gefragt. ;)

Wir haben unsere Betten nach schier endlosen Jahren auf billigen Federkernmatratzen endlich auf 7-Zonen-Kaltschaum umgestellt und bereuen nix. :blumen:
Man braucht zwar eine ganze Weile, bis der Körper sich darauf (man schläft wie auf einem sehr weichen Stein, aber viel entspannter) umgewöhnt hat (auf einmal zwickt und zwackt es in den Knochen, wo es bisher nie der Fall war... das gehört dazu, wenn man zu lange vorher auf der falschen Matratze oder im überhaupt falsch konzipierten Bett zurechtkommen mußte), aber hat man diese Umgewöhnungsphase erst durch, will man nix anderes zum Schlafen mehr.
Kein Wunder, daß Kaltschaum-/Latexmatratzen noch immer Verkaufshits (wie erbärmlich teuer, wenn man nicht weiß, wo preiswerter zu kaufen, z.B. ab Werk) sind.

Wir geben unsere Kaltschaummatratzen (jeweils Härte 3, lieber den Härtegrad höher ansetzen) jedenfalls nicht mehr her! :)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 25.06.2011 00:58:13


Schönen guten Morgen und herzlichen Dank für Deine ausführliche Antwort. Das ist wirklich sehr sehr hilfreich für mich.

Ich wiege im Moment 53kg und habe nicht vor, jemals über 60 zu wiegen. (außer natürlich, sollte ich irgendwann schwanger werden) :-)

Ich dachte auch an Latex, und wenn Dir Härtegrad 3 gut tut, dann werden wir uns wohl auch dafür entscheiden.

Als ich bei meinen Eltern zu Besuch war, kauften sie sich ein neues Bett. Und als es dann so schön und riesig im Schlafzimmer stand, nahm ich Anlauf und schmiss mich aufs Bett.
Ich dachte, ich hätte mir was gebrochen, so hart war die Matratze :-D

Anfangs konnte ich das überhaupt nicht verstehen, aber als ich mal darauf schlief ----- wahnsinn!

Und irgendwann kommt man eben doch irgendwie ins Alter...

Ich hoffe nur, dass wir eine Matratze bis höchstens 500 Euro finden, denn mehr haben wir im Moment dafür nicht parat.. wie teuer war denn eure?

Kommt ja sicher immer auf die größe des Bettes an. (Unseres ist 140x200)

Herzlichen dank nochmal und liebste Grüsse aus Baden-Baden,

Knusperflocke


Gebe mal meine, Senf soll es nicht sein, Erfahrung preis.
Als ich mit meiner :blumen: :blumen: gemeinsam neue Matratzen aussuchten, sagte die Verkäuferin sinngemäß : Probieren sie in der Standard - Schlafposition. Einmal die Matratze auf den Boden gelegt. Entspricht hartem Lattenrost. Danach auf einem verstellbarem Lattenrost, einstellbar von hart bis weich in den Zohnen : Schulter, Taille und Hüfte.
Dabei kam dann Lattenrost verstellbar mit Kaltschaum Latex mittlerer Härte fünf Zohnen raus. Leider sind die Härtegradebezeichnung bei den Herstellern verschieden. Wichtig ist Gewichtsangabe und Seiten oder Bauch / Rückenlage. :bodybuilder:
Ganz ernstgemeint : Auch mal mit dem Partner [ in ] gemeinsam nebeneinander drauflegen. Wenn einer sich bewegt darf der andere nicht hoch oder runter gedrückt werden. Ich rolle im Schlaf manchmal quer oder diadonal über die Betten.
:bussi: :ichversteckmich:


Es ist vollbracht...

wir haben eine Matratze gekauft.

Undzwar eine 5-Zonen-Kaltschaum-Matratze, Härtegrad 3.
Ich bin probegelegen und @ alter Techniker: Mein Partner auch. :-)
und die Matratze war wunderbar...
Ich habe auch 7-Zonen-Kaltschaum-Matratzen probiert, aber auf diesen lag ich im Hohlkreuz, und die Verkäuferin sagte, das sei gar nicht gut. Die mit 5-Zonen hat sich prima unserem Körper angepasst...

Auch noch ein Tipp:

Ich wollte eigentlich eine Latex-Matratze, aber die Verkäuferin teilte uns mit, dass sie diese aus dem Programm genommen haben, weil sie unheimlich teuer sind, und immer teurer werden.
UND: Sie saugen sich mit Schimmel voll... das sieht man aber erst nach langer Zeit auch äußerlich. Das wurde uns gesagt...

Die Matratze für die wir uns entschieden haben, kostet eigentlich 589,.€ aber da sie dort gerade eine Reduktion von 25 % haben, bekamen wir sie für 441 Euro :-)

ich bin total happy und freue mich auf meine erste Nacht :-) vielen Dank für eure guten Ratschläge :-)

Liebste Grüsse...

Knusperflocke

Bearbeitet von Knusperflocke am 25.06.2011 20:22:07


Diese Matratze ist sehr günstig. Da habe ich erheblich mehr bezahlt.
Aber sie ist das Geld wert. Das ist die Hauptsache. Auf einen guten Schlaf!!



Kostenloser Newsletter