Wie lang sollen Hosenbeine sein?


Ich bin 1,80 m und trage Anzuggröße 52 bzw Jeanslänge 32. Meine neue Herzdame mosert herum, meine Hosen wären zu kurz. Wenn ich Jeanslänge 34 trage, dann schleift der Hosensaum auf dem Boden und ich muss die Jeans umschlagen. Ich möchte nicht als altersstur gelten, also wie weit sollen die Hosen gehen, damit es gut aussieht?


Sie sollten so lang sein, dass sie bei "guten" Schuhen hinten die Ferse möglichst ca. zur Hälfte bedecken, aber auch wieder nicht so lang, dass sie vorne "aufstehen" und eine unschöne Beule machen. In KEINEM Fall darf die Socke zu sehen sein, wenn du aufrecht und normal stehst.


Mein Mann ist 1,86m und trägt Hosenlänge 34. Ich bin 1,84m und trage Hosenlänge 36.

Die länge der Hose ist nicht von der Körperlänge sondern von der Beinlänge abhängig. Ne 32 Länge erscheint mir für einen Mann allerdings sehr kurz. Lass dich doch mal im Jeansladen, oder wo auch immer Du deine Jeans kaufst, beraten.


Wenn ich für die Männer meiner Familie Hosen kürze, dann müssen sie die Schuhe ausziehen und ich stecke die Hose bis Unterkante Ferse ab.


@ Rumburak, so wie Du es machst entspricht dem, wie ich es auch mache: bei flachen Schuhen - also bei Schuhen mit durchgehender flacher Sohle bzw. bei Schuhen mit flachem Absatz - endet die Hose da, wo die Sohle/der Absatz angesetzt ist. Bei eleganten Hosen, die zu Schuhen mit hohem Absatz getragen werden (Schuhe mit hohem Absatz waren ja Ende des vergangenen Jahrhunderts zeitweise auch mal für Männer modern - Stichwort Schlaghosen :blink: ) endet der Hosensaum so ca. 1-2 cm über dem Boden.

@Cambria: meine Hosen (ich bin aber weiblich) stehen vorne durchaus ein wenig auf, ist das out???


Ein wenig aufstehen vorne ist normal, nur ausbeulen soll es nicht.

Ich handhabe das wie Rumburak, barfuß geht die Hose genau bis zum Boden.


Pumukel hat's erfasst :)

Aufstehen ist in Ordnung - Ausbeulen geht null :)


Hallo Nightingale.
Vor langer Zeit im letzten Jahrhundert, nein es ist sogar im letzten Jahrtausend gewesen. :augenzwinkern: :bäh:
Kurz gesagt : Vor dreißig Jahren kaufte ich meine Hosen im Herrenhosen Fachgeschäft.
Da gab es einen Schneider der kontrollierte die Bundweite und Beinlänge. :applaus:
Die Folge war : Die Hose brauchte den Gürtel nur zur Zierde, ohne zu kneifen und ich kam bequem in die Taschen. :rolleyes:
Die Länge war dann hinten ein paar mm über der Sohle. Wie hier schon erwähnt: Barfuß gerade Postkartendicke über dem Boden. Dann in einem leichten S-förmigen Schwung nach vorne, so daß die Hose ohne sich zu werfen auf den Schuh aufstößt. Das letzte echte Herren Fachgeschäft hat mir die Anzughose auch genau so optimal passend geliefert. Obwohl alles zum halben Preis verkauft wurde. Auch der Laden mochte die Großstadtmieten nicht mehr auf die Preise umlegen.
Meine Arbeits- und Freizeit- Hosen versuche ich genauso in der Länge zu ändern. rofl
Ich pflichte ihrer Herzdame zu. Bei 180cm Höhe müßte der Anzug oder die Hose je nach Bezeichnung 102 oder Bund / W33 und Länge / L 34 sein. Aber Vorsicht : Es gibt Hosen da stimmen die Maße nicht. Das liegt daran, daß amerikanische Marken in China für Europa genäht werden. Natürlich gibt es in guten Geschäften die Hosen in 1" Abstufung. Also 32; 33; 34 usw. [ 1" = 2,54 cm ].
52er Hosen wären zu kurz. 102 oder je nach Hüfte wäre eine Hose aus der 90-96er Größe richtig.
PUH in der Tippzeit hätte ich die Nähmaschiene bereit gehabt.
:wallbash:

Bearbeitet von alter-techniker am 07.07.2011 18:19:18


@Pumukel + Cambria: Na dann ist's ja in Ordnung :D . Ich bin ja schon älter und dachte: frage ich mal die jüngeren Muttis, ob mein Hosenstil momentan völlig OUT ist. Aber nicht daß Ihr meint, ich mache jeden Modetrend mit, der gerade mal IN ist. Nein, überhaupt nicht! Ich trage z.B. keine 7/8-Hosen, die finde ich einfach nur grusig, sowohl bei mir als auch bei allen anderen :( .

Edit: @alter-techniker: eitel biste wohl gar nicht, wenn sogar die Arbeitshosen die richtige Länge haben müssen??? rofl

Bearbeitet von Gabybambi am 07.07.2011 18:27:58


Zitat (Gabybambi @ 07.07.2011 18:24:11)

Edit: @alter-techniker: eitel biste wohl gar nicht, wenn sogar die Arbeitshosen die richtige Länge haben müssen??? rofl

Was ist denn daran so lustig? Du hast wahrscheinlich nicht das Problem das deine viel zu langen Beine in der zu kurzen Arbeitshose einfach lächerlich aussehen. Meine Arbeitshosenbeine wurden um 10cm verlängert. Sieht auch nicht schön aus, aber selten. ;)

Zitat (Ela1971 @ 07.07.2011 20:53:17)
Meine Arbeitshosenbeine wurden um 10cm verlängert. Sieht auch nicht schön aus, aber selten. ;)

Da hilft -wie bei mir- nur Krempel-Technik!
Meine Arbeitshosen krempel ich immer um. dann sieht es wenigstens gewollt aus. :pfeifen: rofl :ph34r:

:blumen:

Entschuldige, Ela und auch alter-techniker! Ich wollte mich bestimmt nicht lustig machen. Beim Beitrag von @alter-techniker dachte ich spontan an so 1/2 - 1 Zentimeterchen, die der a-T seine Arbeitshose länger oder kürzer macht, damit es modisch ist... Daher das "eitel".
Ich selbst bin 1,68 m groß bzw. klein, und mir passen die Norm-Hosenlängen. Und ich hatte einen Büro-Job, bei dem ich meine Zivilkleidung tragen konnte.
Da habe ich beim Schreiben zum einen überhaupt nicht nachgedacht und zum anderen wohl von mir auf andere geschlossen und völlig ausgeblendet, daß viele Menschen auch größer oder kleiner sind als ich. Und daß es Arbeitshosen vielleicht nicht in Klein-, Normal- und Langgrößen gibt - davon habe ich ehrlich keine Ahnung.

@Ela: Deine Antwort zeigt mir, daß ich 2 - 3mal darüber nachdenken muß, was ich hier im Forum schreibe. Ein locker gemeinter Witz kommt bei anderen womöglich völlig anders an... Deshalb: danke, Ela :blumen: