Handy (Folgekosten?): Android,Apps usw...


Ich habe gesucht und da ich absolut keine Ahnung habe,fand ich vermutlich auch nicht..
So,zum Thema:

Meine Tochter wünscht sich zum Geburtstag so ein Smartphone Galaxy ...Schon alleine dieses Teil ist teuer.Was mich aber viel mehr beängstigt,siend die evbtl.Folgekosten.Ich habe seit Jahren ein Handy und eine Prepaidcard.Dieses Handy benutze ich zum telefonieren und ab und an schreibe ich mal eine SMS.Ich weiß auch,dass das total "out" ist und man heute Fotos mit xy Megapixel erstellen muss und Videos drehen kann und und und..Ich habe auch Verständnis ,aber es reicht nicht so weit ,dass man auch unbedingt youtube ,Internet usw.haben muss.Sie hat einen eigenen Laptop und wird gerade mal 13 Jahre alt.
Naja,egal..aber laut iher Aussage ist z.Bsp.youtube kostenlos,ebenso ein Navi usw.Beim besten Willen kann ich mir das nicht vorstellen und ließ mich heute in mehren Geschäften beraten.Dort erhielt ich auch unterschiedliche Infos und Preise und Vertragsempfehlungen.
Speziell ging es um eine Internetflatrate und gerade sah ich,dass z.Bsp.auch Aldi eine Flatrate anbietet.Aber alle haben eine Datenbgrenzung.Was passiert denn,wenn diese überschritten wird??

Und noch viel wichtiger: ich möchte eigentlich nicht so etwas verschenken.Zum einen,weil es zu teuer ist,in der Schule oder sonstwo gestohlen werden könnte und auch wegen der evtl. späteren Kostenfallen.

Habt ihr eine Idee??


Nüja, für eine angehende 13-Jährige junge Dame halte ich ein Smartphone zusätzlich zum Laptop dann doch für etwas übertrieben.
Ich meine, sie kommt ja eh ins Netz.
Zumal dann nächstes Jahr ja eh ein anderes Smartphone-Modell "in" wird. Oder bereits zu Weihnachten. (Wir haben ja erst Juli... :pfeifen: )
Das Angebot von Aldi scheint soweit sauber zu sein, was Folgekosten angeht. Zumindest im Inland.
Teuer kann das aber bei den Apps werden, da die Entgelte hier ohne Preisbindung des Providers willkürlich vom Programmierer/Anbieter angesetzt werden können.
Aber wofür braucht eine Zwölfjährige Navi? Besser wäre es doch, sie lernt sich erstmal ohne zu orientieren...
Kinder in diesem Alter würde ich auch nicht mit Geräten dieser Art und vor allem auf diesem Preiniveau nach "draußen" lassen.
Nicht, weil ich ihnen nicht vertauen würde, aber gerade bei Technik geht gerne schief, was schiefgehen kann.
Einmal blöd hingefallen...
Und als "Neidmagnet" funktioniert es natürlich auch hervoragend, da gebe ich Dir recht.
Mir persönlich wäre das Preisniveau aber auch insgesamt zu hoch. In dem Alter wissen Kinder das noch gar nicht so recht zu schätzen und gewöhnen sich vor allem zu schnell dran.
Alternativ würde ich eher sagen: "Bring Du die Hälfte auf, dann tun wir die andere dabei."
Damit haben mir meine Eltern so manche Flause aus dem Kopf gesetzt, oder ich habe halt den Willen gezeigt, dass mir das Ernst war. (Mofa mit 15)

Bearbeitet von eintoepfer am 07.07.2011 00:32:48


ich gebe eintoepfer bei jeden einzelnen Wort recht!!!!!!

ich habe ne Aldikarte und lade es nur 3-4 x im Jahr auf das reicht.
aber bei den lieben kleinen, die ja nun im Teenager alter sind, würde ich mich nicht dazu aufschwingen und einfach ein solch teures Telefon zu kaufen. :toktok:

lasse ihr tatsächlich die Möglichkeit mindestens die Hälfte selber irgendwie zu verdienen.
sei es -zeitung austragen und oder euch im Haushalt und der gleichen(auch Garten wenn vorhanden)
zu helfen.
da solltest du dich aber festlegen:
Stunde im Haushalt helfen 3€ zB.

was ich einst machte und dafür von den Lehrern schelte bekam.
eine 1 = 1 Mark
eine 2 = -,50 Pfennig
eine 3 = 0,00 (ich sagte dazu Waffenstillstand)
eine 4 = ich bekomme 4 Mark zurück
eine 5 = ich bekomme 5 Mark zurück

dieses galt aber nur für nachweisliche Zensuren, wie schriftliche arbeiten.
wenn sie was mündlich bekam musste sie es ja irgend wie beweisen. :pfeifen:

also ich habe es damit begründet:
ich gehe arbeiten und bekomme Geld dafür.
mein Kind geht ja für sich auch arbeiten und bekommt es von mir entlohnt. :wub:

ach jetzt habe ich vergessen was sie sich gewünscht hat:
ein Fahrrad

Bearbeitet von gitti2810 am 07.07.2011 10:41:46


Also mit einer Internet"flat" der gängigen Anbieter vermeidest du Kostenfallen.
Diese drosseln nach erreichen des angegebenen Datenvolumens einfach die Geschwindigkeit von "volle Kanne" auf "kleiner Strohhalm". Zusätzliche Kosten entstehen aber nicht.

Wenn du dich also für eine Flat entscheiden solltest, nimm ruhig die kleinste (und damit billigste Variante), dann kann deine Tochter halt, wenn sie nicht haushaltet, nur noch im Schneckentempo ins Netz. (zurecht kommt man damit aber auch irgendwie.

Was halt gar keinen Sinn macht, ist so ein Smartphone, und dann keine Internetflat. Dann reicht auch ein "normales" Handy. Diese Smartphones sind quasi dazu da, mit ihnen ständig im Netz zu sein, das Telefonieren ist da nebensächlich.

Darüber, ob eine 13-jährige ein Smartphone dieser Preisklasse mit Flat haben sollte, wäre ich aber auch höchst unentschieden


Habe neulich ne nette Gecshichte gelesen, in England (?) hat eine Mutter ihren Sprößlingen so ein Teil zum spielen wärend der Fahrt gegeben, die haben ein Schlumpfspiel gespielt und um dort vorran zu kommen kann man Schlumpfbeeren kaufen. Die Kiddi´s ware fleißig und haben für über 6000€ geshoppt rofl

Ich bin der Meinung Kinder brauchen nichts was Folgekosten nach sich zieht. Das ist Flatrate hin oder her der Fall, denn auch die kostet Geld, zusätzlich zum heimischen Anschluß.


Wenn die Eltern auch so dumm sind, ihre Kreditkartendaten im Handy zu hinterlegen, so dass die Kinder ohne zusätzlichen Vorgang die Beeren kaufen konnten.

Macht man das nicht, kann man auch nix kaufen.


Dazu kenn ich mich nicht genug mit dem Zeug aus, ich brauch so was ja nicht.
Hab mich nur köstlich amüsiert, meine Kinder spielen auf Fahrten nämlich mit ihren Plüschtieren oder ein Reise Mensch Ärger dich nicht, das in der Mitte auf einen Korb gestellt wird. Da brauch ich mir um solche Sachen keine Gedanken zu machen :D


wofür braucht deine tochter ein handy? um telefonieren und vielleicht sms schreiben zu können? dafür reicht ein einfaches. viele bekommt man nur noch mit fotokamera. jedoch glaube ich nicht, dass man als kind ein navigationsgerät auf einem handy wirklich braucht. oder youtube. nützlich kann vieles sein, jedoch braucht man vieles nicht.

mein mann und ich haben einfache handys von aldi. dazu eine prepaid-flatrate von dort, mit der wir sehr lange auskommen. internet haben wir daheim. wären wir viel unterwegs und auf internet angewiesen, wäre es etwas anderes.

kinder wollen es vielleicht haben, jedoch brauchen sie es nicht. vor allem nicht, müssen es andere bezahlen. ein vertragshandy ist für ein kind überflüssig. außer, es ist bereits ein kleiner weltstar und muss immer und überall twittern und alle auf dem laufenden halten, was es gerade tut. wie der stuhlgang war, welche form die wolken vor dem fenster haben und wie warm es gerade ist.

diese handys sind rasch veraltet, und die kinder verlangen nach neuen. das würde ich nicht mitmachen.


vielen vielen Dank für eure Antworten.
Sie hat das Geld,würde auch ohne Nebenjob 2/3 des Anschaffungspreises bezahlen.Sie schwärmt von irgendwelchen techn.Details,vor allen Dingen von HD Videos usw...
Ich stehe auch gar nicht hinter ihrem Wunsch.Sie hat ein Handy,mit diesem kann sie Fotos erstellen und halt den Kram,den jedes Handy halt auch machen kann.Ausserdem kann sie das Handy jederzeit verlieren oder sich stehlen lassen.Auf der anderen Seite wird sie sonst nicht verwöhnt .
Die Antwort von Bierle beruhigt mich aber schon einmal :blumen: Ich war in der Annahme,dass wenn man das Datenvolumen erreicht hat,dass dann weitere Kosten entstehen (Datentransfer,Minutenabrechnung oder ähnl.)Es gibt bei Al.. eine recht günstige Flatrate,die auch monatl.kündbar ist.
Viel lieber würde ich ihr eine Uhr schenken,diese steht auch auf der Wunschliste..aber ganz weit hinten.Oder sie schaut immer noch mit einem alten Röhrenfernseher TV +zig Kabel für DVBT.Sinnvoller wäre dann für mich ein neues Gerät..
Ich besprach das am Morgen kurz mit ihr,aber sie blockiert,wird sehr laut und unfreundlich.Das ist vermutl.in ihrem Alter die Art,mit Entäuschungen umzugehen.
Naja,ich überlege noch weiter...


Naja, wenn sie 2/3 des Preises bezahlen könnte (du hast nicht das genaue Modell gesagt, ich gehe jetzt einfach mal vom Galaxy SII aus, hat auch Empfehlungen, hätt ich auch gerne :Phttp://www.samsung.de/de/Privatkunden/Mobi...BT/detail.aspx)

Hier gibt es noch Gründe, die gegen das Handy sprechen, eventuell für deine Tochter interessant ;)
http://news.preisgenau.de/galaxy-s2-nachte...ufen-21620.html

Das Handy scheint so um die 550€ zu kosten, was ich für ein Smartphone, welches in 1 Jahr wieder veraltet ist, viel zu teuer finde. Ein Gerät im mittleren Preissegment für 150-250€ wäre da viel angebrachter, zumal man dass nach 2-3 Jahren auch relativ schmerzlos wieder gegen ein neues wechseln kann, ohne dass man wegen dem hohen Kaufpreis graue Haare kriegt.


Smartphones sind schon ziemlich teuer... sowohl die Anschaffung, als auch der Unterhalt.
Und ob eine 13jährige wirklich eins braucht... naja, die Entscheidung ist ja wohl schon gefallen, also kommentier ich das einfach nicht ;)

Ich kann ja mal meine Vorgehensweise schildern.

Ich bin bei O2 und habe da eine Doppelflat.

In der Telefonflat sind Festnetztelefonate und Telefonate zu O2 mit drin.
In der Internetflat ist das Surfen drin, das dann nach einem gewissen Volumen gedrosselt wird. Ich habe dabei die Mittelgroße Variante. Obwohl ich viel - also wirklich viel - aufm Handy surfe, bin ich erst ein paar wenige Male an diese Grenze gekommen. Die Drosselung ist zwar nervig, aber das Notwendigste lässt sich dann trotzdem noch erledigen. Und man hat halt die Kostenkontrolle.

Extra dazu kommen monatlich:
SMS
Fremdnetzgespräche
Auslandsgespräche
Einkäufe im sogenannten Ovi-Store (also dem Nokia-Appstore)

Für deine Lütte könnte es sich lohnen, eine SMS-Flat dazuzubuchen. Muss man halt mal sinnvoll ausrechnen, vie viele SMS sie so im Monat schreibt, was das bei Einzelbezahlung kostet und das dann mti den Flat-Kosten gegenrechnen.
Viele Anbieter gewähren Schülern oder Studenen auch einen Rabatt. O2 hatte das mal, dass man als Studi 150Frei-SMS oder 15% Rechnungserlass bekommen hat. Bei EPlus sind mir ähnliche Rabatte begegnet.

Fremdnetzgespräche kosten aber eigentlich fast überall extra. Da muss man sich dann eben disziplinieren...
Auslandsgespräche werden bei deiner Kleinen wohl auch nicht anfallen, nehme ich an.

Der Disziplinierungsgesichtspunkt gilt auch bei Einkäufen im Ovi-Store/App-Store. Da gibt es viele Gratisangebote, die echt super sind, aber vieles kostet eben auch Geld. Das sind dann meistens keine großen Beträge, so um die 3 Euro rum, aber das läppert sich eben auch, wenn man kein Auge drauf hat.

Gratisleistungen können - je nach Telefon und Anbieter auch Kartennavigation sein. Die ist dann aber oft nicth in der Vollversion verfügbar oder ist langsam oder ungenau. Ich hab die Nokia-Navigation auf dem Handy, die außer Internetgebühren nichts kostet (da ich ja die Flat habe, ist mir das wurscht...), aber eben auch nicht sonderlich gut ist.
Wenn man sich mal in der City verlaufen hat, kann man gucken, wo man ist und wo man abbiegen muss, aber für die Autonavigation zB hilft das mal gar nicht.... Viel zu ungenau und die Aktualisierungsgeschwindigkeit ist zu lahm.

Monatliche Kosten sind in etwa bei 45,-.

Edit:

Mal ganz unter uns:
HD-Videos? Auf einem Handydisplay? Was soll denn der Scherz? Sicher, technisch ist das möglcih, aber der Bildschirm ist SO klein, dass man kaum einen Vorteil davon aht, ob man jetzt mit oder ohne HD Videos guckt. Außerdem muss man ja auch erstmal Angebote finden, die HD-Filme für Handy anbieten. Youtube hat zwar einige HD-Videos, aber es ist bei Weitem nicht jedes Video in HD verfügbar.

HD macht Sinn auf großen Geräten, ab einem mittelgroßen Wohnzimmer-TV und aufwärts, für Beamer und ähnlichen Schnickschnack, aber auf einem Handy...
Sagen wir's mal so: Eine SMS ist eine SMS ist eine SMS, egal ob man sie in HD angucken kann oder nicht.
Die normale Qualität, die Smartphones mittlerweile haben, reicht völlig.

Und wenn sie pampig wird, wenn du andeutest, dass das begehrte Handy möglicherweise doch nicht kommt, dann würde ich ihr das Ding direkt aus der Wunschliste streichen...

Bearbeitet von Cambria am 07.07.2011 17:39:17


Zitat (Aida @ 06.07.2011 23:44:56)
Und noch viel wichtiger: ich möchte eigentlich nicht so etwas verschenken.Zum einen,weil es zu teuer ist,in der Schule oder sonstwo gestohlen werden könnte und auch wegen der evtl. späteren Kostenfallen.

schon aus diesen gründen würde ich es nicht verschenken. und erst recht würde ich es ablehnen, wenn sie dabei unfreundlich und laut wird.

die genaue produktbezeichnung hast du nicht erwähnt. jedoch kostet es sicher mehrere hundert euro. wer zahlt die laufenden kosten? ist es ein vertragshandy? du zahlst gewiss schon für ihren internetzugang daheim. das genügt. sie ist zwölf jahre alt.

nun klinge ich gewiss sehr geizig. doch wenn sie sich mit ihren freundinnen unterhalten will, kann sie es in ihrer freizeit oder in der pause tun. emails schreiben kostet nichts. auch chatten nicht. in der freizeit kann man sich mit freunden treffen und reden. richtig reden, nicht simsen.

hat sie gesagt, wofür sie es braucht?

zum telefonieren und simsen? eine einfaches handy mit prepaidkarte genügt. ich glaube, es gibt kaum noch handys ohne fotokamera. und ein solches hat sie bereits.

sie sucht einen weg oder will youtube besuchen? die routenplaner im internet helfen kostenlos weiter. daheim. dort ist auch youtube kostenlos. und die auskunft von menschen unterwegs.

sie will videos drehen? auch das kann man mit billigeren handys. für längere filme könnte sie auf eine richtige kamera sparen.

ich glaube, ein solches handy ist nur ein statussymbol für kinder. sie begreifen noch nicht, wie lange man für dieses geld arbeiten muss. und sparen muss. die kinder fahren noch nicht auto und haben wenig interesse an wertvollem schmuck. sie wollen mit bekleidung glänzen. oder mit anderen dingen, die man mit sich herumträgt.

vor vielen jahren waren es jacken einer bestimmten marke. oder rucksäcke, jeans und turnschuhe. damals gab es noch keine handys.

nein, ich würde es ihr nicht kaufen. und auch nicht zulassen, dass sie es selbst kauft und dabei einen vertrag abschließt. das darf sie ohnehin nicht, da sie nur beschränkt geschäftsfähig ist. außerdem könnte bei mehreren hundert euro und folgekosten der taschengeldparagraph greifen.

nein sagen ist nicht einfach. das erlebe ich bereits jetzt, wenn ich meiner tochter etwas verweigere, das sie unbedingt haben will. sie ist knapp neunzehn monate alt und wird schrecklich wütend, schreit, stampft auf und weint auch manchmal. jedoch ist das recht schnell wieder vorbei, und ich weiß genau, dass ich mir keinen gefallen tue, wenn ich einmal nachgebe.

Bearbeitet von seidenloeckchen am 07.07.2011 17:38:38

Zitat (Cambria @ 07.07.2011 17:34:40)
Mal ganz unter uns:
HD-Videos? Auf einem Handydisplay? Was soll denn der Scherz? Sicher, technisch ist das möglcih, aber der Bildschirm ist SO klein, dass man kaum einen Vorteil davon aht, ob man jetzt mit oder ohne HD Videos guckt. Außerdem muss man ja auch erstmal Angebote finden, die HD-Filme für Handy anbieten. Youtube hat zwar einige HD-Videos, aber es ist bei Weitem nicht jedes Video in HD verfügbar.

HD macht Sinn auf großen Geräten, ab einem mittelgroßen Wohnzimmer-TV und aufwärts, für Beamer und ähnlichen Schnickschnack, aber auf einem Handy...
Sagen wir's mal so: Eine SMS ist eine SMS ist eine SMS, egal ob man sie in HD angucken kann oder nicht.
Die normale Qualität, die Smartphones mittlerweile haben, reicht völlig.

Da muss ich dir leider widersperchen, aktuelle Handys haben 720p-Auflösung, also HD-Auflösung. Man sieht den Unterschied zwischen normalen 360p/480p-Videos (oder sogar noch darunter, Uähhhhh) deutlich.
Die Displaygröße ist vollkommen egal in dem Fall, es kommt auf die Auflösung an :pfeifen:.

Zitat (DerDieDas @ 07.07.2011 17:54:29)
Da muss ich dir leider widersperchen, aktuelle Handys haben 720p-Auflösung, also HD-Auflösung. Man sieht den Unterschied zwischen normalen 360p/480p-Videos (oder sogar noch darunter, Uähhhhh) deutlich.
Die Displaygröße ist vollkommen egal in dem Fall, es kommt auf die Auflösung an :pfeifen:.

Wie ich ja schon sagte - technisch ist es möglich. Aber was hat man davon, wenn man bei nem Videoausschnitt von Transformers 3 theoretisch jede Schraube von Optimus Prime sehen KÖNNTE, aber das Display einfach zu klein ist, um alles zu erkennen. Das ist dann wieder ne Maßstabsfrage.


Kostenloser Newsletter