Kinder im Internet: Schutz, bzw. Sperre?


Hallo, ihr Lieben...

Also, Zahnlückli ist ja auch gerne mal am Computer und spielt gerne mal ein Spiel.

Ist es möglich, unter XP für Zahnlückli irgendwie ein zweites Konto einzurichten, so dass sie nichts runterladen kann, bzw. dass sie nur bestimmte Seiten besuchen kann, bzw. ich bestimmte Seiten einstellen kann und sie eben nur auf diese Seiten kann?

Ist das irgendwie machbar??


LG Letti


Hi Letrina,

kann Dir leider nichts genaues dazu sagen, aber vielleicht wirst Du ja bei Schau hin! fündig? :blumen:


Danke für den Link. Er hilft mir schon weiter. :blumenstrauss:


Klar, man kann mehrere Nutzer mit unterschiedlichen Rechten einrichten.
Ich weiß allerdings nicht, wie das geht, da ich Windows nicht benutze.

In meinem ehemaligen Büro konnten zB nur Administratoren Downloads tätigen. Das ist manchmal etwas nervig, aber für Kinder definitiv super.
Das hilft aber nicht gegen Abo-Fallen oder kostenpflichtige Downloads, da die meisten Abzockerseiten auch dann Geld kosten, auch wenn der Download fehl schlägt (zB wegen Downloadssperre im Rechner).

Was du aber unabhängig davon machen kannst, sind bestimmte Add-Ons für Firefox runterladen.
Anti-Porn Pro ist zum Beispiel eins, das ich grad gefunden hab. Habs selbst nicht getestet, aber es scheint ganz vernünftig zu sein.
Es gibt noch eins, das KidSafe heißt, glaube ich... such mal.

Jedenfalls gibt es Möglichkeiten, Kinder vor Pornographie ect zu schützen.

Grundsätzlich solltest du sie nicht alleine an den PC lassen. Dann kannst du auch eingreifen, wenn sie Gefahr läuft, irgendeinen Unsinn zu machen.

Bearbeitet von Cambria am 09.07.2011 16:56:30


schau dir das hier mal an das erklärt dir wie du einen sicheren Surfraum schaffen kannst: http://www.fragfinn.de/kinderliste/eltern/information.html

sorry ich tippe gerade vom Handy aus, darum so kurz un kna


Danke Nachi....

@Cambria: Sie ist natürlich nicht alleine am Pc, aber es gibt mir einfach ein besseres Gefühl, wenn ih weiss, dass nix passieren kann. :)


Jaaaa.... ich dachte mir, ich sags der Form halber mal ;)
Außerdem kann man ja nicht 100% ständig daneben kleben und man hat sich als neugieriges Mädchen schnell mal irgendwo hin verklickt, wo man gar nicht hin wollte...


Zitat (Cambria @ 09.07.2011 17:10:03)
Jaaaa.... ich dachte mir, ich sags der Form halber mal ;)
Außerdem kann man ja nicht 100% ständig daneben kleben und man hat sich als neugieriges Mädchen schnell mal irgendwo hin verklickt, wo man gar nicht hin wollte...

Genau so! Das wollte ich eigentlich mit meinem Beitrag sagen.....

Zitat (Cambria @ 09.07.2011 16:55:51)
Klar, man kann mehrere Nutzer mit unterschiedlichen Rechten einrichten.
Ich weiß allerdings nicht, wie das geht, da ich Windows nicht benutze.

In meinem ehemaligen Büro konnten zB nur Administratoren Downloads tätigen. Das ist manchmal etwas nervig, aber für Kinder definitiv super.

In der Homeversion hat man nicht all zu viel Spielraum.

In Büros etc. hat man die Prof.-Version. Außerdem läuft meist alles über einen Server, da hat man mehr Möglichkeiten.

Aber oben gab es schon sehr gute Tipps.

Man kann oft auch ueber den Broswer Kindersicherungen einstellen.
Da gibt es bestimmt irgendein Add-On fuer Firefox... benutze an meinem Mac nur Safari, aber ich meine ich haette damals auf Windows irgendsowas mal aus Interesse heruntergeladen.


Für Kinder, unter Windows, nur eingeschränkten Zugang ermöglichen.
Beim IE 8 lassen sich sehr viele Einschränkungen einstellen.
Z.B. keine Gewalt, Sex, brutale Scenen usw. zulassen. :teufel:
N U R ! Kinder sind sehr pfiffig. :teufelsweib:
Das Paßwort für die Adminrechte muß sicher sein und oft geändert werden. :ichgebauf:


IE 8 aufrufen. Extras/ Internetoptionen. Inhalte / Einstellungen.
Die Einstellungen können nur mit Adminrechnen geändert werden.
Da die Kinder nur mit eingeschränkten Rechten ins Internet kommen, kommen sie nur mit dem Paßwort an die Einstellungen.
Das habe ich gerade überprüft. Da ich mit eingeschränkten Rechten im Internet bin, kann ich keine Sexseite über Google erreichen.
Natürlich könnte ich die Einstellung ändern, wenn ich das passende Paßwort wüßte.

BIN AUCH ADMIN. Da könnte ich alles, will aber nicht.

Ob das mit Hilfsprogrammen zu überlisten ist weiß ich nicht.
Achso. Natürlich muß das Runterladen eines anderen Browsers gesperrt werden, DOWNLOAD im IE 8 sperren, da FF ja sehr offen wäre.


Booten von CD/DVD sollte man per BIOS-Sperre noch unterbinden :P .


Ähm - andere Browser gibts auch fertig auf USB-Stick oder CD :rolleyes:


Ja chris35, DerDieDas.
Ihr habt Recht. CD / DVD und USB sperren, bedeutet für ein Kind, daß Spielen kaum noch möglich ist.
Das sind schon ein paar Tricks die Kinder sehr schnell raus haben.
Vorsichtig ausgedrückt : Ich weiß zu wenig um einen PC Kindersicher zu machen.
Also bleibt nur noch das versteckte Programm, welches der Sysop in einer großen Firma im Hintergrund laufen läßt.
Das dokumentiert alle Internet- Seiten, die besucht wurden.
Natürlich hat der Betriebs- oder Personalrat davon Kenntnis. :labern: Private Internet- Nutzung ist nicht zulässig. :mafia:

Also muß sie das Spiel für Zahnlücklie selber installieren.
CD / DVD Boot abschalten und den IE 8 ristriktiv einstellen.

Bearbeitet von alter-techniker am 15.07.2011 21:47:27


Kommt drauf an wie alt das Kind ist, nem 7jährigen trau ich nicht zu, ne CD selbst zu brennen.
Ansonsten Kioskmodus, so einfach ist das :D.



Kostenloser Newsletter