...welchen Babypuder empfehlt Ihr?


Denke, hier bin ich richtig, bei den jungen oder überhaupt Muttis mit Baby, oder Kleinkind.

Könnt Ihr mir einen Rat geben, welche Sorte Babypuder zu empfehlen ist.- Zwar nicht für ein Baby, aber für sehr empfindliche, arg strapazierte Haut.- Hatte eine Sorte erwischt, die noch mehr austrocknet, was absolut nicht sein darf.- Gibt es evtl. eine Art "Puder-Spray" (ohne Treibgas oder Flüssigkeit etc.!), das pflegt UND heilt?

Wäre Euch für einen Hinweis sehr dankbar! :blumen:

Liebe Grüße...IsiLangmut

Bearbeitet von IsiLangmut am 19.07.2011 16:52:13


Ich benutze Babypuder manchmal, um meine vom Rasieren strapazierte Beinhaut zu beruhigen. Es ist das von "Mädchen"... ;)
Allerdings kann ich nix dazu sagen, ob es besonders sensitiv ist, da ich an den Beinen eh ne komische Haut hab, die schnell trocknet. Ob das dann die normale Trockenheit ist oder durch die Puderei bedingt ist, kann ich nicht sagen. Jedenfalls machts die Trockenheit schon mal nicht merklich schlimmer...

Ich nehme an, Creme geht nicth? Sonst hätte ich noch den Tipp die billige Bodylotion von Aldi Süd zu nehmen. Die wirkt bei mir absolut klasse und ist besser als alle Markenprodukte - von Supermarke bis Ökobiofair.


Was gut ist und was weniger gut, ist ein bisschen individuell... ich hab früher für mein Kind mehr oder weniger ausschließlich Penaten-Produkte verwendet, weil ich die im Personalverkauf der Klinik, wo ich gearbeitet habe, günstiger bekommen habe. Probleme gab's damit nie.

Wenn deine Haut empfindlich ist, würd ich auf jeden Fall alles mit Zusatzstoffen wie Kamille, Parfüm etc. p.p. meiden. Evtl. sogar ganz schlichten, reinen Talkumpuder verwenden, den bekommst du auf jeden Fall in der Apotheke, vielleicht aber auch in Drogeriemärkten.

Puder-Spray wüsste ich jetzt so "aus dem Hut" nicht, ich hab früher mal Deopuder verwendet, weil ich auf die "alten" Deosorten sehr empfindlich war. Dafür gab's von 8x4 eine spezielle Flasche, wo man einfach auf den "Flaschenbauch" gedrückt hat und dann kam oben der Puder rausgestäubt. Entfernt ähnlich wie die Pumpflaschen von Seifenspendern oder so. Frag mal den Apotheker deines Vertrauens, ob er dir diesbezüglich weiterhelfen kann.


was soll denn mit der haut geschehen? soll sie gepflegt werden, weil sie wund ist? dafür würde ich nicht immer puder verwenden, sondern auch eine spezielle salbe oder creme in erwägung ziehen.

wunde haut verträgt zinksalbe oder wundschutzcreme. jedoch muss man testen, von welchem hersteller es verträglich ist, denn nicht jeder mensch verträgt jedes produkt.

puder habe ich für meine babys selten genommen. vielleicht ein wenig in die körperfalten, wenn es arg warm ist und die babys schwitzen. oder manchmal am po.

eine kombination geht auch. aber manche menschen finden es sehr unangenehm, wenn der puder sich in kleine kügelchen formt und auf der haut reibt. es ist auch eine dosierungsfrage.


Ich glaube nicht, dass Puder in Spraydosen gibt, außer für die Füße vielleicht.

Du kannst aber in der Apotheke nachfragen.


Danke für Eure Antworten.- Der Puder ist nicht für mich; die betroffene Haut darf nicht mit Wasser in Berührung .- Wird durch eine intensive Therapie äußerst strapaziert und gereizt.- In der Apotheke kam man mit Panthenol-Produkten als Salbe und Lotion; die Reaktion der Haut bleibt abzuwarten.- Die Ärztin sprach erstmal nur von Pudern.- Und Baby-Puder gibt es ja nun allerhand Sorten.- Ich weiß, daß es früher mal so eine Puder-Flasche gab, die wie ein Pumpzerstäuber funktionierte.- Wäre halt praktischer aufzubringen.
Ich suche nach einer Lösung, die auch für einen MANN einfach umsetzbar ist...Ihr versteht :) ?

Liebe Grüße...Isi


Der einzige Puder der je an die Haut meiner Kinder kam war Wececin-Pulver von Weleda.
Das ist ein reines Wundermittel, ich gebe es auch auf offene Wunden,wie Schnitte. Es klumpt nicht ist sehr fein und legt sich wie ein Film über die Haut. Bei Wunden bildet sich sofort ein feiner Krind und sie heilen sauber ab. Selbst eine Verletzung die mein Mann sich mit der Kettensäge zugezogen hat, mit entsprechend Dreck ist so sauber ausgeheilt.


@Pumukel:- Muckelchen, das liest sich gut!- Denke, damit könnten wir 'was anfangen.- Danke :blumen:

Lieben Gruß...Isi


@Isi
Ja, Weleda kann ich Dir auf jeden Fall auch uneingeschränkt empfehlen. Diese Produkte habe ich für meine Mädels auch verwendet und war immer sehr zufrieden :blumen:

Ansonsten gibt es auch Silberpuder (den gibt's von Fissan, aber nur in der Apotheke). Das wurde mir von unserer Hebamme für die Nabelpflege bei unserer Kleinen "verordnet".


Hallo liebe Isi ... wenn es im Sommer zu heiss ist, um sich einzucremen benutze ich (schon lange erwachsen ... hust) ebenfalls Babypuder zur Körperpflege und zwar den da: http://www.topfer.de/lang-de/m296/Startsei....c252/d333.html

gibt es nicht in jedem Drogeriemarkt, bei uns z.B. bloss bei müller

:)


Bedanke mich für Eure weiteren Antworten :blumen: !

Liebe Grüße...Isi

Psst.S.: Mal ganz verstohlen an @Agnetha: ich dachte, Du benutzt getrocknete pulverisierte Fischstäbchen statt Puder :ph34r: .- Ich sag's aber nicht weiter...Psssssssssssst! rofl


Zitat (IsiLangmut @ 19.07.2011 19:50:54)
... Agnetha: ich dachte, Du benutzt getrocknete pulverisierte Fischstäbchen statt Puder ...


das geht leider nicht, dann laufen einem sämtliche Katzen aus der Nachbarschaft nach :pfeifen:

@Agnetha: ein stichhaltiges Argument, zugegeben!- Deshalb nimmst Du ja auch nicht mehr die Sardellenpaste für die Zähne, und die Lachscreme zur Schönheitspflege.- Nun erschließt sich mir das endlich :rolleyes:

Nu is aber juut B) ...Gruß...Isi


Also, egal ob es für meinen Sohn oder für meine Tochter ist, es wird immer Puder von Babydream mit Olivenöl genommen....


Ich bin auch sehr zu frieden damit und bei meinen Kiddis hilft es super...


LG Tiffy1


Zitat (IsiLangmut @ 19.07.2011 17:44:37)
Danke für Eure Antworten.- Der Puder ist nicht für mich; die betroffene Haut darf nicht mit Wasser in Berührung .- Wird durch eine intensive Therapie äußerst strapaziert und gereizt.-

Jetzt mal Butter bei die Fische... geht's um Hautschädigung durch eine Strahlentherapie? Wenn ja, dann kann ich nur wärmstens empfehlen, die Haut tatsächlich komplett trocken zu halten. So lange sie nur gereizt ist, am besten reinen Talkumpuder oder parfümfreien, kamillefreien Babypuder verwenden. Nur wenn sie stellenweise aufgeht, möge der Betreffende sich an die Strahlentherapeuten direkt wenden und sich eine entsprechende Salbe oder Creme verordnen lassen. Die Haut nur "nass auf nass - trocken auf trocken" behandeln, also geschlossene Haut pudern, offene Stellen mit der Salbe behandeln. Ansonsten möglichst nur Naturfasern tragen (Baumwolle...), viel Luft an die bestrahlte Haut lassen, aber möglichst kein Sonnenlicht.

Wecesin ist eben genau für offene Wunden geeignet, weil es ein nässen verhindert und einen guten schnell heilenden Krind bildet.
Ich kann es nur besten Gewissens empfehlen.

(Nein , die bezahlen mich nicht :ph34r: es ist wirklich einfach nur gut...und nicht so teuer, ich habe es immer mehrere Jahre)


Pumuckel, deine Erfahrung mit diesem Puder in allen Ehren, aber: falls es sich um strahlentherapiegeschädigte Haut handelt, würd ich lieber keine Experimente machen sondern mich an den behandelnden Arzt wenden. Da kann man mit den falschen Mitteln einiges kaputt machen.


Zitat (Valentine @ 19.07.2011 22:03:16)
falls es sich um strahlentherapiegeschädigte Haut handelt, würd ich lieber keine Experimente machen sondern mich an den behandelnden Arzt wenden. Da kann man mit den falschen Mitteln einiges kaputt machen.

das würde ich auch empfehlen :daumenhoch: zumal Hautgeschichten immer sehr individuell sind :unsure:

Valentine: Da hast du im Prinzip Recht, nur leider ist es so das die Ärzte zur Behandlung der Folgen oft selber wenig Rat wissen, und es Ärzte gibt die das noch nicht mal kennen...fällt halt in den Bereich der Anthroposophischen Arzneimittel...da haben auch die Schulmediziner gern mal Vorurteile.

u.U. ist ja ein Test an kleiner Stelle machbar...denn das letzte was ich möchte ist mit meinem Rat jemandem Schaden zufügen.
Ich denke wenn die Ärzte so gut weiter helfen würden hätte Isi hier auch nicht gefragt.


Ich hab mir mal die Zutatenliste von diesem Wecesin angesehen. Da sind Arnica, Echinacea und Calendula drin - Kräuter, die bei "normal geschädigter Haut" sicher was Feines sind. Außerdem Quarz und Antimon.

Falls es um Hautschäden durch Strahlentherapie geht:
Wenn auf dieses Pulver hochenergetische ionisierende Strahlung draufkommt, kann's ganz anders kommen als geplant. Schlimmstenfalls wird die Haut dadurch zusätzlich gereizt. Ich würde auf jeden Fall vor Verwendung mit dem behandelnden Arzt sprechen, vielleicht haben die Physiker hierzu auch noch 'ne Meinung.

Übrigens kann ich mich noch daran erinnern, dass zumindest da, wo ich vor ca. 1/4 Jahrhundert angefangen habe zu arbeiten, grundsätzlich "Azulon Puder" empfohlen wurde. Das war eine feine Sache und wurde von allen Patienten gut vertragen. Blöderweise hat sich dann die Rezeptur geändert, es kam Kamille dazu, und darauf waren dann viele Patienten empfindlich, sodass auf "ordinären Babypuder", z. B. von Penaten, umgeschwenkt wurde. Ganz schlichter Talkumpuder "mit ohne alles" geht auch. Einzige Aufgabe des Puders ist, die Haut so trocken wie möglich zu halten, denn je feuchter die Haut, desto strahlenempfindlicher.

Bearbeitet von Valentine am 19.07.2011 22:38:44


Ja, ich dachte auch ans Ausprobieren, denn viele Ärzte wissen tatsächlich hier keinen guten Rat.
Isi, es gibt doch sicher auch Foren von Selbsthilfegruppen für Strahlenschäden? Ich kann Dir so keins nennen. weil ich Deine Details nicht kenne. Aber da kannst Du sicher auch mal nachfragen.
Wie ich sehe, hast Du zum Glück Deinen Humor nicht verloren. Ich drücke Dir sämtliche Daumen, dass Du alles gut durchstehst. :trösten:


Für mich hört sich das von Pumukel empfohlene Puder grundsätzlich gut an.
Ich würde mich aber doch evtl nochmal beim Apotheker bzw Hersteller informieren, wie es in Kombination mit der jeweiligen Erkrankung bzw Therapie empfehlenswsert ist.
Oder du versuchst mal eine Selbsthilfegruppe zu der betreffenden Erkrankung zu finden.Ich bin sicher, daß die dir ggfs eher weiterhelfen können als wir Muttis. :trösten:
Auch wenn hier irgendwer auf eine Strahlentherapie tippt, ist das ja von Isi noch lange nicht bestätigt.

:blumen:

Edit:Dahlie hatte eine ähnliche Idee und war schneller.

Bearbeitet von Blattlaus am 19.07.2011 23:24:07


Ja, @Valentine hat recht: es geht um zu erwartende Strahlenschäden auf der Haut meines Mannes.

Nun ist das so eine Sache: die Ärztin, die uns so nett und ausführlich beraten hat, VOR der Therapie, sagte: evtl. bischen Babypuder ODER mal eincremen.- Duschen sei übrigens 1 x die Woche erlaubt.
In der einen Apotheke kam der Ratschlag: KEIN Wasser dran lassen, und Bepanthen-Lotion benutzen.- Gut eincremen.- Evtl. mal Babypuder auftragen.
In der anderen Apotheke hieß es: NUR Einpudern!

Ich hatte ein Babypuder gekauft, das roch schon so stark nach Duftstoffen, daß ich's meinem Mann garnicht geben würde.- Zudem war es bei einem Versuch auf meiner Haut auch unangenehm.- Kann mir vortsellen, daß es auf seiner Haut dann zum Horrortrip werden könnte.

Bei z.B. Arnika in einem Puder bin ich auch vorsichtig: das ruft ja bei "normal" gereizter Haut schon teils eine Riesenallergie aus.

Nun hatte ich von einer neuen Salbe mit hochdosiertem Vitamin E gelesen.- Finde den Artikel jedoch nicht mehr.- Neige jedoch dazu, wenn die Haut so stark geschädigt sein sollte, zu reinem Nachtkerzenöl zu greifen, da ich damit die besten Erfahrungen auch bei Neurodermitis und offenen Hautstellen schlechthin gemacht habe.- Dazu kann mir angeblich Niemand 'was sagen.

Das Kreuz ist ja im Grunde, daß sich da Niemand so richtig zuständig fühlt.- Daß prinzipiell die behandelnden Ärzte Bescheid wissen müßten, ist schon klar!- Nur: von denen muß man dann auch erstmal Eine/n zu packen kriegen.- An den "Geräten" sind die Angestellten...die halten sich zurück mit verbindlichen Ratschlägen...

Eine Selbsthilfegruppe wird es sicher geben, kriege ich meinen Mann aber nicht hin.- Der verläßt sich darauf, daß ICH schon weiß, was gut für ihn ist.

Möchte jedoch die "Abteilung Kinder" :) bei FM nicht entgegen ihrer Bestimmung weiter belasten mit diesem Thema.- Seid nochmals ganz herzlich bedankt für Eure Antworten.- Ich beiße mich schon durch; hat bis dato ja noch immer geklappt.

Ganz liebe Grüße...Isi :blumen:


Die Vitamin E Salbe heißt Optolind, gibt es in verschiedenen Arten in der Apotheke.
Als Salbe mit 25 %, damit habe ich bei meinem Sohn die offenen Stellen die er von Gips und Schiene bekam weggecremt. Auch da konnte uns keiner der Ärzte was empfehlen <_< , Versuch macht kluch...und das bei einem 1 Monat alten Säugling.

Wie auch immer und was auch immer: Ich hoffe für euch ,das ihr das passende findet :blumen: :trösten:


Eigentlich müsste ein Hautarzt/eine Hautärztin wissen, wie man Hautschäden, die durch Strahlung verursacht werden, behandelt werden oder wie man Linderung verschaffen kann. Schick deinen Göttergatten doch mal zu eine/r/m Solchen. Da kriegst du dann verbindliche, fachkundige Auskunft und eventuell sogar ein Rezept :)


keines ! man braucht es nicht! puder überdeckt nur und hilft dem kind wenig ,...total unnötiges zeug :labern:


Zitat (amymay @ 20.08.2011 19:38:52)
keines ! man braucht es nicht! puder überdeckt nur und hilft dem kind wenig ,...total unnötiges zeug  :labern:

Du solltest mal alles lesen! Es geht hier nicht um ein Kind, also kein Grund, gleich im ersten Beitrag zu "motzen"..

Ach ja, wie nett...der erste Beitrag, den ich heute Morgen lese, und dann gleich so ein freundlicher, @amymay.- Ich freu mich', daß Du zu den Mutti's gefunden hast.
Weißt Du, ich bin schon 3 Tage länger auf der Welt.- Und lesen kann ich sehr gut!

@Hannah: Danke Dir :blumen:

Liebe Grüße...IsiLangmut



Kostenloser Newsletter