Agape Haus: Wie läuft es dort ab!


Zu erst einmal ich habe mich von meinen Mann getrennt und wohne noch in der gemeinsamen Wohnung wo wir aber zum 01.08 raus sein müssen. Das Arbeitsamt würde mir ja auch ne Wohnung bezahlen nur habe ich in den letzten 3 Monaten von den Mietgeselschaft immer nein sie stehen in der Schufa gehört :( . Der Antrag für ein Wohnberechtigungsschein läuft noch.
Nun habe ich ein Platz im Agape Haus bekommen damit ich net mit mein 2,5 Jährigen Sohn auf der Straße stehe :) . Werde weiterhin nach Wohnungen suchen.Meine Fragen sind nun: Wer bezahlt den aufenthalt? Bekomme ich dann auch Hartz 4 oder muss ich das mit der weitern Wohnungssuche wieder neu beantragen?
Wie ist der Tagesablauf dort? Dürfte dort mein Freund auch bei mir übernachten?
Vielleicht kann mir einer weiterhelfen der vielleicht schon erfahrungen gemacht hat.
Danke im Vorraus und bitte macht mir keine vorwürfe finde es selber traurig das es so gekommen ist.
Mit freundlichem Gruß
Sammybien


Moin, Du scheinst noch recht jung und blauäugig zu sein. Wenn Du zum 1.8. aus der gemeinsamen Wohnung raus musst, hast Du wohl drei Monate vorher gekündigt. Warum kümmerst Du Dich erst jetzt um Deine Angelegenheiten? Du schreibst von "Deinem Mann". Wenn er Arbeit hat, ist er unterhaltspflichtig. Sowohl für das Kind wie auch für Dich. Aber scheinbar ist dem ja nicht so, sonst würdest Du nicht über Hartz4 schreiben. Das beantragt man in der Regel ca 3-4 Wochen vor dem Bedarf, Du hattest also Zeit genug. Du hättest Dir jede 2-Zimmer-Wohnung, die im Mietniveau passt, nehmen können, das Sozialzentrum Lübeck hätte es gezahlt. Nein, Du wartest drei Monate auf eine positive Antwort von Deinem Vermieter. Und dann fragst Du noch, ob Dein neuer Freund bei Dir im Agape-Haus übernachten darf? Mensch Mädel, lerne Verantwortung zu übernehmen. Du hast ein Kind, das Dich braucht. Da sind im Moment andere Sachen wichtig als Poppen. Gehe zu Deinem Arbeitsamt oder Sozialzentrum und schildere Deine Situation. Vielleicht kann Dir noch geholfen werden...


ohne Mecker ;) aber stimmt ja.

ich kenne mich damit (für dich leider, für mich Gott sei dank) nicht damit aus.
aber wenn du mit der Maus über die unteren Zeilen streichst sind sie anklickbar. :trösten:

Kopf hoch nach vorne schauen, es kann nur Bergauf gehen. :trösten::wub:
ist aber auch ein steiniger Weg! :wub::wub:

Habe den Link mal angeklickt und fand besonders die "Aktion Schauckelstuhl" prima.

Wenn ich dran denke, dass mein Jüngster ohne Oma und Opa aufgewachsen ist, bin ich jetzt noch traurig.



Kostenloser Newsletter