Rhabarber-Ernte jetzt noch: Bis heute nachgewachsener Rhabarber


Hallo, angeblich soll man den Rhabarber nur kurz nach der Reife verwenden, später nicht mehr wegen etwaigen Giftstoffen o.ä. Was ist da richtig und wie kann man dies feststellen, ob die Früchte noch verwendbar für Kompott, Marmelade sind? Danke!

LG
winfried


Eigentlich kann man ihm immer ernten ;) die Oxalsäure ist eigentlich nur in den Blättern.

Nur werden die Stiele mit der Zeit immer fasriger,auserdem muß der Rhabarber Kraft sammeln fürs nächste Jahr :P


Aaaalso... zunächst einmal: Rhabarber gehört botanisch gesehen nicht zu den Öbstern sondern zu den Gemüsern. Man erntet auch keine Früchte sondern die Blätter bzw. Stängel, genau wie bei Mangold, Stielmus etc.

Dann: Rhabarber enthält viel Oxalsäure, diese ist vor allem in den Blättern enthalten, aber auch in den Stängeln ist mit rund 460 mg / 100 g genug vorhanden um davon prima Nierensteine zu züchten. Zu viel sollte man davon nicht zu sich nehmen, speziell wenn man zu Nierensteinen neigt, aber auch sonst, denn Oxalsäure ist kalziumzehrend (entzieht dem Körper also Kalzium, "das, was die Knochen stark macht"). Also wenn, dann nur die Stängel verwenden, die Blätter wegwerfen.

Ernte: genau wie Spargel erntet man nur bis Johanni, also Mitte Juni. Begründung für beide Pflanzen: sie müssen sich auch mal erholen dürfen... die Pflanze muss Blätter entwickeln, Photosynthese betreiben, Nährstoffe sammeln um im nächsten Jahr wieder so kräftig austreiben zu können. Wenn man die Pflanze zu stark ausbeutet, zu lange erntet, dann kümmert sie im nächsten Jahr.


Zitat (Valentine @ 02.08.2010 09:40:06)
Ernte: genau wie Spargel erntet man nur bis Johanni, also Mitte Juni. Begründung für beide Pflanzen: sie müssen sich auch mal erholen dürfen... die Pflanze muss Blätter entwickeln, Photosynthese betreiben, Nährstoffe sammeln um im nächsten Jahr wieder so kräftig austreiben zu können. Wenn man die Pflanze zu stark ausbeutet, zu lange erntet, dann kümmert sie im nächsten Jahr.

Nachdem wir unser Rhabarberbeet umgesetzt hatten, haben wir genau aus diesem Grund eine Saison lang gar nicht davon geerntet.
Mittlerweile werden wir dadurch aber belohnt, es gab reichlich Rhabarber dieses Jahr.

Wenn du mit Mehlmotten kämpfst, dann kannst du gerne auch jetzt noch ein paar Stengel davon ernten und auf dem Küchenschrank deponieren. Diese Stengel schimmeln nicht, sondern sie trocknen aus. Dabei entstehen wohl Gerüche, die Mehlmotten offenbar nicht mögen. Habe das dieses Jahr zufälligerweise festgestellt, als ich ein paar Stengel Rhabarber versehentlich vergaß und sie Mir fiel nur auf, dass ich nicht annähernd so viele Fermonfallen brauchte wie in den letzten Jahren. Sonst muss ich mindestens 2x wechseln, dieses Jahr hat eine ausgereicht.

Bearbeitet von SCHNAUF am 02.08.2010 10:05:17


... Rhabarber kannst Du, solange er wächst, ernten, nur solltest Du ihn blanchieren und das Kochwasser weggießen.
So behandelt sollten die Stengel, auch auf Deine Gesundheit keinen Einfluß mehr ehmen können.
Mein Göga verfährt schon seit ca. 30 Jahren nach dem Prinzip und wir sind alle noch fit...


Oh, ich häng mich da gleich mal dran mit einer Frage: was mache ich denn mit den Stängeln, die noch munter weiterwachsen? Muss ich die irgendwann im Herbst entfernen, einfach erfrieren lassen oder was?
Unser Rhabarber ist nämlich noch ganz "neu", wir haben ihn erst im Frühjahr gesetzt und noch gar nicht davon geerntet dieses Jahr.


Wie alle anderen Stauden zieht Rhabarber im Herbst ein, es überleben nur die unterirdischen Teile. Einfach abgestorbene Teile abschneiden und in den Biomüll geben.


Hallo Wurst, danke für den Hinweis und Tip!

LG
winfried


Hallo Valentine, danke für den ausführlichen Hinweis und Tips!

LG
winfried


Hallo Schnauf, danke für die Hinweise und Tips!

LG
winfried


Hallo Katrina, danke für die Hinweise und Tips!

LG
winfried


Hallo Ihr Lieben! Vielen Dank für Eure Hinweise und Tips! Wir werden sie entsprechend beachten und danach handeln.
Alles Gute und eine gesegnete Zeit Euch Allen!

LG


Hallo, ist auch noch der nachgewachsene Rhabarber von unserem Garten noch verwertbar oder wegen der hohen "Säure" gesundheit schädlich und daher nicht mehr verwendbar? Danke!

Gruß winfried


Ich hab gehört, dass diese Regel "nur bis Juni Rhabarber ernten" nur zum Schutz des Rhabarberstockes dient... damit sich der nach der Ernte erholen kann.

Wir haben auch Anfang Juli noch Rhabarberkuchen gemacht. Aber ich übernehm keine Garantie für Magengrimmen, falls du's nicht so gut verträgst wie wir.. :D


Hallo,

ich habe zwar keinen Garten, habe aber schon gelesen, das man den Rhabarber jetzt nicht mehr ernten soll !


Der Rhabarber enthält nach der Erntezeit einfach zuviel Oxalsäure und sollte daher nicht mehr verzehrt werden.


Hallo Ihr Lieben, danke für Eure Hilfe und Hinweise! D.h. es gilt immer noch die alte Weisheit. Wirt werden dies beachten.
Viele Grüße und eine gute Zeit!
winfried


Zitat (Gift @ 30.07.2011 01:00:19)
Der Rhabarber enthält nach der Erntezeit einfach zuviel Oxalsäure und sollte daher nicht mehr verzehrt werden.

komisch, dass wir davon garnix gemerkt haben... :lol: ich hab gelesen, die "alte weisheit" ist ein ammenmärchen zum schutz des rhabarberstockes :pfeifen:

http://www.lebensmittelwissen.de/tipps/faq...juni-ernten.php

Das habe ich noch zum Thema Rhabarber- Ernte gefunden..

Er wird dadurch ja auch nicht ungenießbar, sondern einfach nur ungesund, da Oxalsäure Kalzium entzieht und die Zähne angreifen kann ;)



Kostenloser Newsletter