Hilfe- Laie am WC-Spülkasten


Hallo zusammen,

ich hoffe, mir kann jemand helfen. Unsere WC-Spülung hat ab und an Macken....ich habe den Deckel des Spülkastens also abgemacht und wollte schauen, ob auf den ersten Blick für mich als Laien etwas zu erkennen ist. War natürlich nicht. Nun habe ich mir gedacht, wenn der Deckel schonmal ab ist kann ich den auch eben kurz saubermachen...beim Abwischen der äußeren Fläche ist von innen etwas rausgefallen...ein Metallbügel..biegsam. Nun weiß ich nicht wo das Ding hingehört und vor allem wie rum. Ich vermute es müsste irgendwo an der Spülbetätigung drangemacht werden...das Ding kippt jetzt nämlich immer zu einer Seite.
Ihr Lieben, vielleicht kennt sich jemand damit aus und weiß mir zu helfen?

Quelle: Akido

Bearbeitet von Akido am 12.08.2011 14:35:47


Ich habs nun doch noch selbst hinbekommen. Aber wo wir schonmal dabei sind....nach dem Betätigen der Spültaste läuft noch ein "Weilchen" Wasser nach...also nach dem eigentlich Spülvorgang. Das müsste daran liegen, dass die Taste anscheinend nicht ganz auf dieser Vorrichtung im Spülkasten draufliegt, die das "Spülloch" freigibt oder eben nicht....schlecht beschrieben ich weiß, aber ich kenne die Fachbegriffe nicht. Vielleicht versteht mich jemand dennoch und kann sagen, wie ich Abhilfe schaffe. Ich fänds nämlich auch schön selbst regeln zu können ob pro Spülvorgang viel oder wenig gespült werden soll... :huh:


Das Spülloch wird von oben mit einer Dichtung verschlossen, sobald das Wasser abgelaufen ist, bzw. die Spartaste betätigt wird.

Auf dieser Dichtung sind oft Kalkablagerungen. Wenn man die Dichtung etwas rechts oder links dreht, wird das Ablaufloch nicht mehr richtig abgedichtet und es läuft immer ein wenig Wasser heraus.

Dann wird es Zeit eine neue passende Dichtung zu kaufen. Da es zig verschiedene Dichtungen gibt, musst die alte Dichtung heraus machen und vorher natürlich den Wasserzulauf schliessen.

Deswegen bewahre ich immer eine alte Dichtung auf, welche mir als Muster dient, damit ich die Richtige nachkaufen kann. Oder einfach eine weitere Dichtung auf Vorrat kaufen.


Ok, danke dir Labens. Ich habe jedoch das Gefühl, dass es nicht an der Dichtung liegt, sondern daran, dass es länger dauert, bis die Dichtung das Loch verschlossen hat....die Taste auf dem Spülkasten ist auch immer etwas locker..heißt, da ist kein Widerstand, wenn die Taste wieder in die ursprüngliche Position soll.....ich habe schon überlegt, unter die Taste etwas anzukleben, damit der Kontakt zum oberen Teil der Dichtung besser ist und ich besser steuern kann, wann die Dichtung das Loch wieder verschließen soll....macht das Sinn?


Was hilft ist in den WC Spülkasten immer mal Gebissreiniger Tabs reinzutun, dass hält alles son bißchen frei:

Kannst auch hier sehen:
**unerwünschten Link entfernt**

Einfach guter Tipp..

Bearbeitet von Jeanette am 19.09.2011 13:38:53


Hallo Wunderbar,


hatte ich damals gleich miterledigt. Aber danke dir =)


Mannomann, trotz Brille habe ich "Haie im WC Spuelkasten" gelesen. :blink:


Zitat (Mikro @ 20.09.2011 13:02:06)
Mannomann, trotz Brille habe ich "Haie im WC Spuelkasten" gelesen. :blink:

Das wär aber mal ein echtes Abenteuer...herrlich :D

Das gibt dann aber nenviereckigen Hai ;)


Zitat (Cambria @ 20.09.2011 20:14:15)
Das gibt dann aber nenviereckigen Hai ;)

:grinsen:


Kostenloser Newsletter