Wasserrinnsal in der Toilette: ...es läuft ständig !


hallo zusammen!

ich habe da ein problem mit den toiletten in meiner neuen wohnung: in beiden läuft ständig wasser und zwar mal mehr (dann hört man es sogar plätschern) und mal weniger. das geht wohl schon recht lange so, denn in beiden becken hat sich hinten unter dem rand (also da, wo das wasser rauskommt) richtig viel kalk abgesetzt. zumindest der spülkasten im bad ist ebenfalls total verkalkt (an den im gästeklo habe ich mich noch nicht rangetraut, da da eine platte drauf ist, auf der steht, dass man sie nicht entfernen soll).
ich habe also zwei fragen:
1. kann ich in den spülkasten essigessenz reinkippen, um den mal zu entkalken, oder mache ich damit im zweifelsfall was kaputt? wir sprechen hier nämlich nicht mehr von einer verkalkung, sondern von einer richtigen tropfsteinhöhle!
2. normalerweise ist es doch eigentlich so, dass ein spülkasten bei kontinuierlichem wasserverlust immer wieder mal wasser nachlädt, das machen aber beide nicht, egal wieviel wasser läuft. kann das also sein, dass das ständig laufende wasser gar nicht aus dem spülkasten kommt, sondern vielmehr die zuleitung vom spülkasten undicht ist?

danke schonmal im voraus!
mfg,
charly13


Hallo @Charly...

Beschreibe doch mal bitte, welcher Deckel da nicht entfernt werden darf???

Grisu...


Soweit ich weiss liegt das dann an der Spültaste bzw an dem Teil innen im Kasten (ich glaube Schwimmer heisst das Teil?)


Bei uns lag es daran weil unter diesem Teil ein Stück vom WC-Kastenspülstein


darunter eingeklemmt war.

Bearbeitet von Tyler am 13.02.2008 17:39:24


@grisu:

oje, ich hoffe, das wird einigermaßen verständlich: der spülkasten ist in der wand versteckt hinter einem großen spülknopf. den habe ich abgemacht. dahinter ist dann eine weiße platte, die von zwei schrauben festgehalten wird. auf das ganze ist eine art anleitung geklebt. auf dieser werden unter der überschrift "rohbaumontage" alle sichtbaren teile mit buchstaben bezeichnet. die platte selbst heißt demnach B und unter dem bild steht: A/B nicht demontieren. alle klarheiten beseitigt?


@tyler:

und das habt ihr entfernt und dann war's okay?


Hallo @Charly...

AHA... jetzt ist schon mal klar, das wir von einem "eingebauten" Spülkasten reden.

Dann hast Du geschrieben, das Du kein Wasser nachlaufen hörst. Meine weitere Frage wäre dann:

Von wo kannst Du denn in den Kasten schauen und die Kalkablagerungen sehen?

Hintergrund ist: Wenn Wasser wegläuft, dann muß ja auch von irgendwo neues nachkommen...

Grisu...


@grisu:

im bad ist der spülkasten in so eine art sockelleiste eingelassen und mit einem großen plastikteil verschlossen, in dem sich auch der spülknopf befindet. wenn man das entfernt, kann man von oben in den spülkasten sehen und es winkt einem der kalk entgegen mit tausend kleinen ärmchen! quer darüber verläuft ein schlauch (nicht unter wasser). der ist links an ein ventil in der wand angeschlossen und geht rechts mit einem breiten, fast birnenförmigen anschluss in einen kleinen kasten, der sich unter wasser befindet. in der mitte ist dieser stutzen, der beim spülvorgang angehoben wird und das wasser rauslässt. verständlich?!


Moin,
...da sind ganz einfach an den sogenannten "Glocken" die Gummi-Dichtungen defekt.
...das sind Cent-Artikel,
aber Du brauchst jemanden, der sowas schonmal gemacht hat


@moorhahn:

glocken sind dann also diese dinger, die beim spülvorgang hochgezogen werden? aber dann müsste doch der spülkasten immer mal versuchen, dem wasserverlust entgegenzuwirken, sprich nachzuladen?


Zitat (charly13 @ 13.02.2008 - 17:48:12)
@tyler:

und das habt ihr entfernt und dann war's okay?

Ja,danach lief das Wasser ganz normal nach .

rischtisch....
das macht er auch mit Sicherheit......wo soll denn sonst das Wasser herkommen ?

- oder tropft´s bei Euch von den Wänden ?
(nicht bös´ gemeint)


Moin!
der Schwimmer betätigt über einen Hebel ein Nadelventil, das bei vollem Kasten schließen muß. Es kann auch sein, daß dies Ventil undicht ist, so daß ständig Frischwasser nachläuft. Wenn der Sollfüllstand überschritten ist, läuft das Wasser über einen Überlauf ins Becken (Damit der Kasten nicht nach außen überläuft).
Häng mal den Hebel aus und prüfe durch Druck auf das Ventil, ob das Rauschen dann aufhört. Dabei drauf achten, ob der ganze Hebel leichtgängig ist, oder wie schon oben beschrieben, ob sich ein Fremdkörper verklemmt hat.
Wenn das Innenleben eh schon stark verrottet ist, wie Du ja sagst, dann würde ich den ganzen Mechanismus komplett ersetzen, das kostet im Baumarkt nicht viel und dann ist Ruhe.

Gutes Gelingen *dieGummihandschuhehöherzieh*
Gerrit


Meines Erachtens nach ist hier der Vermieter sofort anzusprechen und um Reparatur
durch einen Klempner zu bitten. Solch ein Schaden, noch dazu nach einem Neu-
einzug, ist Angelegenheit des Vermieters!

Bearbeitet von zwergin am 14.02.2008 08:05:02


morgen zusammen!

ich habe gestern soweit ich konnte die ganze konstruktion mal auseinander genommen. meines erachtens liegt es am zulauf. ich kann zwar nicht erkennen wo, aber ich glaube der ist undicht: da drunter ist nämlich so ein kleiner kasten, dessen deckel total verkalkt ist, obwohl der nicht unter wasser ist. also: tropfwasser von oben! wenn also ständig frischwasser nachtröpfelt, würde das auch erklären, warum der spülkasten nicht nachlädt. da das ganze aber mein handwerkliches know how übersteigt, werde ich den tipp von zwergin befolgen und mich mit dem vermieter auseinandersetzen, zumal es sich ja gleich um beide toiletten handelt.

vielen dank für eure tipps!


@ Charly - wir hatten neulich das gleiche Problem - es waren die bereits angesprochenen Glocken- Gummi-Dichtungen, wirklich ein Cent-Artikel ! - nicht immer muss man (teuer) komplette Installationen austauschen, ein Installateur sieht das - naturgemäß - natürlich etwas anders.


für alle die es interessiert, hier mal ein kleines update zu meinem toilettenproblem.

habe also wie angekündigt meinen vermieter kontaktiert. der ist dann zusammen mit einem freund am montag hier aufgeschlagen. es handelt sich wohl letztlich um eine bunte mischung aus all euren vermutungen:
beide spülkästen sind total verkalkt (man kann da übrigens tatsächlich essigessenz reingeben und über nacht einwirken lassen). im badezimmer war durch den kalk der schwimmer blockiert, zusätzlich ist die zulaufleitung undicht. auf der gästetoilette scheint es wohl tatsächlich an der glocke zu liegen, doch muss man die vom fachmann ausbauen lassen (so der freund vom vermieter), da die durch zwei verstrebungen zur stabilisation des spülkastens blockiert ist. es ist wie es ist: beide toiletten tröpfeln weiter lustig vor sich hin und ich warte auf den fachmann. aber wenigstens kostet mich das ganze nix (außer einer vielleicht leicht erhöhten wasserrechnung)

grüße,
charly13


...OHA... :o:o

Dann wünsche ich mal viel Glück..., ach: Würde es sich vielleicht lohnen, wenn Du/ Ihr über Tag arbeiten seid, das Wasser mal abzudrehen???

Irgendwie schmerzt es mich bei dem Gedanken, das da "sinnlos" Wasser läuft... <_< ...

Grisu...


@Grisu1900:

keine sorge: das wasser stellen wir mittlerweile tatsächlich nur noch zum nachladen des spülkastens an. das gästeklo haben wir ganz abgedreht. nervt auch ziemlich, dieses ständige drip... drip... drip...drip... drip... drip... drip... drip... drip... drip...drip... drip... drip... drip... drip... drip... drip...drip... drip... drip... drip... tröpfel... tröpfel... tröpfel... tröpfel... tröpfel... tröpfel... tröpfel... tröpfel... tröpfel... tröpfel... tröpfel... tröpfel... drip... drip... drip...drip... drip... drip... drip... drip... drip... drip...drip... drip... drip... drip... drip... drip... drip...drip... drip... drip... drip...
hab mich selten so auf den besuch eines installateurs gefreut! schade nur, dass dessen erscheinen noch immer in den sternen steht!

grüße,
charly13


Zitat (charly13 @ 21.02.2008 - 09:14:18)
@Grisu1900:

keine sorge: das wasser stellen wir mittlerweile tatsächlich nur noch zum nachladen des spülkastens an. das gästeklo haben wir ganz abgedreht. nervt auch ziemlich, dieses ständige drip... drip... drip...drip... drip... drip... drip... drip... drip... drip...drip... drip... drip... drip... drip... drip... drip...drip... drip... drip... drip... tröpfel... tröpfel... tröpfel... tröpfel... tröpfel... tröpfel... tröpfel... tröpfel... tröpfel... tröpfel... tröpfel... tröpfel... drip... drip... drip...drip... drip... drip... drip... drip... drip... drip...drip... drip... drip... drip... drip... drip... drip...drip... drip... drip... drip...
hab mich selten so auf den besuch eines installateurs gefreut! schade nur, dass dessen erscheinen noch immer in den sternen steht!

grüße,
charly13

... ... ... roflrofl , es ist also mit einem "Wasserverlust" zu rechnen... rofl:blink::wacko:


Kostenloser Newsletter