E-Mails: von Versandhäusern


Da hier viele Computerfreaks sind,hätte ich eine Frage.

Bei den E-Mails bekomme ich viel unerwünschte Mails von diversen Vesandhäusern, die ich nicht bestellt habe und auch nicht wünsche.
Meine Frage ist, was kann ich machen,damit ich solche nicht mehr bekomme.
Bitte um eine einfache Erklärung,da ich mich beim PC nicht gut auskenne.

Vielen Dank :blumen:

Bearbeitet von orchi am 15.08.2011 16:27:17


Huhu, @orchi,

ich schreib's Dir so, wie ich das mache: wenn möglich, sperre ich die Adresse (geht bei meinem Anbieter).- Oder aber ich gehe auf Beantworten, und untersage den mail-Absendern weitere Kontaktaufnahme unter Strafandrohung.- Klappt -fast- immer.

Kannst auch eine separate mail an die entsprechenden Versender schicken, und Dir diese Belästigungen verbitten.-
Je nachdem ist's jedoch einfacher, diese mails einfach ungelesen aus dem Spam zu löschen!

Liebe Grüße..IsiLangmut

Bearbeitet von IsiLangmut am 15.08.2011 16:32:13


Welchen Emailanbieter hast du denn und nutzt du Outlook oder Thunderbird?


Zitat (Cambria @ 15.08.2011 16:31:20)
Welchen Emailanbieter hast du denn und nutzt du Outlook oder Thunderbird?

Cambria,Emailanbieter ist gmail( ich glaube das meinst Du)die andere Frage kann ich nicht beantworten,da kenne ich mich nicht aus. :heul: :wub:

Na, machst du den Browser auf, gibst www.gmail.com (oder wie die Adresse ist ;) ) ein und loggst dich dann ein oder hast du ein Icon (=Symbol) auf dem Desktop, auf das du nur draufklickst, damit sich ein Programm öffnet, das dir dann die Mails abruft?


In den meisten Emails findest du auch einen Abmeldelink für die Newsletter . Den brauchst du nur anklicken und dann noch die Abmeldung bestätigen .

Ansonsten mache ich es so , wie es Isi beschrieben hat ! :)


Zitat (Cambria @ 15.08.2011 16:41:03)
Na, machst du den Browser auf, gibst www.gmail.com (oder wie die Adresse ist ;) ) ein und loggst dich dann ein oder hast du ein Icon (=Symbol) auf dem Desktop, auf das du nur draufklickst, damit sich ein Programm öffnet, das dir dann die Mails abruft?

Wenn ich auf der Startseite von Google bin, habe ich oben E-mail, daß klicke ich an,da öffnet sich ein Fenster, da gebe ich mein Passwort und Nutzercode ein,jetzt habe ich meine Mails.

Ah, okay... ich hab auch noch irgendwo nen gmailaccount... ich guck mal, ob ich ein paar Einstellungen finde, die dir helfen könnten!


Zitat (Cambria @ 15.08.2011 17:03:28)
Ah, okay... ich hab auch noch irgendwo nen gmailaccount... ich guck mal, ob ich ein paar Einstellungen finde, die dir helfen könnten!

Cambria,daß ist lieb von Dir. :blumenstrauss: :blumenstrauss:

Also... du klickst die Nachrichten, die du nicht mehr haben willst an und klickst dann "Spam" (=unerwünscht/Mailmüll) an. Das entsprechende Schaltfeld findest du unten unter der Nachricht, dort wo auch "Archivieren", "Löschen" usw zu finden sind.

Die Nachricht wird dann automatisch in den Spamordner verschoben und du solltest dann eigentlich keine Mails mehr von diesem Absender im Posteingang finden. Die sollten in Zukunft immer direkt in den Spamordner (=Sowas wie der Mülleimer in deinem Postfach) wandern


Also wenn das alles Mails von deutschen Versandhäusern sind, dann haben die immer unten am Ende der Mail so eine Passage wie:
"Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Bitte klicken Sie hier, um ihn abzubestellen"
Dann wird ma<n auf eine Seite weitergeleitet, woman sich aus der Liste austragen lassen kann.
Jeanette hat das ja schon erwähnt. Das ist dem Verfahren von Cambria, obwohl ihres an sich auch völlig ok ist, eigentlich immer vorzuziehen, es sei denn, diesen Link am Ende der unerwünschten Email gibt es nicht.

Grund: Wenn man, wie Cambria vorschlägt, die Mail dem Spam zuordnet, bekommt man sie zwar nicht mehr direkt angezeigt, aber ja immer noch zugeschickt. Bei dem Abmelden der Mail wird diese einem erst gar nicht zugeschickt, das sorgt für weniger verbrauchte Ressourcen an vielen Stellen. Bei einer mail sicher nicht, aber auf alle Spam-Mails gesehen schon.

PS: Als Tipp: Unbewusst hast du diese Werbemails sehr wohl "bestellt". Achte einfach darauf, deine Email-adresse wirklich nur in Ausnahmefällen irgendwo anzugeben. Keinesfalls bei irgendwelchen Gewinnspielen etc. eintragen, und wenn doch, dann vorher ganz genau die AGB und die Datenschutzerklärung, die dabeisteht, durchlesen.

Im Zweifelsfall empfiehlt sich sowieso immer die Verwendung einer separaten Email-Adresse nur für solche Sachen, die ruhig zumüllen kann


Hmm - ich fürchte, bei hinreichend dreisten Adressenhändlern kriegt man bei Klick auf den Abmeldelink noch einen extra Punkt: "SPAM wird gelesen" - die Adresse lässt sich dann besonders gut weiterverkaufen :wallbash:


@chris: Im Prinzip stimme ich dir da zu, wobei ich das ja extra auf die deutschen "seriösen" Kaufhäuser, online Versender eingeschränkt habe. Bei denen ist das nicht so.

Bei einer ausländischen Spam-Mail, oder von eher unbekannterer Person/Firma wär ich da auch vorsichtiger, aber es ging orchi ja explizit um die Versandhäuser


Zitat (Bierle @ 15.08.2011 18:03:04)
@chris: Im Prinzip stimme ich dir da zu, wobei ich das ja extra auf die deutschen "seriösen" Kaufhäuser, online Versender eingeschränkt habe.

OK, wenn man sicher ist, "wer" da die Mail sendet (gibt ja auch da Fälschungen).
Tipp für PC-"Anfänger": lieber mal unten links gucken, wenn die Maus auf dem Link sitzt: zumindest bei Firefox steht da die Adresse, die wirklich gewählt wird: sollte mit irgendwas ".de" anfangen, dann wahrscheinlich ein Schrägstrich und Codes für den aktuellen Link. Wenn da irgendwas nach einer ausländischen Adresse oder einer IP-Adresse aussieht: Finger weg! Zum Ausprobieren: funktioniert auch hier mit der Zeile "geschrieben am": da taucht dann "https://forum.frag-mutti.de/index.php?...&quot; oder so auf.
Nach dem Motto: vermeiden Sie ungeschützten Datenaustausch mit häufig wechselnden, unbekannten Partnern :pfeifen:

Bearbeitet von chris35 am 15.08.2011 21:10:35

Von seriösen Versandhäusern bekommt man nur Mails, wenn man das wünscht oder kann ihn mit einem Klick dauerhaft abbestellen. Bei Spammern sollte man den Abbestell-Link nicht benutzen, denn die nehmen das als gerne Bestätigung, dass der Account auch gelesen wird und spammen dann richtig los. Spam unbesehen löschen, nicht erst gar nicht öffnen, falls es HTML-Mails sind. Vorschau im Mailprogramm deaktivieren.

Sonst eine neue Email Adresse holen und nur wo nötig bei seriösen Partnern, Preis geben. Dann kommt kaum Spam, es sei denn es werden ganze Adressbücher mit Trojanern geklaut.

Für Einmal-Mails gibt es Wegwerfadressen, wie z.B. mailinator.com.

Ein Kumpel verwendet für Emails seit Jahren meistens eine eigens registrierte Domain, so wie frag-mutti.de.
Damit hat er unendlich viele Email-Adressen zur Verfügung. Registriert er sich beispielsweise bei amazon, dann verwendet er z.B. amazon@frag-mutti.de. Diese beliebigen Adressen erreichen ihn alle und er kennt auch sofort eine undichte Stelle, wenn er später noch etwas unter dieser Adresse geschickt bekommt, das aber von einem Dritten stammt.

Von Spamfiltern halte ich nicht viel, man darf Spam erst gar nicht zur Plage werden lassen. Denn in den Spamfiltern landen auch immer wieder wichtige Mails, so dass man die Spamordner ebenso sichten muss. Das macht die Verwendung für mich absurd.


Ich danke Euch Allen für Eure ausführlichen Antworten,es ist mir eine große Hilfe. :blumenstrauss: :blumenstrauss:



Kostenloser Newsletter