Elektrogeräte in Garage: Aufbewahrung in Garage zeitweise


Kann man die Waschmaschine, Wäschetrockner, Gefrierschrank, infolge Umzug und Zwischenlagerung, in einer geschlossenen Garage aufbewahren auch über die Winterzeit, oder wird dadurch u.a. die Electronik usw. geschädigt? Danke!

Gruß winfried


Wenn die Garage trocken ist, und einigermaßen isoliert, dürfte das kein Problem sein.- Würde die Geräte evtl. auf eine Holzpalette stellen; und irgendwie einpacken bei Frost.- Mancher Keller ist auch nicht besser, als 'ne Garage.

Gruß...IsiLangmut


Hallo Winni,

es kommt ja drauf an was es für eine Garage ist, ob die freistehend ist oder am Haus, eventuell mit Heizung..
auch ist zu bedenken wie die Geräte verpackt sind.
Ich würde mal im Fachhandel f. Elektrogeräte jemanden kompetenten fragen, dort wird dir sicher geholfen !


Auf jeden Fall muss die Garage trocken sein, wie meine Vorposter schon schrieben.

Ich habe selbst knapp zwei Jahre Möbel und Elektrogeräte im Schrebergarten meiner Eltern zwischengelagert, weil ich und mein Freund in einer Einzimmerwohnung lebten und einfach kein Platz mehr da war.

Schau regelmäßig in der Garage nach, auch im Winter. Wenn du merkst, dass Feuchtigkeit rumkriecht, müssen die Geräte ausgelagert werden.


Wir haben zwei Gefrierschränke und einen Kühlschrank draußen im Schuppen seit Jahren in Betrieb.
Die laufen immer noch gut.
Desweiteren verwahren wir in unserer alten Küche im Schuppen große Elektrogeräte wie Friteuse und BBA auf.
Diese sind wohl nicht angeschlossen aber in einem Müllbeutel verpackt, damit die nicht einstauben.

Wichtig ist, dass es trocken ist.


Wenn es trocken ist, kann nicht viel passieren. Frost macht nichts, mit der Ausnahme was Wasser enthält und nicht restlos geleert werden kann (Waschmaschine, selbst manche Kaffeemaschinen wie z.B. die Senseo). Nichts was Festplatten enthält, denn die haben auf Dauer ein Problem mit höheren Luftfeuchten.



Kostenloser Newsletter