Kaltschaummatratze nicht gewendet - nach 5 Jahren


hi,
wir haben seinerzeit (2006) relativ gute Kaltschaummatratzen gekauft.
Leider haben wir sie gar nicht regelmäßig gewendet (habe ich grade erst gelesen, dass man das machen sollte).

Meine ist jetzt relativ durchgelegen, sprich die Körperform hat eine Mulde hinterlassen.


Kann man die jetzt überhaupt noch wenden oder habe ich sie zerstört?


Ich sags mal so: TECHNISCH möglich ist es natürlich, die Matratze zu wenden. Ob du dadurch aber einen höheren Schlafkomfort hast, wage ich zu bezweifeln. Wenn die eine Seite schon so durchgeleiert ist, dass sich eine Mulde gebildet hat, kann es natürlich sein, dass die andere, "unbeschlafene" Seite dadurch auch gelitten hat - ihr könnte die Stützfunktion fehlen.

Aber probiert es doch einfach aus. Wenn das Umdrehen hilft, ist es gut, wenn nicht, muss halt ne neue her.


Genau, probiere es halt aus. Und nicht vergessen, diagonal wenden. Das bringt noch etwas mehr.


Poste es mal hier rein. Glaube meine ist auch so langsam zu weich und durchgelegen. Habe seit einiger Zeit ab und zu auftretende Rückenprobleme. Bin gerade auf der Suche nach einer neuen Matratze * unerwünschte/n Werbung/Link entfernt, da irrelevant *. Was ist für den Rücken besser, eine Kaltschaum- oder Federkernmatratze?

Bearbeitet von Wecker am 25.08.2011 10:36:21



Kostenloser Newsletter