Neue Matratze aber welche soll passen?


Hallo mal wieder ^_^

Da ich mir nun eine neue Küche sparen kann, darf ich schon jetzt mein baldiges Schlafzimmer einrichten. Ein Bett mit Lattenrost und Schrank habe ich schon gefunden, nun fehlen nur noch 2 oder eine Matratze für das Bett aber ich weiß natürlich nicht welche. Es gibt ja verschiedene Typen. Da ich gerne auf der Seite oder auf dem Bauch schlafe, mich oft drehe und zwischen 60 bis 90kg wiege, würde wohl eine Kaltschaummatratze am besten zu mir passen. Das Problem ist nur, dass die Preise zwischen 80 bis über 1000€ gehen. Ich weiß nicht ob 7 Zonen sinnvoll sind, Lüftungskanäle, Atmungsaktivität oder eine feste Trittkante. :unsure:

Bisher hatte ich immer nur Komplettbetten inkl. Matratze und konnte mich bisher nicht beschweren. Ich war auch schon bei Höffner und habe einige Matratzen ausprobiert aber wirklich schlauer wurde ich nicht. Für mich waren fast alle gleich. Was mir nur gar nicht zu sagt sind zu weiche Matratzen.

Nun weiß ich auch nicht. Einfach eine Kaltschaum Matratze für 100€ kaufen und gucken wie es läuft in den nächsten Wochen oder gibt es andere Möglichkeiten ein passendes Modell zu kaufen bzw. irgendwelche Features auf die man nicht verzichten sollte?


Hallo Cyda, hast Du denn HIER bei fm schon mal gestöbert?

Da müßte auch einiges zu den Härtegraden stehen.


DAS Thema habe ich grade durch.
Haben jetzt über ein halbes Jahr mit insgesamt 4 Matratzen experimentiert, bis wir die richtige Matratze hatten.
Wir wiegen beide unter 80 Kilo und schlafen eher hart.
Weil so hoch gepriesen, haben wir es u.a.auch mit einer viscoelastischen probiert, das ging gar nicht.
Von 350 bis 800 Euro war alles dabei.
Das Problem ist das die Härtegrade nicht genormt sind.
Was bei der einen als Hart durchgeht, ist bei der andren weich....
Letzten Endes haben wir nun eine kaltSchaumMatratze,7 Zonen, die bis 120 Kilo geeignet ist(es gab auch bei dieser nur diesen einen HärteGrad) und einen 3d schnitt hat, also nicht nur quer schnitte, sondern auch längsschnitte hat.
Die ist nun wirklich sehr angenehm war zwar an Anfang auch etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach 1-2 Wochen war alles toll.
Wichtig ist das die WirbelSäule, liegt man auf der Seite, absolut grade ist. Kann man am besten auf einem Foto erkennen.
Wir haben nun die breckle,vital blue die lag auch preislich noch in einem guten Bereich hat ein hohes RaumGewicht(qualitätsMerkmal:ist Schadstoffgeprüft und made in germany.
Guck mal auf home 24.de die geben sogar ein 30 tägiges umtauschrecht.
Viel, viel Glück und nicht eine solche Odyssee, wie wir sie hatten!

Sorry, für die teilweise üble schreibWeise, übers Handy ist das nicht so einfach :-)

Bearbeitet von Tamora am 25.09.2013 22:04:05


Das Problem steht bei mir auch an. Bei dieser Vielfalt, auch den Preis betreffend, bin ich total überfordert. Wo ich mich auch erkundige: Jeder verkäufer preist seine Ware an. ( Und dann meistens die teuerste Variante )


Zitat (Tamora @ 25.09.2013 21:54:09)

Haben jetzt über ein halbes Jahr mit insgesamt 4 Matratzen experimentiert, bis wir die richtige Matratze hatten.

Hi, wie hast Du oder Ihr denn die Matratzen getestet? Immer wieder neue gekauft, ne... oder?

Hallo Cyda, lass Dir auf jeden Fall Zeit beim Kauf und teste die Matratzen in den Geschäften ausgiebig. Also drauflegen und verschiedene Liegepositionen ausprobieren. Bitte auch den Verkäufer zu gucken, ob die Wirbelsäule gerade ist. Sofort entscheiden würde ich micht nicht, sondern zu Hause noch mal alles überdenken und überlegen, welche Dir am besten zusagt. Dann noch mal ins Geschäft gehen und noch mal testen...

Von Preis her würde ich nicht die billigste, aber auch nich die teuerste nehmen.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 25.09.2013 23:06:03


@lila rose: Doch eigentlich schon, obwohl das nicht geplant war.
Wir kaufen die erste, weil die nach langer Recherche abends die geeigneteste erschien, nur war die zu hart, wir haben sie dann in die weichere Version getauscht, aber es ging definitiv nicht.
Die nächste war dann eine viscoelastische, da sind wir vor Rückenschmerzen fast umgekommen.
Bis wir dann auf die jetzige gekommen sind.
Das Probeliegen im Geschäft bringt meiner Meinung nach nicht viel,weil man da nur ein paar Minuten drauf liegt, man aber erst nach ein paar Tagen merkt, ob die passt oder nicht.

Jedenfalls bin ich heilfroh, dass wir nun endlich unsre Matratze gefunden haben.

Bearbeitet von Tamora am 26.09.2013 22:22:17


Ich würde mal zum Fachgeschäft fahren und Probe liegen (wenn möglich natürlich). Aber nicht einschlafen ;-) Das Thema Matratzen ist wirklich ein krasses Thema und sollte gut überlegt sein, vor allem wenn man sich Preise anschaut.


Über "Matratze" haben wir uns ewigst Gedanken drüber gemacht. Selbst Stiftung Warentest "stiftete" nur Verwirrung. Mann/frau will ja die perfekte Matratze..... . Und gerade nach einem Bandscheibenvorfall ist eine gute Matratze das A und O.

Probeliegen im Geschäft unserers Vertrauens..... alles schön und gut. Genauso wie die Preise.

Dann gibt es immer wieder in den Discounter Matratzen die gute Kundenbewertungen haben....... .

.........wir haben uns jetzt f. eine dieser (günstigen) Rollmatratzen entschieden. Die haben unsere Kids in ihren Betten auch - und da schlafe ich (wenn ich denn mal auswandern muß) sehr gut drauf. Und das tue ich nun schon auch seit 7 Wochen auf unseren Matratzen... .

YO

(PS. zwischen 70-90 kg)

Bearbeitet von yolanda am 01.10.2013 16:53:01


Eine Matratze für mich würde ich nicht im Discounter kaufen, auch wenn die Preise verlockend sind.
Es gibt Fachgeschäfte, da kannst du die Matratze bis zu vier Wochen ausprobieren. Es soll sogar Geschäfte geben, die die Matratze bei dir zu Hause abholen bzw. austauschen, so lange, bis sie zu dir und deinem Schlafverhalten passt. ( Bei uns im Saarland hab ich noch keines gefunden, aber auch seit langem nicht gesucht. Bei meinem Bruder im Hessischen gibts das tatsächlich, hat er vor Kurzem gemacht, und bei der zweiten Matratze hat es geklappt, er fühlt sich wohl damit.)
So einen Service gibt es natürlich nicht zum Discounterpreis. Aber mein Rücken wäre es mir wert.
Für mein Gästebett habe ich eine aus dem Discounter gekauft, die ist hart wie ein Brett. Das mag für eine Nacht gehen, aber auf Dauer.... :unsure:


Also ich habe eine Rollmatratze vom Aldi und bin sehr zufrieden. Sie hält jetzt schon das achte Jahr, so langsam wird sie weicher (für mich zu weich), wenn es mal wieder welche im Angebot gibt, wird sie ausgetauscht.


Ich würde dir auch auf jeden Fall raten in einigen Geschäften "Probe zu liegen" und dich direkt vor Ort beraten zu lassen. Ich habe meine Matratze damals bei Thermo-Soft ++++++++++ gekauft - die sind auf viscoelastische Matratzen spezialisiert und versenden auch nach Deutschland (kostenlos). Der Showroom, wo man die Matratzen testen kann, befindet sich allerdings in Gmunden (Österreich).


Aha, Freilassing?

Ich drehe schon seit Stunden hier so meine Runden.......
But I still haven't found what I am looking for......

Gruß

Highlander


Bearbeitet von Highlander am 10.10.2013 17:50:18


Und wieder ein "Erster-Beitrag-und-gleich-Werbung"s-User... :nene:

was nützt ein Geschäft in Österreich, wenn ich in Deutschland wohne???


Ich wohne in Freilassing (also auch Deutschland), weshalb ich kein Problem hatte dort hinzufahren. Die Matratze habe ich mir zuschicken lassen; Rückgaberecht gibt's nämlich auch ;)


Auf jeden Fall in aller Ruhe Probeliegen!


Ich habe auch gerade eine neue Matratze gekauft. Ich bin durch sämtliche Betten-Geschäfte gerannt und habe das Internet gecheckt. Und ratet mal, wo ich dann fündig geworden bin? Bei einem blau-gelben schwedischen Möbelhaus!
ichj bin absolut kein Fan von Kötboller oder wie die Teile heißen aber man kann dort gut die Matratzen ausprobieren und verschiedenste Varianten mit Lattenrosten testen. Außerdem war meine Matratze noch um 80€ reduziert. Gute Qualität sind zurzeit die Kaltschaummatratzen. Die sollten aber mindesten 18cm dick sein, sonnst ist kann man eventuell den Lattenrost spüren. Außerdem nicht soooo teuer und man kann sich dann gerne in ein paar Jahren eine neue gönnen. Aus hygienischen Gründen ist das angebracht!


Die Antwort ist, es gibt keine Antwort. Matratzen sind sehr individuell zu wählen. Das Material, der Bezug und die Körperanpassung. Ich passe über Modulbausteine eine Matratze an den Körper an. Die Körpelänge, -form und bevorzugte Schlafposition können nur so berücksichtigt werden. Ich habe immer mindesten 3 Härtegrade Unterschied im System zwischen Schulter, Hüfte und Becken. Wenn Du echt etwas Vernünftiges möchtest, lasse Dich beraten und investiere ein bischen mehr. Man verbringt ein Drittel des Lebens auf den Schlafunterlagen. Eine gute Beratung dauert bei mir ca. eine Stunde. Wichtig ist auch gerade, wenn man viel investiert, das man die Einstellungen theoretisch noch später anpassen kann, falls man damit nicht zurecht kommt. Somit hat man kaum Risiko etwas Falsches zu kaufen. Schau doch mal auf ***Links entfernt*** ... dort kannst Du dich über viele wichtige Tatsachen informieren und auch die Möglichkeiten heutzutage erkennen.
LG Florian Dierk ( Physiotherapeut und Schlafberater)

Bearbeitet von Natze am 23.01.2014 10:59:19


ich würde empfehlen, erst einmal einen Lesekurs zu besuchen @Physio-Konzepte, dann wüßtest Du, dass Werbung - und speziell Eigenwerbung - hier nicht gern gesehen wird. In den Nutzungsbedingungen, die Du gerade erst akzeptiert hast, wird explizit darauf hingewiesen.


Ich suche auch wie verrückt nach einer neuen Matratze. Bisher hat mir auch die 7 Zonen kaltschaummatratze am besten gefallen. Ich schlafe lieber weich, aber ich habe gehört, dass eine Härtegrad von 2 besser für den Rücken sein sollen. Wenn du eine passende Matratze, die du mir empfehlen kannst, sag gerne Bescheid :D

Liebe Grüße ^_^


Zitat (Leoluxii @ 23.01.2014 14:14:51)
Ich suche auch wie verrückt nach einer neuen Matratze. Bisher hat mir auch die 7 Zonen kaltschaummatratze am besten gefallen. Ich schlafe lieber weich, aber ich habe gehört, dass eine Härtegrad von 2 besser für den Rücken sein sollen. Wenn du eine passende Matratze, die du mir empfehlen kannst, sag gerne Bescheid  :D

Liebe Grüße  ^_^

Hallo,

wenn du am liebsten weich schläfst, dann empfehle ich dir Geltex-Matratzen(*** Link wurde entfernt ***). Die sind sehr weich und schmiegen sich gut an den Körper. (Eigenerfahrung)

Kaltschaum ist aufjedenfall in den Jahren immer besser geworden und deshalb auch kein nogo mehr.

Härtegrad ist wie du schon sagst ein sehr wichtiger Bestandteil, aber wichtig ist, dass du dich auf der Matratze auf Dauer gut fühlst und nicht mit Rückenschmerzen aufstehst. :)


Grüße

Bearbeitet von kleineclaudi am 03.02.2014 17:21:33

Ich habe eine Matratze vom L*dl,Härtegrad 3. :pfeifen: 7 Zonen und Tonnentaschenfederkern.Zuerst war sie hart wie ein Brett,ging gar nicht.Aber jetz,so nach vier Wochen,hab ich mich daran gewöhnt und schlafe ganz gut darauf. :o :D :pfeifen:
Aber besser ist natürlich,die Matratze zuerst im Laden probezuliegen. :o


:wub: hallo

Da ich viel Probleme mit meinem Kreutz habe, hab ich mir eine Würfelmatratze
Gekauft . Ich kann euch diese nur empfehlen si wie man sich dreht gehen die Würfel mit und stützen das Kreutz. Sie war nicht ganz billig eine um die 400 Euro. Ich hab erst lang überlegt , aber ich heute froh das ich sie habe.......
:blumen: :blumen:


Wer möchte, kann sich heute beim WDR informieren. Ich glaube, um 21:00Uhr gehts los.

Kaltschaum, Federkern oder Boxspring?


Heute war im TV ein Bericht über Matrazen, meine war auch dabei und stand im Vergleich u.a. mit einer über 500 € teuren, dem sie standhielt ! Meine kostete um die 100 € und ist von A....i !!

Da kauf ich mir lieber mal öfter eine Neue, weil sie bezahlbar ist und ich schlafe wunderbar darauf - mein Mann übrigens auch ! :D


Hallo,
ich kann dir nichts konkretes empfählen aber ich kann dier von meiner Erfahrung berichten, vielleicht hilft es dir ein bisschen weiter. :)
Bei mir haben sich so vor knapp zwei Jahren auch Rückenschmerzen bemerkbar gemacht und da meine Matratze sowieso schon alt war, hab ich mir gedacht, wieso nicht gleich eine orthopädische kaufen.
Na ja, mit der Matratze war ich ungefähr ein halbes Jahr oder ein bisschen länger zufrieden, danach war sie total durchgelegen, einfach schrecklich und ja, ich bin nicht über gewichtig oder so, wiege 60 Kilo.
Ein Arbeitskollege hat mir dann den Tipp gegeben, bevor ich wieder blind irgendeine neue Matratze kaufe, mich hier ****** Werbung entfernt ***( informieren. Dort findet man allgemeine Infos zu Kaltschaummatratzen und eine super Kaufberatung.
ich würde dir auch empfehlen, vor dem Kauf mal dort reinzuschnuppern. :)
Liebe Grüße

Bearbeitet von Highlander am 04.08.2016 20:46:44


Valdemar, zwei Beiträge und jeweils zwei Links, der Matratzenlink Impressum aus USA :wallbash:


Ich dachte, Neulinge könnten Links erst nach 20 Beiträgen setzen.
Ist das jetzt geändert worden? :unsure:


Zitat (kleineclaudi @ 03.02.2014 17:20:06)
Härtegrad ist wie du schon sagst ein sehr wichtiger Bestandteil... 
Ist leider nicht genormt und kann das jeder Hersteller handhaben wie er will :rolleyes:

Ist zwar ein uraltes Thema, aber immer noch aktuell.

Einzigst seriöse Antwort lautet: Ausprobieren und Probe liegen!


hallo

nur mal so ne idee beim matratzenkauf


wenn man im laden probeliegt auf diversen matratzen... dann fühlen sich manche sicher super an

aber............ wichtig ist ja auch der lattenrost

was nützt mir eine matratze, die im laden super war, und zuhause hab ich ein total anderes lattenrost....

lg


Ich meine Lattenrost wird überbewertet

Hauptsache er hängt nicht durch. HIER

Bearbeitet von Rumburak am 25.08.2016 14:06:01


hört sich gut an

aber...............ich hab nen federkern-lattenrost

angeblich paßt da nur ne federkern matratze drauf, weil es nur 15 latten oder so hat

würde ich eine schaummatratze nehmen, würde das durchdrücken und die matratze kaputtgehen - so sagt man ( stimmt das auch ?!?!? ) hatte schon im anderen thread drüber geschrieben


Zitat (laluna* @ 25.08.2016 13:51:25)
wenn man im laden probeliegt auf diversen matratzen... dann fühlen sich manche sicher super an

aber............ wichtig ist ja auch der lattenrost

was nützt mir eine matratze, die im laden super war, und zuhause hab ich ein total anderes lattenrost....

Genau so ist es. Das bedenken viele Leute nicht und nicht immer wird man ausreichend in den Geschäften daraufhin beraten.

Hallo,

am besten immer 2 Matratzen in ein Bett.
Gerade wenn 2 Menschen darin schlafen.
Info durch Internet und Prospekte wichtig.
Und gerne auch mal bei einem Hersteller direkt kaufen.
Hier in Preetz (Holstein) haben wir einen.
Unsere Matratzen sind top und wurde kostenlos geliefert.
Für 20,--€ wurden die alten sogar entsorgt.
Wir haben einen Latex - Kern mit hoher Polsterung.


Meine Frau und ich haben uns zuletzt Matratzen mit Gellagen gekauft und sind damit sehr zufrieden. Ich weiß nicht mehr genau wie die Matratze hieß, aber es war eine mehrzohnige Kaltschaum-Gel Matratze. Wenn du nicht viel ausgeben möchtest, dann gibt es in fast jeder Stadt einen Lagerverkauf wo oft gute Matratzen für viel weniger Geld abgegeben werden. Viel Glück. ;)


Vielleicht ist ja das wichtigste zu wissen ob man lieber auf einer harten oder weichen Matratze schläft :D versuche mir auch gerade hier 1 oder 2 tipps mit zu nehmen ;) Jeder Körper reagiert anders auf bestimmte Matratzen, deshalb wär es vielleicht wichtig das grundlegende zu wissen (härter oder weicher) :)
Viel Glück!


Ich kann dir sagen wie ich damals vorgegangen bin. Ich hatte das selbe Problem. Viele fühlen sich gleich an und die anscheinend guten sind mega teuer. Eine ganz billige Schaummatratze für 99€, davon würde ich eher abraten, denn schließlich nutzt man das Produkt jede Nacht.

Ich bin zu einem Lagerverkauf von Matratzen gefahren und dort gab es dann Haargenau die gleiche Matratze für 200€, die es in einem Matratzengeschäft für 500€ gab. Meine Matratze hat eine Gellage und Einschnitte und ich bin sehr zufrieden. Würde dir auf jeden Fall mal empfehlen zu einem Lagerverkauf zu fahren und die Produkte zu vergleichen. Oft wirst du da auch sehr gut beraten. Bei mir war es Klasse. ;)


Mittlerweile gibt es tatsächlich richtig viele unterschiedliche Matratzengrößen. Ich selbst habe mich im vergangenen Monat selbst intensiv mit der Fragestellung beschäftigt. Als Studentin hat man ja meist nicht unfassbar viel Platz im Zimmer und so fragt man sich schon: soll ich lieber ein schön großes und gemütliches Bett aufstellen und damit leben, dass man nicht mal mehr 2 Schritt im Zimmer umherlaufen kann. Die andere Alternative wäre ein schmales Bett mit den Maßen 90 oder sogar 80 cm um eben Platz zu sparen. Es gibt heute so viele verschiedene Größen.

Was ich rausgefunden habe, ist dass die Größe der Matratze sich im Laufe der Zeit stark verändert hat. Wobei in den 1960er Jahren noch in der Länge bei 190cm Schluss war, ist 2m heute ja Standard. Mein Freund würde sich auch andauernd beschweren, wenn das Bett kürzer wäre haha rofl

Bearbeitet von Natze am 30.11.2016 11:10:15



Kostenloser Newsletter