Fußbodenheizung plus Zentralheizung


Verehrte Sachkundigen, ich lasse in Kürze meine Eig.-Wohnung renovieren und muss entscheiden, ob ich unter das neue Laminat die Fußbodenheizung - Dünnbett - mit Wärmeeinspeisung aus den vorhandenen Heizkörpern /Zentralheizung verlegen lasse. Hat jemand Erfahrungen in Sachen 1) ist es ohne Weiteres möglich a) technisch B) rechtlich (evtl. Probleme mit Nachbarn wegen geringer Durchflußgeschwindigkeit oder so was 2) Installationskosten für 3 -Raum Wohnung mit der Fläche 3 x 16 m² und 3) Betriebskosten
Beste Grüsse, Unkunda


so sachkundig .............. weiß ich nicht.

aber 1 weiß ich, wenn du die Fußbodenheizung hast sollte deine Heizkostenabrechnung etwas sinken.
da du ja die Wohnung(zimmer) nun mal von unten nach oben heizt.
da die wärme immer nach oben steigt.
ich würde es sofort machen, wenn ich das Geld gerade über hätte. :wub:


wir haben im letzten Jahr das Bad komplett erneuert und zusätzlich zur Zentralheitung eine Fußbodenheizung unter dem Natursteinboden verlegen lassen, eine Art Rücklauf aus dem Zentralheizsystem. Wir sind so begeistert das im nächsten Jahr das gleiche in Küche und evtl. auch in der Diele passiert.
Rechtliche Probleme - damit sollte sich dein Installateur auskennen, ebenso was machbar ist.
Es gibt auch eine zuschaltbare elektr. Fußbodenheizung, lohnt sich zB. für ein Bad und ist relativ preiswert.


Zitat (Unkunda @ 22.08.2011 12:31:36)
...
B ) rechtlich
...

Hallo,

rechtliche Fragen werden im Forum nicht beantwortet, es wird keine Beratung in rechtlichen Dingen gegeben. Bitte dazu Personen konsultieren, die fachlich versiert sind. Danke!

Liebe Kaari, danke für die Antwort! - was hast das Zeug für ein Zimmer gekostet, weißt Du das noch?


Wenn nicht alle Mieter mitziehen kann ich mir nicht vorstellen, daß Du damit glücklich wirst. Heizkörper brauchen ne Vorlauftemperatur von etwa 60-70 Grad, und ne FuBo dagegen kommt mit 35-40 Grad aus. Wenn Du nun 70 Grad durch die FuBo jagst könnts schnell recht arg warm um die Füße werden.
Ich bin kein Spezialist, aber ich bin grad selbst dabei ein komplettes Haus auf FuBo umzurüsten. Allerdings hab ich dazu den Estrich komplett raus gerissen, und lass dann ein richtiges System installieren. Ich denk, die Arbeit wirst Du Dir nicht machen.


(Wasser-)Fußbodenheizung mit mehr als 30-40 Grad geht nicht mit Laminat, elektrische mit Laminat geht gar nicht (oder nur auf eigene Gefahr!), das verlegt Dir keiner...zumindest ist das mein letzter Stand, habe deswegen in meiner Wohnung Teppich oder Fliesen, da elektrische F.H.



Tante Edith hat mal auf die schnelle einen Link zu F.H. und Laminat gesucht:

hier und

Bearbeitet von Binefant am 22.08.2011 22:44:17


Ich grüße recht herzlich alle Teilnehmerinnen der Diskussion und danke allen insgesamt, ohne namentlich jede einzelne Dame zu benennen! - und muss anmerken, dass das "starke Geschlecht" bei Frag Vati sich schwer macht mit dem Thema. Da habe ich auch gepostet und keine Reaktionen bekommen.

Wenn es jemanden interessiert, hier ist das Ergebnis meiner Recherchen:
was für meinen Fall in Frage kommt, ist das System Watertherma von der Firma Perobe, ich habe mit denen schon telefoniert und um ein Angebot anhand einer Skizze gebeten. Mal sehen, was die Kosten machen... - ich werde darüber berichten, wenn es für jemanden interessant ist.

Beste Wünsche für den Tag,
Unkunda


Hallo,

das System, den Heizungsrücklauf durch den Fussboden zu führen nennt sich Fussbodenvorerwärmung. NICHT Fussbodenheizung.

Wenn das falsch angefasst und ausgeführt wird, kann es extrem warme Füsse geben!
Weiss ich aus eigener Erfahrung. Hängt mit der Vorlauftemperatur zusammen.

Ausserdem hängt die Durchführbarkeit einer Installation davon ab, ob Du eine Mietwohnung oder Eigentum hast, ob Du eine Etagenheizung oder eine echte Zentralheizung für das ganze Haus existiert.

Gruß

Highlander



Kostenloser Newsletter