Entfärben Von Textilien


Fntfärben von Handtüchern um einen neuen Farbstiel einzubringen. Die Handtücher müssen annähernd weiß werden um dann den neuen Farbton in die Handtücher neu einzufärben.


soll das eine frage sein?
eine antwort?
eine feststellung?
eine anleitung?
..........

gruss :blumen:
shewolf


... das hab ich mich auch gerade gefragt und nebenbei das Thema in's Waschforum verschoben.


:wacko:


Man kann auch, statt Entfärber, 'ne schwarze Wollsocke bei der nächsten Wäsche beifügen.- Dann muß die nicht uni weiß werden vorher.... :pfeifen:

Jesses...Isi


Eh...

[Dechiffrier Modus ON]
Ich glaube, der Threadersteller möchte Handtücher entfärben, damit er sie danach in neuer Farbe färben kann. Die Handtücher müssen Weiß werden, damit diese den Farbton auch richtig annehmen.
[Dechiffrier Modus OFF]

Kannste abhaken. Jede Farbe, jede Faser reagiert anders aufs Entfärben. Musst schon einiges an Glück haben, dass die Handtücher weiß, und nicht gelb oder rot werden.


Hm, es wäre noch ganz hilfreich zu erfahren, aus welchem Material die zu entfärbenden Handtücher sind. Bei Baumwolle klappts noch einigermaßen, ist allerdings nicht wirklich überzeugend. Ein Grauschleier bleibt meistens. Das klassische D*mestos würde sich dafür anbieten. Allerdings gibt's keine Garantie, dass das Gewebe nicht doch ziemlich durch die Prozedur angegriffen wird.

Meine Empfehlung: Neue kaufen. Gibt's bei den einschlägig bekannten Discounters mit schöner Regelmäßigkeit in guter Qualität für kleines Geld in den gängigen Modefarben. Vielleicht auch mal beim schwedischen Möbelhaus recherchieren.

Denn bis der Entfärber, die neue Farbe sowie der Energieaufwand draufgerechnet sind, kommt das unterm Strich preislich so ziemlich aufs Gleiche raus. Und ob das Ergebnis dann so ausfällt, wie gedacht, ist ohnehin fraglich.

Grüßle,

Ilwedritscheline


Ich habe den Anfang gelesen und reagiere mit: Ja, und???



Kostenloser Newsletter