Katzenallergie meiner neuen Untermieterin: Katze ihrer Vorgängerin gefährlich??


Hallo,

meine neue Untermieterin ab September fragt, ob ich Katzen habe.

In meiner Wohnung sind zwei Zimmer frei geworden und ich selbst habe keine Katzen.

Aber in dem anderen Zimmer, dass auch neu bezogen wird, wohnte bis Juni eine Katze. Diese war hin und wieder auch mal im anderen Zimmer (selten) und auch in der Küche (häufig) unter Wegs.

Seit einer Woche stehen beide Zimmer aber komplett leer und auch in der Küche und im Flur etc. gibt es keine Teppiche oder ähnliche "Haarfänger".

Das einzige Möbelstück, dass noch Katzenhaare aufweisen könnte, ist ein Stuhl in der Küche, der auf der Sitzfläche einen Stoffbezug hat. Da lag die Katze hin und wieder drauf.

Ich habe jetzt vor, die gesamte Wohnung in den nächsten Tagen 3 mal komplett zu saugen und feucht zu wischen.

Was meint ihr, kann man das guten Gewissens so machen, oder soll ich der Dame lieber absagen?

Was wären Eure Tipps, wie ich alles möglichst rein bekommen kann?!

Danke... :D


ich würde ihr sagen, daß dort bis vor kurzem eine Katze gewohnt hat, Du alles einmal saugen/wischen würdest, aber keine Garantie für völlige Katzenhaarentfernung geben könntest.

Somit bleibt es ihr überlassen, ob sie einzieht oder nicht...


Hallo!

...was sie nicht weiß, macht sie nicht heiß...

Heißt im Klartext: wenn Du der Dame sagst, daß eine Katze in der Wohnung WAR, dann WIRD sie sicherlich allergische Reaktionen bekommen, da die Erwartungshaltung entsprechend ist.

Mach so sauber, wie geplant, und dann ist's m.e. gut!

Liebe Grüße...IsiLangmut


ich würd da mal ganz ruhig bleiben - so wie du putzt, das wird wohl reichen. oder sollst du garantieren, dass noch niemalsnienicht eine katze in der wohnung war? das ist nicht realistisch. oder willst du jetzt auch keine freunde mehr besuchen - nur weil sie leider katzen haben? oder umgekehrt katzenliebhaber nicht mehr einladen? das ist nun mal einfach nicht realistisch!!!!! und meine erfahrung sagt leider auch, dass isilangmut recht hat mit ihrem statement....... halt dich bedeckt und gut is........

Bearbeitet von quitscheentchen am 27.08.2011 17:27:49


Bitte ehrlich sein, je nach dem wie stark jemand reagiert kann ein Hauch von Katze langen.
Ich selbst bin allergisch gegen Walnüsse und hab mal ganz dolle Probleme bekommen nach den ich einen Bissen von einem Salami-Stick gegessen habe. War sehr verwundert, wo das jetzt her kommt, bis mein Göga meinte die Dinger gebe es auch mit Walnuss, da seien evtl. Spuren drin.
Eingebildet habe ich es mir nicht, da ich es ja nicht wußte und die Menge war wohl fast homöopathisch, aber es hat gelangt.

Normal sollte deine Putzaktion reichen, aber letztlich kann es nur die Dame entscheiden.


mit der wahrheit fährst du am besten, wenn es um die gesundheit der untermieterin geht.


Du musst unbedingt ehrlich sein und ihr sagen, wie lange eine Katze darin gelebt hat. Bei einer richtigen Allergie bekommst du die Wohnung mit dem Staubsauger nicht mehr sauber. Vor allem, wenn noch Teppichböden o.ä. in der Wohnung sind. Das kann sie dann im Einzelfall entscheiden.

Ich habe nämlich eine Katzenallergie und kann folgendes Beispiel nennen. Einer meiner Freunde ist von zu Hause ausgezogen in eine eigene Wohnung. Zu Hause hatten sie eine Katze. In der neuen Wohnung waren keine Katzen. Er hat nur sein Sofa von zu Hause mit genommen und das wurde auch schon häufig gesaugt.

Wenn ich ihn besuche, dauert es maximal eine halbe Stunde und es geht mit Niesanfällen los. Dass das alte Sofa im Zimmer steht, reicht völlig. Auch noch nach 2 Jahren. :heul:

Bearbeitet von Miller am 28.08.2011 21:10:27


Du könntest ihr auch anbieten, sich ein/zwei Stunden in der Wohnung aufzuhalten. Dann wird sie es herausfinden.


Zitat (Pitz @ 28.08.2011 21:20:49)
Du könntest ihr auch anbieten, sich ein/zwei Stunden in der Wohnung aufzuhalten. Dann wird sie es herausfinden.

Ja, das wäre eine Idee. Doch hat das nur eine eindeutige Aussage, wenn es schnell mit der Allergie los geht. Dann kann sie die Wohnung nämlich endgültig vergessen. Daraus zu schließen, dass alles in Ordnung ist, kann man aber nicht. Denn es kann mit der Allergie auch erst sehr viel später los gehen. Man muss auch an fiese Dinge, wie die Heizung denken. Geht die Heizperiode los, dann kommt langsam der Staub aus und hinter den Heizkörpern in die Raumluft.

Tierhaare aus einer Wohnung komplett zu entfernen ist nicht so einfach. Je nachdem, wie lange das Tier dort gelebt hat kann das Jahre dauern.
Und für einen Allergiker können schon winzige Menge zu viel sein.
Ich finde, es ist überhaupt keine Frage, ob du es der neuen Mieterin sagen sollst.
Wenn du es nicht tust, lässt du sie unter falschen Voraussetzungen einziehen.


Hey alle,

tolles Forum hier. Ich freue mich über eure Beiträge.

Ich habe es ihr gesagt, so wie es ist und es ihr offen gestellt... Glücklicherweise haben wir nur Holzdielen und alle Möbel in dem Zimmer sind ja ausgetauscht worden... Ihre Allergie wird wohl nicht extrem sein, denn sie hat sich zum Glück dafür entschieden trotzdem einzuziehen! :)

Mann, jetzt muss ich halt bloß in den nächsten Tagen hier öfter mal putzen - naja, kann ja nicht schaden! ;)

Liebe Grüße
Ebert


Hallo, Ebert,

na, das ist ja dann gut gelaufen für Dich.

Und jetzt futterst Du 'ne Stulle mehr, und dann geht's ran mit Muskelschmalz... :)

Viel Spaß beim Saubermachen...liebe Grüße...Isi



Kostenloser Newsletter