Katzen für die Zeit alleine zu Hause lassen?


Hallo.

Ich brauche Euren Rat. Ich werde bald für 4 Wochen zur Reha fahren. Meine beiden Kater 7 und 8 sind Haustiger. Ich bin hin und her gerissen.
Soll ich die beiden alleine zu Hause lassen und sie werden selbstverständlich gefüttert oder soll ich sie für die 4 Wochen zu Freunden geben?
Sind schmusige Tiger und daher habe ich ein schlechtes Gewissen die Zwei alleine zu lassen. Dann frage ich mich, ob es so gut wäre sie woanders unterzubringen.

Was meint ihr? Was habt ihr für Erfahrungen?
Lieber zu Hause und regelmäßig gefüttert werden oder woanders unterzubringen?

Freue mich schon auf Antworten.

Gruß
Gonschita

Bearbeitet von Gonschita am 04.09.2011 19:25:06


Zitat (Gonschita @ 04.09.2011 19:24:24)

Lieber zu Hause und regelmäßig gefüttert werden


Aus meiner Sicht ist das die bessere Lösung. Wir lassen unsere beiden Miezen bei mehrwöchigem Urlaub zu Hause, ein verlässlicher Kumpel kommt zwei mal pro Tag zum Füttern, Kistchen putzen und schmusen. Gab noch nie Probleme, die beiden sind qietschfidel, wenn wir nach Hause kommen.

Wenn Katzen noch nie woanders waren und Ortswechsel nicht gewöhnt sind, bedeutet das Umsiedeln für 4 Wochen m.E. puren Stress.

hallo gonschita,

katzen fühlen sich in ihrem zuhause am wohlsten und möchten nicht so gerne umgesiedelt werden, zu anderen menschen schon gar nicht. von daher ist es natürlich besser, wenn sie dort bleiben können und regelmäßig und ordentlich versorgt werden. wenn die person, die das übernimmt, auch bereit ist, ein wenig zeit für streicheleinheiten zu investieren. nicht mal nur kurz, sondern auch ausgiebiger und länger als ein paar minuten. dann können die beiden stubentiger sich wieder miteinander beschäftigen - was auf jeden fall schon mal ein plus ist, wenn länger niemand da ist. ich hatte so ein glück, als ich längere zeit nicht zu hause sein konnte, und habe jemanden bzw. mehrere liebe menschen gehabt, die diese aufgabe übernommen haben. beide katzen haben das wunderbar überstanden!!!!!!!!!


Bei 100% iger Hilfe ist es zu Hause besser obwohl unserer nicht gefressen hat so lange bis wir wieder da waren.
Aber ins Tierheim ist Stress für die Katze.


Bei Zeiträumen von 1-2 Wochen würde ich die Katzen zu Hause lassen. Aber bei 4 Wochen seh ich das schon anders. Wenn die beiden nicht total ängstlich sind, dann bring sie ruhig zu Freunden.
Es ist einfach was anderes 2 mal am Tag vorbei zu schauen, als wenn die Tiere täglich über mehrere Stunden Kontakt zum Menschen haben. Jeder hat mal Stress und viel zu tun und dann läuft ein Besuch doch mal auf Futter geben und Klo sauber machen raus. Im eigenen Zuhause hat man einfach mehr Zeit, weil man nebenher eigene Bedürfnisse erledigen kann (Wäsche machen, kochen, etc.).
Ich passe selbst regelmäßig auf Katzen auf und weiß, dass das schon nach ner Weile anstrengend wird.
Meine eigenen Katzen bringe ich daher auch zu meinen Eltern, wenn ich länger als 4 Tage wegfahre. Die fühlen sich da wohl und haben damit kein Problem.


wenn täglich wer kommt, um die Fellnasen zu füttern und zu bespassen ist das allemal besser, als sie für die paar Wochen umzusiedeln ... ich kann auch aus meiner Erfahrung sagen: Katzen hassen nix mehr als Ortswechsel ... auf Dich können sie aber wunderbar eine Weile verzichten (schade, gell)

ich hoffe, du kannst dich gut erholen in der Reha :)


Da wir niemanden haben, der unsere Stubentiger regelmäßig versorgen würde, sind wir schon seit über 5 Jahren auf Katzenpensionen angewiesen.

Bisher gab es eher Stress beim Abholen, weil sich vor allem unsere Katze erst mal von ihren Freunden verabschieden musste. Es geht unseren Katzen dort immer recht gut und beleidigt waren sie noch nie.


Katzen sind lange nicht so ortsgebunden wie oft behauptet wird.
Allen unseren Katzen ist Kontakt zum Menschen viel wichtiger. Die leiden, wenn sie so viel alleine sind.


Zitat (Agnetha @ 04.09.2011 20:03:04)
wenn täglich wer kommt, um die Fellnasen zu füttern und zu bespassen ist das allemal besser, als sie für die paar Wochen umzusiedeln ... ich kann auch aus meiner Erfahrung sagen: Katzen hassen nix mehr als Ortswechsel ... auf Dich können sie aber wunderbar eine Weile verzichten (schade, gell)

ich hoffe, du kannst dich gut erholen in der Reha  :)

Ja,genauso ist es.Wenn ich für zwei Wochen in den Urlaub fahre,kommt immer meine Bekannte jeden Tag und füttert meine Kater.So müssen sie nicht von ihrer gewohnten Umgebung weg. :o

Danke für Eure Antworten und Erfahrungen.
Ich denke meine Tiger geht es zu Hause am besten. :wub:
Ich habe mich mit meiner Freundin geeinigt, wenn Sie merkt,
dass sie sich alleine fühlen, wird sie die Beiden mit zu Ihr nehmen. B)

Aber ich werde die Stubentiger wahrscheinlich am meisten vermissen :heul:

Katzen sind schon was feines :D

LG


hallo gonschita,
schön, dass du zu einer entscheidung gekommen bist. genauso wie du beschreibst, ging´s mir auch - ein permanent schlechtes gewissen. aber als ich wieder zu hause war.......war ich doch froh, dass die beiden so munter wie immer waren und mich schnurrend begrüßt haben!!!!!!!
dir eine tolle genesung und euch dreien alles gute........ :) :) :)



Kostenloser Newsletter