Wie kriege ich die Wohnung richtig sauber? Neue Wohnung - Grundputz?


Hallo!

Ich ziehe in 2 Wochen in meine erste eigene Wohnung. Bis jetzt wohne ich bei meinen Eltern in einem Zimmer.
Die Wohnung in die ich einziehe ist jetzt die Wohnung einer Bekannten, die, sagen wir mal, nicht gerade einen Putzfimmel hat.
Ich selber habe es aber gerne sehr sauber und bin ein ordentlicher Mensch.

Wie bekomme ich die Wohnung am besten komplett sauber und welche Ecken vergisst man leicht?
Was würdet ihr empfehlen welche Putzmittel ich brauche?
Im Bad in den Fugen ist leichter Schimmel an einer Stelle - wie bekomme ich das weg?

Danke für eure Antworten!

Lg mellifranziska


Hallo,

am Besten sauber bekommst Du die Wohnung, wenn sie noch leer ist.

Dann am Besten von Zimmer zu Zimmer hangeln. In den Zimmern in einer Ecke anfangen und durch das Zimmer arbeiten.
Zum Putzen besorgst Du Dir am Besten Eimer, Schrubber, eine Bürste, Lappen. Dazu kommen Sachen wie Neutralreiniger, Glasreiniger (falls erforderlich), Essigreiniger u.ä. Mittelchen.

Bzgl. Schimmel: da gibt es Schimmelbekämpfungsmittel zu kaufen. Nach Vorschrift anwenden.
Aber Du solltest die Stelle bzw. das Zimmer im Auge behalten. Evtl. kommt der Schimmel wieder und dass könnte dann ein Fall für den Vermieter sein.
Auch würde ich dazu mal die Bekannte befragen, ob die auch schon mal Schimmel bekämpft hat.

Gruß

Highlander


am besten machst du es so, wie highlander schon beschrieben hat. damit das Ganze nicht ungeheuer anstrengend und nervig wird - die beste(n) freunde(innen) fragen, ob sie vielleicht helfen können. und für musik, am besten laut, sorgen!!!!! einen kleine stärkung schadet auch nicht......und dann los!!!!!! :party:


danke für eure antworten!
ganz leer krieg ich die wohnung leider nicht - die küche bleibt drin und es ist ein einbauschrank vorhanden. ausserdem lässt sie mir den küchentisch da, der eine maßanfertigung ist und an der wand festgeschraubt. (der wird viel arbeit, da mit diversen "extras" ausgestattet!!)

Welche Ecken vergisst man denn leicht?


Vergessen werden gerne alle die "Ecken", auf die Du nicht direkt sehen kannst, z.B. AUF den Küchenschränken, auf den Badezimmerschränken.

Wenn die Küche drin bleibt, versuche doch mal den unteren Sockelabschluss abzuziehen. Der ist normalerweise aufgeklemmt / mit Clipsen befestigt.

Auf den Lampenschirmen.

Ansonsten in den Küchenschränken auch mal richtig reinkriechen.

Dort drunten (unter den Schränken) sieht es meistens auch seeeeeeeehr lecker aus.

Ansonsten, wenn Du systematisch vorgehst, kannst Du normalerweise nix vergessen. Insbesondere mit Helferin. Nur bei der Musik würde ich bzgl. Lautstärke etwas Vorsicht walten lassen. Sonst bekommen Deine neuen Nachbarn gleich den richtigen Eindruck von Dir.

Gruß

Highlander


Danke @Highlander für die Tipps!

Nun, dass mit der Musik dürfte niemanden stören, es ist nur ein 3-Parteien Haus, nebenan wohnt meine (was man dazusagen muss: sehr coole) Oma und unten eine fast taube, ältere Dame!


für die Fliesenfugen empfehle ich einen Brei aus Backpulver und ein wenig Wasser ... und dann mit einer alten (!) Zahnbürste schrubben ... das ist nichts was wirklich Spass macht aber sehr effektiv

und komm nicht auf die Idee, auf einen Stuhl zu klettern, um oben auf den Schränken zu wischen ... leih dir irgendwo so ne 2-3-stufige Klapptrittleiter ... safety first !!


Ganz wichtig ist auch: Kaufe dir Gummihandschuhe und Lappen,die du nach dem Putzen wegwerfen kannst(also Billiglappen). Dann noch Desinfektionsmittel und den guten Chlorreiniger in der lila Sprühflasche( damit kriegst du auch den Schimmel weg). Als ich hier letzten Monat einzog,habe ich 4 von den Flaschen verbraucht.
Aber das Zeug ist echt gut....ok,du hustest dann 3 Tage wie verrückt,aber damit kriegst du wirklich alles weg.
Falls die Wohnung Plastikfensterrahmen hat,kriegst du die Rahmen am besten mit dem weißen Putzschwamm sauber.
Und vergiss die Heizungen nicht...da sammelt sich nämlich auch eine Menge Staub und Dreck an.


Für angetrocknete Fettreste und Ähnliches in der Küche kann ich den Fettlöser in der roten Sprühflasche von der Real-Hausmarke nur empfehlen. Damit kriegt man auch versiffte Fensterbretter wieder supersauber.

Generell würde ich aber nicht allzuviele Chemikalien zusammenschmeißen, das tut weder dem Abwasser noch deinen Lungen sonderlich gut, sondern zusehen dass du möglichst viel mit einem Essigreiniger geputzt bekommst - damit kann man die allermeisten Oberflächen sauberschrubben. Für's Klo empfehle ich eine Tablette von der DM-Hausmarke - über Nacht einwirken lassen und sie tut die meiste Arbeit für dich ;) Da gibt es, je nach Modell auch gerne so fiese Kanten und Ecken, die man leicht übersieht, insbesondere unter dem Rand und am Sockel.


witch-abroad, was ist das für ne Tablette fürs Klo? die würd ich auch mal in unsres reinschmeißen :P wie heißt denn dat Ding ungefähr?

danke :blumen:

p.s. - für die Grundreinigung der Küche ist evtl. auch so ein fettlösender Reiniger ganz gut. Ich kenn die mit Orangenduft, dann hat man gleich was Angenehmes in der Nase. Und so ein Putzschwämmchen mit rubbliger Seite.


Ribbit: WC Reiniger Tabs heißen die Teile, kleiner Karton mit (ich glaube 16 St.) gibt es auch bei div. anderen Läden, wirklich toll, vor allem da sie auch noch Richtung "Knie" sauber machen, wo die Bürste nimmer hinkommt.


Hi, habe meine Wohnung ja nun auch leer gemacht, und nochmal ordentlich sauber gemacht, außer die Fenster, hab ich alles nochmal geputzt. Damit mein Vermieter nicht auf Dumme Gedanken kommen konnte, wegen der Kaution!

Super funktioniert, wenn du die Mutti dazu auch einlädtast, die hat vielleicht noch den ein oder anderen Tipp auf Lager, damit auch wirklich alles weg ist. Meine hilft mir bei sowas immer gern!

Ansonsten denk, dran wenn du Chemikalien benutzt, kauf dir in der Apo (dm hat die glaub ich auch)eine Maske fürs Gesicht. Das hilft nicht gegen alles. Aber gegen Sprühtröpfchen beim aufsprühen auf jeden Fall. Immer gut lüften, wenn ihr am Putzen seid.

Und unter / hinter so ziemlich jeder Küchenfront ist es richtig eklig. Auch hinterm . Kannste halt nicht komplett vermeiden da sich Fett in jede Ritze absetzt. Zieh aus der Küche - sofern es geht - alle Geräte mal nach vorn und nimm gutes Spülmitteln zum reinigen dieser Flächen hintendran! Ist einiges an Arbeit gerade die Küche, aber es lohnt sich.


Das Problem mit dem Putzen der neuen Wohnung hatte ich ja vor kurzem auch. Die Vorbewohnerin hatte auch keinen Putzfimmel, nein, das war, entschuldigt, die harten Worte, eine richtige DRECKSAU! Ich hab tagelang und Unmengen an scharfen Putzmitteln gebraucht, um die Bude wieder auf Vordremann zu bringen.
Allein für den versifften hab ich 3 Dosen Reiniger verbraten. :labern: :labern: :labern:

Wenn ich der begegnet wäre, hätte ich vermutlich die Kreuzigung wieder eingeführt. :mafia: :mafia:


....hallo..da hast du ja richtig glueck mit deiner neuen wohnung...glueckwunsch....
....ich bin zwar nur ein mann..., aber unsere wohnung sauge ich einmal, und wische 2 mal die woche...bei bedarf auch mehr....
....mit saubermachern von QVC....reinige ich die wohnung...ein super tip...nur zu empfehlen...liebe gruesse aus staucha...


Zitat (Unicorn68 @ 05.10.2011 12:38:58)
Dann noch Desinfektionsmittel und den guten Chlorreiniger in der lila Sprühflasche( damit kriegst du auch den Schimmel weg). Als ich hier letzten Monat einzog,habe ich 4 von den Flaschen verbraucht.
Aber das Zeug ist echt gut....ok,du hustest dann 3 Tage wie verrückt,aber damit kriegst du wirklich alles weg.

Und eben wegen der Husterei, bzw. wegen der Belastung der Atemwege, sind Desinfektions-Sprays in Kliniken inzwischen verboten. Nur noch Wischdesinfektion.

Wenn du deine Lunge schonen willst: schraub den Sprühkopf ab und schütte das Mittel direkt auf einen Putzschwamm oder Lappen und wische damit über die zu behandelnden Flächen.

Nun ja, nach knapp 2 Jahren dürfte das mit der Husterei - fallls geschehen - wohl vorbei sein, oder die Lungen liegen auf dem, äh, Abfall. :sarkastisch: :sarkastisch:

Skoda: hast die Werbung gut getarnt. :pfeifen:
Trotzdem: Immer mal nach dem DAtum der letzten Beiträge gucken; denn das Hochholen alter Themen durch Neulinge ..... :ach:


Zitat (dahlie @ 24.08.2013 07:49:42)
... Trotzdem: Immer mal nach dem DAtum der letzten Beiträge gucken; denn das Hochholen alter Themen durch Neulinge ..... :ach:

... hatten wir hier schon zur Genüge. Immerhin warst Du so clever, keinen Link zu posten und unter Deiner Abkürzung kann man sich glücklicherweise auch nix vorstellen rofl


Kostenloser Newsletter