Glühbirne geht kaputt - Sicherung fliegt raus

Neues Thema Umfrage

Servus,

ich habe etwas in meiner gemieteten Wohnung entdeckt, was mir etwas Kopfweh bereitet.
Vor meinem Einzug ging ein Elektriker mit meiner Vermieterin durch die Wohnung und hat
alle elektrische Leitungen geprüft und für in Ordnung angesehen.

Jetzt sind mir in der Lampe in der Küche von meiner Vormieterin zwei solcher Halogenbirnen
kaputt gegangen (waren glaube ich so billig Teile). Jedenfalls als ich das Licht anschalten wollte,
gab es einen blauen Funken und die Sicherung ist raus.
Eine Woche später bei einer anderen Birne das selbe. Habe irgendwo gelesen, dass bei Halogenbirnen
wohl die Sicherung rausfliegen kann.

Heute ist in meiner Stehlampe im Wohnzimmer eine 7W Energiesparlampe kaputt gegangen.
Naja, wenn bei meinen Eltern eine kaputt geht, ist diese halt aus. Bei mir wieder Zack, Sicherung rausgeflogen,
PC, Fernseher, Telefon, alles aus.

Ist sowas normal oder sind die elektrischen Leitungen irgendwie schuld?
Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

2 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Ne, die Leitungen haben da normalerweise nicht mit zu tun.

Bei mir fliegen auch bei den billigen Halogenbirnen die Sicherungen raus, wenn die durchbrennen, und bei mir wurde vor dem Einzug alles neu gelegt.

Auch bei Energiesparlampen kann so etwas konstruktionsbedingt schon mal vorkommen, hab auch hier den Verdacht, dass die billigeren eher die Sicherungen fliegen lassen.

Kann auch am Typ der Sicherung liegen. Aber im Zweifel gilt da: Lieber fliegt sie einmal zu oft raus, als einmal zu wenig :lol:

PS: Mein Tipp: Ersetze die durchgebrannten Lampen direkt durch LED-Leuchtmittel, aber nicht die Billigen, dunklen aus dem Baumarkt oder Discounter, sondern höherwertigere, teure aus dem Internet. Die Investition lohnt sich durchaus, weil du die Dinger im Zweifel die Lampe überleben ;)

War diese Antwort hilfreich?

Stimme Bierle voll und ganz zu. Beim durchbrennen der Glühbirne kann es quasi zum Kurzschluss kommen und die Sicherung löst aus. Bei Sparbirnen hatte ich das noch nicht, ist aber auch möglich.
War diese Antwort hilfreich?

Das kommt bei alten Glühbirnen mit Glühfaden öfters vor. Der Glühfaden ist in der Lampe der Verbraucher dessen Widerstand mit der Temperatur steigt. Wenn die Glühbirne kalt ist, dann ist dieser Widerstand noch sehr klein und im Augenblick des Einschaltens fließt dann ein relativ hoher Strom durch den Glühfaden. Wenn dieser Glühfaden nun schon älter ist, dann wird er dünner und brüchig und im Moment des Einschaltens ist der Strom dann irgendwann so groß dass der Faden an der schmalsten Stelle verglüht und die Luft ionisiert. Dann kommt es zu einem Lichtbogen innerhalb der Glühbirne, der dann den kompletten Glühfaden/Widerstand überbrückt. Es ist in der Birne also quasi kein Verbraucher mehr zwischen Aussen- und Neutralleiter was dann eben ein Kurzschluss ist. Der Kurzschlussstrom der dabei kurzzeitig fließt ist sehr viel höher als die 16A mit der die Leitung abgesichert ist und daher löst der Leitungsschutzschalter/die Sicherung auch sofort aus.
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter