Sicherung fliegt beim einschalten des Trockners

Hallo
Ich brauche Rat. Ich habe seit einigen Tagen Probleme mit meinen
Jetzt nach ein paar Tagen ohne Probleme, flog die Sicherung während der Trockner lief raus.
Ich bin langsam echt überfragt. An was kann das liegen am Trockner, an der Steckdose?
3 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Zitat (Pokerkatze, 16.05.2021)
Hallo
Ich brauche Rat. Ich habe seit einigen Tagen Probleme mit meinen Trockner. Wenn ich ihn ganz normal an die Steckdose für Trockner/Waschmaschine anschließe, fliegt die Sicherung raus beim einschalten. Jetzt hab ich ein Verlängerungskabel genommen und ihn an eine andere Steckdose angeschlossen. Jetzt geht wieder alles. Daraufhin hab ich ihn mit Verlängerungskabel an die ursprüngliche Steckdose wieder angeschlossen, da fliegt die Sicherung auch nicht mehr beim einschalten raus. Das Stromkabel ist meiner Ansicht nach ok.
Jetzt nach ein paar Tagen ohne Probleme, flog die Sicherung während der Trockner lief raus.
Ich bin langsam echt überfragt. An was kann das liegen am Trockner, an der Steckdose?

das lass unbedingt durch einen Elektriker klären ....Vermieter - auch die Sicherung kann einen Defekt haben

das muss unbedingt mit Protokoll durchgemessen werden - denn wenn ich dich richtig verstehe habt ihr eine einzeln abgesicherte Leitung für den Trockner
War diese Antwort hilfreich?

Könnte es auch sein das es am Trockner liegen? Das Bad hat nur eine Sicherung. Es fliegt aber sofort die Hauptsicherung! Aber wenn ich den Trockner außerhalb vom Bad anschließe läuft er ohne Probleme.

War diese Antwort hilfreich?
Der Elektriker soll die Sicherung prüfen - aber frage ihn direkt am Telefon, ob er zuständig ist oder ein Hausgeräte-Elektriker.
Ich vermute, beim Anlaufen braucht der Trockner einen hohen Strom; durch das Verlängerungskabel wird der etwas begrenzt. Da kann eine Sicherung mit anderer Auslösecharakteristik helfen.
Wenn es früher funktioniert hat, ist vielleicht der Anlaufkondensator im Trockner kaputt. Du kannst mal an den Lüftungsschlitzen schnüffeln, ob es nach "Ampere" riecht B)
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (chris35, 16.05.2021)
Der Elektriker soll die Sicherung prüfen - aber frage ihn direkt am Telefon, ob er zuständig ist oder ein Hausgeräte-Elektriker.
Ich vermute, beim Anlaufen braucht der Trockner einen hohen Strom; durch das Verlängerungskabel wird der etwas begrenzt. Da kann eine Sicherung mit anderer Auslösecharakteristik helfen.
Wenn es früher funktioniert hat, ist vielleicht der Anlaufkondensator im Trockner kaputt. Du kannst mal an den Lüftungsschlitzen schnüffeln, ob es nach "Ampere" riecht B)

Wenn es so wäre, würde die Sicherung vom Bad auslösen. Es ist aber - so habe ich es zumindest verstanden - die Hauptsicherung der Wohnung. Da die ja wahrscheinlich viel höher absichert, wird der Fehler eher nicht im Gerät sein. Es wird wohl an der E-Anlage der Wohnung liegen und damit ist es Sache des Vermieters.

Er von SieErPaar
War diese Antwort hilfreich?
Richtig, die Hauptsicherung fliegt raus. Ruf morgen gleich die Hausverwaltung an, werde berichten was der Fehler war, wenn er bekannt ist.
War diese Antwort hilfreich?

Hallo zusammen. Der Elektriker war heute da. Es liegt laut seiner Aussage am Trockner, da die Steckdose in Ordnung sei. Er hat auch alles durchgemessen. Das komische ist, wenn man den Stecker von Trockner verkehrt rum rein steckt, geht der Trockner. Sollen es so erstmal lassen, Gegebenfalls den Trockner reparieren lassen bei denen, oder gleich neuen.

War diese Antwort hilfreich?

Ah - meinst Du mit "Hauptsicherung" vielleicht so einen etwas größeren Schalter mit zusätzlichem "Test"-Knopf? Das ist ein Fehlerstrom-Schutzschalter (FI / RCD): der löst nicht bei zu großem Strom aus, sondern bei (relativ geringem) Strom, der durch den Schutzleiter abfließt.
Meist wird damit die ganze Wohnung abgesichert; manchmal wenigstens das Bad.
Ich könnte mir vorstellen, daß Dein Trockner innen manchmal etwas feucht wird: durch Korrosion oder Staub-Schmierfilm kann es dann einen Kriechstrom zwischen einem Anschlussdraht und dem Schutzleiter kommen - deshalb löst der FI nur manchmal aus. Wenn Du den Stecker rumdrehst, ist die Phase (der "heiße" Anschluss) auf dem anderen Draht, dann geht erstmal alles gut.
Irgendwann wird es wahrscheinlich doch wieder auslösen, dann wäre es Zeit für einen Hausgeräte-Elektriker. Vereinbare lieber, daß Dir die Kosten zum Reingucken beim Kauf eines Neugerätes angerechnet werden: ich fürchte, das ist dann fällig.

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter