Sicherung rausgeflogen -: und geht nicht wieder rein...


Hi Ihr Lieben,
hier kommt mal eine typische Frauenfrage....(vielleicht sollte ich lieber zu den Vati's damit? *schäm* )

Beim Staubsaugen einer Lampe gestern (Halogenteil mit drei "Birnen") sprang gestern die Sicherung raus. Keine Ahnung warum (der Staubsauger ist aus Plastik, aber ich bin damit an eine der Birnen gestoßen). Ich stöpselte den Sauger aus, probierte die Sicherung wieder reinzudrücken: Sprang wieder raus. Grübelte kurz, drehte die Birnen am Strahler raus, drückte die Sicherung wieder rein: Sprang wieder raus. Verdächtigte die Steckdose, schraubte die Steckdose ab, drückte die Sicherung wieder rein: Sprang wieder raus. Schraubte als letztes die Lampe ab, drückte die Sicherung rein: Sprang wieder raus...


Hmmmm.... die drei beteiligten Faktoren (Lampe, Steckdose, Staubsauer) sind jetzt definitiv vom Netz, da ist auch nichts dran geschmort oder so. Die Sicherung geht dennoch nicht wieder rein. Dooferweise hängen bis auf die Küche und das Bad sämtlicher Strom an dieser Sicherung. Inklusive der Therme, war also ne kalte Nacht gestern.

Wie geh ich jetzt vor? Ungern würde ich schon wieder den Elektriker holen, beim letzten Mal, als ich einen ähnlichen Fall hatte, hab ich mal locker 200 Euro dafür bezahlt, dass er mir auf ein frei liegendes Kabel eine (10 Euro teure!) Lüsterklemme schraubte und mal kurz in meine Therme guckte - na toll, das hätte ich auch gekonnt...

Können diese Kippschalter-Sicherungen auch durchbrennen und einfach ausgetauscht werden (bei den ersten drei Versuchen des wieder-reindrücken-wollens gab's nämlich noch einen kleinen Blitz, danach blieb der aus...). Ich frage mich nur, wie ich das Teil überhaupt raus gebaut bekomme, die ganze Sicherungsleiste sitzt ziemlich plan hintereinanderweg im Kasten, wie komm ich da ran? Die alten Schraub-Porzellan-Sicherungen waren nie ein Problem, aber diese Kippschalter-Teile....

Hat da irgendwe ne Idee? Noch eine Nacht ohne heisse Dusche und Heizung und im dunkeln mag ich eigentlich nicht so gerne haben...


Hallo Schnegge,

du hast schon einiges getan um den Fehler einzugrenzen.

Zitat
bei den ersten drei Versuchen des wieder-reindrücken-wollens gab's nämlich noch einen kleinen Blitz, danach blieb der aus...

Ist doch klar wenn auf der Leitung ein Kurzschluss ist, da fließt ein sehr großer Strom
Der Automat kann kaputt gehen, kommt aber eher selten vor.

Selbst den Automaten wechseln halte ich für nicht ratsam und sehr gefährlich.
Für mich als Fachmann ist das kein Problem, aber ich habe auch 3 Jahre gelernt
und etliche Jahre Berufserfahrung.

Hol dir bitte einen Fachmann. - 200€ dürfte dir dein Leben doch Wert sein.

Bearbeitet von Sparfuchs am 16.04.2012 08:50:23

Alles halb so wild!
Gestern war dann doch der Elektriker da. Es gab einen Kurzschluß im Schalter, der zur Lampe gehörte. Den hatte ich natürlich prompt nicht abgeschraubt. Also kurz repariert. 20 Euro auf die Hand, damit war ich durch.
Hab mich so gefreut, dass ich dem netten Elektriker versprochen habe, ihn demnächst mal meinen Stromkasten auf Vordermann bringen zu lassen - da ist einiges durcheinander, muss mal "hübsch" gemacht werden... -_-


Gut, dass ich das weiß! Könnte ja mir auch mal passieren, denn diesen Punkt auf dem Weg von Sicherung zur "Endstation", egal ob Lampe oder Gerät, vergisst man sicher leicht - wenn dort nicht gerade eine Stichflamme auf die Existenz hinweist. :ph34r:
Danke für die ERfolgsmeldung. (Die "Steuerhinterzieung" übersehen wir mal, das ist schon mal als eine Art Notwehr anzusehen, gell.)


Wenn sie selbst dran rumgeschraubt hätte, wäre der Staat auch leer ausgegangen. :huh:

Der Elektriker wollte für diese Kleinigkeit keine Rechnung schreiben, deshalb hat Schnegge ihm ein ordentliches Trinkgeld gegeben.


:D


Genau so war's! :D


Hallo,

wenn eine Sicherung anspricht sollten alle Verbraucher des Stromkreises abgetrennt werden. Läßt sich die Sicherung dann nicht wieder einschalten, ist eine Überprüfung durch eine Fachkraft Pflicht. Keinesfalls darf die Überprüfung durch einen Laien erfolgen. Die Brandgefahr wäre sehr hoch. Zudem könnte es durch eine fehlerhafte Installation zu einem tödlichen Stromschlag kommen. Rechtlich gesehen dürfen Arbeiten an der Elektroinstallation nur durch Fachkräfte erfolgen

Gruß
HaPe


Willkommen hier! :blumen:
Ich kann Dich beruhigen. Lies mal alle Beiträge in Ruhe durch, dann wirst Du sehen, dass genau das gemacht wurde. ;)