Kauft ihr gerne im Netz ein?


Hallo nochmal,
bestellt ihr eigentlich gerne Sachen per Internet oder geht ihr doch lieber in ein Geschäft um die Ecke? Wenn es um mich geht, mache ich eigentlich beides....hängt natürlich davon ab, was ich brauche...und wie siehts mit euch aus? LG


Hallo,Alexia2 !

Ich mache auch beides.Kommt drauf an,was ich haben will.Schuhe kaufe ich nie im Netz,auch Klamotten nicht so gerne.Aber Wolle und Bücher/DVDs schon.

VLG :blumen:
Pompe


Ich kaufe gern vor Ort und im Netz, kommt immer drauf an was.
Spielsachen bestelle ich sehr gern, weil die Auswahl größer ist, Bücher ebenso.
Kleidung bestelle ich wenn ich wirklich günstige sehe, aber nur Teile die immer passen, also T-Shirts, oder Kleider, die locker fallen.
Auch Haushaltsgeräte hab ich schon einige gekauft.
Wolle, Schuhe, Hosen etc. kaufe ich lieber im Geschäft , wo ich probieren kann.


Bücher suche ich meist im Internet aus - und bestelle die dann bei meiner kleinen Buchhandlung um die Ecke, denn die Preise sind meistens die gleichen. Habe ich nur eine ungefähre Idee, was ich will, werde ich dort auch bestens beraten.

Ansonsten kaufe ich übers Internet nur Sachen ein, die man nach Rechnungserhalt konventionell bezahlen kann. Strickgarn, auch schon mal Haushaltswaren, Kleidung über Versand, nie Schuhe.


ja bei ebay sehr gern

LG knollekater


Bücher kaufe ich im Internet nur diejenigen, die ich im Buchhandel nicht (mehr) bekomme, weil vergriffen, Neuauflage nicht in Sicht oder ähliche Gründe.

Bekleidung habe ich aufgegeben, da ich das so oder so meist zurückschicken konnte, weil entweder nicht passte oder die Farbe völlig anders ankam als abgebildet. :(

Im Internet kaufe ich eigentlich nur Dinge, die ich vor Ort nicht bekomme oder die im nächsten Laden sehr viel teurer wären als im Internet (Beispiel Handkaffeemühle: Internet 52,90, der Laden in der nächsten Stadt wollte aber für genau daselbe Modell 89,90 Euro haben).


Im Netz habe ich DVD's und Bücher gekauft. Schmuck gucke ich mir im Netz meistens nur an, konnte mich aber bis jetzt nie durchringen etwas zu kaufen. Denn genauso wie bei Bekleidung muss ich es mit eigenen Augen sehen. Früher haben wir öfter mal was aus dem Katalog bestellt, aber da ist es ja genauso: Wenn es nicht passt (das passierte wirklich oft) musste man es wieder einpacken, verschicken, usw...ne keinen Bock.

Ich gehe lieber zum Bekleidungsgeschäft um die Ecke und probiere alles vor Ort an, ansonsten nehme ich es mit und wenns nicht passt, bringe ich es andertags selbst wieder vorbei. Alles kein Problem. Alles andere wäre mir zu umständlich.


Ist eigentlich unterschiedlich. Wenn ich was bestimmtes suche z. b im Bereich von Elektronik, schaue ich zuerst bei Saturn und Mediamarkt vorbei. Anschließend werden die Preise im Internet abgeklopft. Gute Erfahrungen habe ich mit Amazon gemacht, denn hier können z.B. Fernseher um die 100 bis 150 Euro günstiger sein. Aber dies hängt auch stark von der Marke und dem Modell ab.


Also ich kaufe auch gerne im Netz und im Geschäft, kommt wirklich darauf an was man gerade braucht! Klamotten und Schuhe gehe ich grundsätlich nur im Geschäft kaufen, ist halt immer so Risikoreich ob es wirklich passt! Es sei denn man kann es kostenlos wieder zurückschicken, wie bei H&M oder die ganzen anderen Versandhäuser! Aber alles andere vergleiche ich gerne im Netz und kaufe es auch dann dort, bin bisher immer gut damit gefahren!


Kommt drauf an. Wenn es Sachen sind, die ich auch um die Ecke bekomme, kaufe ich sie dort, besonders wenn es preislich keine Unterschiede macht. Je nach Laden ist es mir auch mehr wert, kleine Geschaefte zu unterstuetzen als irgendwas sehr guenstig zu kaufen. Und je nach Regelungen springt da auch schnell regelmaessiger Rabatt raus, wenn ich einen Laden wirklich oft besuche.

Einige Sachen bestelle ich jedoch lieber im Internet, da ich sonst auch kaum an diese Dinge heran komme.


Ich kaufe heutzutage fast alles an Büchern, Konsolenspielen, DVDs und anderen Freizeitartikeln im Internet - einfach deshalb, weil ich sie da gebraucht kaufen kann und nicht erst um achtundachtzig Flohmärkte streifen muss.
Außerdem kommt man übers Internet viel leichter und günstiger an z.B. amerikanische oder japanische Artikel ran.


Hallo!

Durch die Plattform von Amazon kaufe ich seit rund 1 1/2 Jahren sehr viel dort ein. Amazon ist sehr rasch beim liefern, bezahlt wird per Lastschrift das ist echt praktisch. Vorallem die Auswahl in deren Sortiment ist TOP!


Grüße


Ja,ich kaufe auch gerne und viel bei Amazon ein. Service,Lieferzeiten,etc sind unschlagbar.Das ist aber seit langem für mich der einzige Anbieter.
Da ich kein Auto besitze,ist es ausserdem noch sehr komfortabel.Manchmal habe ich ein schlechtes Gewissen,da ich denke,dass die normalen ansässigen Händler durch den Internethandel leiden.Leider sind diese aber häufig teurer oder die Artikel müssen bestellt werden und so müsste ich dann doppelt fahren.


gestern früh hat meine MW den Geist aufgegeben und weil ich keine Zeit habe, zum m...markt oder so zu fahren, habe ich mir kurzentschlossen eine im Internet bestellt

ausserdem geht seit heute früh mein Wasserkocher nicht mehr (haben wir athmosphärische Störungen ...??), einen Neuen kaufe ich aber nachher bei dem kleinen Haushaltswarengeschäft um die Ecke ... da kann ich hinlaufen und den Wasserkocher bequem nach Hause tragen

mein Kaufverhalten würde ich also mit der-Situation-angepasst beschreiben


Hallo,

also wir haben neu gebaut und ich habe die Inneneinrichtungsteile fast ausschliesslich im Netz, zu 99% bei ebay gekauft - neu, nicht gebraucht.

Schuhe für meine kleine Tochter probiere ich im Geschäft an und bestelle sie dann günstig im Netz, ebenso bei den meisten Artikeln. Im Geschäft schauen, im Netz kaufen.

LG


:D also ich muss immer alles sehen, anfassen und ausprobieren können.

ausserdem macht mir einkaufen spass, ich geniesse das so richtig, egal ob es sich um kleidung, geschenke, bücher oder lebensmittel handelt. es gibt ja leute, die aus prinzip nicht gern einkaufen... also ich gehöre definitiv nicht dazu :P

ich würde z.b. nie lebensmittel online einkaufen, dazu schlendere ich zu gern durch die lebensmittelabteilung und über die márkte... das gehört für mich einfach dazu: schön einkaufen, nebenbei noch ein schwätzchen halten und dann kochen.

:rolleyes: wenn ich allerdings über zeitmangel zu klagen hätte, dann wäre das sicher eine alternative.


Ich kaufe oft Klamotten im Internet, weil die in den Geschäften ziemlich teuer sind (wenn ich sie nicht selbst nähe.) Ich trage öfter zum Ausgehen Korsetts (da traue ich mich beim besten Willen noch nicht ran), im Laden bezahle ich über 100 Euro, im Internet aber nur um die 60. Genauso Schuhe (Docs bekomme ich über den Laden, in dem mein Freund arbeitet, aber Demonias zum Beispiel sind im Internet um Längen günstiger) Hab nunmal nen ganz anderen Geschmack :rolleyes:

Ab und an bestell ich auch meine Stoffe im Internet, wenns wirklich günstig ist.

Dafür müssen Bücher im Laden gekauft werden. Ich liebe es einfach, Stundenlang vor den Regalen zu stehen, zu schmöckern, der Geruch noch dazu... :wub:


Zitat (Tigerentchen @ 19.10.2011 19:55:35)
Im Geschäft schauen, im Netz kaufen.

Wenn das alle machen würden, wäre es bald vorbei, mit dem "im Geschäft schauen", weil die Geschäfte davon nämlich nicht existieren können. :(

Ja, ich kaufe eigentlich schon sehr gerne und oft übers Internet ein, vor allem über Amazon, H&M, Yves Rocher und Eduscho/ Tchibo. Auch mein diesjähriges Halloween-Kostüm habe ich mir über das Internet bestellt (horrorklinik.de).


Cool! Ich kaufe auch gerne bei Amazon, ebay eher nicht...bei Amazon kaufe ich auch oft Gutscheine, die ich an meine Familie verschenke oder so, die kriegt man immer schnell und bezahlen kann man die auch einfach mit paysafecard oder so. Ich kaufe aber auch gerne Klamotten bei Esprit oder eben auch bei Tchibo, hängt davon ab, was mir gefällt....ich würde aber nie Schuhe online bestellen, weil ich sie erstmals anprobieren muss...


Ja eigentlich kauf ich gerne im netz ein. Es ist sehr praktisch und man findet oft gute Aktionen und rabatte.


Ich informiere mich im Netz, versuche aber, in Geschäfte zu gehen - am besten kleine Läden in der Nähe. Ich hoffe, auf diese Weise dazu beizutragen, dass die sich halten und es irgendwann nicht nur noch Megamalls gibt.

Was ich fast auschließlich über das Netz mache, weil es nur da vernünftig funktioniert (Stichwort Auswahl), ist per Tauschbörse DVDs, CDs, Bücher und Spiele zu besorgen (und wieder loszuwerden).


Also ich kaufe gerne im Internet ein das geht so schnell und unkompliziert. Zudem kann man im Internet auch gleich die Preise vergleichen.
Ein Nachteil ist allerdings das man natürlich noch mindestens 1 Tag warten muss bis man seinen Einkauf in den Händen halten kann und das man sich das Produkt nicht genau angucken kann, man hat zwar die Bilder da, aber man kann es nicht in die Hand nehmen. Das ist ja schon was anderes, bei machen Sachen ist es schon besser wenn man es mal in die Hand nehmen kann, aber sonst sehe ich nur Vorteile, wenn man übers Internet bestellt.
Ich nutze oft die Gelegenheit über Auktionen oder Kleinanzeigen, da findet man so manches Schnäppchen.


Ich kaufe sehr gerne im Internet ein, auch wenn die Geschäfte in der Regel im Umkreis liegen.

Einerseits ist Online-Shopping deutlich bequemer und spart Zeit. Ich brauche nicht mehr die vielen Geschäfte abklappern und von A nach B wandern. Ich gehe ins Internet, lege meine Artikel in den Warenkorb und drücke auf bestellen. Es ist wirklich sehr einfach und die Schlepperei schwerer Artikel entfällt.

Auf der anderen Seite spare ich in den meisten Fällen sehr viel Geld im Internet, da es z.B. bei Schlecker oder Rossmann Möglichkeiten gibt, wie man Provisionen auf seine Einkäufe erhält. Wer in den lokalen läden einkauft bekommt nämlich kein Geld zurück.

Abgesehen davon, dass ich im Internet nicht überfallen werden kann und die Produktvielfalt deutlich größer ist. :wub:


Das kommt immer darauf an: Klamotten etc. bestelle ich nie im Internet, ich probiere sie lieber im Laden selbst an, dann erspare ich mir den Stress mit zurückschicken und umtauschen, Büchern oder elektronische Geräte bestelle ich jedoch schon ganz gerne im Internet, da man meist billigere Angebote findet!


kaufe eigentlich gerne im inet ein.
das ist dann immer wie weihnachten für mich :D
wenn der postbote das päckchen bringt.


also ich kaufe schon gerne im I-net an kommt aber natürlich auch darauf an was. DVDs z.B. sind super bequem bestellt. Bei Klamotten gehe ich doch lieber in den Laden.
Aber hat schon seine Vorteile ;)


Echt? Du kaufst noch Dvds? Ich dachte, das tut man mittlerweile nicht, weil man alles im Netz downloaden kann, finde ich aber cool, dass du es machst! Ich hab mir gestern ein Spiel bestellt, das ich dann meinem Neffen zum Geburtstag schenke...dazu noch ein paar Euro auf paysafecard. Ich denke, das ist ein gutes Geschenk, oder was denkt ihr? ;)


Ich versteh eigentlich kaum, wieso man überhaupt bei Amazon kauft, es sei denn man wohnt in Sibirien.
Bücher sind im Internet keinen Tacken billiger dank Preisbindung, der Händler vor Ort hat ein bestelltes Buch genau so schnell, uU sogar schneller und man spart sich zusätzlich lästige Kleinkriege mit DHL oder Hermes, wo denn nun die Bestellung bleibt.

Mein Buchhändler um die Ecke hat gerade Insolvenz angemeldet dank der Kunden, die seinen Laden ganz toll finden und sich bestens beraten mit dem Arsch vor den PC hocken und Amazon mit Kohle abfüllen.

Bearbeitet von Koenich am 08.11.2011 20:35:36


Das ist natürlich bitter.

Sowas erinnert mich immer an I-Robot, wo man das Kind zum selbstschrauben bekommt.


Zitat (Koenich @ 08.11.2011 20:35:14)
Ich versteh eigentlich kaum, wieso man überhaupt bei Amazon kauft, es sei denn man wohnt in Sibirien.

Klar Bücher kaufe ich auch beim Händler vor Ort.

Ausnahme waren bisher 3 Bücher, die nur noch gebraucht zu bekommen waren und eine Neuauflage nicht in Sicht ist. Da bin ich dann schon froh, dass es so was wie Amazon gibt.

Nicht zu vergessen die neue Handkaffeemühle, gleiches Modell, gleicher Hersteller , gleiche Garantieleistung auf Mahlwerk (25 Jahre), aber über 30 Euro Unterschied zum (unfreundlichen) Händler vor Ort.

Zitat (Koenich @ 08.11.2011 20:35:14)
Ich versteh eigentlich kaum, wieso man überhaupt bei Amazon kauft, es sei denn man wohnt in Sibirien.
Bücher sind im Internet keinen Tacken billiger dank Preisbindung, der Händler vor Ort hat ein bestelltes Buch genau so schnell, uU sogar schneller und man spart sich zusätzlich lästige Kleinkriege mit DHL oder Hermes, wo denn nun die Bestellung bleibt. 

Mein Buchhändler um die Ecke hat gerade Insolvenz angemeldet dank der Kunden, die seinen Laden ganz toll finden und sich bestens beraten mit dem Arsch vor den PC hocken und Amazon mit Kohle abfüllen.

nee also Kleinkrieg gibts bei mir nicht. Wird bis an den Schreibtisch geliefert.
Zum Buchladen muß ich leider erst in die Stadt, im dichten Berufsverkehr, Parkplatz suchen, Parkplatz ev. bezahlen und dann nochmal hin um das Buch abzuholen. Bisher hat Amazon immer zuverlässig geliefert. Das heißt natürlich nicht, dass ich nie im Buchladen kaufe. Komme ich da vorbei, kaufe ich auch. Da ich voll Berufstätig bin, muss ich mir meine Zeit einteilen.

Mein schicker neuer Kleiderständer ist auch von Amazon. Örtliches Möbelhaus hätte erst in ca. 4 Wochen liefern können, von Amazon war er schon am nächsten Tag da.

Rudolf

Bearbeitet von rudolf am 08.11.2011 21:26:58

Es gibt viele Dinge die es bei uns im Laden nicht gibt da muss man schon über das Internet kaufen aber was ich hier bekommen kann oder bestellen so nutze ich die Läden vor Ort das spart Porto . Es ist immer eine Sache der Nachfrage halt ob es sich für den Händler lohnt.
Dazu muss man ständig zu Hause sein und auf die Pakete warten was ich nicht so toll finde beim Internet.


Zitat (Koenich @ 08.11.2011 20:35:14)
Ich versteh eigentlich kaum, wieso man überhaupt bei Amazon kauft, es sei denn man wohnt in Sibirien.
Bücher sind im Internet keinen Tacken billiger dank Preisbindung, der Händler vor Ort hat ein bestelltes Buch genau so schnell, uU sogar schneller und man spart sich zusätzlich lästige Kleinkriege mit DHL oder Hermes, wo denn nun die Bestellung bleibt.

Mein Buchhändler um die Ecke hat gerade Insolvenz angemeldet dank der Kunden, die seinen Laden ganz toll finden und sich bestens beraten mit dem Arsch vor den PC hocken und Amazon mit Kohle abfüllen.

Hey, natürlich kauft man im Netz meistens deswegen, weil man halt keine Zeit hat, in ein Geschäft zu gehen. Deswegen kaufe ich immer öfters online ein :P .

Alexia, Du hast keine Zeit in ein Geschäft zu gehen?

Eines Tages würdest Du vielleicht sonst was dafür geben, in einen Geschäft bummeln zu gehen.

Aber leider, Pech gehabt, mußten alle aufgeben, weil die überwiegende Mehrheit nur noch im Netz gekauft hat.


Ich kaufe zwar ungern im Netz aber manchmal muß es sein. zB habe ich letztens eine Lade/Datenkabel für eine Kamera gebraucht. Kein Fachhändler, kein Elekroniksuperstore hatte dieses Kabel. Eine Niederlassung des Herstellers wollte mir das Kabel für 108€ verticken. Im Internet gabs das Originalkabel neu für 14€. Ich habe die Erfahrung gemacht, das sich normale Geschäfte auf Massenware beschränken. Spezielle Sachen sind nur noch im Internet zu finden.


Nicht nur das, bei uns zumindest sind viele Geschäfte auch einfach schlecht sortiert. Wenn man im Buchladen eine geschlagene Stunde nach den Büchern mit Naturphänomenen sucht, weil es dafür keine Kategorie gibt und der eine Mitarbeiter sie bei Esoterik, der zweite bei Kinderbüchern und der dritte bei Ratgebern vermutet (und wahrscheinlich auch selbst dort eingeordnet hätte), und sie in keiner dieser Rubriken zu finden sind, geh ich doch echt lieber kurz auf Amazon, such den Titel und hab das Teil.

Wenn im Laden für Bastel- und Künstlerbedarf das Sortiment nach Lust und Laune geändert wird, wahllos Artikel nachbestellt werden oder auch nicht, die vorhandenen Artikel permanent von einer Ecke in die andere und wieder woandershin geräumt werden, geh ich doch echt lieber kurz auf die Website des Ladens (oder auch Ebay) und hab das Teil.

Wenn es im Elektroladen grundsätzlich ne Dreiviertelstunde dauert, bis ich an der Kasse bezahlen darf, weil man ja unmöglich mehr als zwei Kassen auf einmal besetzen kann und die Auslegeware auch wirklich absolut unbedingt mitten im Anstellweg stehen muss, so dass man sich schön gegenseitig blockiert, geh ich doch echt lieber auf irgendeine Seite und kauf mir den Krempel in zwei Minuten.
Mal ganz abgesehen von...
A) dem Supermarkt in meiner Nähe, bei dem man die Raucherecke durch den halben Laden riecht
B ) den immer noch nicht ganz wenigen unwissenden, fehlinformierten, desinteressierten oder schlichtweg unfreundlichen Verkäufern, denen man so begegnet
C) der schlichten Überfülltheit und Enge in vielen Läden.

Da kann man es denke ich schon verstehen, wenn immer mehr Leute das Internet vorziehen. Wobei ich nach wie vor die erwähnte Überfülltheit in den Läden beobachte, eine ganz so furchtbar überragende Mehrheit kann es also nicht sein, die da nicht mehr einkauft. ;)

Bearbeitet von fnü am 24.11.2011 18:33:06


Ja Rumburak, vielleicht hat Alexia auch 3 Kiddies, so wie ich - und da ist es ein größerer Act, mal in die Stadt zu fahren und in verschiedenen Läden einzukaufen. Da geht ein ganzer Tag drauf, je nachdem, wieviel man braucht. Mit Stillpausen, Wickelpausen, Pinkelpausen, Imbisspausen, "Ich-will-aber-das-Spiiiiielzeeeeeeug!!!"-pausen etc. pp

Und Spaß macht es auch keinen. ^_^

Wenn die Kids größer sind, geh ich gern wieder bummeln. Alleine. Bis dahin sind verschiedene Onlineshops große Zeitsparer für mich.


@ koenig, ich mache es genau umgekehrt: Ich stöbere im Internet nach einem Buch; einem bestimmten oder aus einer Kategorie u.ä. Dann rufe ich "meine" Buchhandlung an und bestelle es. Dann kann ich es abholen, wenn mir danach ist. Und wenn ich im Internet nichts finde, werde ich dort bestens beraten. :) Oder wenn ich Lust habe, einfach mal so zu stöbern, gehe ich hin und kann die Bücher in die HAnd nehmen, blättern usw. Dieses Anfassen hat was. Das gibt es im Internet auch nicht.


Zitat (Ribbit @ 24.11.2011 18:35:26)
Ja Rumburak, vielleicht hat Alexia auch 3 Kiddies, so wie ich - und da ist es ein größerer Act, mal in die Stadt zu fahren und in verschiedenen Läden einzukaufen. Da geht ein ganzer Tag drauf, ...

Ja Ribbit, da ist was dran. Alexia mußte jetzt für meinen Sohn mit büßen. Der ist Single, hat jede Menge Zeit und kauft trotzdem im Netz, was nur geht. *grummel*

Rumburak, der soll sich mal schämen, Gruß von mir ;)


Ich liebe Online-Shopping;)
Klamotten, Schuhe, Bücher und Dvds bestelle ich oft übers Internet. Dieses Jahr habe ich auch die meisten Weihnachtsgeschenke online gekauft (z.B. Eintrittskarten), das erspart das Gerenne durch die überfüllten Innenstädte in der Vorweihnachtszeit.


Kaufe wie schon geschrieben gerne und fast ausschl.bei Ama...ein,Service ist fast unschlagbar.Ich habe kein Auto,so ist es bei sperrigen und großen Teilen für mich zum Vorteil.War kürzlich bei Satur. und dort müsste ich für die gleiche Ware mehr bezahlen und das Ausliefern kostet auch noch einmal happige Euros.Neuerdings kaufe ich auch für meine E-Zigaretten im Internet ein.Erst einmal ist die Auswahl sehr sehr groß und im Umkreis werden die Artikel noch mäßig angeboten.Ich habe ein Geschäft gefunden,aber dort kostet es das doppelte.Normalerweise würde ich unter menschlicehn Aspekten die Geschäfte aufsuchen,aber für mich persönlich ist es uneffektiv.Sogar unsere 2 Büchergeschäfte sind nicht gut bestückt und somit müsste ich 2 Mal hinfahren,weil diese erst bestellt werden müssen...


Online-Shopping find ich klasse,hab so gut wie alle Weihnachtsgeschenke dank dieser Einkaufsmethode erledigt.
Ich kaufe zur Zeit auch am liebsten bei Am*zon.


Zitat (Aida @ 25.11.2011 17:11:02)
Sogar unsere 2 Büchergeschäfte sind nicht gut bestückt und somit müsste ich 2 Mal hinfahren,weil diese erst bestellt werden müssen...

Da braucht man nicht zweimal hinfahren. Ich bestelle die Bücher telefonisch und hole sie dann beim nächsten Einkauf ab. ;)

Machst es also genau wie ich, tante ju!


Na bis auf Ausnahmen, die vergriffen sind und keine Neuauflage in Sicht, oder ähnliches. Da muss ich dann auf den südamerikanischen Fluss zurückgreifen und das ist meist dann nicht billig.

Zumindest bei den paar Teilen, die ich da bestellt habe. :o


Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, aus welchem Grund Bücher bei Amazon teurer sein sollten. Versand bezahlt man für die ja nicht und der Preis ist meistens festgelegt (weil aufgedruckt). Bei Amazon gibt es sogar immer wieder abwechselnd Angebote, wo mal Bücher ein paar Euro günstiger sind, mal DVDs, dann wieder Spiele... wenn einem also der festgelegte Preis zu teuer ist, kann man doch immer noch auf die nächste Aktion warten oder einfach gebraucht über Marketplace kaufen. :verwirrt:


fnü, die Bücher, die ich teuer gebraucht über amazon gekauft habe, waren neu im Buchhandel nicht zu bekommen und eben sehr begehrt.

Da ist es verständlich, dass die Verkäufer eben einen überhöhten Preis haben wollen. Ein Buch habe ich ca. 7 Monate immer wieder versucht zu bekommen und war dann schlussendlich gerne bereit den entsprechenden Preis zu bezahlen.

Auf Auktionen zu warten hätte wenig Sinn gehabt.

Bearbeitet von tante ju am 25.11.2011 22:25:32


Ach so, ich dachte, du hättest von Büchern gesprochen, die auf Amazon vorrätig und nur im Handel nicht mehr vorhanden sind. Ja, stimmt, mit echt vergriffenen Büchern hab ich auch schon meine Erfahrungen gemacht. Bei einem bestimmten Buch hab ich fast ein Jahr beobachtet, bis es mal einer für nen vernünftigen Preis (ich glaub, es waren 18 Euro) angeboten hat. Andere Händler hatten ab 50 Euro aufwärts haben wollen (für ein altes Taschenbuch, das nicht besonders dick ist). Natürlich, sobald ich das Buch einmal hatte, tauchte es plötzlich immer regelmäßiger für unter 15 Euro auf. -.-
Andererseits beobachte ich derzeit den genau umgekehrten Trend bei einem Comic, dessen Druck dieses Jahr offiziell eingestellt wurde. Ich habe es zum Glück(!) im April für 12 Euro direkt von Amazon gekauft (in Deutschland noch nicht erschienen), inzwischen ist es für unter 50 Euro selbst sichtbar gebraucht nicht mehr zu bekommen.