Wochenplanung: .... für die warmen Mahlzeiten


Als mich früher - als ich Schüler war, meine Mutter fragte: sag doch mal, was soll ich morgen kochen, hielt ich das für einen Scherz. Heute weiss ich, sie hat die Frage wirklich ernst gemeint.

Heute geht es mir oft genauso. Schlaue Menschen haben mir gesagt: Mach einen Wochenplan und meine Schwiegermutter meinte, mach einen Zwei - Wochenplan und in der dritten Woche fängst du mit der ersten wieder an. Da für mich Kochen und Essen aber nicht nur der Sättigung dienen sollen, sondern auch Spass machen sollen in der Zubereitung und den anschließenden Genuss....

Ein Vorschlag: Falls es Menschen unter euch gibt, die einen Wochenplan machen, stellt ihn doch hier ein. So schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe. Aus den unterschiedlichen Vorschlägen kann man seinen eigenen zusammenbasteln und also kreativ bleiben und man hat nicht jeden Tag das Problem, was koche ich denn morgen.

Natürlich sind Wochenpläne keine Sklavenhalter und man kann auch davon abweichen, wenn es z.B. um Resteverwertung geht. Aber ich finde, sie können hilfreich sein.

Schön wäre es, wenn die Rezepte dabei wären, kann ja ne Quellenangabe sein, bei vielen Gerichten ist es auch gar nicht nötig, muss aber auch nicht sein.

Ich werde meinen Wochenplan für nächste Woche morgen posten, vielleicht noch heute Abend.

Hoffentlich machen einige mit.


Hallo & Mahlzeit,

Wenn Du magst kann ich die Speisenpläne aus der Arbeit hier einstellen.


Gruß

Steff


Ja, Steff, mach das mal bitte.
Mir fehlen auch immer die Ideen.
Ich habe regelmäßig eine dreiköpfige Familie zu bekochen und es werden Unmengen vertilgt (zu meinem Leidwesen). Irgendwann schließt sich mein Speiseplankreis und es wiederholt sich wieder alles. Bräuchte auch mal ein paar neue Ideen.

Liebe Grüße
Elisabeth


Wenn es schnell gehen soll!


1. Spinat und Nudeln

Nudeln kochen.
Wenn Nudeln kochen, Pakete Rahmspinat in der in einer 10 Minuten kochen. Dann sind die Nudeln fertig, abschütten und in den Spinat einschütten und auf den Tisch.


2. Nudeln nur mit Pesto

3. Kartoffeln und Quark

Kartoffeln kochen, während dessen Sahnequark in eine Schüssel geben, Öl, Salz und Kräuter dazu, Kartoffeln abschütten und fertig.

4. Gemüsepfanne

mit Wasser erhitzen, Suppengemüse rein, 10 Min. kochen, dann Tomaten reinschneiden, weiter kochen, dann abstellen, Pfanne drauf lassen und Creme fraich, Saure Sahne oder süße Sahne drüber schütten und würzen.

5. Kartoffelpfanne

Kartoffeln kochen, dann braten, wenn sie schön braun sind, Pakete Buttergemüse und Wasser in die Pfanne geben; evt. wieder mit Tomaten und Creme fraich.... auffüllen.

6. Nudelpfanne

wie 5 nur das Gemüse zuerst, die Nudeln hinterher

7. wie 4, 5 oder 6, aber mit frischem Gemüse: Paprika, Erbsen, Zuchini, Lauch, Tomaten etc.

8. Porreepfanne

Kartoffeln kochen, braten. Porree kochen und in die Pfanne. Wenn alles nach Geschmack, dann würzen und evtl. wieder mit Creme fraich, Saure......

9. Gebratener Kartoffelbrei.

Kartoffeln kochen, stampfen und mit Vollmilch zu Brei verarbeiten. Je nach Geschmack, Senf, Dill, Kümmel oder was auch immer hinein. Pfanne erhitzen, etwas Öl hinein und den Brei Portionsweise eingeben, bis es eine Art Kartoffelpuffer werden.


Gute Idee!

Kochen ist an und für sich was Schönes, wenn man weiß, was man kochen soll!
Deswegen würde ich mich auch über Anregungen freuen.

LG Sonnenfee ;)


Also mein Wochenplan für die kommende Woche sieht so aus:

Montag:

Miracolitag: wobei ich Hackfleisch, Zwiebeln und Knoblauch anbrate und dann wie auf der Packung beschrieben weitermache. Ich füge aber etwas mehr Wasser zu und würze mit etwas Salz und Kräuter der Provence nach. Dazu gibt es einen grünen oder einen Eisbergsalat (je nach dem, was so im Angebot ist)

Dienstag:
Geschmortes Rindfleisch in pikanter Sosse
Rezept bei :

http://www.leckerbisschen.de/Fleisch/rindiausternsauce.htm
Dazu gibt es Reis mit Gemüse

Mittwoch:

Hühnchenschenkel nach BBC - Art
Grundlage ist das Rezept auf http://www.gfra.de/usfood/cgi-bin/rezepte.cgi?TypNr=62
Chicken wings auf BBC - Art

Beilage: Pommes Frites und Salat

Donnerstag:

Gemüsefrikadellen (mal sehen, ob ich sie selbst mache oder gefrorene kaufe - wahrscheinlich zweiteres) mit Kartoffelpüree und einer weissen Sosse

Freitag:

Forelle nach Müllerinnen Art mit Kartoffeln a la Provence und Friseesalat



Samstag:

Rote Linsen indischer Art (falls Interesse, stelle ich das Rezept ein) oder einen einfachen Linseneintopf mit Würstchen (das zweitere ist eher was für die Kinder)

Sonntag

Lammeintopf (Grundrezept)

1 kg Lamm von der Schulter oder Schenkel
3 Paprikaschoten (am besten rote)
2 Gemüsezwiebeln
4 Tomaten
4 Zehen Knoblauch
Thymian
Oregano
Salz, Pfeffer, Olivenöl
ca. 1/2 l Gemüsebrühe
0,75l trockenen Rotwein (ich nehm meistens einen Bordeaux mittlerer Preisklasse)

Und so geht es:

Lammfleisch würfeln, etwas salzen und pfeffern. Öl in grossen erhitzen,
scharf anbraten. Mit dem Rotwein ablöschen, Teil der Gemüsebrühe angießen, aufkochen lassen und dann 15 min köcheln lassen.
Paprikaschoten, Gemüsezwiebeln und Knoblauch kleinschneiden, dazugeben.
Mit Thymian und Oregano, etwas Salz und Pfeffer würzen. Gute 1 1/2 h köcheln lassen

Tomaten kleinschneiden (wer will, kann Tomaten vorher überbrühen und häuten), hinzugeben und nochmal ne halbe Stunde köcheln lassen.

Immer mal wieder was von der Gemüsebrühe hinzugiessen.

Dazu passt am besten Stangenweissbrot und ein Bordeaux.



Soweit mein Wochenplan - mal sehen, was daraus wird.


Mein Wochenplan sieht folgendermaßen aus

Montag: Hackbraten mit Spitzkohl Salzkartoffeln und Mangoquarkspeise

1 kg Hackfleisch mit 1 Ei, Salz, Pfeffer, Zwiebeln, Majoran und einem eingeweichten und gut ausgedrückten Brötchen kräftig durchkneten. Zu einem Laib formen. In der Bratpfanne von beiden Seiten scharf anbraten. Zwiebeln, Möhren, Poree, Sellerie, zufügen und mit etwas Fleischbrühe angießen. 1 Stunde bei 180° im Heißluftofen backen, dabei immer nachsehen ob noch genug Flöüssigkeit da ist sonst nachgießen.

Eine klassische Mehlschwitze zu bereiten die allerdings statt mit Wasser mit Milch aufgefüllt wird und mit etwas Fleischbrühwürfel und etwas Muskat gewürzt wird.
Jetzt den Spitzkohl in grobe Stücke schneiden und die die weiße Soße geben, drei Minuten kochen lassen damit der Spitzkohl noch etwas bißfest ist.

Quark mit etwas Milch, Vanillezucker und etwas Zitrone zu einer cremigen Masse verrühren. 1 Mango in kleine Stücke schneiden unter die Masse heben. Mann kann auch Papaya oder Khakifrucht nehmen.

Dienstag: Himmel und Erde
Kartoffelpüree selbst gemacht oder aus der Tüte
Apfelmus in groben Stückchen am besten aus Boskop
gebratene Blutwurst

Zwiebelringe und Speck in der Pfanne anbraten über das Kartoffelpüree geben

Mittwoch
Hühnerfrikasee mit Reis Eisbergsalat mit Mandarinen

Huhn oder Hühnerbrüste in etwas Wasser mit Suppengrün, Salz und Pfeffer kochen
entweder 1 1/2 Stunden oder 20 Minuten

Reis aufsetzen

Das Huhn in Stücke teilen aus der Brühe eine weiße Grundsauce machen.
Erbsen, Spargel, Champignons in die Soße geben, das Geflügelfleisch zufügen mit etwas Zucker und Zitrone abschmecken.

Donnerstag: Lasagne
Lasagnescheiben in eine gefettete Auflaufform legen, darauf eine Schicht Blattspinat, darauf eine dünne Schicht Gorgonzola, eine Schicht Lasagneblätter, eine Schicht Tomaten mit Knoblauchscheibchen, gut gewürzt mit Tomatengewürzsalz, wieder eine Schicht Lasagneblätter, darauf eine Schicht abwechselnd Tomaten, Blattspinat, Mozarella, das ganze abdecken mit einer Käsesoße (z.B. Alfredo oder Quadro)
der ich noch ca. 200 Gramm Gorgonzola zufüge und verrühre.

In den und ca. 30 Min. backen bei ca. 180°

Freitag: Seelachsfilet auf Poreegemüse

Poree in Scheiben schneiden oder Rahmporee aus dem Tiefkühler verwenden
Seelachsfilet salzen und säuern mit etwas Zitrone, alles zusammen in eine Auflaufform schichten, mit hauchdünn geschnittenen gekochten Kartoffeln Schuppenartig abdecken. 1 Becher Sahne verrührt mit 1 Ei kräftig würzen, über der Auflaufform verteilen, 20 Minuten in den Backofen, wenn die oberste Schicht goldgelb ist, ist das Essen fertig

Samstag: Kartoffelsuppe:
2000 g Kartoffeln in Stücke schneiden, Möhren, Sellerie, Poree, Petersilienwurzeln, Zwiebeln in Würfelschneiden, durchwachsenen Speck und Mettenden in Würfel bzw. Scheiben schneiden, alles zusammen kurz anbraten, mit Wasser oder Fleischbrühe auffüllen. 20 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und evtl. Fleischbrühwürfel würzen.


Sonntag: Rouladen, Rotkohl, Klöße

Rouladen mit Senf und Tomatenmark bestreichen, salzen, pfeffern, Speckscheiben, Gewürzgurke und Zwiebeln auf die Roulade legen und aufwickeln, befestigen, entweder mit Bindfaden oder mit Rouladennadeln. Scharf anbraten. In eine Kasserolle legen, den Bratfond ablöschen und über die Rouladen gießen. Die Kasserolle mit Alufolie abdecken, nach dem kochen bei ca. 90° 2 Std. weiterköcheln lassen.
Rotkohl erhitzen, Wasser kochen, salzen, Miniklößchen hineingeben, 7 Minuten bei kleiner Hitze kochen.

Ich hoffe ich kriege das nächste Woche geregelt. Danke auch für die anderen Tipps, hoffentlich folgen noch viele Wochenpläne.

Omi

:rolleyes:


Ich beziehe in meine Wochenplanung auch immer die Sonderangebote von Edeka mit ein. Macht ja auch Sinn, oder? Es sei denn, der Werbeprospekt ist mal wieder nicht im Briefkasten gewesen. :labern: Ich beschwere mich da heute erst mal. Von 6 Wochenenden war ich 4 x ohne Prospekt. :labern:


Klar wird sowas miteinbezogen: bei mir der Prospekt von Real oder auch ein Blick in das Gefrierfach.

Z.B. Dank an Omi wird es am Sonntag Rolladen geben, die sind nämlich im Sonderangebot. Das Lamm bleibt eingefroren (stammte auch aus einem Sonderangebot - war damals genial: 50% auf alles Frischfleich und - wurst)


:) So funktioniert das bei mir auch. :)


Zitat (omi @ 27.11.2005 - 23:53:22)
Mein Wochenplan sieht folgendermaßen aus
....

also das kann ich nicht allen bezahlen und kaufen nur für eine Woche ...

Gruss , Cetin (sparen )

Omi, hör auf so geiles Futter hier aufzuzählen, ich krieg derben Hunger wenn ichs bloß lese! :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:


Mensch, seit ihr gut!
Mein Mann hält mich auch manchmal für verrückt, wenn ich frage: Was soll ich kochen?
Mittlerweile ist es so, dass ich viel neues probiere, dank FM. Aber dann gibts wieder diese Tage wo mir nichts einfällt, weil ich nicht weiß, worauf mein Mann mal wieder Hunger hat. Denn einmal hab ich ihm 5 verschiedene Sachen vorgeschlagen und immer: Nein danke. Gehört. So ging es öfters. Seitdem bin ich mir unsicher über das was ich kochen soll. Wie ein Trauma. Nur Sonntags weiß ich es wird was deftiges gutes sein! Da kocht nämlich mein Mann :P .
Hab mir schon oft vorgenommen, eine Liste aufzustellen, was ich alles kochen kann, was 100% ankommt und dann danach kochen.

Das wäre doch auch eine Idee als Wochenplan:
Man schreibt Gerichte für 14 Tage untereinander auf und dazu noch ca. 4 alternative gerichte. Und jeden Tag schaut man auf die Liste und kocht was davon und streicht es dann durch, damit mans nicht nochmal macht.
So kommt keine Eintönigkeit rein und man hat ne große Auswahl sowie gehen einem die Ideen nicht aus.
Man könnte es in Kategorien zusammenfassen:
Schnelles & Leichtes - was besonderes /deftiges - normales - Reis - Nudeln - Kartoffeln

ich glaub morgen mach ich mal ne Liste...


Kochen ist so ziemlich das einzige, was ich eher ungern erledige. Jahrelang hab ich mir 35 Minuten bevor es Essen geben sollte, überlegt, was ich wohl koche. Dementsprechend gabs dann natürlich nicht so die berauschenden Leckereien, denn es musste fix gehen und die Zutaten mussten sich im Haus befinden. Aber da sowieso immer mindestens einer aus meiner Familie unzufrieden mit meiner Auswahl war, wars mir dann auch wurscht.

Bis mein Mann -frustriert vom ewigen Einerlei- auf eine glorreiche Idee kam:
Jedes Familienmitglied überlegte sich 8 Gerichte, die es gern mochte und schrieb sie auf. Mein Sohn übertrug die Liste dann auf einzelne Karteikärtchen, also auf jede Karte ein Gericht. Die wurden dann so sortiert, dass immer die gleiche Reihenfolge eingehalten wurde, also Essen von Vater, Essen von Mutter, Essen von Kind 1, Essen von Kind 2, Essen von Vater...usw.

Mit diesem Karteikartenblock koche ich nun seit 1,5 Jahren und bin echt begeistert davon! Schluss mit Grübeln, was wohl heut gekocht werden muss, Schluss mit Gemecker (denn bald ist ja auch das eigene Essen dran), der Einkauf ist eindeutig: Ich gehe die Karten durch und schreibe gezielt auf, was gebraucht wird - dadurch gebe ich auch weniger Geld für "Nebenbei-Einkäufe" aus und alles was ich brauche, habe ich im Haus. Dadurch gibts auch mal besseres Essen, was länger dauert, aber da ich es rechtzeitig genug weiß, habe ich eingekauft und kann mir die Zeit dafür einplanen. Und das Essen wiederholt sich höchstens jeden Monat einmal, das ist auszuhalten. :P


Die Idee mit den Karteikarten find ich klasse - entsteht denn daraus ein Wochenplan oder etwas ähnliches? Wenn ja, schreib doch mal hierein. Ich bin mir sicher, viele Menschen hätten was davon. Und bei vielen ist es ja ähnlich: Da sind Mann und Frau mit unterschiedlichen Geschmäckern und dann sind da noch Kinder, die auch ihr Recht haben wollen, nicht nur was das Essen angeht, aber auch ;)

Gebt euch einen Ruck und investiert ne halbe Stunde und schreibt mal auf!


@ Steff

Ja bitte poste doch mal


Zitat
@ Steff

Ja bitte poste doch mal

Wer ist Steff??? :blink:

Zitat
Die Idee mit den Karteikarten find ich klasse - entsteht denn daraus ein Wochenplan oder etwas ähnliches? Wenn ja, schreib doch mal hierein. Ich bin mir sicher, viele Menschen hätten was davon. Und bei vielen ist es ja ähnlich: Da sind Mann und Frau mit unterschiedlichen Geschmäckern und dann sind da noch Kinder, die auch ihr Recht haben wollen, nicht nur was das Essen angeht, aber auch wink.gif

Ich könnte wohl die einzelnen Gerichte hier reinschreiben, aber der Witz an der Sache ist ja, dass die jeweilige Familie sich zusammensetzt und gemeinsam überlegt, was jeder gerne essen würde. UNSER Essen muss ja nicht allen anderen schmecken. Also macht euch einen gemütlichen Kerzennachmittag und schreibt mal jeder seine Favoriten auf. Dann eben jedes Essen auf eine Karte und die Karten mit nem Gummiband zusammengefriemt. Ich gehe zweimal die Woche einkaufen und schaue mir dann den Block durch, was ich für die 3 oder 4 Tage alles brauche.

Als Wochenplan würde ich das noch nicht mal bezeichnen. Es ist einfach ein Kartenblock mit losen Karten. Immer wenn ein Mittagessen vorbei ist, stecke ich die obere Karte nach hinten und sehe sofort, was morgen dran ist. Die Kinder schauen übrigens auch gern auf den Block und informieren sich. Jedenfalls ist seitdem kaum noch Gemecker am Tisch. ^_^

Ach und noch was: Es kommt ja vor, dass was übrig bleibt vom Essen. Das frier ich dann ein und schreibe noch nen Zettel, den ich vor die jeweilige Karteikarte stecke. Da steht dann z.B. drauf: Linsensuppe eingefroren. Oder ich kaufe einen Blumenkohl, brauche aber nur die Hälfte. Dann frier ich die andere Hälfte ein und schreib das wieder auf einen Zettel, den ich dann vor die jeweilige Karte stecke.
Auf diese Weise werde ich immer daran erinnert, was noch da ist, ich muss nicht alles neu kaufen, verbrauche die Reste und kann auch bei Sonderangeboten mal zuschlagen und portionsweise einfrieren (wenn es denn einfrierbar ist...)

Bearbeitet von Murkel am 28.11.2005 23:46:58

Ich habe täglich 7 Personen zu versorgen, 2 Kinder, 2 Männer, meine alte Mutter, meine Tochter und mich.
Die beiden Männer essen gern deftig mit vieeeel Fleisch, die Kinder am liebsten Spagetti, Hack im weitesten Sinn, gern auch mal was Süsses. viel Salat, die Frauen am liebsten etwas leichtes.

Ich koche täglich 10 Portionen von jedem Essen, kaufe Fleisch in großen Mengen nur im Sonderangebot, habe immer Tiefkühlgemüse, verschiedene Sorten Tiefkühlfisch, Tiefkühlobst vorrätig.

Auf diese Weise kann ich wenn die Kinder zum Beispiel Apfelpfannkuchen, oder Reibekuchen oder Spagetti essen möchten, für die Männer immer fertige Gerichte aus dem holen. Ich habe z. B. Immer gekochten Tafelspitz in Scheiben geschnitten, fertig gerollte Rouladen, Rinderschmorbraten, Grünkohl, Kohlrouladen, Königsberger Klopse, Hackbraten, Schweinebraten in Scheiben geschnitten, eingefroren, aus dem Tafelspitz mache ich z.B. Rindfleisch mit Meerrettichsauce, kann mir aber auch fertig gekochte Scheiben herausnehmen für z.B. einen Gemüseeintopf.
Auf diese Weise essen wir oft 2 mal am Tag warm, weil es abends dann oft die Reste als Auflauf, Hoppelboppel, Bauernfrühstück etc. gibt. Ich schaffe es auf diese Weise mit 100 € pro Person im Monat zum Leben auszukommen. Frische Sachen wie Obst, Frischgemüse, Salat, Gurken, Tomaten, mal frisches Mett, oder mal ein leckeres Tartar zum Abendessen kaufe ich dann immer frisch ein.

Wir haben einen 8 Wochenplan, wobei jede Woche von jedem ein gewünschtes Essen dabei ist.


Zitat (Murkel @ 28.11.2005 - 23:21:40)
Wer ist Steff???  :blink:

ICH !!! :pfeifen:


:D :D :D :D


Gruß

Steff


PS: Morgen bin ich wieder auf der Arbeit. Da bring ich mal die Pläne der nächsten 6 Wochen mit ...... :rolleyes:

Bearbeitet von DerKoch am 29.11.2005 13:12:34

Klasse - freu mich schon darauf

und Danke


Die Woche neigt sich so langsam dem Ende zu... und wie geht es am Montag weiter?

Ich bin bis lang ganz gut im Plan, ausser heute, da gab es ein Resteessen und morgen keine Forelle, sondern Rotbarsch auf Gemüsebett (Wunsch meiner Liebsten)


Zitat (Jaren @ 27.11.2005 - 12:02:20)
3. Kartoffeln und Quark

Kartoffeln kochen, während dessen Sahnequark in eine Schüssel geben, Öl, Salz und Kräuter dazu, Kartoffeln abschütten und fertig.

da ich Verwandte in Deutschland habe, hab ich das schon als Kind gerne "gehört" und natürlich auch sehr sehr gerne gegessen. Ich fragte mich allerdings immer warum die "Sauce" Quark heißt... ok ich war ein Kind :ph34r:

danke für's Erinnern, ich werde mir das dieses WE machen *lecker*



übrigens bei uns in der Steiermark kennen meine Freunde nur Kartoffeln mit Butter (zumindest "damals")

esra!!

Meine Schwiegermuter kommt aus der Steiermark. Quark nennt man bei Euch Topfen. Aber Kartoffeln und Topfen ist echt lecker!!!!

wollmaus


Super Idee mit dem Wochenplan. So etwas hatte ich schon ewig vor, hat aber nie geklappt, irgendwie. Mich nervt es immer, wenn ich nicht weiss, was ich kochen soll.

Danke fuer den Tip.


So wird Zeit meinen nächsten Wochenplan zu posten, also:

Montag:

(nicht immer Miracolitag)

Bratwurst mit Sauerkraut und Kartoffelpüree, dazu eine dunkle Sausse von Maggi oder auch Ketschup

Dienstag:

Was mit Lauch - danke an alle (muss ich noch aussuchen)

Mittwoch:

Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat und Gurken
Ein gutes Rezept findet ihr bei
http://www.vox.de/27474_rezept.php?rez_id=73

Donnerstag:

kalte Küchen mit Antipasti, Schinken, Salami. Salat - einfach Kleinigkeiten zum Wohlfühlen

Freitag:

Rotbarsch auf Gemüse mit Reis (Rezept auf Anfrage)


Samstag:

Nudeln mit Tomatensosse und einem Salat

Sonntag:

Hotpot - (Belgisches Kartoffelfleisch)

Dazu braucht ihr:

50 gr. fetter Speck (dünne Scheiben)
mindestens ein Kilo Schmorbraten
mindestens 1/2 l Rotwein
1 kg Kartoffeln
500 gr Möhren
3 Zwiebeln
Knoblauch nach gusto
Lorbeerblätter
Thymian, Salz und Pfeffer und ein bisschen Phantasie

Und so geht es:

Nehmt einen grossen Topf

Speck auslassen und wegwerfen nicht das Ausgelassene, nur den Speck. Fleisch salzen und pfeffern und im Fett anbraten. Zwiebeln, geviertelt dazugeben und mitbraten. Thymian auf alles und mit Rotwein ablöschen, Lorbeerblätter dazugeben und Topf schliessen, nachdem alles kurz aufgekocht hat. Dann Hitze herunterschalten und köcheln lassen. 1 1/2 Stunden. Fleisch ab und an wenden. Evtl. Rotwein zugeben.

Möhren und Kartoffeln in Scheiben schneiden, nach 1 1/2 Stunden zunächst die Möhren zugeben, 5 Minuten mitkochen lassen, dann die Kartoffelscheiben und alles nochmal etwas eine halbe Stunde bei milder Hitze mitkochen lassen. Im Topf servieren und einen frischen Salat dazu essen und Brot - kann nicht schaden.


Hier der neue Wochenplan

Montag
Rahmspinat, Kartoffelpüree, Spiegelei


Dienstag
Bratwurst, Blumenkohl, Kartoffelgratin

Mittwoch
Paprikagulasch mit Penne, Eisbergsalat

Rezept: Paprikagulasch
1 kg Putenbrust in Würfel schneiden in der Pfanne anbraten, 2 Knoblauchzehen, 2 Zwiebeln in grobe Stücke geschnitten zufügen, weiterbraten. 2 rote 2 gelbe und zwei grüne Paprikaschoten in grobe Stücke teilen in der Pfanne anbraten. 1 Ds. Pizzatomaten zufügen, weiterköcheln. Mit Fleischbrühe, etwas Chili, Salz und Paprika kräftig abschmecken.

Donnerstag
Pfannkuchen nach Wunsch, mit Apfel, oder Speck, Krabben,
dazu Quarkspeise mit Pfirsich

Freitag
Seelachsporeeroulade in Specksauce, Salzkartoffeln
Schokoladenpudding mit Vanillesauce

Samstag
Erbsensuppe mit Krakauer

Sonntag
Lammfilet auf Spitzkohl mit Pfefferrahmsauce, dazu Kroketten
Rote Grütze mit Vanilleeis


wir machen uns auch immer einen wochenplan und danach gehe ich auch einkaufen ,so sieht der für diese woche aus :

Montag:
Schinkennudeln mit Tomatensalat

Dienstag:
evtl essen wir beim nikolaus oder es gibt selbstgemachte hamburger

Mittwoch:
Pommes+Minischnitzel und Buttergemüse

Donnerstag:
wissen wir noch net ,aber ich denke unser kino schnell futter,Ravioli,da wir ins kino wollen

Freitag:
Überbackenes Fischfilet mit Salzkartoffeln

Samstag :
Wusten wir auch wieder nix,mal sehn was die vorratsschränke so hergeben

Sonntag:
Broccoli Auflauf+Frikadellen(selbst gemachte)+ Salzkartoffeln1


Upps - da ist mir ein Fehler unterlaufen:

Am Freitag gibt es nicht Rotbarsch auf Gemüse, gab es ja schon letzten Freitag, sondern - mal sehen - vielleicht Labskaus.


Ich schäme mich so richtig. Ihr seid alle so organisiert. Ich bin kein bisschen organisiert und esse immer, worauf ich Lust habe oder was schnell geht, und meistens was falsches. Meine letzte Woche sah so aus (rückwärts):

- Montag: Takeaway vom örtlichen Chinesen, da zu Hause das Bad umgebaut wird und unser Bekannter, der uns hilft, was schnelles und gutes ohne viel Kochen (er wollte nach Hause) bekommen sollte
- Sonntag: Mittagessen im Burger King, da wir den ganzen Tag auf der Autobahn waren *schäm*
- Samstag: Sauerbraten mit Kartoffelklößen und Sauce, von und bei Muttern, jippi!
- Freitag: wieder Burger King, da wieder Autobahn
- Donnerstag: Tiefkühlpizza abends um 11, da keine Zeit zum Kochen
- Mittwoch: Seminar in der Klinik, belegte Brötchen und Salzstangen und Kuchen durcheinander...
- Dienstag: mittags belegtes Brot, abends belegtes Brot, da zu schlapp zum kochen
- Montag: Tiefkühlpommes
.
.
.


uaaaah. Ich mach doch irgendwas falsch, oder??

Schnegge


ich mache es mittlerweile so, um meine Ernährung besser zu machen:

Morgens nehme ich belegte Brote mit (Brot selbstgebacken, siehe Blitzbrot-Rezept auf FM).

Mittags Kantine wobei ich versuche, die total fettigen Sachen zu vermeiden.

Abends: Salat und ein leckeres Steak (Aldi, Tiefkühl).


Damit fahre ich ganz gut.

Grüße
Murphy


@Schnegge

So sah mein Speiseplan aus, als ich noch keine Familie hatte und es hat Spass gemacht :pfeifen:

Den Zeiten trauere ich noch mit einem Auge hinterher. Jetzt gibt es halt Wochenpläne und es hilft, den Haushalt zu organisieren.


ich überlege mittags, wenn ich von der Arbeit kommen, was es zu essen gibz. *schäm Am Wochenende wird dann geplant und überlegt gekocht.

Habt ihr einen Vorschlag?

Muss die Wochenplanung für Freitag umstellen. Da kommt ne kleine Freundin von unserem Sohn zum Plätzchen backen und zum Abendessen und übernachten - zum ersten Mal. Mir ist ausser Fischstäbchen noch nichts eingefallen - dazu sollte ich sagen, dass Freitag meistens Fischtag ist.

Und mir Labskaus tun ich dem Mädchen bestimmt keinen Gefallen. Höchstens mir und meiner Frau


Hallo und Mahlzeit,

heute komme ich endlich dazu die Wochenpläne zu posten. Sorry, hatte einfach viel um die Ohren.... :huh:


Woche 1

Monstag:

1. Nürnberger Rostbratwürstchen, Rotkraut, Kartoffelpüree

2. gekochtes Rindfleisch "süß sauer", pikante beilage, Kartoffeln

3. Burgunderschinken, Schwarzwurzeln, Kartoffelpüree

4. Rosenkohlauflauf mit Haselnüssen, gemischte Rohkost


Dienstag:

1. Zigeunerhackbraten, Balkangemüse, Gabelspaghetti

2. pochiertes Fischfilet, Butterkartoffeln, Blattsalat

3. Gärtnerinneneintopf, Bockwürstchen

4. Möhrenvollkornblinis mit Chinakohlsalat


Mittwoch:

1. "Himmel und Erde" mit Wurste & Leberbrot

2. Lammragout, Prinzeßböhnchen, Majorankartoffeln

3. Rinderhackbraten "Esterhazy", Prinzeßböhnchen, Spätzle

4. Sauerkrautgratin "Hawai", grüner Salat


Donnerstag:

1. Hähnchenbrust im Knuspermantel, Vichy Möhren, Vollkornreis

2. Kalbsfleischbällchen "Geisha", Vichy Möhren, Vollkornreis

3. Gemüse - Kartoffelauflauf mit Truthahnstreifen, gemischter Salat

4. gefüllte Paprikaschote, Vollkornreis, gemischter Salat


Freitag:

1. gebackenes Fischfilet, Kräuterdip, Mischgemüse, Kartoffeln

2. Tortellini mit Waldpilzen, Salatteller

3. Rührei mit Schinken, Spinat, Kartoffel

4. Chinesische Gemüse - Reispfanne, Salatteller


Samstag:

1. Sauerkrauteintopf, Kesselfleisch

2. Rindergoulasch, Kohlrabi, Kartoffeln

3. -

4. Kartoffelpilztopf


Sonntag:

1. Spießbraten, Blumenkohl "polnisch", Röstis

2. -

3. Putenbrust in der Kräuterkruste, Blumenkohl, Kartoffeln

4. Gemüsesouffle, Grünkernsauce, Kartoffeln



Gruß

Steff


Danke Koch für deine Mühe, ich werd die ein oder andere Speisse miteinbeziehen. Der nächste Wochenplan rückt näher, aber dank eurer Mithilfe find ich es einfacher.


Oh je schon wieder Sonntag und ein neuer Wochenplan

Montag

Weihnachtsmarkt mit Budenfutter

Dienstag

Lasagne mit Gurkensalat

Mittwoch

Gebratene Blut- und Leberwurst mit Kartoffelpüree und Sauerkraut

Donnerstag

Entenbrust mit Gemüse nach Thai Art

Rezept: http://www.leckerbisschen.de/Gefluegel/entemgemuese.htm

Freitag

Muscheln in Weissweinsosse

Hier ein Rezept, das mit gut gefällt

http://www.kochende-leidenschaft.de/leiden...haft/index.html

Samstag

Resteessen

Sonntag

Sauerbraten mit Knödeln und Rest vom Rotkohl
Rezept für den Sauerbraten wie ich ihn mach, findet ihr in dem threat vom Jamie Oliver über Omas Lieblingsessen


Hallo Markaha,

habe mir mal die Mühe gemacht und unseren Speiseplan kopiert und Dir hier hin gepostet. Vielleicht ist da ja was dabei, denn von vegetarisch, über fleischiges bis süßes für die großen und kleinen Kinder ist alles dabei.
Würde mich freuen.

Montags:
Essen 1: Maultasche mit Speck und Zwiebeln
S
Essen 2: Gekochte Ochsenbrust mit Meerrettichsahne
R
Frisch vom : Schweinerückensteak mit Pfeffersauce
S
Frisch vom Grill: Ein halbes Hähnchen
G
Pasta: Nudelpfanne mit Gemüse und Rindfleischstreifen
R
Aus dem WOK: Hähnchenfilet "Thai Green"
G
Vegetarisch: Moussaka
V
Aktion: Pizza mit Salami, Paprika, Champignons und Zwiebeln
Dessert: Nußstrudel mit Vanillesauce


Dienstags
Essen 1: Kasselerrücken mit Senfrahmsauce
S
Essen 2: Gebratene Rinderleber mit Zwiebelsauce
R
Frisch vom Grill: Garnelenspieß
F
Frisch vom Grill: Hähnchenschnitzel
G
Pasta: Käsespätzle
Aus dem WOK: Kalbfleischstreifen "Tandoori"
K
Vegetarisch: Kartoffelpuffer
Dessert: Reisbrei mit Fruchtbeeren
Aktion: Pizza mit Tomaten, Mozzarella und Champignons




Mittwoch

Essen 1: Hamburger Pfannfisch
F
Essen 2: Truthahnbraten mit Kräuterpilzen
G

Frisch vom Grill: Holzfällersteak
S
Frisch vom Grill: Mini Schnitzel vom Schwein mit Bratenjus
S
Pasta: Käse Tortelloni in Tomatensauce
Aus dem WOK: Asiatische Gemüsepfanne
Vegetarisch: Pilzragout
Aktion: Hamburger


]Donnerstag [/COLOR]
Essen 1: Putenragout mit Pilzen und Kräutern
Essen 2: Folienkartoffel mit Sauerrahm und frischen Kräutern


Freitag
Essen 1: Viktoria-Barschfilet
mit Zitronensauce

Essen 2: Wirsingroulade mit
Specksauce

Grießbrei mit frischen Früchten


Liebe Grüße
Kochgenuss


Ich find es gut, dass es Leute gibt, die sich eine Wochenplanung mit täglich kochen "leisten" können. Ich für meinen Teil und nur für eine Person... Ich koche gerne, aber für Einzelgänger lohnt sichs meistens nicht... :heul:

Bearbeitet von SCHNAUF am 09.02.2006 21:50:14


@kochgenuss

Wollte ja schon lange mal danke sagen für deine Mühen. Habs dann doch nicht gemacht, weil sich scheinbar keiner interessiert hat für dien threat.

Also Wochenplan für diese Woche ist oder war:

Montag:

Gemüsesuppe mit Griesglösschen

Dienstag:

Nudelsalat mit Frikadellen

Mittwoch:
Für die Babies die Reste vom Nudelsalat und für die anderen
Riesengarnelen im Gemüsebett - chinesisch

Donnerstag:

Ochsenschwanzragout mit Spätzle und Rotkohl

Freitag:

Hühnchenbeine - mal sehen wie

Samstag:

Linseneintopf

Sonntag:

Schweinebraten mit Klössen und einem Salat


Herzlich und immer wieder gerne lieber markaha!!! :blumen:
Aber nicht das dann mal in einem Zeugnis von Dir an mich steht:
Sie hatte sich stets bemüht...... rofl rofl rofl

By the way, der neue Plan in unserer Company
für 13.-17.2.


Montag Beilagen:

1. Kräuterbratwurst Kartoffeln (08)
2. Semmelknödel mit Pilzrahmsauce Kartoffelbrei
3. Rotkraut

Dessert: Quark mit Himbeersauce



Dienstag Beilagen:

1. Gefülltes Schweinefilet Salzkartoffeln (08)
2. Kartoffelpuffer mit Apfelbrei Kroketten
3. Kalbsleber „Berliner Art“ Kartoffelbrei
Gem. Gemüse
Dessert: Rote Grütze mit Vanillesoße




Mittwoch Beilagen:

1. Rotwein – Chili-Steak (14) Salzkartoffeln (08)
2. Rosenkohl mit Käse überbacken Kartoffelbällchen
Gemüse Allerlei

Dessert: Vanillepudding



Donnerstag Beilagen:

1. Rindergulasch Salzkartoffeln (08)
2. Gemüse - Lasagne mit Käsesauce Butternudeln
Erbsen und Karotten
a la creme
Dessert: Mousse au chokolat



Freitag Beilagen:

1. Gegrillte Dorade mit Olivenoel- Salzkartoffeln (08)
kartoffeln Olivenoelkartoffeln
2. Rahmspinat und Kartoffeln Grüner Salat
3. 1 Spiegelei
Dessert: Quark mit Fruchtsauce



Vielleicht ist ja was dabei,
oder noch nen Tipp: schönen Hausmannseintopf , Linsen , Bohnen Kartoffel Wirsing,
Für Euch mit Wurst und Fleisch, für die Babys püriert...!

Lieben Gruß zum Wochenende,
kochgenuss


@kochgenuss

In dem Zeugnis würde höchstens stehen: "Sie hat immer für gute Laune unter den Kollegen gesorgt. :) "


Für gute Laune zu sorgen hat im Zeugnis aber eher was mit alkohol- als mit kochgenuss zu tun!
:(


Es wird auch mit Geselligkeit umschrieben. :huh:


Deshalb der Smily - für Geselligkeit sorgen ist auch nicht schlecht. :)


Ich fand die Postings für mich sehr hilfreich, jedenfalls am Anfang, als noch Wochenpläne gepostet wurden.

Vielleicht kann man das ja wiederbeleben. Vielleicht ja auch "fiktive" Wochenpläne posten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es für andere, die täglich an der Kochplatte stehen nicht hilfreich wäre.

Ich komme mit meinen nächsten Wochenplan morgen raus. Vielleicht gibt es noch andere - wie Kochgenuss, die sich die Arbeit gemacht haben, den Kantinenplan mal einzustellen. Ich hab davon schon die eine oder andere Anregung in meinen Speiseplan intergriert.

Oki - letzter Versuch - dann geb ich mich geschlagen :)


hallo markaha,

ich kann hier leider nix beisteuern, weil ich am montag-morgen noch nicht weiss, was ich am freitag esse. das entscheidet sich bei mir relativ spontan (maximal nen tag vorher), nach angeboten, laune zum kochen, vorräten zu hause oder auch mal "auswärts essen" (bei mutter oder freundin usw.).

ausserdem hab ich die erfahrung gemacht, dass es in jeder familie "favoriten" gibt, die sich nach ca. 4 wochen spätestens wiederholen. vielleicht ist es den leuten hier nun manchmal zu langweilig, dann wieder dasselbe einzustellen.

lass dich doch beim schmökern auf anderen kochlinks inspirieren (ich lese gern bei www.chefkoch.de und hab da schon manchen kuchen nachgebacken) und stell dann halt das eine oder andere rezept hier ein - dann bleibt der thread noch ne ganze weile am leben.

heute gibts bei mir irgendwas mit sauerkraut, da hab ich grad mächtig appetit ran.

viel spass beim kochen wünsch ich dir :blumen:


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 26.11.2007 13:17:48


Zitat (MEike @ 20.02.2006 - 11:29:14)
die gerade eine Heilfastenwoche macht, und seit nunmehr 6 Tagen nichts gegessen, nur getrunken hat,

nur brühe und saft? oder wie machst du das? erzähl mal, wie lange, wieviel und zu welchen zeiten trinken usw - und dann als erstes nen apfel, richtig?

"Karoffeln, Nudeln, Reis?"
mach ich auch so meike....

Bearbeitet von bonny am 20.02.2006 15:07:08


Halli Hallo Markaha,

anbei mal wieder der neueste Speisenplan der Woche in unserer Company.
Vielleicht ist ja die ein oder andere Inspiration (au ja, könnte ich auch mal wieder kochen...) dabei.

Lieben Gruß und ne superschöne Woche,
kochgenuss




Montag:
Essen 1Hacksteak mit feuriger Rahmsauce und Kräuterreis
Essen 2 Gebratene Rinderleber mit Apfel-Zwiebelsauce
Vegetarisch Gebackene Champignons mit Kräuterdip

Beilagen:
Kartoffelpüree
Balkangemüse
Rahmwirsing
Kräuterreis

Dienstag:


Holzfällersteak vom Grill mit Kräuterbutter
Gemüsepfanne mit Reis und Fetakäse

Beilage
Salzkartoffeln
Rosenkohl


Aktion: Linguini nach Gyros Art mit Feta Käse Gemüsen und Putenfleisch
G


Mittwoch:


1/2 Knusperhähnchen mit Jus und Pommes Frites
Steinbeißerfilet im Käse-Eimantel gebacken mit Tomatenjus

Vegetarisch Nudeln mit Spinatsahnesauce und Parmesankäse

Beilage
Salzkartoffeln
Broccoli
Karotten natur



Donnerstag:

Gebackenes Schweineschnitzel mit Champignonssauce
Hüftsteak mit Folienkartoffel
Vegetarisch 3 Stück Kartoffeltaschen mit Frischkäsefüllung und Schnittlauchdip


Beilage:
Kartoffelkroketten
Reis
Speckbohnen
Erbsen

Aktion: Hühnerfrikasse in Gemüsesauce mit Reis




Freitag:

Wildlachsfilet vom Grill mit Sauce Hollandaise und Salzkartoffeln
Große Kohlroulade mit deftiger Specksauce
Vegetarisch Griechische Wellnesspfanne mit Gemüse, Fetakäse und Kräutersauce


Beilage:
Salzkartoffeln
Kräuterreis
Kaisergemüse
Paprikagemüse


Aktion: Kartoffelpuffer mit Apfelmus



Kostenloser Newsletter