Discounter: Kleine Preise aber keine Qualität?


 
  Wie gut sind unsere Discounter  
  Ich kaufe alles dort ein, weil sie günstig sind. Mehr gibt mein Geldbeutel nicht her. [16] [17.39%]  
  Ich kaufe nur das ein, was mich qualitativ auch überzeugt hat. [72] [78.26%]  
  Ich kaufe grundsätzlich nicht bei Discountern ein. [4] [4.35%]  
  Stimmen Gesamt: 92  
Gäste können nicht abstimmen, 'Die Registrierung dauert nur eine Minute 

Wir kaufen inzwischen fast gar nicht mehr bei den klassischen Discountern wie Aldi, Lidl und Co. Gründe sind zum einen das im Vergleich zu Kaufland oder Rewe begrenztere Angebot bzw. die mangelnde Vielfalt bei einigen Produkten und die Präsentation bzw. der Service. Lieblos in Kartons hingeklatschte Waren, geplatzte Joghurtbecher, die im Regal stehenbleiben, genervte Kassierer, die kaum ein "Hallo" rausbringen ect. müssen nicht sein. Wir mögen Märkte, wo es auch eine kleine Asiaabteilung ect. gibt - halt auch mal was Besonderes.

Wir haben eine zeitlang öfter bei Netto gekauft, weil der direkt an unserer Straße liegt, aber haben eben das Genannte dort nicht nur einmal erlebt und dann beschlossen: Nö, muss nicht sein.

Dabei bin ich grundsätzlich durchaus der Meinung, dass man bestimmte Produkte wie Konserven, Senf, Mineralwasser und Ähnliches durchaus dort kaufen kann, ohne Qualitätsdefizite zu spüren. Aber wir erledigen eben meist den Einkauf in einem Rutsch - wenn wir also eh bei Kaufland sind, kaufen wir alles dort, auch Fleisch. Brot und Brötchen werden aber meistens beim "richtigen" Bäcker gekauft.

Logisch ist: wer knapp bei Kasse ist, wird notgedrungen eher zu den Discountern gehen. Wenn ich mal am Samstag nur in den Läden bei uns auf dem Marktplatz einkaufe, sind beim Fleischer, Bäcker und Gemüsemann locker 40 Euro weg...beim Discounter kriegt man die gleiche Menge für die Hälfte. Das ist für jeden, der sparen muss oder will, nunmal ein Argument.

Bearbeitet von Selah am 10.11.2011 15:37:38


ich gehe in der letzten zeit immer häufiger in discountern wie penny einkaufen. aldi und lidl finde ich auch nicht so toll,da ich dort nicht alles bekomme,was ich suche...spezielle dinge sind dort leider meist nicht zu finden! deshalb gehe ich jetzt immer zu penny,der ist günstig und hat auch einige markenprodukte im sortiment! das ist die beste kombination!


Zitat (locki59 @ 09.11.2011 17:45:06)
butter kostet heute über 2 dm.
ich hab die damals für 80 pfg gekauft.
was ist da schwarzrederei?

Das hat aber nix mit dem Euro zu tun!!!!! Außerdem ist es Schwachsinn die Preise von heute mit Preisen aus der Zeit vor dem Euro zu vergleichen. Die Preise wären auch ohne Euro gestiegen.

Knuddelbärchen,

diese Argumente hatten wir auch schon häufiger angezogen. Nur leider gibt es einige User, die das nicht wahr haben wollen. -> Siehe auch Euro = Teuro - Fred.

Gruß

Highlander


Zitat (Highlander @ 12.11.2011 14:02:46)
Knuddelbärchen,

diese Argumente hatten wir auch schon häufiger angezogen. Nur leider gibt es einige User, die das nicht wahr haben wollen. -> Siehe auch Euro = Teuro - Fred.

Gruß

Highlander

Wie sagte Albert Einstein einst mal:

"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."


Die Preiserhöhungen die es bei der Euroeinführung gab, sind heute ja gar nicht mehr wirksam. Das ist alles schon viel zu lange her. Aber das zu kapieren fällt vielen schwer oder sie wollen es einfach nicht kapieren.

Hier mal noch was zum sog. Teuro:

Teuro bei Wikipedia

Mal genauer durchlesen lohnt sich.

Wie ich abgestimmt habe, könnt Ihr Euch auch so denken, da Ihr mich inzwischen kennt. Ich geh meistens im Discounter einkaufen, weil ich einfach nicht anders kann, aber ich kaufe auch nicht alles da, weil es mir einfach stinkt, mindere Qualität zu bekommen, z.B. bei technischen Geräten oder so ........muß nicht sein. Auch mein Brot backe ich lieber selber und was Obst und Gemüse angeht, hole ich da nur, was ich nicht selbst im Garten habe....geh auch mal lieber auf den Wochenmarkt und kaufe halt saisonale Produkte, die dann auch bezahlbar sind. Fleisch und Wurst brauchen wir wenig, aber wir kaufen es auch dort.(Discounter) - ..der Metzger ist schlicht und einfach zu teuer, auch wenn ich da liebend gern einkaufen würde.


Mal am Rande bemerkt: Der TE hat sich seit drei Tagen hier nicht mehr blicken lassen. Vielleicht ist die harsche Kritik, die er in seinem Euro-Thread einstecken musste - das aber unter keinen Umständen zugeben wollte - doch auf fruchtbaren Boden gefallen. Ich glaube es zwar eher nicht, doch die Hoffnung nach gepflegten Umgangsformen stirbt bekanntlich zuletzt. Wahrscheinlich sonnt er sich gerade auf Malle oder macht Katastrophen-Sightseeing auf El Hiero. Da würden dann seine Apokalypse-Prophezeiungen auch gut aufgenommen werden. Was nimmt der eigentlich für seine Kaffeesatz-Lesungen? Könnte ein gutes Nebeneinkommen sein, für das sich der Fiskus möglicherweise interessieren könnte. Stichwort Schwarzarbeit. Ja, zetert Ihr nur, das war jetzt ziemlich böse. Aber das ist auch Absicht gewesen.

Zurück zum Thema: Selbstverständlich kaufe ich bei Lidl, Aldi und Consorten. In den Märkten, die ich regelmäßig frequentiere, ist das Angebot stets ordentlich und augenfällig präsentiert. Die Bio-Produkt-Palette lässt ebenfalls nichts zu wünschen übrig. Das Personal ist immer freundlich und hilfsbereit. Ich kann mich nicht beklagen, sondern zehn von zehn vergebbaren Punkten für Kundenservice vergeben.

Und wenn ich mich darüber wundere, dass eine Bohrmaschine, die regulär im Baumarkt meinetwegen fiktiv Euro 100,00 kostet, im Discounter für weniger als die Hälfte angeboten wird, dann glaube ich noch an Märchen. Ja sicher, eine Hilti muss es nicht gleich sein. Doch jedes qualitativ hochwertige Handelsgut hat seinen Preis.

Insofern ist das nicht mein Problem, wenn Locki-Liebelein meint, er/sie müsste sich Billig-Ware kaufen und dann lautstark darüber herziehen, dass das Zeuchs nichts taugt. Da scheint seine/ihre Geiz-ist-geil-Mentalität über sein objektives Urteilsvermögen gesiegt zu haben. Er/sie soll nicht sein Problem zu unserem machen. Jeder ist frei, selbst zu entscheiden, was er wo einkauft.

Eines scheint er/sie noch nicht gepeilt zu haben: Wenn gute Qualität gefordert wird, ist es unterm Strich billiger, gleich das etwas teurere Gerät zu kaufen, an dem man dann auch etliche Jahre seine Freude hat. Billigware liegt dann meist nach der ersten oder zweiten Benutzung im Regal herum oder fliegt gleich auf den Müll. Das ist sprichwörtlich rausgeschmissenes Geld. Nein, kein Mitleid.

Grüßle,

Egeria


Zitat (Susanne48 @ 12.11.2011 17:40:37)
was Obst und Gemüse angeht, hole ich da nur, was ich nicht selbst im Garten habe....geh auch mal lieber auf den Wochenmarkt und kaufe halt saisonale Produkte, die dann auch bezahlbar sind.

Wo geht ihr eigentlich alle auf dem Wochenmarkt einkaufen?

Ich bin Mittwoch mal wieder versuchsweise über den Markt gelaufen:

1kg Poree 3 Euro
1kg Wirsing 3,50 Euro
1kg Möhren zum Sonderpreis von 2,50 Euro
1kg Weißkohl 2,80 Euro

Tut mir leid,das ist mir echt zu teuer. Da greife ich lieber beim Edeka meines Vertrauens auf regionale Produkte zurück, die wesentlich günstiger sind und gönne uns andere Leckereien vom Wochenmarkt. :)

Beim Discounter kaufe ich wenn, dann ausschließlich bei Lidl und dort nur ein ganz bestimmtes Produkt, das ich in dieser Geschmacksrichtung nur dort bekomme. Das passiert so alle 3 bis 6 Monate. :)

assend hierzu:
http://www.geldsparen.de/sparen/Einkaufen/...-ist-besser.ph


Zitat (Egeria @ 12.11.2011 18:40:05)
Mal am Rande bemerkt: Der TE hat sich seit drei Tagen hier nicht mehr blicken lassen. Vielleicht ist die harsche Kritik, die er in seinem Euro-Thread einstecken musste - das aber unter keinen Umständen zugeben wollte - doch auf fruchtbaren Boden gefallen.

Egeria,

ich fürchte, dass die Hoffnung gestorben ist. Derzeit scheint Löckchen Sendepause zu haben. Wenn er wieder on Line ist, bleibt abzuwarten, was passiert.
Sollte er wieder schreiben, so wette ich meinen Kilt, dass er wieder alles ignorieren wird, was an substanzieller Meinung von anderen hier kommt und er wird weiterhin gegen den Euro wettern.
Solche Leute schweigen, solange es ihnen gut geht, also der Euro für sie einen Wert hat.
Sobald es mal abwärts geht, stehen sie auf und brüllen "das hab ich doch gleich gesagt".
Erinnerst Du Dich? Es gab doch mal (zu Beginn der Eurozeit) einige Gegner, die immer wieder in überregionalen Zeitungen halb- bzw. ganzseitige Anzeigen schalteten und dort gegen den Euro wetterten.
Haben sie eingestellt, als es dem Euro gut ging. Jetzt warte ich darauf, dass diese Anzeigen zurückkommen.
Das ist das selbe Kalliber wie Löckchen, nur dass die rhetorisch besser drauf sind.


Gruß

Highlander

Hm @Highlander, Du könntest durchaus Recht haben, wenn ich mal so die Erfahrungen mit Locki-Liebelein Revue passieren lasse.

Doch Du musst dafür nicht gleich Deinen Kilt verwetten. Wir haben hier zwar kein Anguck-Internet-Fernsehen à la Skype, aber so ganz nackig musst Du Dich deswegen nicht machen. Oder sollte unter dem Schottenrock doch etwas sein?! :hmm:

Grüßle,

Egeria


Hallo,
ich kann euch nur den Tortenring und Backrahmen von **** empfehlen. Die sind viel günstiger als die Modelle von Zenker und Fackelmann und mindestens genauso gut. Sie verkaufen über ihre Webseite **unerwünschte Werbung entfernt** und bei Amazon hab ich das Backzubehör auch schon gefunden.
Viele Grüße
Dan

Bearbeitet von Jeanette am 13.11.2011 12:56:27


Aha @Blubb Bubb: Was hat das hier mit dem Thema zu tun?! Wolltest Du gerade einen - ungern gesehenen - Werbehinweis für umme platzieren? Dann blubber mal fleißig weiter. Die Mods werden Dich im Auge behalten.

Grüßle,

Egeria


Weshalb beim ersten Beitrag gleich Werbung für so unnützes Zeugs zu machen?

Bearbeitet von labens am 13.11.2011 11:11:08


Ich habe neulich eine Sendung gesehen, in der die Preise für 20 verschiedene Produkte des Alltags vom Discounter, vom Supermarkt (Premiummarken) und von den Hausmarken der Supermärkte (gut und günstig, ja,...) verglichen wurden. Und am günstigsten waren sogar die Hausmarken der großen Ketten wie Rewe oder Edeka. Zwar nur ein paar Cent, aber immerhin. Am teuersten waren natürlich die Premiummarken (sowas wie Dr. Oetker, Bahlsen,...). Da waren die gleichen Produkte fast doppelt so teuer!


Zitat (tante ju @ 12.11.2011 18:42:59)


Ich bin Mittwoch mal wieder versuchsweise über den Markt gelaufen:

1kg Poree 3 Euro
1kg Wirsing 3,50 Euro
1kg Möhren zum Sonderpreis von 2,50 Euro
1kg Weißkohl 2,80 Euro

Tut mir leid,das ist mir echt zu teuer. Da greife ich lieber beim Edeka meines Vertrauens auf regionale Produkte zurück, die wesentlich günstiger sind und gönne uns andere Leckereien vom Wochenmarkt. :)

Beim Discounter kaufe ich wenn, dann ausschließlich bei Lidl und dort nur ein ganz bestimmtes Produkt, das ich in dieser Geschmacksrichtung nur dort bekomme. Das passiert so alle 3 bis 6 Monate. :)

Warum ist das für Dich zu teuer???

Viele Gemüsehändler bieten Gemüse vom eigenen Hof an. Wenn man, wie ich, nur noch einen 2 Personenhaushalt hat,braucht ich nicht, um z.B. einen Wurzeleintopf zu machen, 1 kg Karotten!

Schön! Im Supermarkt kann man günstiger einkaufen. Aber, ich mag kein Gemüse, das am Montag ins Regal gepackt wurde, und am Samstag da immer noch vorhanden ist!

Ich kenne die Adresse meines Gemüsehändlers vom Markt, und kann jederzeit seinen Hof besichtigen, wo er mir zeigt, daß sein Gemüse frisch von seinem Hof kommt!!! Kann man das im Supermarkt???

Zitat (wollmaus @ 15.11.2011 19:12:48)


Ich kenne die Adresse meines Gemüsehändlers vom Markt, und kann jederzeit seinen Hof besichtigen, wo er mir zeigt, daß sein Gemüse frisch von seinem Hof kommt!!! Kann man das im Supermarkt???

Jetzt auch noch die ganze Warenvielfalt :hmm:

Und Geschenke bringt der Weihnachtsmann :augenzwinkern:

Zitat (wollmaus @ 15.11.2011 19:12:48)
Warum ist das für Dich zu teuer???

Viele Gemüsehändler bieten Gemüse vom eigenen Hof an. Wenn man, wie ich, nur noch einen 2 Personenhaushalt hat,braucht ich nicht, um z.B. einen Wurzeleintopf zu machen, 1 kg Karotten!

Schön! Im Supermarkt kann man günstiger einkaufen. Aber, ich mag kein Gemüse, das am Montag ins Regal gepackt wurde, und am Samstag da immer noch vorhanden ist!

Ich kenne die Adresse meines Gemüsehändlers vom Markt, und kann jederzeit seinen Hof besichtigen, wo er mir zeigt, daß sein Gemüse frisch von seinem Hof kommt!!! Kann man das im Supermarkt???

wollmaus, ich habe die Preise deshalb reingesetzt, weil hier öfter geschrieben wird, wie günstig man doch auf dem Wochenmarkt einkaufen kann. Bei uns ist es eben nicht so

Über die Mengen, die ich einkaufe, habe ich nichts geschrieben. Der Kilopreis sollte lediglich als Vergleich dienen.

Bei meinem Supermarkt kann ich jetzt nicht direkt den Bauernhof besichtigen, aber bei Bioware steht schon dran: von Hof X in Y und bei regionaler Ware ebenfalls.

DU kannst gerne dort einkaufen, wo und was du willst und ICH kaufe das was und wo ich will. Eben jedem das Seine. :P

Zitat (wollmaus @ 15.11.2011 19:12:48)
Schön! Im Supermarkt kann man günstiger einkaufen. Aber, ich mag kein Gemüse, das am Montag ins Regal gepackt wurde, und am Samstag da immer noch vorhanden ist!

Jetzt muss ich mal kurz eine Lanze brechen.
Ich hab meine Ausbildung bei einem sehr bekannten Discounter (Beginnt mit N, hört mit etto auf) gehabt. Dort kommt jeden Morgen- pünktlich um halb Sechs- die Lieferung von Obst und Gemüse.
Das heißt, nichts, aber auch gar nichts, was wir Montags in die Regale gepackt haben, lag Samstags noch da.
Die Reste vom Vortag, die noch essbar waren, wurden der Tafel gespendet.

Mir sind momentan die Marktpreise auch zu Teuer.

Ich bin übrigends der Meinung, dass zu viele Satzzeichen aggresiv wirken -_-

Frischer als im Supermarkt oder Discounter kann man das Obst und Gemüse kaum woanders bekommen. Auf dem Wochenmarkt bin ich sehr vorsichtig geworden mit dem Einkauf von "Eigenprodukten".


Zitat (gerri @ 15.11.2011 22:46:00)
Frischer als im Supermarkt oder Discounter kann man das Obst und Gemüse kaum woanders bekommen. Auf dem Wochenmarkt bin ich sehr vorsichtig geworden mit dem Einkauf von "Eigenprodukten".

Ja, da ist manchmal schon was Wahres dran. Meine Schwester kauft regelmäßig die Eier auf dem Markt und hatte schon öfter mal ne Stinkbombe darunter...

Ich verstehe auch nicht, warum man Zitrusfrüchte und andere Exoten nun unbedingt auf dem Markt kaufen muß...da hat sichs´s doch schon mit "eigen".

Zitat (wollmaus @ 15.11.2011 19:12:48)
Aber, ich mag kein Gemüse, das am Montag ins Regal gepackt wurde, und am Samstag da immer noch vorhanden ist!

bei den mengen, die supermärkte und discounter täglich angeliefert und verkauft bekommen, wird sehr wenig alt. und altes muss ich auch dann nicht kaufen, wenn ich alt von neu unterscheiden kann. :pfeifen:

vieles aus dem gemüsesprtiment kommt übrigens von umliegenden bauernhöfen. man muss nur auf das etikett schauen. oder aber jedem vertreiber etikettschwindel unterstellen.

ein schlechtes sortiment mit alten produkten und unsauberer auslage liegt an der marktleitung, nicht an den vertreibern. übrigens habe ich schon öfter gehört, dass die marktleitung produkte zurückschickt. beispielsweise kartons mit stinkenden kartoffeln und zwiebeln.

auf dem wochenmarkt ist es sehr leicht, alte ware unter den berg von frischer zu mischen. obenauf und nach vorn wird die schöne ware präsentiert, genommen wird sie natürlich von hinten, wo sie abgefüllt wird.

ich habe es mir angewöhnt, eine tüte zu verlangen und mir die ware selbst zu nehmen, wenn ich auf dem wochenmarkt einkaufe.

Zitat (Craban @ 15.11.2011 21:51:47)
Ich bin übrigends der Meinung, dass zu viele Satzzeichen aggresiv wirken  -_-

Falls ich gemeint bin:

Ich habe mich über die Frage geärgert, ob mir das zu teuer ist. Außerdem geht es niemanden etwas an wieviel ich kaufe.

Kann ja auch mal sein, dass ich den angeführten Möhreneintopf auch mal für 2 Tage koche, oder einfriere :pfeifen:

Das ist dann meine Privatangelegenheit und da möchte ich mir nicht reinreden lassen.

Ob ich mein Haushaltsbudget für Austern, echten Kaviar und Champagner oder für Brot vom Vortag ausgebe, ist ebenfalls Privatsache.

Wenn mir da jemand reinreden will, reagiere ich entsprechend. :)

Nee, du warst nicht gemeint^^


Die "regionale Frische" des Wochenmarkts halte ich zum Teil auch für Fake. Auf unseren Märkten (es gibt zwei) stehen Bauern, die eine Produktpalette anbieten, die sie im Leben nicht komplett selbst herstellen. So haben wir z.B. einen Kartoffelbauern (ich wohne daneben) der aus einem unsichtbaren Gemüsegarten mindestens ein Dutzend verschiedener Gemüse anbietet, gern auch etwas an der Saison vorbei. Bei einem anderen ist es mir passiert, dass ich Kartoffeln haben wollte, aber nicht mehr genug in der pittoresk verdreckten Holzkiste lagen. Also nahm der Bauer einen Plasiksack aus dem Wagen, schnitt ihn auf und füllte die Kiste wieder mit importierten (!) Billigkartoffen, die er mir bis dato für den Preis von regionaler Bioware verkauft hatte. Vielleicht ist das Ausdruck der rheinischen Sorglosikgkeit, vielleicht geht das aber auch anderswo so ab. Für mich war's das jedenfalls mit dem Wochenmarkt.


donnawetta :blumen:
Ähnliches passiert auch immer wieder mit Spargel...angeblich aus einer bekannten Spargel-Region, für die man dann gern saftige Preise bezahlt...(Insider-"Tipp" eines Bekannten :o )
Etiketten-Schwindel nenn ich das...


Zitat (tante ju @ 15.11.2011 20:24:15)
wollmaus,

DU kannst gerne dort einkaufen, wo und was du willst und ICH kaufe das was und wo ich will. Eben jedem das Seine. :P

Da gebe ich Dir vollkommen Recht!!!! :daumenhoch: :daumenhoch:

Sille, ich finde es echt klasse, dass du dazu stehst-und echt ehrlich...
Denn ich denke, dass sehr viele , auch von den hier Schreibern dort einkaufen oder warum sind die besagten Discounter immer so voll und es müßen mehrere Kassen aufgemacht werden?
Weil dort keiner einkauft?
Das ist doch alles nur"schiß" , so ein Schwachsinn, nur Markenware sei gut..
Wenn man da mal an die berühmten Plastikdosen denkt, wo die toollen Partys zugehören, da jostet eine Dose bei 20-40 Euro. Na, da kann meine (im übrigen auch Flüssigkeitsnichtauslaufbare Dose) aber häufig kaputt gehen, bis ich die Summe zusammen habe..
Und ganz viele Produkte der sogenannten Discounter sind !!MARKENWARE!!!,heißen nur anders..Und laut Tests sind diese Mrken (egal ob Lebensmittel oder Handelswaren) sogar besser abgeschnitten als ihre Markenkollegen.


@ Muttilein11: Ich finde es reichlich unverschämt das du dir anmaßt hier Leute der Lüge zu bezichtigen. Ich kenne persönlich genug Menschen die es halten wie ich, in Discounter wird die Grundversorgung geholt, Fleisch und Wurst beim Metzger und Gemüse beim Bauer. Das spiegelt auch die Umfrage wieder. Und wenn jemand für sich entscheidet das er nicht zum Discounter geht dann ist es so, warum soll er lügen?
Ist ja nicht so das Einkaufen bei A*di und Co. noch was negatives hätte. :rolleyes:


Man soll jedem seine Vorurteile lassen, Pumukel; manche brauchen halt Feindbilder. Ich muss sagen, dass auch ich diese Beträge reichlich aggressiv finde. Nun ja, jeder Jeck iss anders.. Woanders hat Muttilein sogar dazu eingeladen, auf sie einzudreschen...
Ich halte es so wie Du und viele, viele andere: Bestimmte Sachen beim Discounter ja, - und dadurch hat man oft erst die Möglichkeit, sich einen Metzger "leisten" zu können. ^_^


Zitat (dahlie @ 23.11.2011 09:31:24)

Ich halte es so wie Du und viele, viele andere: Bestimmte Sachen beim Discounter ja, - und dadurch hat man oft erst die Möglichkeit, sich einen Metzger "leisten" zu können. ^_^

Richtig.

Ich habe früher auch bei Aldi gekauft. Heute ist genug Geld für den Bioladen da, also gehe ich auch dort hin. Einige Produkte schmecken nicht besser als die vom Discounter, aber sie wurden so produziert, dass Wasser, Luft und Boden geschont und die am Produktionsprozess beteiligten Menschen und Tiere würdig behandelt wurden.

Das kostet uns im Monat für 2 Leute (und ca. 2 bis 3 Essenseinladungen für Freunde) ca. 700 Euro - inklusive aller Reinigungs- und Kosmetikprodukte. Man kann sicher auch im Bioladen günstiger einkaufen, aber wir sind einfach "Fressköpp".

Ich verstehe auch jeden, der sich das nicht leisten kann, schließlich ging es mir viele Jahre selbst so. Was ich jedoch nicht verstehe, sind Leute, die eine große Wohung oder ein Haus haben, mehrmals pro Woche auswärts essen gehen, am Wochenende in der Stadt Party machen, zwei Autos fahren und sich jedes Jahr einen Urlaub gönnen und dann rumheulen, dass sie sich den Metzger oder gar Bio nicht leisten können. Die sparen meiner Meinung nach am völlig falschen Ende - nämlich an ihrer Gesundheit und der der Umwelt, die letzendlich auch wieder ihre Gesundheit ist. Und viele haben mittlerweile bemerkt, dass das Billigste auch Geschmacklich nicht immer das Beste ist. Von daher denke ich auch, dass die Umfrageergebnisse ziemlich genau das Einkaufsverhalten der Leute darstellen und niemand "gelogen" hat.

Bearbeitet von donnawetta am 23.11.2011 09:57:19


Ja, donnawetta, wie heißt es doch so schön:
"Im Armani, mit Ferrari, zu Aldjé" :pfeifen:


ich hasse es, bei aldi einzukaufen (weil man da an der Kasse so gestresst wird als Kunde, das finde ich ganz schrecklich) aber es gibt dort das einzige Duschöl, das meine empfindliche Haut anstandslos verträgt ... also kaufe ich 10mal Duschöl auf Vorrat und habe das Geld beim Bezahlen passend vorbereitet, damit ich nicht den reibungslosen Kassierprozess aufhalte

bei aldi fühle ich mich als Kunde irgendwie nicht willkommen, das stört mich :sojetzthastdus:


Muss am Laden liegen, Agnetha, denn in den Aldi-Läden, wo ich schon mal drin bin, schauen die Verkäufer/innen einen erst mal kuz an, nicken (auf mein Lächeln und Nicken), und das Ganze geht sehr entspannt - und sicher nicht langsamer, eher schneller, als wenn eine gestresste Atmosphäre herrscht.
Mir geht es ähnlich: dort bekomme ich - sehr billig sogar - die Nachtcreme, die mir am besten bekommt. Deren Tagescreme der gleichen Serie ist aber nicht mein Ding. Und wenn ich erst mal dort bin, schaue ich auch, was so an Bio da ist. Auch manche Sonderangebote hole ich mir (nicht jetzt die Küchenmaschine, denn ich habe schon eine!).


Zum Thema "Stress an der Aldi-Kasse" kann ich anführen, daß ich letzten Samstag dort von der blutjungen Kassiererin gesagt bekam:"Lassen Sie sich durch mein Tempo nicht stressen!- Ich MUSS so schnell einscannen, aber ich helfe Ihnen auch nachher, die Ware in den Einkaufswagen zu packen!"-
So geht's auch, wenn man den Angestellten mit einem freundlichen Lächeln und einem netten Gruß entgegenkommt.
Zudem lasse ich mich bewußt in keinem Laden mehr zeitlich unter Druck setzen.- Wenn's voll ist, müssen Alle warten, somit nutzt kein Meckern oder Drängeln.- Nur Vordrängeln, nun da reagiere ich allergisch drauf.- Dann werde ich echt böse.
Es gibt an sich in jedem Geschäft einige Artikel, die ich dort ausschließlich kaufe.- Dieses Dusch-Öl von Aldi benutze ich übrigens auch, @Agnetha.- Und einige Artikel aus der dekorativen Kosmetik, wenn die in der Aktion sind.- Denn die sind absolut identisch mit "Markenartikeln"- Das Augenserum ist übrigens auch recht gut, @dahlie!
Inzwischen habe ich jedoch für mich einen "Pe..y"-Markt entdeckt, als Anbieter diverser Produkte von Markenherstellern.- Warum soll ich nicht sparen, wenn es möglich ist?!- Und NÖTIG!!- Denn das Geld wächst nicht auf Bäumen nach hier.- Übrigens hat der Pe..y-Markt auch Ingwer-Kirsch/oder Limetten BIO-Bonbons!- Sehr gut, und recht scharf.- Helfen hervorragend, wenn man mal Magendrücken hat!

ICH persönlich halte es mit dem Einkaufen so: wir bekommen sonntags in unserem Sonntagsblättchen die Prosepkte für alle Supermärkte und Discounter.- Die real-Prospekte kommen samtags per Post.- Und da setze ich mich sonntags hin, vergleiche, und suche aus, wo ich was kaufen will.- Anders läßt's mein Budget nicht zu.

Liebe Grüße...IsiLangmut


Bei "unseren" Aldis sind die Mitarbeiter auch immer freundlich, da gab's nie was auszusetzen.


Zitat (IsiLangmut @ 23.11.2011 14:30:08)
... da setze ich mich sonntags hin, vergleiche, und suche aus, wo ich was kaufen will ...


das ist auch meine Sonntagsfrühstücksritual ... macht aber auch Spass, mit dem Kaffee in der einen und dem Bleistift in der anderen Hand durch einen Berg bunter Prospekte zu wühlen :)

Ja, und dann einige Zeit liegen lassen (Geschäfte haben eh zu), durchstreichen - was ich da schon Geld gespart habe!! :P


@dahlie: jawoll!- Bis ich zum Einkaufen fahre, sind ja auch etliche "Top-Angebote" schon weg...so sage ich mir jedenfalls.- Früher habe ich mich ja schon um 7.30 Uhr bei Aldi's vor die Ladentür gestellt, z.B. für Schlafanzüge, oder Make-up-Zubehör.- Oder Raumluftentfeuchter, oder Grünbelags-Entferner.- Da hat sich jedoch inzwischen herausgestellt, daß in einigen Filialen in unserer erreichbaren Nähe immer noch genug von diesen Artikeln vorhanden ist.- Was nicht mehr da ist, kann ich nicht kaufen.- Basta.

Grüßleins...Isi

Bearbeitet von IsiLangmut am 24.11.2011 19:24:55


Zitat (Pumukel77 @ 23.11.2011 08:49:15)
@ Muttilein11: Ich finde es reichlich unverschämt das du dir anmaßt hier Leute der Lüge zu bezichtigen. Ich kenne persönlich genug Menschen die es halten wie ich, in Discounter wird die Grundversorgung geholt, Fleisch und Wurst beim Metzger und Gemüse beim Bauer. Das spiegelt auch die Umfrage wieder. Und wenn jemand für sich entscheidet das er nicht zum Discounter geht dann ist es so, warum soll er lügen?
Ist ja nicht so das Einkaufen bei A*di und Co. noch was negatives hätte. :rolleyes:

Ich denke, wenn man jemanden anfeinden will, sollte man erst einmal richtig lesen können, sonst hättest Du Dir diesen Betrag sparen können !! Wer lesen kann ist klar im Vorteil !!
Versuch es doch noch einmal. Vielleicht brauchst Du ja zwei Anläufe, um mein geschriebenes zu verstehen, macht ja aber nichts.... dribble.gif

Ich muß nicht 2 mal lesen. Ich habe das gelesen was da steht, das langt. Ich habe es auch nicht alleine so verstanden.
Und anfeinden tut hier nur eine Person...
Falls du nicht weißt welche, so lerne lesen und lies deinen Text.


O-Ton Muttilein:

"Sille, ich finde es echt klasse, dass du dazu stehst-und echt ehrlich...
Denn ich denke, dass sehr viele , auch von den hier Schreibern dort einkaufen oder warum sind die besagten Discounter immer so voll und es müßen mehrere Kassen aufgemacht werden?
Weil dort keiner einkauft?
Das ist doch alles nur"schiß" , so ein Schwachsinn, nur Markenware sei gut..
Wenn man da mal an die berühmten Plastikdosen denkt, wo die toollen Partys zugehören, da jostet eine Dose bei 20-40 Euro. Na, da kann meine (im übrigen auch Flüssigkeitsnichtauslaufbare Dose) aber häufig kaputt gehen, bis ich die Summe zusammen habe..
Und ganz viele Produkte der sogenannten Discounter sind !!MARKENWARE!!!,heißen nur anders..Und laut Tests sind diese Mrken (egal ob Lebensmittel oder Handelswaren) sogar besser abgeschnitten als ihre Markenkollegen. "


Ich muss Pumukel recht geben! Du, Muttilein, erweckst schon durch Deine ersten Sätze den Eindruck, als hieltest Du "viele, auch von den hier Schreibern" (Original mit Fehlern, hm) für unehrlich, lügenhaft, und nur Sille sei "echt ehrlich". - Schon durch diese Wortwahl wird das einem untergeschoben. Das reicht schon, danke! :angry: :angry:
Und dann jemand runtermachen. :nene: Klar. Lesen können....


Fakt ist, dass man bei manchen Produkten extra für den Markennamen draufzahlt.

Warum sollte man sich also nicht zB no name Toilettenpapier beim Discounter kaufen? Ich kaufe sicher nicht alles dort, aber bei einigen Produkten greife ich schon zu.


Lustig ist das schon, ich hab das gleiche Sonntagsritual......so sie schon da sind und schau mir die WErbung an, damit ich weiß, was sich evtl. am Montagmorgen lohnt, einzukaufen..........
Bei A.....ist echt immer total viel los, da muß ich auf den Bus um 8Uhr gehn, bei L.....geht es auch später noch. So macht man seine ERfahrungen. Im übrigens ist das richtig, nicht immer ist Markenware besser und viele no-name-Produkte SIND Markenware, aber werden nicht so genannt, die kann man gut kaufen.


Bitte gerne, lesen!Ich schrieb: ich denke, und nicht: es ist so... Aber was solls, wird mir zu blöd, euch trotzdem noch einen wunderschönen Abend. :pfeifen:


In diesem Fred wurden schon viel zu viele Haare gespalten und Korinthen ausgek....

Hören wir einfach auf zu diskutieren wer nun Recht oder Unrecht hat (jeder ist eh überzeugt im Recht zu sein) und reichen uns die Hände.

Es gibt wichtigeres als Formulierungen und die Meinungen und Standpunkte sind gesagt.

Allen eine besinnliche Zeit. :advent:


Hallo,

ich kaufe regelmäßig bei Lidl. Allerdings auch nur gezielt. Fleischwaren kaufe ich nur Bio, also nicht von Lidl. Allerdings geht mir schon seit langem die schlechte Qualität der verpackten, geschnittenen Brotte auf den Geist. Hin und wieder habe ich mal verpacktes Brot bei Lidl gekauft. Dieses ist jedoch so weich und nass, dass es wirklich ungenießbar ist. Ich habe es dann einige TAGE trocknen lassen. Weiß jemand warum das Brot von Discountern so nass ist? Ich finde das echt wiederlich. Ein frisches Brot ist doch nicht nass. :rolleyes:

LG
Androme


Ich kann es mir so erklaeren, dass die Brote noch Warm geschnitten und eingepackt werden. Und was passiert, wenn was Warmes in Folie eingeschlagen wird? Genau. Kondenswasser. Das zieht ins Brot.

Aber ich mag das so... ich ziehe aber auch niederlaendisches Brot deutschem Brot vor.

... sorry. Sitz am PC meines Freundes, der hat nur ne englische Tastatur...


Die Backindustrie verarbeitet Enzyme, welche nur die Chemiker kennen. Also weiss auch niemand, welche gesundheitlichen Schäden sie verursachen.

Man kann es auch so sagen:
Kaufst solche Industriebrötchen, bist ein menschliches Versuchskaninchen.
Vielleicht wirst davon unfruchtbar und kannst keine Kinder mehr bekommen oder zeugen. Dann sterben all jene aus, welche diese Industrieprodukte gekauft und verzehrt haben.

Und nur jene, welche hochwertige Lebensmittel einkaufen, werden sich vermehren.

Info hier

PS:
Das war natürlich Ironie...... rofl



Kostenloser Newsletter

Aktion: Ich studiere

Finde dein Traumstudium:
Zwölf Studierende stellen dir in kurzen Videos ihren Studiengang vor
Videos ansehen